Pfeil rechts
5

Bist Du in Therapie?

Hast Du eine Idee woher diese Gedanken kommen?

28.11.2011 19:13 • #61


jap bin in therapie.. eine hatte ich schonmal abgebrochen.. die hat mir net geholen.. mittlerweile hab ich 20 stunden rum... noch 5 dann ist die auch beendet.. habe aber shcon gesagt das mir das net reicht..

hmmm.. ich kann mir nur vorstellen, dass iwr halt net kotzen wollen. und daher immer dran denken.. das wir auch sehr stark auf unserne körper hören...

was sein kann.. habe ich hier gelesen.. woher diese phobie kommt.. was glaub ich auch auf mich zutrifft.. das wir halt net alles aussprechen... viel in uns hineinfressen... und halt net auskotzen können^^...

habe da gestern mit meinem freund gesprochen und auch einiges für mich erklärt...

übelkeit = unausgesprochenes problem
würgen = problem aussprechen
kotze = es ist ausgesprochen, das problem ist raus


so meine kleine schlussfolgerung... ich selbst habe auch probleme meine herzenswünsche auszusprechen.. also net was wünscht du dir zu essen oder so

28.11.2011 19:18 • #62



Emetophobie damit leben? Tipps und Hilfe

x 3


29.11.2011 18:54 • #63


So, da bin ich auch mal wieder

Mir ist auch bei jedem gang den ich mache schlecht und meist mache ich dann kehrt und gehe schnell wieder heim. Gerade jetzt bei dieser kalten Luft. Den Tag war ich mit den Hunden gassi, alles war schön und kurz vor dem Auto hab ich nen tiefen Zug von der kalten Luft genommen und mir kam nen schwapp brühe hoch, echt nur minimal, aber es hat gleich wieder eine Panikattacke ausgelöst...das darf doch nicht wahr sein

Essen ging ja jetzt auch mal wieder ein paar Tage so gut wie garnicht, gestern hatte ich ziemlichen hunger, hab es aber trotzdem in Grenzen geahlten (ich fühle mich wohler wenn ich weiß das ich nicht so viel im Bauch habe) das ging mir wieder die ganze Zeit so durch den Kopf, das mir wieder sehr schlecht wurde und ich meine Globulies genommen habe

Was diese Hypnosegeschichte betrifft, ich wäre damit sicher sehr vorsichtig. Ich habe eine gute Therapeutin, welche auch Hypnose selber macht, ich bin bei ihr in behandlung seit 2009, im november 2010 haben meine Panikattacken angefangen und ich habe auch versucht mal was raus zu quetschen bezüglich Hypnose, sie selber sagt aber auch, das es voll nach hinten los gehen kann wenn nicht vorher die Ursachen ect ordentlich geklärt wurde, jetzt bin ich selber verunsichert ob es wirklich so sein soll.
Mein Buch "Ängste verstehen und überwinden" ist auch gestern angekommen, vielleicht bringt mir das ja auch nen bißchen was.

Norwegerin: ich würde an deiner Stelle auch das Studium nicht abbrechen, ich war im Juni fertig mit meiner Ausbildung, seither hänge ich zu Hause rum und mir fällt es von mal zu mal immer schwieriger wieder den Anfang zu finden, meine Angst arbeiten zu gehen ect wird immer größer. Ich wollte eigentlich auch gerne noch mein Fachabi machen und Studieren aber ich glaub ich schaffe es einfach nicht

01.12.2011 14:57 • #64


endlich mal wieder was los hier...

woah.. mir is ganz bähh als ich das gelesen habe mit der brühe

hmm.. naja meine therapie dauert mir zu lang.. ich kann ja gar net mehr raus.. ich vergrabe mich immer weiter in mein loch. und das wird tiefer und tiefer.. ich bin sehr ungedulig.. und deswegen will ich es mit hypnose probieren.. habe auch angst. klar.. aber darduch das er sich auch mit emetophobie auskennt.. und das auch scon gemacht hat.. habe ich viel vertrauen in ihn...

seit ich in behandlung bin ahcte ich noch verstärkter daruf wann die übelkeit auftritt.. und bei mir kommt sie immer wenn streß ist.. also net immer. .aber meistens.. manchmal kommt sie auch einfach nur so..

apropos behandlung.. ich habe echt angst das die mir net hilft. habe auch gar keine lust mehr hin.. hab den letzten termin auch ausfallen lassen..ohne anzurufen oder so.. also dsa war gestern.. ich hatte einfahc keinen bock.. zu reden oder sonst was zu machen.. lag nur im bett und hab tv geguckt... daher setzte ich alle hoffnungen in die hypnose.. immerhin hab ich bald. geb. und meine mum und schweste wollen vorbei kommen.. (in meinem jetzigen zustand unvorstellbar) und weihnachten ist auch..

01.12.2011 15:16 • #65


Ja, das mit dem "zu Hause abgammeln" kenne ich.. muss seit Wochen lernen und morgen auch eine Hausarbeit abgeben. Da sitze ich nur hier rum und wenn ich raus muss, wie am Dienstag, dann fühl ich mich so schlecht.
Hab am Montag auch eine Klausur über 4 Stunden und danach noch 2 mündliche Prüfungen. Ich hab jetzt schon Angst, dass ich dem Prüger vor die Füße .... ach man!
Manchmal würde ich einfach gern zum Flughafen fahren, nach Hause fliegen und hier alles hinter mir lassen...echt...


Wenn Du bald Geburtstag hast und so.. kannst Du es dann vllt nich damit versuchen, mal wirklich alles wieder auf vordermann zu bringen, die Wohnung ganz hübsch zu machen, was nettes für die anderen zu kochen... etc. -- ABLENKUNG!
Das hilft mir immer total. Und wenn deine Verwandten dann da sind, hast Du vielleicht eine ganz schöne Zeit und du bist ja immer noch in deinem gewohnten Umfeld?!?!

01.12.2011 15:34 • #66


Zitat von Norwegerin:
Wenn Du bald Geburtstag hast und so.. kannst Du es dann vllt nich damit versuchen, mal wirklich alles wieder auf vordermann zu bringen, die Wohnung ganz hübsch zu machen, was nettes für die anderen zu kochen... etc. -- ABLENKUNG!
Das hilft mir immer total. Und wenn deine Verwandten dann da sind, hast Du vielleicht eine ganz schöne Zeit und du bist ja immer noch in deinem gewohnten Umfeld?!?!



bringt nichts.. die ablenkung.. die ist dann nur für den moment.. meine schwester war vor wochen hier... und ich wollte eig. nur wieder das sie geht.. ich habe mich total unwohl gefühlt.. so richtig neben mir gestanden...

01.12.2011 15:42 • #67


Das ist alles ein schwieriges unterfangen...letzte Woche war ich bei meiner Ma und meine Schwester plus Anhang sind zum Wochenende gekommen zum guten schluss haben wir zu 6 (mit mir) an son nem normalen Küchentisch gesessen und ich konnte nix runter bekommen und zack, da war sie, die riesen Attacke, ich bin raus gerannt aus der Küche und in mein Zimmer, mir war sau schlecht usw. Es kommt echt selten vor das eine Attacke mich so extrem aus der Ankerung reißt, aber das war wieder echt sowas von heftig. Eigentlich bräuchte ich ja keine Angst haben, denn die wissen ja alle darüber bescheid aber ich trau mich trotzdem nichts zu sagen, meist stößt man eh auf missverständnis.
Samstag wollte ich dann was zu meiner Ma sagen weil meine Therapeutin sagte das ich mir nen neuen Plan machen soll, wie ich vorgehe wenn so eine Attacke kommt, was ich dann mache...und meine Schwester kam dazu und gleich wieder total sauer, das ich mich nicht wundern bräuchte weil ich mich eh als nur damit beschäftige ect (mal ganz nebenbei hat meine Schwester viel mit dem ganzen zu tun, sie hat in der Psychatrie gelernt und nochmals Fachschule absolviert und betreut nun Psychisch Kranke Menschen zu Hause, unterstützt die ect) naja, alles doof...
Manchmal kommt dieser Gedanke...meine Schwester lernt sowas um solchen Menschen zu helfen und ich blöde bekomm sowas....das kann´s doch echt nicht sein.
Ich habe mir das Video mal angeschaut, der Mann macht einem ja nicht viel Hoffnung das man die Emo ohne Hypnose weg bekommt, vorallem erläutert er ja noch so schön das so nen Emo noch schlimmer is als Höhenangst und wie er schon sagte bekomme diese Menschen ja noch ehr verständnis (leider)

PS vor Weihnachten graut mir auch ganz schrecklich, meinen Geburtstag hab ich ganz gut überstanden

01.12.2011 20:17 • #68


uhhh das kenne ich.. mit der PA beim essen...

meine 2. hat mich an meinem 18 geb. getroffen.. musste auch rausrennen.. essen ausspucken (weil ich das nich runterbekommen habe)... ging aber noch...

ach ja.. die familie.. die verstehn das net.. für sie ist es nicht nachvollziehbar.. frag sie doch mal nach ihren ängsten.. und wie sie sich fühlen würden damit konfrontiert zu werden.. und diese angst dann noch viel viel schlimmer.. so hab ich das diese woche meine mum erklärt...

aber deine schwester versteh ich net.. sie arbeitet mit psychishc kranken menschen zusammen (dazu zählen wir ja auch)... und dann behandelt sie dich so von oben herrab??

zu dem mann im video gehe ich am dienstag.. mit hypnose.. habe auch viel vertrauen in ihn.. da er sich damit ja auch auszukennen scheint.. also schon mehrere patienten hatte...

02.12.2011 12:22 • #69


Ja, leider weiß ich auch nich wieso meine Schwester da so ist, vielleicht hat sie aber auch recht und wir beschäftigen uns tatsächlich viel zu viel damit!? Ich habe ehrlich gesagt selber nicht so den Plan.
Ich weiß nur das es momentan schon wieder so schlimm ist, das ich voll den schiß hab mal richtig mit meinen Hunden zu laufen...sobald ich "zu weit weg" bin kommen gedanken auf wie "was mache ich jetzt wenn mir schlecht wird", "was mache ich jetzt wenn ich brechen muss"...sowas blödes, ob ich näher an zu Hause dran bin oder nicht es macht eigentlich 0 unterschied. Eine Zeit lang lief es richtig gut und jetzt wieder so

Oh man, Dienstag gehst du schon da hin...bin ich ja mal gespannt wie ein Flitzebogen
Wohnst du wohl in Berlin??

02.12.2011 17:38 • #70


naja.. mir ist in letzter zeit verstärkt aufgefallen das ich wirklich viel darüber nachdenke... aber ist doch auch logisch.. wir haben alle körperlichen symptome.. und wenn uns zum beispiel übel ist.. kla kommt da der gedanke.. was ist wenn cih brechen muss... ich kann meine gedanken auch gar net kontrollieren.. wenn es mir schlecht geht. sage ich mir immer.. lenk dich ab.. das ist der kopf.. wenn du weiter dran denkst wird dir noch schlechter.. das klappt auch für eine gewisse zeit.. aber irgendwas bringt mich denn wieder auf die gedanken... sei es ein beitrag im tv wo se alk trinken (die könnten da ja jetzt kotzen) oder ein geräusch. und shcwups sind die genkane wieder da

mir ging es auch 2007/08 richtig super.. keine medis.. keine depressionen.. keine übelkeit.. bin sogar auf party gefahren. habe alk getrunken.. und das net wenig. und ja auch Dro. genommen.. und deswegen musste ich mich auch shcon fast 2 mal übergeben. auf den partys.. war aber nur ein würgen.. keine panik nichts.. alles super... und denn war se wieder da.. die angst...

und mit dem gassi gehen kenne ich auch.. ich seh mich dann förmlich wie ich am baum stehe und da hin kotzen muss... ist wie so ein innerer film.. aber natürlich passiert nichts...
es ist ja noch nie was passiert.. aber es könnte ja..

jop wohne direkt in berlin.. bin auch echt froh das ich so schnell was bekommen habe...

und ich habe heute auch mit meiner therapeutin telefoniert. und ihr ganz ehrlich gesagt warum ich net gekommen bin, wollte eig. lügen und sagen ich hab den termin verschwitzt.. weil ch auch nicht angerufen ahbe... aber sie war richtig stolz auf mich.. und auch das mit der hypnose fand sie klasse

02.12.2011 18:47 • #71


Hm, anscheinend gehen das die Meinungen auseinander...während deine Therapeutin sich darüber freut, geht meine nicht mal wirklich auf das Gespräch bezüglich der Hypnose ein. Nächsten Donnerstag muss ich aber auch wieder da hin und werde sie auf jeden Fall nochmal darauf hin ansprechen. Bin ja auch ziemlich gespannt darauf wie es dir danach geht ect.

Was hast du eigentlich direkt für Diagnosen?? Es blieb doch sicherlich nicht bei der Emetophobie oder? Ich habe laut meiner Psychologin eine komplexe posttraumatische Belastungsstörung. Darf ich fragen wie alt du bist und ob du schon viel schlechtes in deinem Leben erfahren hast??

Und jetzt nochmal was für Norwegerin: hast du schonmal Dro. genommen??

02.12.2011 19:02 • #72


uhhh ich bin auch gespannt..

bin 23...

joa... hmm scheidung der eltern.. streits der eltern.. mum wollte sich das leben nehmen (kurz zur geschichte. eltenr haben sich gestritten.. mum im wohnzimmer, das direkt neben schlafzimmer der eltern war, dad im kinderzimmer meiner shcwerster.. meine schwester und ich im elternlichen schalfzimmer.. wo der medi-schrank hing..meine mum ist dann ins schlafzimmer gekommen.. an den schrank und hat erst meiner schwester n kuss gegeben mit den wort tschüss und dann mir.. ic hwar so um die 4.. meine schwester hat natürlich gecheckt was los ist.. ist zu meinem dad und er hat ihr dann ich denk mal mit leichter gewalt die tabletten aus der hand gerissen.. ich weiß net wie das abgelafuen ist.. konnte das nur hören )...sooo.. dann hieß es ja zu wem ich will.. saßen zu 3 beim jugendamt. und die aht mich dann vor meiner mum und meinem dad gefragt wo hin ich will.. ganz klasse von der altne.. habe natürlich nur geflennt.. meine mum hat mir auch gedroht das sie sich umbringt wenn ich ncih zu ihr gehe.. hat mir später ma mein dad erzählt.. das ich das in der kita erzählt habe.. soo... mit 16 bin ich von zu hause raus.. mit meinem ferund zusammen gezogen.. und immer wieder haben sich meiner eltenr gezofft wenn sie sich gesehn haben..

soviel zu meiner kindheit.. ich kann mich auch nciht an was schönes erinnern.. nur an das schlechte.. gut fotos und so ja.. aber die erinnerungen erzählen eine andere geschichte...

schnane.. hast du denn auch erfahrungen mit Dro.??

02.12.2011 19:20 • #73


Das tut mir ja sehr leid was bei euch vorgefallen ist ist ja nun auch nicht gerade wenig, sicher hängt es irgendwo in den hintersten Ecken fest auch wenn einem das manchmal garnicht so klar ist, zumal du auch sehr jung warst. Wäre es nicht vielleicht besser gewesen wenn dein Dad dir das nie erzählt hätte!?

Ich muss diese Frage leider mit einem ja beantworten, ich hab irgendwie auch schon sehr oft gelesen das viele die Pa´s haben mal Dro. genommen haben...ist das vielleicht echt ne sache die das ganze schneller auslöst!? Komisch

02.12.2011 20:31 • #74


Hallo, schane5891,

11 Jahre ist das schon her - ne lange Zeit.
Und da weiß man noch, wie sich das anfühlt und wie der Geschmack ist?

Wenn Du Dich dagegen wehrst, wird's doch sicher nicht besser.

03.12.2011 02:57 • #75


Ich schiebe grad die super Panik...

Ich habe 1. auch immer Angst bevor ich ins Bett gehe, weil es ja nichts kommen könnte und wenn man da so liegt, dann hat man ja noch mehr Zeit in sich hineinzuhören...

UND JETZT GRAD:
Meine Mitbewohnerin ist grad nach Hause gekommen, total besoffen und sitzt seit ner Stunde im Bad...hab mich grad schon getraut zu klopfen und zu fragen, ob alles okay ist...überwindung genug..
Aber nun weiß ich genau, das ich die nächsten Tage nich ohne Desinfektionsmittel durch Haus laufen werde!
Und natürlich kann ich nun auch nich schlafen, weil ich es ja hören könnte!

Oh man!
Das wird eine schöne Nacht!

04.12.2011 04:38 • #76


Joaquim: stimmt, wie der Geschmack und das Gefühl ist weiß ich zwar nicht mehr genau, allerdings habe ich aber als eine schlimme Erfahrung abgespeichert. Als ich das letzte mal brechen musste war es so schlimm, das ich gebrochen habe, kurz mal zeit hatte Luft zu holen und es dann weiter ging, ich dachte echt ich sterbe dabei...Leider lässt sich diese Erfahrung auch nicht einfach übergehen. Und durch die ganzen Jahre, die ich nie brechen musste wird es ehr noch schlimmer. Wie sollte man das schaffen zu denken das es vielleicht garnicht so schlimm ist??

Norwegerin: ich kann dich sehr gut verstehen, ich glaub ich wäre irgendwohin geflüchtet
wie gesagt, als mein Freund brechen musste, hab ich tagelang das Bad nicht mehr betreten

o_schaetzchen_o: morgen ist es soweit...ich bin soooo gespannt, wünsche dir viel Glück

05.12.2011 13:43 • #77


schaetzchen, ich bin so neugierig!

06.12.2011 21:38 • #78


waaaah bei mir ist heut schlimmmmmm-- bin ja gerade in der psychiatrie wegen panik...

auf meiner station hat eine magen darm virus.und wir sind hier 12 leute, 2 klos und 2 duschen..und als ich das heut morgen gehört hab, hab ich heftigste panikattacken bekommen,aus schiss, ich bekomm das virus. ich hab mich desinfiziert u ne flasche sterilium übers klo geschüttet... gleich zur therapeutin gerannt. sie hat mir erklärt,, wie der ansteckungsweg ist. jetzt wasche ich mich dauernd und fasse auf station nix mehr an.nur mit dem ärmel vom pulli...das ist echt kacke.ich dreh so durch aus schiss kotzen zu müssen... daheim war das immer im rahmen,aber an öffentlichen klos scheitere ich voll.viel spaß der therapeutin, mich in griff zu bekommen. ich hoffe ich werde mal normaler damit umgehen lernen

07.12.2011 17:00 • #79


huhu...

die erste stunde war nur eine vorbereitung... die eigentliche hypnose kommt nächste woche drann...

ich werde mich auch vorerst eine weile aus dem forum zurückziehen... weil wenn ich mir das von euch so durchlese.. beziehe ich das gleich auf mich.. wie mit der kalten luft.. oder der magendarm in der klinik das tut mir net gut.. aber ich werde euch auf den laufenden halten wie die hypnose ist.. kann aber leider net auf eure posts eingehen.. großes sorry dafür

07.12.2011 20:55 • #80



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow