1

schocko

222
23
7
Hei ihr Lieben

Ich war heute nochmal beim hno und habe alle wichtigen Untersuchungen machen lassen also BERA, hörtest, gleichgewichtstest diese ganzen Tests habe ich auch schon bei einem anderen hno machen lassen bei beiden Ärzten waren die Test alle unauffällig und in Ordnung

Ich leide unter Schwindel eine Art schwankschwindel/ liftschwindel seid längerem schon und ab und zu bekomm ich eine drehschwimdel Attacke wenn ich liege oder meinen Kopf in Nacken lege aber das ist selten..Dazu kommt das ich öfter Druck auf einem Ohr habe der hno könnte nicht raus finden woher es kommt..Ich habe ihn darauf angesprochen ab es denn ein Tumor seien könnte der zwischen innenohr und kleinhirn liegt und sich akustikusneurinom handelt er meinte beim leitzten mal es sei sehr unwahrscheinlich das ich das habe aber 100%auschliesen kann man es nur mit einem kontrqstmittel MRT ich sagte das ich schon von meinem Hausarzt eine Überweisung habe allerdings ohne kontrastmittel und mein Hausarzt meinte auch ich würde es eigentlich nich brauchen das MRT aus ärztlicher Sicht aber er gibt mir zu meiner Beruhigung eine Überweisung.. So meinte der hno dann das es nicht vom gleichgewichtsorgan also dem gehör kommt da da alles super in Ordnung ist man damit aber nicht ausschließen kann das es was zentrales also vom Hirn aus kommt und ich doch das MRT mit kontrastmittel machen lassen soll..Ich urteile vor 2 Jahren schon ein MRT ohne kontrastmittel wurde nix gefunden..Meine eine Angst ist nun das sie tatsächlich was finden es macht mich wahrlich verrückt und die andere Angst das ich das kontrastmittel nich Vertrage .. Ich weiß einfach nicht mehr weiter der Arzt hat mir heute noch mehr Angst gemacht

04.05.2015 15:18 • 04.05.2015 #1


12 Antworten ↓


schocko


222
23
7
Hat denn keiner einen Rat fûr mich ?

04.05.2015 17:06 • #2


Jibaro Vargas


psychische Angststörung und Panikattacke ganz typisch dafür ist dieser Schwankschwindel. Ich glaube nicht das es organische Ursachen hat. Solltest einen Therapeuten aufsuchen

04.05.2015 17:22 • #3


Luna70

Luna70


6504
5
4708
Der HNO hat dir doch nur gesagt, dass er einen Tumor nicht zu 100 % ausschließen kann. Ist ja völlig klar, ohne die entsprechende Untersuchung müsste er dazu ja Hellseher sein. Alles, was sein Fachgebiet betrifft hat er abgeklärt und ich schätze mal, du hast ihn selbst auf einen möglichen Tumor angesprochen? Dann kann er doch gar nichts anderes sagen, als dass er es nicht völlig ausschließen kann. Ist ja klar, ist gar nicht sein Gebiet.

Auch dein Hausarzt hat dir gesagt, dass er das MRT eigentlich nicht für nötig hält, also glaubt er auch nicht daran dass dabei etwas gefunden wird und hat es nur zu deiner Beruhigung angeordnet. Wann ist denn das MRT?

04.05.2015 17:30 • #4


schocko


222
23
7
Das MRT ist nächsten Dienstag.. ya schon nur er hat mir mit der Aussage " von den Ohren kommt es nicht da ist alles Top Top , das schließt allerdings gs nicht aus das es etwas zentrales sein könnte" Angst gemacht weil das für mich so klingt als würde er es irgendwie vermuten

04.05.2015 17:36 • #5


Jibaro Vargas


Ne du das klingt für mich eher so, das er keinen blassen Schimmer hat.

04.05.2015 17:38 • #6


schocko


222
23
7
Woher es kommen könnte oder wie meinst das

04.05.2015 17:39 • #7


Jibaro Vargas


Ja. So drücken sich Ärzte aus die keine Ahnung haben.

04.05.2015 17:40 • #8


schocko


222
23
7
Oh man ich weiß auch nicht mehr was ich noch glauben soll.. alles verunsichert mich..Ich würde ya gerne glauben das es rein psychisch ist aber irgendwie gelingt mir das nicht ich kanns mir nicht vorstellen und dann kommt eben wieder diese Angst hoch

04.05.2015 17:42 • #9


Luna70

Luna70


6504
5
4708
Zitat von schocko:
schon nur er hat mir mit der Aussage " von den Ohren kommt es nicht da ist alles Top Top , das schließt allerdings gs nicht aus das es etwas zentrales sein könnte" Angst gemacht weil das für mich so klingt als würde er es irgendwie vermuten


Nein, er hat gesagt er kann es nicht ausschließen. Kann er auch wirklich nicht. Ich kenne das von mir, ich drehe auch gerne mal Sätze von Ärzten hin und her und überlege mir ob sie etwas anderes gemeint haben könnten. Aber hier bei dir bin ich sicher, er hat wirklich nur gemeint dass das nicht seine "Baustelle" ist und er es nicht wissen kann.

Wenn Ärzte einen konkreten Verdacht haben, sagen sie das im Normalfall auch und reden nicht drumherum. Das hat er nicht gemacht, also hat er auch keinen Verdacht in der Richtung. Warte das MRT ab, ich weiß das ist schwer.

Und leider ist es so, dass auch so schwere Symptome wie du sie hast von der Psyche her kommen können auch wenn man das kaum glauben kann.

04.05.2015 19:24 • #10


schocko


222
23
7
Heißt meine Symptome sind schwer und nicht ganz normal bei angststörunfwn? Ohje mir macht grade wieder jeder Satz irgendwo Angst .. meine Mutter meinte auch es sei nur psychisch aber mittlerweile sagt sie ya wir lassen jetzt das Met noch machen und wenn organisch alles gut ist machst du die Therapie..(soll in eine tagesklinik)... Und das zeigt mir das meine ma scheinbar doch nich so sicher zu sein scheint und auch denkt es könnte organisch sein das macht mir nich mehr Angst.. =(

04.05.2015 19:30 • #11


Luna70

Luna70


6504
5
4708
Oh je, das tut mir leid. So habe ich das mit den schweren Symptomen überhaupt nicht gemeint. Ich meinte, jeder weiß ja dass man mal leichte Bauchschmerzen oder Kopfschmerzen bekommt, wenn man Stress hat oder Angst. Aber auch sowas wie dein Schwindel kann tatsächlich rein von der Psyche kommen, ohne körperliche Ursache. Auch wenn das viele Leute die das nicht kennen, gar nicht für möglich halten. Wir Angsthasen wissen das. Unsere Psyche kann uns so gut wie jedes Symptom bescheren. Nur so habe ich das gemeint.

Ich glaube eher deine Mutter ist sich wirklich sicher, dass es nur psychisch ist aber damit du beruhigter bist will sie das MRT machen lassen. Sie merkt wahrscheinlich wie unsicher du bist und will dir helfen. Manchmal brauchen Angst-Patienten ein Ergebnis schwarz auf weiss, bis sie wirklich glauben dass sie organisch gesund sind. Deinem Hausarzt und deiner Mutter geht es sicher nur darum. Sie glauben, sobald du es sicher weißt dass mit deinem Gehirn alles okay ist, kannst du dich besser auf eine Therapie konzentrieren. Also hab ein bisschen Mut: in einer guten Woche hast du es überstanden, dann wirst du wissen dass alles in Ordnung ist und dann wirst du dir in der Tagesklinik helfen lassen. Alles wird gut, da bin ich ganz sicher.

04.05.2015 20:31 • x 1 #12


schocko


222
23
7
Ich hoffe es wirklich sehr ... Und vielen dank das du mir so versuchst zu helfen es ist schön das es solche Leute gibt danke dir vielmals

04.05.2015 21:27 • #13



Prof. Dr. Borwin Bandelow