Hase1959

10
1
hallo bin neu hier,

möchte mich kurz vorstellen,ich bin 50 jahre und komme aus sachsen,ich habe seit 1995 angst und panikattacken,habe angst unter die menschen zu gehen,bekomme schwindelgefühle,kloß im hals und atemnot,kann mich mit fremden menschen nicht unterhalten,denk immer ich sage etwas falsches,komme auch dadurch schlecht mit menschen in kontakt,bin sehr zürückhaltend und sehr schüchtern,ich bin auf diese seite beim stöbern gestoßen und dachte...versuch es doch mal.

24.05.2010 18:56 • 18.06.2010 #1


17 Antworten ↓


panicchief


1001
5
Hallo,

willkommen! Habe ähnliche Schwierigkeiten, allerdings hauptsächlich in bestimmten, sozialen Situationen und hoffe, Du findest hier was, das Dich weiterbringt.

Grüße pc

25.05.2010 18:58 • #2


pax


Herzlich Willkommen Hase1959!
Ich hoffe Du fühlst Dich hier wohl.

25.05.2010 19:03 • #3


allegra


164
14
Auch von mir ein herzlich Willkommen.

Mir geht es ähnlich wie dir, eben auch in so manchen sozialen Situationen.

Ich finde es sehr hilfreich mich hier auszutauschen. Es hilft zu spüren man ist mit seinem Problem nicht allein.

LG
allegra

25.05.2010 19:27 • #4


Hase1959


10
1
Zitat von allegra:
Auch von mir ein herzlich Willkommen.

Mir geht es ähnlich wie dir, eben auch in so manchen sozialen Situationen.

Ich finde es sehr hilfreich mich hier auszutauschen. Es hilft zu spüren man ist mit seinem Problem nicht allein.

LG
allegra


danke und hallo!!
es ist nur schwer sich hier zurecht zu finden,weis nicht wie ich hier mit leuten in kontakt komme...LG

26.05.2010 18:07 • #5


Hase1959


10
1
Zitat von pax:
Herzlich Willkommen Hase1959!
Ich hoffe Du fühlst Dich hier wohl.


vielen Dank!
ist nur etwas schwer hier zurecht zu kommen...LG

26.05.2010 18:10 • #6


Hase1959


10
1
Zitat von panicchief:
Hallo,

willkommen! Habe ähnliche Schwierigkeiten, allerdings hauptsächlich in bestimmten, sozialen Situationen und hoffe, Du findest hier was, das Dich weiterbringt.

Grüße pc


Danke!
das hoffe ich auch...LG

26.05.2010 18:11 • #7


Hase1959


10
1
Zitat von pax:
Herzlich Willkommen Hase1959!
Ich hoffe Du fühlst Dich hier wohl.



Danke!
ist noch alles neu hier,aber ich hoffe doch..LG

26.05.2010 18:13 • #8


Hase1959


10
1
Zitat von panicchief:
Hallo,

willkommen! Habe ähnliche Schwierigkeiten, allerdings hauptsächlich in bestimmten, sozialen Situationen und hoffe, Du findest hier was, das Dich weiterbringt.

Grüße pc


Danke!
ich versuche es einfach,finde bestimmt etwas..LG

26.05.2010 18:15 • #9


Hase1959


10
1
Zitat von pax:
Herzlich Willkommen Hase1959!
Ich hoffe Du fühlst Dich hier wohl.


Danke!!
das hoffe ich auch...lg petra

27.05.2010 14:32 • #10


Hase1959


10
1
Zitat von panicchief:
Hallo,

willkommen! Habe ähnliche Schwierigkeiten, allerdings hauptsächlich in bestimmten, sozialen Situationen und hoffe, Du findest hier was, das Dich weiterbringt.

Grüße pc


hallöchen!!
hoffe auf hilfe,ist nur sehr schwer hier...lg

27.05.2010 14:33 • #11


panicchief


1001
5
Hallo Hase,

schreib doch einfach mal, was Du für Vermutungen hast, weshalb es damals plötzlich losging, ob es schon vorher latent da war, wie es sich auf Dein Leben auswirkt oder was in der Richtung.

Grüße, pc

27.05.2010 15:00 • #12


Hase1959


10
1
Zitat von panicchief:
Hallo Hase,

schreib doch einfach mal, was Du für Vermutungen hast, weshalb es damals plötzlich losging, ob es schon vorher latent da war, wie es sich auf Dein Leben auswirkt oder was in der Richtung.

Grüße, pc


Hallo pc!!
wo fange ich an....also ich habe es so richtig mitbekommen 1996 im novenber,im august 1995 verstarb meine mutter.1996 im februar hatte ich mich von meinem mann getrennt(er war alkerholiker und kümmerte sich NIE um die kinder) und von da an hatte ich meinen vater gepflegt,ende august 1996 verstarb dann auch noch mein vater,von da an war ich mit meinen drei kindern alleine,hatte in dieser zeit keinerlei hilfe von außen,bin nicht mehr unter leute gegangen,habe mich nur noch um meine kinder gekümmert es gab sehr viele sorgen,ich möchte behaupten das ich nur noch für meine kinder gelebt habe,keine interessen mehr,keine freundschaften gepflegt....in dieser zeit hatte ich eine große mauer um mich herum aufgebaut,bekam dann atemnot,schwindelgefühle,angst unter menschen zu gehen,mit menschen zu reden weil ich immer denke ich sage etwas falsches,meine angst ist heute so stark das es meine beziehung sehr belastet und auf eine harte probe stellt,mein freund versucht mir zu helfen wo er kann nur wir schaffen das nicht,ich versuche vor nichts angst zu haben aber schon ein kleiner satz versetzt mich in meine angst,ich weis das ich es alleine nicht mehr schaffe bin auch schon in behandlung(habe dadurch depprisionen bekommen)weil ich um meine beziehung angst habe das sie durch diese angst kaputt gehen könnte,weis einfach nicht mehr weiter....ich glaube es liegt an meiner kindheit die ehezeit,pflege meiner eltern und die alleinerziehung meiner drei kinder,kam danach nie mehr so richtig zurecht,hatte nur noch funktioniert ohne an mich zu denken,was heute leider immer noch so ist.so glaube fürs erste einige wichtige punkte gefunden zu haben,bitte entschuldige meine schreibfehler,bin sooo sehr aufgeregt das ich nicht drauf geachtet habe,war nur am schreiben was mir eingefallen ist...danke das du mir die angst genommen hast und für mich den ersten schritt übernommen hast etwas von mir zu erzählen...danke

LG Hase59

27.05.2010 21:25 • #13


panicchief


1001
5
OK, das erklärt natürlich Einiges. Wie lange bist Du denn schon in Behandlung, tut sich schon was (falls damit eine Therapie gemeint war)? Bei mir hat es etwas gedauert, bis ich das halbwegs umsetzen konnte, was ich in der Therpapie gelernt habe.

Grüße, pc

27.05.2010 22:04 • #14


Hase1959


10
1
bin seit april 2010 in behandlung,therapie habe ich leider bis jetzt noch keine,hoffe aber das ich eine bekomme,lg hase59

30.05.2010 13:30 • #15


Lucifer75


5
Hallo Hase,
eigentlich sagt man ja, die Angst lässt von allein nach, wenn man älter wird. Die Illusion hast Du nun auch zerstört...
Wo genauer kommst Du denn her? Kannst gern per PN antworten, muß ja nicht hier im Forum stehen, wenn Du das nicht möchtest.

Fühl Dich mal unbekannterweise gedrückt, liebe Grüße, Lucifer

17.06.2010 17:53 • #16


Lonelyworld


29
5
Hallo Hase1959,

so in etwa kenne ich deine Ängste, da trifft bei mir auch so einiges zu. Ich bin auch extrem schüchtern und kann auf keine Menschenseele zugehen.
Also herzlich willkommen!

LG, Lonelyworld

18.06.2010 09:29 • #17


Angsthäsin67


4
1
Hallo Hase1959,

kenne deine Probleme auch zum Teil. Gehöre auch zu den Älteren (43), man sieht also, diese Probleme legen sich nicht mit dem Alter. Ich habe zwar nicht immer Probleme, unter Menschen zu gehen und kann einige Dinge des Alltags noch ganz gut bewältigen, aber die Angst anzueggen, negativ aufzufallen, sich zu blamieren oder überhaupt nur beobachtet zu werden, überkommt mich immer wieder in manchen Situationen, vor allem unter Menschen, die ich eigentlich schon kenne, wenn auch nur oberflächlich. Habe auch Kinder und muss mich dadurch mit Eltern befreundeter Kinder, Elternabenden, Lehrern usw. auseinandersetzen. Na ja, das kennst du ja sicher, wie gehst du damit um?

Wenn ich kann, versuche ich solche Sachen auch oft auf meinen Mann abzuwälzen, geht aber natürlich auch nicht immer.

Bei dir kommt vielleicht noch die Überforderung dazu, die Pflege kranker Verwandter und die Tatsache, dass du alleinerziehend mit drei Kindern bist. Darf ich fragen, wie alt deine Kinder sind? Dadurch ist man natürlich auch permanentem Druck und ständiger Verantwortung ausgesetzt, was sicher auch Ängste auslösen kann.

Hoffe, wir können uns noch weiter austauschen, bin auch gerade erst auf dieses Forum gestoßen und hoffe, dass man sich hier irgendwie gegenseitig weiterhelfen kann. Vielleicht hilft es ja manchmal schon, sich etwas von der Seele zu schreiben...

LG Angsthäsin67

18.06.2010 21:24 • #18



Dr. Reinhard Pichler


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag