Shaiane

1
Hallo,wem geht es genauso und hat angst vor sozialen kontakten?Bei mir ist es so schlimm das ich kaum noch außer haus gehen kann,keiner arbeit nach gehen kann und zb.auch nicht an elternabenden,weihnachtsfeiern usw.meiner kinder teilnehmen kann.Ich bekomme schon bei dem gedanken daran angst und panikattaken,die mir die luft zum atmen nehmen.wem geht es ähnlich?
Schreibt mir doch einfach mal.

24.11.2009 10:13 • 14.08.2019 #1


4 Antworten ↓


Tati1


618
49
Hallo

vor sieben Monaten hatte ich auch noch keine Probleme irgendwohin zu gehen. Erst nachdem ich meine erste Panikattacke hatte, schicke ich seitdem nur noch mein Mann hin, obwohl mir da was fehlt. Wahrscheinlich ist es bei mir die Angst, falls ich eine Panikattacke im Einkaufen etc. bekomme. Auch das Arbeiten gegen fällt mir etwas schwer, aber ich tu es einfach, und alles andere fange ich demnächst auch langsam wieder an, mal schauen ob es funktioniert.

Gruß Tatjana

24.11.2009 10:20 • #2


Nachtcafe


39
2
Hallo Shaiane,

herzlich Willkommen im Forum.

Wenn Dir das "rausgehen" fehlt, dann geh doch einfach spät abends einmal raus. Da ist nicht mehr so viel los und Du kannst vielleicht wieder etwas an Selbstsicherheit gewinnen. Hat bei mir gewirkt.

Viel Erfolg

25.11.2009 02:29 • #3


Elly1997


1
1
Hallo ihr lieben,
Ich bin neu hier und hoffe tatsächlich auf ein paar hilfreiche antworten.
Ich bin 22 Jahre alt Und zwar geht es darum das ich vor einem Jahr mit meinen besten Freundinnen in eine WG gezogen bin. Seit dem ich dort wohne vergeht mir immer mehr die Lust an sozialen Kontakten, bzw. Soziale Kontakte aufrecht zu halten. Ich sehe die beiden jeden Tag und mich kotzt es langsam nur noch an. Ich kriege die Krise wenn ich nachhause komme und die Bude ist voll und die sitzen mit 10 Mann im Wohnzimmer und saufen. Ich habe das immer gerne mitgemacht und war die letzte die nein zu Alk. oder nein zum Treffen oder netten beisammensitzen mit Freunden war. Allerdings fahre ich derzeit lieber zu meinen Eltern und schlaf dort als in meiner Wohnung. Mich nervt es so sehr! Ich habe keine Ruhe und kann nie alleine sein. das fehlt mir so sehr das ich jetzt auch auf der Suche nach einer Wohnung für mich alleine bin.
Aber das ist trotzdem komisch. ich war immer so ein offener und fröhlicher Mensch und hab so gerne was unternommen. aber seit einiger Zeit habe ich da einfach keine Lust mehr zu. Klar ab und an mal was zusammen machen ist kein Thema. aber sich erstmal jeden Tag zu sehen und dann noch jeden Tag verpflichtet ist was mit denen zu machen weil man sonst ein schlechtes Gewissen bekommt oder meine Mädels dann direkt sauer sind kanns ja nicht sein. Ich möchte meine Ruhe haben wenn ich von einer anstrengenden Schicht von der Arbeit komme und kann es dann nicht ab noch einen Film mit denen zu gucken. Wenn ich die 2 mal die Woche sehe reicht mir das. Ich denke manchmal schon das ich eine schlechte Freundin bin aber ich kann da gar nichts für. Oder ich weiß nicht wie ich das ändern soll. ob sich das ändert wenn ich alleine wohne keine Ahnung. Darauf freue ich mich mehr als alles andere weil ich dann alleine sein kann. ich muss mich nicht mehr für alles rechtfertigen und kann machen was ICH will.

Ich hoffe jemand versteht mein kleines Problem und kann mir einen Rat geben.
Es ist ja nicht so das es mir schlecht geht! Mir gehts super gut! Ich möchte halt nur einfach keine sozialen Kontakte um mich rum haben. Das ist mir einfach zu anstrengend. ich habe das Gefühl das mich der Kontakt zu anderen Menschen völlig krank macht weil ich früher ein paar schlechte Erfahrungen gemacht habe. Ich bin habe jeden Tag Angst irgendwas falsch zu machen weil ich Angst davor habe das die sauer auf mich sein könnten.
Der einzige Mensch mit dem ich mich super verstehe und der genauso ist wie ich ist meine Schwester. Wäre sie nicht meine Schwester wäre sie meine beste Freundin! Die ist genauso wie ich! Ich komme mit Leuten die nicht so sind wie ich absolut nicht zurecht

14.08.2019 16:49 • #4


Gobbus


31
29
Interessanter Beitrag.
Ich kenne das Problem, dass man mit anderen Menschen in einer Wohnung lebt und je länger man zusammen ist, desto genervter wird man.
Es gibt Menschen, die entspannen sich wenn sie soziale Kontakte pflegen und es gibt Menschen, die entspannen sich, wenn sie alleine sind.
Mir geht es da genauso wie dir, ich mag es mit anderen Menschen Zeit zu verbringen, aber es kostet mich eher Kraft, als es mir gibt.
Ich hatte dieses Thema einmal in einem dieser Kommunikationskurse, die man auf der Arbeit besucht.
Was für Menschentypen es gibt und so.
Du bist halt anders als deine Freundinnen, aber trotzdem absolut normal und brauchst einfach etwas Zeit für dich selbst, dann wird sich das bestimmt auch wieder einspielen.
Zumindest denke ich das, ich kenne dich ja nicht wirklich gut.
Zieh in deine eigene Wohnung und Triff deine Freundinnen am Wochenende, dann kannst du dich entspannen, wenn du Kraft brauchst.

14.08.2019 17:11 • #5



Dr. Reinhard Pichler


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag