Pfeil rechts

hallo,nehme cipralex nun 20mg seit über 2 wochen,schlägt noch nicht so richti nan,daueert 2-4 manchmals 5 wochenmein arzt und freund ist sehr sicher dass es mit d.medikament jede woche ein stück mehr aufwärts geht,nebenwirkungen b.mir so gut wieverschwunden, vertraue auf ciprales das béste was es momentan gibt, hatte vor 3 jahren mals seropram und dies ist das nachfolgemedikament..gruß

06.03.2004 13:04 • #41


Hallo Rudi!
Wir können gerne weiter in Kontakt bleiben, meine adresse ist Nimmst du eigentlich schon länger cipralex?
Annette

06.03.2004 21:44 • #42



Cipralex Erfahrungsberichte

x 3


hallo,
war heute das erste mal bei einem neurologen und habe cipralex verschreiben bekommen. habe mich immer geweigert sowas zu nehmen und bisher alles auch so geschafft.habe jetzt wahnsinnige angst das medikament auszuprobieren, weil ich dann unzurechnungsfähig werden könnte und noch mehr angst bekomme.was soll ich nur tun?
parallel mach ich noch ne therapie gegen angststörungen un d PA.wer hat die gleichen probleme?

gruss, yvonne

10.03.2004 13:45 • #43


nehme cipralex seit üb. 3 woche, das beste mittel das es gibt,die wenigsten nebenwirkungen,es wird dir helfen,gruß toni

10.03.2004 13:58 • #44


hallo wieder mal

ich nehme jetzt knapp über 2 wochen cipralex und hab mich entschlossen weiterzumachen, nachdem es stimmungsmässig wunderbar zu helfen begann und die nebenwirkungen zunehmend vergehen. die einzig stressige begleiterscheinung die immer schlimmer wird ist folgende: mein kiefer ist total verkrampft, vor allem das oberkiefer. das ist sehr unangenehm und ich hoffe das gibt sich auch noch!

ansonsten: alles normalisiert sich auf der gefühlsebene. panikattacken weg, depression auch. 2.5 kg abgenommen, da ich nicht mehr so süssigkeitsattacken verspüre und auch weniger und bewusster esse.

wenn das mit dem kiefer sich nicht gibt, dann muss ich mich sowieso bald flüssig ernähren *g...

hat diese erfahrung auch jemand anderer gemacht?

gruss an die runde

10.03.2004 19:59 • #45


nehme seit 3 wochen sipralex,leider noch keine durchgreifende besserung, bei dir scheint es früher gewirkt zu haben.das mit dem kiefer habe ich noch nie gehört, vielleicht ist es etwas anderes od. psychisch bedingt,grosse sorgen würde ich mir nicht machen gruß toni

10.03.2004 21:42 • #46


Hallo!

Nehme seit zwei Wochen Cipralex, hatte nur in den ersten Tagen vermehrt Angstzustände. Sonst schwitze ich nur mehr in den Händen. Bin froh, dass ich sonst keine Nebenwirkungen hatte. Fühle mich ein bißchen besser, aber nicht wirklich, da ich momentan noch gesundheitlich mit Grippe und unabhängig davon mit komischer Atemnot zu kämpfen habe.
Hoffe, dass es mir bald wieder besser geht, hasse es so eingeschränkt zu leben.

lg Sandra

11.03.2004 08:39 • #47


hallo again

bei mir gehen die nebenwirkungen wirklich zunehmend weg. das kieferverspannen lässt nun auch nach und ich beginne mich sehr gut zu fühlen. das hat im fall - war beim arzt - mit dem ungewohnten serotoninüberschuss zu tun....

ich habe mich im fall anfangs so gegen die chemie gewehrt (und vermutlich auch dagegen das es mir besser gehen soll) das ich die nebenwirkungen selbst noch psychisch unterstützte. seit ich alles annehme traten auch die verbesserungen ein.

die leicht verschwitzten hände kenn ich auch. und meine angstzustände hatten sich auch vermehrt in den ersten tagen, das ging aber weg. durchhalten, würde ich inzwischen auch sagen.

toni, ich wünsche dir das die wirkung auch bei dir bald eintritt. eigentlich bin ich fast froh um die nebenwirkungen *lach* denn die zeigten mir letztendlich das sich überhaupt was tut, aufgrund der tablette...

gruss der runde

11.03.2004 09:43 • #48


Hallo!
Bin seit vorgestern aus der Kur zuhause und fühle mich nicht so besonders.
Der Alltag ist wieder voll da und ich weiß nicht wo ich anfangen soll. Nehme
Cipralex seit zwei Wochen, nachdem ich mit Cipramil aufgehört habe und könnte ein paar aufmunternde Worte gebrauchen. Ich habe eine schei. vor dieser Depression und kann mich immer so schwer alleine rausziehen.
Annette

12.03.2004 10:28 • #49


Hallo Annette, habe dir e-mail geschickt

Gruß Rudi

12.03.2004 13:24 • #50


mit cipralex hast du beste was es gibt, nehme es üb. 3 wochen, wirkt noch nicht ganz aber lt. meinem arzt und freund kommt n.woche der durchbruch, und dann wieder ok.dieses medikament ist das neueste und mit den wenigsten nemenwirkungen.hast du schon eine besserung erfahren gruß t.

12.03.2004 15:51 • #51


Hey Rudi! Bei mir ist leider nichts angekommen.Annette

12.03.2004 22:05 • #52


mit cipralex hast du beste was es gibt, nehme es üb. 3 wochen, wirkt noch nicht ganz aber lt. meinem arzt und freund kommt n.woche der durchbruch, und dann wieder ok.dieses medikament ist das neueste und mit den wenigsten nemenwirkungen.hast du schon eine besserung erfahren gruß t.

12.03.2004 22:58 • #53


hallo toni

und, merkst du schon etwas? ich hab gerade festgestellt das sich bei mir mit den nebenwirkungen auch die wirkung etwas reduziert hat. depressionen sind zwar okay, gg. die ängste jedoch ist die wirkung ein bisschen abgeflacht....

gruss

17.03.2004 08:48 • #54


hallo will,nehme jetzt üb. 4 wochen 15-20 mg, seit einigen tagen noch zus. 10 mg, soll den durchbruch beschleunigen.grosse appetislosikeit belastet mich am meisten, aber lt. meinem arzt soll in den n.tagen der sog. durchbruch kommen. nach ins. 6 wochen dürfte der spiegel aufgebaut sein und es geht aufwärst. berichte mir doch bitte näheres wie es dir geht, wie lange du welche dosis nimmst, kann mal meine arzt stelltv.Chef der Psychiatrie fragen, bin schon lange mit ihm befreundet, er hat grosse erfahrung gruss toni...würde mich üb. antwort freuen

17.03.2004 20:45 • #55


Nimmst du zusätzlich auch Schlaffmitteln? Wenn ja, welche?

18.03.2004 21:03 • #56


Hallo!

Welche Erfahrungen hast du mit trittico retard?

18.03.2004 21:19 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

hallo toni

ich nehme nun bereits 4 wochen lang cipralex 10mg 1x morgens und nun bin ich mit der wirkung absolut zufrieden. zwar hab ich - wie geschrieben - fast alle nebenwirkungen durch, aber nun ist es wunderbar. ich reagiere auf stress-situationen die mich vorher in einen halben nervenzusammenbruch getrieben hätten viel gelassener und bin innerlich viel ruhiger als früher.

keine probleme mehr mit der libido, der tinnitus ist weniger geworden. interessant, das ich bevor die wirkung wirklich nebenwirkungsfrei eintrat, noch einmal eine massive angstattacke hatte, hervorgerufen durch eine dumme und - wie sich herausstellte - haltlose befürchtung. aber von da weg wirkten die cipralex so wie sie sollten...

ich hoffe auch bei dir ist nun endlich etwas verspürt worden. ich bin letztendlich happy, habe ich die einnahme nicht vorzeitig abgebrochen. das durchhalten hat sich ausgezahlt und der innere frieden, den ich verspüre, ist gold wert. den kannte ich so vorher noch nicht.

sollte sich wieder was ändern, lass ichs wissen

gruss, will

23.03.2004 16:13 • #58


Hallo Klaus

Wie gehts dir?

Gruß Rudi

15.09.2004 08:13 • #59


Wie gehts Dirß

Gruß Rudi

15.09.2004 08:15 • #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler