Pfeil rechts
79

S
Leider können viele Leute nicht verstehen wie sich eine Sozialphobie anfüllt.
Viele denken man wäre einfach nur schüchtern.
Beim Thema Einsamkeit genauso.
Entweder wird erzählt, dass es doch genug Möglichkeiten gibt und man nur einfach auf andere Menschen zugehen muss.
Oder es wird die Frage gestellt warum man überhaupt Kontakte haben möchte.
Alleine wäre man doch viel unabhängiger und müsste sich über niemanden ärgern.

05.04.2024 17:59 • x 2 #41


oli3000
@sarah2 Mir passiert es manchmal, dass ich überlege jemand anzusprechen, dann zu lange warte und der Moment, wo es gut wäre, ist dann vorbei. Schüchterne Menschen kommen auch dann komisch rüber, weil sie schlechtes Timing haben.

05.04.2024 18:00 • #42


A


Umgang mit anderen Menschen lernen

x 3


Dunkelbunte
Man kann besser mit der Tür ins Haus fallen, als den Moment verpassen. Aber sagt sich so leicht

05.04.2024 18:04 • x 1 #43


oli3000
@Dunkelbunte Ich war früher super mit Ansprechen, das ist einfacher als man denkt, eigentlich sollte man das sofort machen und nicht lange glotzen, aber wer ist schon immer so mutig. Wenn der Moment vorbei ist und das geht Recht schnell, dann hat man schon verloren.

05.04.2024 18:06 • x 1 #44


S
Das Problem ist die passende Möglichkeit zu finden.
Im Supermarkt sind alle gehetzt.
Im Bus oder auch beim Laufen schauen alle auf ihr Handy oder tragen Kopfhörer.

05.04.2024 18:09 • x 1 #45


oli3000
@sarah2 Kopfhörer nehmen viele mal raus, wenn man sie anspricht. Ich schaffe es momentan leider nicht mal in wirklich passenden Situationen mit jemand zu reden. Beim Einkaufen, was ich nicht alleine schaffe, kommt es eher zu spontanen kurzen Gesprächen, weil ich manchmal auch von anderen angesprochen werde.

05.04.2024 18:13 • #46


S
Einkaufen schaffe ich schon alleine.
Aber außer Begrüßen und Verabschieden an der Kasse ( bei der SB Kasse nicht mal das) kommt dort keine Kommunikation zustande.
Die Leute sind alle gehetzt und gestresst und beachten sich gar nicht gegenseitig.

05.04.2024 18:54 • x 1 #47


S
Wenn ich jünger wäre könnte ich versuchen zu Mitschülern Kontakt aufzubauen ( zum Grillen einladen, Aktivitäten vorschlagen etc.) oder ins Jugendheim gehen.
Das fällt jetzt natürlich weg.

05.04.2024 19:08 • x 1 #48


Gody
Zitat von sarah2:
Einkaufen schaffe ich schon alleine. Aber außer Begrüßen und Verabschieden an der Kasse ( bei der SB Kasse nicht mal das) kommt dort keine Kommunikation zustande. Die Leute sind alle gehetzt und gestresst und beachten sich gar nicht gegenseitig.


Das ist doch schonmal was auf der haben Seite.
Es gab bestimmt Zeiten, wo mir das sehr schwergefallen ist. Ich bin mittlerweile einige Maßen souverän, aber ich würde dennoch nie einfach irgendwelche Leute anquatschen.
Ich bin introvertiert und kann mit oberflächlichem Smalltalk so gar nichts anfangen.
Ich brauche Eisbrecher, sonst passiert da gar nichts.

05.04.2024 23:23 • #49


S
Ja so geht es mir auch.
Die Kombi Introvertiertheit und Sozialphobie ist sehr unpassend.

05.04.2024 23:25 • #50


Gody
Zitat von sarah2:
Wenn ich jünger wäre könnte ich versuchen zu Mitschülern Kontakt aufzubauen ( zum Grillen einladen, Aktivitäten vorschlagen etc.) oder ins Jugendheim gehen. Das fällt jetzt natürlich weg.


Also gibt es keine Bekannten mehr von früher?

05.04.2024 23:28 • #51


S
Leider nicht

05.04.2024 23:29 • #52


Gody
Zitat von sarah2:
Leider nicht

Wie sieht es beruflich aus? Gehst du einem Job nach?

05.04.2024 23:33 • #53


S
nein auch nicht

05.04.2024 23:37 • #54


A
das kenne ich doch alles sehr gut
behinderungsgrad und rente - daher keine kontakte
familie naja da war lange kein kontakt - wieso jetzt wieder was aufkochen
freunde gibt es nicht - die haben alle familien
dazu die angst vor nachbarn - was will man mit denen reden
selbst online ist es schwer - sich zu stellen dass man psycho ist
alle anderen reden, machen grillpartys, lernen sich kennen
und man selbst ist happy wenn man mal hallo sagt aber mehr geht nicht
alte freundschaften auferleben lassen - naja die haben beruf familie vereine
und so bleibt man immer alleine und es geht nicht voran während andere connecten
wobei ich halt immerhin noch meine partnerin habe - aber der tolle gastgeber kann ich auch nicht sein
ich fühle mit euch

06.04.2024 00:24 • x 1 #55


Gody
@sarah2
Hm....du musst was finden, was dein Selbstbewusstsein stärkt, bei mir ist es z.b die Berufstätigkeit.
Dadurch finden auch immer mal wieder Teambildung Events statt. Zumindest bei uns. Ja diese rumsitzorgien die es auch gab, mag ich überhaupt nicht. Aber Aktivitäten wie Bowling, Escaperoom etc. waren toll. Meinen besten Kumpel habe ich durch die Arbeit kennengelernt. Eine gute Freundin auch, mit der ich morgen zu einem American Football Benefizspiel gehe.
Der erste Gedanke war, was soll ich da....der nächste war aber, man du magst sie also geh hin sag zu, ihr habt euch eh zu selten gesehen in letzter Zeit.

Versuch mal alleine ins Kino zu gehen, falls du das noch nicht gemacht hast. Mache ich regelmäßig. Auch mich beschleicht immer noch so ein blödes Gefühl, wenn ich das alleine mache. Ich habe aber auch schon Leute gesehen, die das auch alleine machen. Die Angst wird immer weniger, je öfter man das macht.

Oder starte einfach hier mal eine Kontaktanfrage und gibt die ersten zwei Ziffern deiner Postleitzahl frei.
Ich kenne auch eine sehr angenehme Facebook Gruppe psychisch krank und einsam?!

06.04.2024 00:46 • x 1 #56


S
Alleine ins Kino gehen wäre für mich kein Problem.
Alle Dinge die keinen oder nur sehr eingeschränkten Kontakt ( Dienstleistungsverhältnis) erfordern sind für mich machbar.

06.04.2024 11:45 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

S
Mein Therapeut erlebt mich ja nur in den Therapiestunden.
Ich bin mir nicht sicher wie gut er mein soziales Verhalten und mögliche Probleme erkennen kann.
Soziale Situationen muss ich ja alleine meistern.

06.04.2024 14:31 • #58


Gody
Zitat von sarah2:
Mein Therapeut erlebt mich ja nur in den Therapiestunden. Ich bin mir nicht sicher wie gut er mein soziales Verhalten und mögliche Probleme erkennen kann. Soziale Situationen muss ich ja alleine meistern.

Wir sozial Ängstlichen befinden uns auf einer Reise. Mit kleinen Schritten wird es besser .
Ich werde auch immer wieder zurückgeworfen wegen Selbstzweifel, Kopfkino und Gedankenspiralen.

Das wichtigste ist irgendwie die Arbeitsfähigkeit wiederherzustellen, falls es da aktuell noch Probleme gibt. Soziale Kontakte kommen dann von ganz alleine, wenn man sie zulässt.

06.04.2024 18:33 • #59


S
Und das sehe ich tatsächlich am schwierigsten zu realisieren.

06.04.2024 18:47 • x 1 #60


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler