Pfeil rechts

Hallo Zusammen,

ich habe mir vielleicht selber das Problem geschaffen und weiß jetzt aber auch nicht mehr wie ich es ändern soll.
Hmm, also durch finanzielle Umstände habe ich einen Job angenommen, bei dem ich Zuhause arbeiten kann. Aber das Monatseinkommen ist einfach sehr gering und um über die Runden zu kommen, kann ich nicht sehr viel unternehmen. Bis vor kurzem hatte ich noch ein fahrtüchtiges Auto, aber leider kann ich die Reparaturen, die nötig wären nicht mehr bezahlen, jedoch Versicherung, Steuer und Darlehen laufen weiter.
Weiterhin wohne ich in einer Gegend, wo es weder Supermarkt noch Bank gibt. Also lasse ich mir die Lebensmittel ins Haus bringen.

Das nur mal so zur Erklärung ...

Mein Problem ist jetzt aber, das ich kaum noch den Mut ?!? habe die Wohnung zu verlassen. Irgendetwas hindert mich daran. Und wenn überhaupt, dann gehe ich 1 mal in der Woche morgends Müll wegbringen und zum Briefkasten. Ich muss mich innerlich 1000mal dazu überreden, bis ich es schaffe.

Ich habe mir jetzt mal ein Forum gebastelt ( www.redeplatz.de ), weil ich einfach meine Gedanken loswerden muss, auch wenn es keiner liest.

Ich weiß einfach nicht wie ich meine Lage ändern kann oder wie ich dieses Problem in den Griff bekomme.

Gruß Didi

12.11.2009 14:29 • 14.11.2009 #1


2 Antworten ↓


Ich habe auch so meine Schwierigkeiten die Wohnung zu verlassen. Ich gehe zwar Mo-Fr zur Arbeit und wieder nach Hause, aber sobald ich das Haus betrete, gehe ich nicht mehr raus, bis ich wieder zur Arbeit muss.

Ich habe etwas interessantes an meiner eigenen Psyche festgestellt:
Wenn ich draußen bin UND wenn ich nachts im Bett liege denke ich immer "Ich sollte mal was unternehmen. Draußen sein ist doch auch schön.", aber wenn ich zu Hause vorm Fernseher oder am Rechner sitze kann ich mich einfach nie motivieren rauszugehen. Da kann mich mein Kumpel noch 2 Jahre lang nach nem Treffen fragen, ich werde nie ja sagen. Aber nachts im Bett ärgere ich mich dann wieder drüber.

Es ist schon irgendwie komisch. Anscheinend verursachen Fernsehen und Internet so eine Art Zwang zu Hause zu bleiben, der dann aber verschwindet, sobald man einmal draußen ist!? Ich versteh es selbst nicht so genau.

12.11.2009 14:33 • #2


Bei mir ist es auch so, dass ich das Haus nur für zwingend Notwendiges verlasse (Schule). Also das Haus nicht mehr verlasse sobald ich zurück von der Schule bin.
Außerdem stellt sich bei mir so ein "endlich in Sicherheit"-Gefühl ein sobald ich die Tür hinter mir schließe.

14.11.2009 12:17 • #3




Dr. Reinhard Pichler