8

Genau so geht es mir auch. Es braucht nur jemand sagen mir ist schlecht und ich gehe auf Abstand, selbst wenn es nur wegen zu viel essen war

16.10.2018 17:41 • x 2 #21


Abendschein
Ich muß in keine konfrontation gehen, mit jemanden der sich übergeben muß.
Schon alleine die Geräusche und das Leiden des Menschen, sind für mich hoch
gradig ekelig. Wobei das Leid nicht ekelig ist. Ich kann mir keinen Film,
oder Video anschauen, wo sich einer übergibt und ich will das auch nicht.
Wenn sich jemand übergeben muß, bin ich weg. Egal wer. Fremde.
In der eigenen Familie kann ich aber auch nicht wirklich helfen, weil
ich dabei stock und steif werde. Aber ich will dieses Übel auch nicht bekämpfen,
muß ich das?

16.10.2018 17:55 • #22


Ich kann auch nicht helfen ich bin dann auch weg wenn so etwas in meinem Umfeld passiert.
Wenn du sagst du kannst damit leben dann musst du es auch nicht behandeln lassen. Es ist doch ok wenn du so empfindest.
Für mich ist es eine zu große Belastung weshalb ich gerne einen Weg finden würde damit zu leben

16.10.2018 18:34 • x 1 #23


Zitat von Finya:

Richtig, für mich bleibt immer das Risiko "vielleicht doch Magen Darm ".


Genau so ist es bei mir auch! Kennt ihr das auch, wenn ihr Kontakt zu wem hattet, der es hat, dass ihr dann Gründe dafür sucht, dass es vielleicht doch kein ansteckendes Magen Darm ist? Ich hatte ja gestern richtig Pech und eine heftige Konfrontation, siehe anderer Thread von mir. Und nun habe ich erfahren, dass meine Bekannte und ihr Mann es zeitgleich bekommen haben und nun schleicht sich die Hoffnung ein, dass es ja eventuell auch am Essen gelegen haben könnte und nicht unbedingt ansteckend ist. Total blöd, dass ich mir da so einen Kopf drum mache, ich denke an nichts anderes mehr

16.10.2018 20:00 • #24


Zitat von Lisa93:

Genau so ist es bei mir auch! Kennt ihr das auch, wenn ihr Kontakt zu wem hattet, der es hat, dass ihr dann Gründe dafür sucht, dass es vielleicht doch kein ansteckendes Magen Darm ist? Ich hatte ja gestern richtig Pech und eine heftige Konfrontation, siehe anderer Thread von mir. Und nun habe ich erfahren, dass meine Bekannte und ihr Mann es zeitgleich bekommen haben und nun schleicht sich die Hoffnung ein, dass es ja eventuell auch am Essen gelegen haben könnte und nicht unbedingt ansteckend ist. Total blöd, dass ich mir da so einen Kopf drum mache, ich denke an nichts anderes mehr


Ja das kenne ich auch. Ich versuche dann immer andere logische medizinische Erklärungen zu finden. Oder einfach dass ich nicht richtig in Kontakt mit dieser Person war.
Ja der Gedanke ist im Kopf und möchte auch nicht mehr raus. Ein durchgehender Druck. Dass ist Stress pur und ich kann es leider auch nicht abschalten.
Ich drücke dir natürlich die Daumen

17.10.2018 19:23 • #25


Danke! Jetzt sind rund 50h vergangen seit dem Kontakt und bis auf leichte Magenschmerzen geht es mir noch gut, auch wenn ich heute Nachmittag immer mal wieder dachte, es würde losgehen. Richtig sicher werde ich wohl erst morgen früh sein.

Hatte heute noch mal Kontakt zu der Person, also wir haben uns unterhalten, aber mit großem Abstand. Angefasst habe ich nichts. Hoffe, dass sie nicht mehr ansteckend war bzw. ich weit genug weg war.

Wie ist das denn eigentlich, wenn zwei Personen es ziemlich zeitgleich kriegen (im Abstand von drei Stunden) und zuvor das gleiche gegessen haben, dann deutet das doch eventuell auch darauf hin, dass was mit dem Essen nicht in Ordnung war, oder? Ich hoffe es irgendwie

17.10.2018 19:30 • #26


....oder gleiche Ansteckungsquelle. Mein Freund und ich hatten mal fast zeitgleich Norovirus aber nichts gleiches gegessen.

17.10.2018 19:40 • #27


Wisst ihr denn, wo ihr es her habt?

Also meine Bekannte meinte heute, in ihrem Umfeld hätte niemand was gehabt, sie war auch etwas ratlos, wo sie es her haben. Finde ich ganz schrecklich, da hat man es und weiß nicht woher und wie man sich schützen kann.

Mir graut so vor dem Winter. Die Saison fängt echt gut an bei mir. Hab jetzt auch Bauchschmerzen und morgen auch noch einen wichtigen Termin

Bei mir ist das auch so, wenn der Gedanke einmal im Kopf ist, komme ich nicht mehr davon los und stehe innerlich unter Dauerstress.

17.10.2018 20:02 • #28


Im ersten Moment hört es sich schon nach dem Essen an.
Die Bauchschmerzen können natürlich jetzt auch einfach nur Kopf Sache sein dass kenne ich.
Ja dass stimmt die kalten Tage fangen wieder an. Dass ist das Problem was tun um sich effektiv zu schützen.
Ja diesen Dauer Stress kenne ich auch leider kann ich diesen auch nicht unterdrücken.

17.10.2018 21:47 • #29


Abendschein
Zitat von Finya:
....oder gleiche Ansteckungsquelle. Mein Freund und ich hatten mal fast zeitgleich Norovirus aber nichts gleiches gegessen.

Den Norovirus holt man sich über die Toilette. Hatte ich auch schon mal.
Schrecklich war das mir so übel war und ich nicht brechen kann, da war mir drei Tage schlecht
und das über Weihnachten.

17.10.2018 22:29 • #30


Zitat von Abendschein:
Den Norovirus holt man sich über die Toilette. Hatte ich auch schon mal.
Schrecklich war das mir so übel war und ich nicht brechen kann, da war mir drei Tage schlecht
und das über Weihnachten.


Oh weh. Es gibt da die Menschen denen dass tatsächlich nichts ausmacht es in so einer Situation zu produzieren damit es schneller besser wird. Musstest du dich denn trotzdem übergeben wegen dem Virus?

18.10.2018 22:16 • #31


Gibt es denn wirklich nichts, was gegen diese elendige Krankheit hilft? Keine Erfolgsgeschichten? Sie frisst sämtliche Lebensqualität auf, weil man permanent daran denken muss und vor sich selber ja nicht davonlaufen kann. Sofort würde ich mit jmd., der panische Angst vor Spinnen oder anderen Dingen hat (vor welchen man davonlaufen kann...) tauschen, wenn ich denn nur könnte. Eine schlimmere Angsterkrankung kann ich mir schlicht und ergreifend nicht vorstellen.

19.10.2019 09:57 • #32




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow