30

Carsten1974
Zitat von fxb123:
dass die Deutschen aufgrund eines verbreiteten Klima-Märchens und der mit einhergehenden CO2-Lüge wirklich wollen, dass die Politiker die Benzinpreise kräftig anheben, um das Welt-Klima zu retten,


Dies ist übrigens ein gutes Beispiel für un-sachliche Diskussion... Warum? Weil gegensätzliche Meinungen durch Abwertung diffamiert werden.

15.11.2019 18:39 • #41


Zitat von Carsten1974:
Dies ist übrigens ein gutes Beispiel für un-sachliche Diskussion... Warum? Weil gegensätzliche Meinungen durch Abwertung diffamiert werden.

Bravo - Du hast vollkommen recht und ja Du bist ein kritischer Mensch und hast es gemerkt. Ich habe bewusst die Worte Klima-Märchen und CO2-Lüge gewählt, um gegensätzliche Meinungen durch Abwertungen zu diffarmieren. Das habe ich lange geübt und vorallem vom deutschen Staatsfunk und den öffentlichen Medien gelernt, weil dieser so etwas ständig in solch einer From machen. Für sie gibt es nur eine legitime Meinung und durch diese Art der Diffamierung, wollen sie diese untermauert und jede andere Meinung ausgrenzen oder gleich ad absurdum führen.
Das ist mein letztes Statement zu Politk, weil ich die Höflichkeits-Etikette bewahren - und Dir antworten wollte.
Wir sollten uns aber dieses Thema künftig lassen, weil es von den Moderatoren unerwünscht ist. Und sie haben das Recht solche Themen-Grenzen zu ziehen, denn sie haben diese Web-Side erstellt, mittels der uns die Möglichkeit gegeben wurde, uns austuaschen zu dürfen. Ich will mich deshalb künftig nur zum anderen Thema LIEBE und Frendgehen außern.

16.11.2019 08:11 • x 1 #42



Hallo Blaues-Auge,

Sachlich diskutieren lernen und üben

x 3#3


Zitat von Inkompatibel:
Fakt ist das er sie betrügt und er sie ganz offensichtlich nicht liebt.


In dem Punkt, dass er sie betrügt, sind wir völlig einer Meinung. Aber in dem anderen Punkt muss ich leider widersprechen, denn er hat mir sehr glaubhaft versichert, dass er sie liebt, sehr sogar. Wie ich bereits erwähnt habe, ist dies auch der Grund, warum er sich nicht trennen kann und will. Ich will weiter unten ausführen, warum ich glaube, dass er sie sehr liebt.

Zitat von Inkompatibel:
Wenn er sie lieben würde, hätte er ihr gesagt das ihm Sex sehr wichtig ist und für ihn zu einer Beziehung dazu gehört
anstatt einfach fremd zu *beep* wie es ihm gerade passt.


Ich hatte bereits erwähnt, dass er Sex fordert, sie ihn aber häufig zurückweist und er deshalb fremdgeht, um eben in diesem Punkt nicht zu fordernd zu wirken, weil er die Harmonie bewahren will..Vielleicht kam das nicht so deutlich rüber Sorry. Deshalb möchte ich jetzt etwas mehr in die Details gehen, um besser seine Situation darlegen zu können.

Wir trafen uns vor etlichen Monaten in einem Café. Weil ich wohl der Einzige war, der ihn nicht verurteilt hatte, wollte er mir sein Dilemma im Detail schildern und ich war bereit ihm zuhören zu wollen. Mir fiel relativ rasch auf, dass er auf Frauen eine umwerfende Wirkung alleine von seinen Äußerlichkeiten zu haben schien. Als ich ihn darauf ansprach, meinte er, dass es ihm leicht fiele andere Frauen kennenzulernen und zu einem ONS zu überreden, weil er einigermaßen gut aussähe. Für mich war das eine maßlose Untertreibung. Dieser junge Mann (etwa 30 Jahre alt, hohe Gestalt (ca. 1,90), breite Schultern, extrem schmale Hüften, markantes, doch noch jung männliches Gesicht, welches Tragik und Traurigkeit auszustrahlen schien), wusste offensichtlich nichts über seine Wirkung auf Frauen oder schien sie nicht wahrnehmen zu wollen. In den drei Stunden, in denen wir uns unterhielten, erntete er ausnahmslos von allen Frauen jeder Altersklasse in diesem Café Aufmerksamkeit und Interesse . Etliche, vor allem junge Mädchen, betrachteten ihn verstohlen, andere suchten den direkten Blick-Kontakt und einige warfen ihm gar fordernde Blicke zu. Einmal, als er aufstand und zur Toilette ging, musste ich innerlich grinsen, weil ich feststellte, wie die Frauen ihm unverhohlen auf den Po starrten. Er trug eine enge Jeans, vorne leicht ausgebeult und hinten ragte sein Po wie ein kleiner Höcker etwas heraus, wodurch sein Gesamtbild das eines Vollbluthengstes anmuten ließ. Vielleicht dachte so manche Frauen bei seinem Anblick tatsächlich instinktiv an eine Besteigung ..., aber das kann ich als Mann schlecht beurteilen. Er hingegen beachtete sie kaum und meinte, jede Frau, mit der er ins Bett ginge, wäre nur billiger Ersatz, viel lieber würde er mit seiner Frau Sex haben wollen.
Er meinte, weil seine Frau sich häufig verweigerte, gab es oft Streit und er wurde sogar rabiat ihr gegenüber und war grob zu ihr. Als sie ihm eines Tages mitteilte, dass sie Angst habe mit ihm alleine zu sein, da war er so erschrocken, dass er seine fordernde Art sofort zurückschrauben wollte und er begann daraufhin ihr fremdzugehen, um den Druck zu kompensieren und seitdem ist es viel besser geworden. Es herrscht wieder Harmonie und sie hätten etwas häufiger Sex, was zwar für ihn völlig unzureichend sei, aber dadurch, dass er fremdginge, könne er damit besser leben.

Ich fahre gleich fort, um sein Dilemma noch besser zu verdeutlichen.

16.11.2019 10:55 • #43


Zitat von fxb123:
Aber in dem anderen Punkt muss ich leider widersprechen, denn er hat mir sehr glaubhaft versichert, dass er sie liebt, sehr sogar. Wie ich bereits erwähnt habe, ist dies auch der Grund, warum er sich nicht trennen kann und will. Ich will weiter unten ausführen, warum ich glaube, dass er sie sehr liebt


Er fürchtet die Konsequenzen und tätschelt seinen Ego auf ihre Kosten.

Zitat von fxb123:
Ich hatte bereits erwähnt, dass er Sex fordert, sie ihn aber häufig zurückweist und er deshalb fremdgeht, um eben in diesem Punkt nicht zu fordernd zu wirken, weil er die Harmonie bewahren will.


Zum einen ist es nicht sein Recht von einem Menschen etwas zu fordern und zum anderen hat es sehr gute Gründe weshalb sie ihn zurückweist. Dafür interessiert er sich aber nicht, also nimmt er sich das was er will eben woanders.

Dieser Mann zeigt mit seinem Verhalten weder Verantwortungsbewusstsein noch Verständnis für seine Partnerin.
Er entscheidet nur für sich was richtig ist, unabhängig davon was die Frau fühlt oder davon hält und genau das hat nichts mit Liebe oder Partnerschaft zutun, weil er sein Leben lebt wie ein Single ohne seinen Teil beizutragen.

Er hat null Respekt und bastelt sich seine eigene Welt wie sie ihm gerade passt, was in ihr vorgeht ist ihm vollkommen egal.
Und damit hat sich die Diskussion für mich nun auch erledigt, weil solche Typen keine Minute meiner Zeit wert sind.

16.11.2019 13:30 • x 2 #44


Zitat von Tautropfen:
Auch ich finde, dass das nichts mit Liebe zu tun hat.


Sein Problem ist das er noch nicht begriffen hat, dass es in der Liebe nicht darum geht wie die Frau sein sollte sondern wer und wie man selbst sein möchte. Soweit ist dieser Mann noch nicht, deshalb verhält er sich auch so unreif.

Der Klassiker unter vielen Paaren.

Davon abgesehen kann man nur geben was man selbst hat, dieser Mann jedoch trägt nur Sehnsucht nach einer Idee in sich, die er auf diese Frau projiziert hat. Sie war von Anfang an die Falsche für ihn, weil er sie von Anfang an nicht so akzeptiert hat wie sie ist und dies möchte er natürlich nicht wahr haben.

Weil er selbst und was er als Liebe bezeichnet das Problem ist und nicht seine Frau ...

16.11.2019 14:02 • x 1 #45


Tautropfen
Manno, was für eine Beschreibung von dem "Freund"!
Oh, so sorry, das muss ein Roman sein.

Und ich möchte gerade einmal völlig unsachlich sein: Kreissssch...

Na ja, Schönheit liegt im Auge des Betrachters.

Thema durch.

16.11.2019 15:48 • x 1 #46




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler