Wolke82

9
4
Hallo Leute Vorgestellt habe ich mich schon und danke nochmal für lieben Begrüssungen.

Ich gehe gern raus und höre beim spazierengehen sehr gern Musik.
Aber immer wenn ich an jemanden vorbei gehe oder jemand in der nähe ist, also besser gesagt wenn ich das gefühl habe jemand könnte mithören, drücke ich die Musik weiter bis ich was hören kann bei dem ich sicher bin das es nicht peinlich ist. Komisch dabei ist das ich aber offen darüber reden kann.
Ein Beispiel: Ich höre alles an Musik, besonders ruhige Lieder.
Xavier Naidoo, 3 Doors Down usw. Auch älter. Aber wenn ich draussen bin und eben jemand das mithören könnte, schalte ich meist auf Französischen HipHop oder Amerikanischen HipHop. Am besten wenn jemand das Lied nicht kennt aber es muss Hart sein.
Ich meine warum ist es mir in der Öffentlichkeit so peinlich Joshua Radin zu hören (danke srcubs ). Oder überhaupt solche Musik oder Pop. Ich meine Pop hört doch jeder aber mir ist das peinlich. Und komisch ist das ich darüber aber offen sprechen kann.
Manchmal habe ich das gefühl das ich angst davor habe gefühle zuzeigen.
Ich bin halt ein Mann!. Aber eigentlich denke ich nicht so. Ich meine nur weil ich gefühlvolle Musik höre heisst es doch nicht das ich kein Mann bin. Aber ich komme damit unterwegs nicht klar. Kennt ihr das auch. Oder hat jemand eine idee woran das liegen kann und wie ich davon weg komme?
Danke für zuhören
Liebe Grüsse
Wolke82

15.05.2008 23:55 • 23.05.2008 #1


10 Antworten ↓


Pessimist


24
9
So, da bin ich wieder!
Vielleicht hast du schon bemerkt, dass ich zu vielem meinen senf dazugebe, aber meine bandbreite an psychischen schlägen ist ziemlich groß und ich versuche, einfach mal dir zu helfen!

Also ich hatte dieses problem zwar nicht so, dass es mich belastet hätte, aber ich hatte diese charaktereigenschaft: Harte musik hören (Deathmetal und Gothic usw., was ich noch immer gerne mag) auch!
Aber wollte ich mal ein lied von den beatles oder so hören, habe ich mir dreimal überlegt, ob ich das im zug aufdrehe!
Ich weiß nicht genau was dein genaues problem ist, weswegen du dich hier angemeldet hast, aber durch diese harte musik wie du schon sagst wirkst du für andere leute unnahbar, vor allem für frauen (ich weiß das, bin ja schließlich eine).
ich kann mir vorstellen, dass du so versuchst die menschen von dir fernzuhalten, und vielleicht ist das im moment auch einfach deines!
Aber wenn du dir doch irgendwann denken solltest, du willst aus deinem loch raus, bzw. menschen kennenlernen, musst du versuchen du selbstz zu sein und dich so zu lieben....auch mit deinen schnulzen ...weil das bist du...und wenn du dich nicht selbst liebst, bzw. dich verstellst und du dich immermehr von dir selbst enternst, wie sollen es dann die anderen.
Mein problem ist entstanden, weil ich nie ich selbst war und versucht habe nach außen stark zu sein!
lasse es nicht so weit kommen!
Bleib du selbst, dann findest du auch menschen die sind wie du und mit dene du dich dann verstehst!
Was willst du auch mit anderen, mit denen man nicht mal nen schnulzenabend machen kann!
Da fühlst du dich ja dann auch nicht wohl!

Ich hoffe ich konnte dir helfen....muss meine therapieerfolge ja auch für andere wertvoll machen

16.05.2008 10:49 • #2


Wolke82


9
4
Danke @Pessimist

Ich habe ein Mitbewohner der hört sehr Harte Musik.
Aber ich eben nicht. Und es geht auch nicht über die Härte der Musik, sondern darum das es mir anscheinend Peinlich ist Balladen oder Pop Musik zuhören. Zumindest wenn ich unterwegs bin. Ich habe garkein Problem damit zusagen das ich Ruhige und Träumerissche Musik gern höre.
Und ich höre ja nur Musik die ich wirklich mag. Aber wenn ich unterwegs bin und jemand auf mich zukommt , dann fang ich an mich unwohl zufühlen und schalte dann musik ein die ein mann hört. Egal ob ein Mann oder eine Frau vorbeigeht. Ich weiß ja selber das ich immer zu dem stehen soll was ich mag, aber ich denke ihr wisst alle das es immer leichter gesagt ist als getan. Nur ich finde es ziemlich Paradox das ich darüber reden kann ohne Probleme aber das dann hören. Deshalb habe ich das gefühl ob es eher daran liegt das ich zu solcher Musik bestimmte Gefühle durchmache. Dazu muss ich vielleicht noch sagen. Das ich Vor einem Jahr meinen Vater verloren habe und vor einen Monat meinen Opa. Ich ausziehen musste (Behörden halt) und meine Mutter auch ins Krankenhaus gekommen ist. Und ich habe bestimmte lieder die ich zur erinnerung höre die ich einfach gut finde. z.B. "Joshua Radin - Winter" falls das jemand kennt. Vielleicht mal ne frage an die Frauen und könnt auch ehrlich sein: Ist man weniger ein Mann nur weil man Balladen hört oder seine Gefühle zeigen möchte oder vielleicht sogar weint. Leider habe ich sowas in meiner Vergangenheit nie richtig können. Meine Schwester starb als ich noch zu jung war. Und es sind noch ein paar andere dinge passiert. Aber ich konnte nie richtig gefühle zeigen durch solche erlebnisse. Geweint habe ich meist nur wenn mir jemand körperlich weh getan hat. Sonst nie.
So das kam mal so raus.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen ein bissle zu verstehen.
Danke nochmal an pessimist und ich finde es toll wenn jemand mir tipps geben kann egal wie oft er seine meinung dazu sagt umso mehr umso besser .

Aso zu meinem Problem ich war 9 jahre magen krank musste zum teil bis zu 15 mal am tag auf klo. Letztes Jahr war ich dann bei einem Magen und darm arzt und habe viele test machen lassen natürlich kam da nichts raus. Da ich mich aber wegen Psychischen problemen schon vorher erkundigt habe und ich ihn fragte bin ich dann ins Krankenhaus gekommen.
Naja 2 Monate war ich da und jetzt weiß ich das ich eine Soziale Phobie habe die mitgeführt durch ein Reizdarmsyndrom. Mittlerweile habe ich mein RDS etwas in den Griff bekommen. Mein Problem ist das ich nicht auf leute zugehen kann und ich wenig freunde habe. und wenn ich doch mal jemanden kennenlerne dieses meist nicht lange hält. Ne Beziehung hatte ich noch nie. Das wars erstmal. Sry für den langen text ich hoffe es gibt trotzdem einige die sich die mühe gemacht haben.
Danke
und liebe grüsse
Dennis

16.05.2008 15:09 • #3


Wolke82


9
4
Kann mir keiner helfen ?

19.05.2008 17:15 • #4


Mario89

Mario89


96
4
Hi Dennis ... also ich bin keine Frau aber ich glaube das es in sachen ruhige oder härtere Musik doch eher auf die Frau speziell ankommt das kann man nicht verallgemeinern ... aber ich glaube das viele Frauen es nicht schlimm finden wenn Mann auch mal was ruhigeres hört

Wenn ich das richtig verstanden hab dann hast du Angst davor das jemand hört das du ruhige Musik hörst.

Kann es sein das du Angst davor hast das dir jemand eine negative Rückmeldung gibt aufgrund weil du Musik hörst die deiner Ansicht nach nicht "männlich" genug ist?

19.05.2008 18:45 • #5


Engel74


507
23
1
Ich bin eine Frau...und ich glaube eher das es den meisten Frauen wirklich egal ist was du hörst.Im gegenteil ich fänds zum beispiel super wenn mein Mann mal aufhören könnte ruhige stücke die Romatik herstellen könnten ins lächerliche zu ziehen.
Aber das ist auch sein einziges manko und ich liebe ihn deshalb trotzdem.Das ist halt so das irgendwer euch männern scheinbar beigebracht hat das nur harte männer männlich sind.
Ich persönlich finde es im übrigen voll se*y (leider unerlaubtes wort)wenn ein Mann mal gefühle zeigt.Sich zum beispiel verstohlen eine Träne wegwischt wenn ein trauriger Film drin ist oder so.
Im übrigen bin ich der überzeugung das die meisten Leute wenn sie neben dir stehen wenn du musik hörst eher mit sich selbst beschäftigt sind als mit dir.

20.05.2008 08:57 • #6


Wolke82


9
4
Danke erstmal für die Antworten und eure meinung.
Ich selber finde auch das es nicht schlimm sein sollte was jemand hört, aber ich habe heute mit meiner Therapeutin darüber gesprochen und da ist rausgekommen das es daran liegt wie und wo ich aufgewachsen bin. Hört sich jetzt zwar klische mässig an, aber da ich in einem armen Gebiet aufgewachsen bin. Ich würde sagen im Ghetto (also Hochhäuser hohe arbeitslosenraten usw.). Und der Grund ist das man sich meist in so einem Gebiet Hart geben muss, weil man sonst leicht zum Opfer wird. Das problem dabei ist, wenn man eigentlich anders ist, also wie ich, dann spielt man nur den harten um nicht aufzufallen und problemen ausdem weg zu gehen. Naja und ich bin jetzt dabei mich selber zufinden, wie man so schön sagt. da ich sehr gerne Ruhige Musik höre , wahrscheinlich um den Tot meines Vaters endlich zu verarbeiten(ich kann sehr schlecht weinen). Und mir so den druck nehmen den ich täglich habe. Darüber hinaus bin ich sowieso ein sehr sensibler mensch. Wie engel74 schreibt ist bei mir auch so das ich bei bestimmten szenen fast weinen muss. Hauptsächlich aber bei traurigen szenen, z.b. sehr schlimm fand ich "Die Passion Christi" oder "Schindlers Liste". Das sind filme wo ich sentimental werde.
Naja ich bin trotzdem froh mal ein feedbag bekommen zu haben von einem anderen. Mein Mitbewohner kann sowas leider nicht den er kann nicht anders als den harten zu spielen, was mir oft auch auf den kecks geht. Vielen Dank
Liebe Grüsse
Dennis

20.05.2008 17:22 • #7


Nanoubeta


5
1
Zitat:
Und ich habe bestimmte lieder die ich zur erinnerung höre


Hallo Dennis
Ich höre einige Lieder auch zur Erinnerung an geliebte Menschen. Ev. willst Du diese Lieder oder den Moment in welchen Du diese Songs hörst nicht mit anderen teilen, deshalb schaltest Du auf andere Lieder. Oder aber Du nimmst Dir den Satz: "Ein Mann muss hart sein und darf nicht weinen." viel zu sehr zu Herzen. Ein Mann muss Gefühle zeigen! Was empfindest Du, wenn Du Deine Lieblingsmusik hörst? Was empfindest Du, wenn Du dann die andere, die Du hören musst, da Menschen an Dir vorbei gehen, hörst?

Liebe Grüsse
Nicole

21.05.2008 15:31 • #8


Yvi04089


8
1
Hallo Dennis

auch ich bin eine Frau und kann dir zum Thema Musik nur sagen:

wenn die frau dich liebt dann mit balladen oder mit hart rock oder auch oldies. ich kannte auch das einbisschen aber irgendwann wars mir einfach mal egal und dachte mir naja wenns denen nicht passt dann solls mir doch egal sein... was soll schon passieren? dreh deine lieblingsmusik auf wie du magst nur ein tipp aber mach dir keine gedanken darüber was der mensch der gerade an dir vorbei gegangen ist über dich denkt... vielleicht denkt er sich ja sogar: was für ein gut musikstück das habe ich schon lange nicht mehr gehört

Liebe grüße
Yvi

21.05.2008 18:16 • #9


Wolke82


9
4
Wenn jemand an mir vorbei geht dann habe ich so ein gefühl als dürfte ich keine schwäche zeigen. Das komische ist nur das ich dadurch zeige das ich unsicher bin.

22.05.2008 21:25 • #10


Tija


7
Also ich bin auch eine Frau hab aber auch das gleiche Problem wie du. Ich höre gern laute Musik im Auto, wenn ich auserhalb der Ortschaft bin höre ich meistens eher ruhige musik, sobald ich aber am Ortsschild angekommen bin, schalte ich auf Hip Hop bzw. House um.

Das man den anderen gefallen will, ist so gut wie jedem bekannt und das willst du den anderen eben auch.

Es ist zwar meistens ganz einfach zu sagen, dass du machen sollst was du willst und wie du bist, aber das funktioniert ja meistens nicht.

Von mir kann ich selbst sagen, dass es ich es nicht schlimm finde wenn Männer gern ruhige Lieder hören oder bei einem romantischen Film Gefühle zeigen, ich persönlich finde es immer toll, wenn Menschen ihre Gefühle zeigen können.
liebe grüße

23.05.2008 15:31 • #11



Dr. Reinhard Pichler


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag