Pfeil rechts
2

Morgen zusammen, ich leide schon ein paar Jahre an einer sozialen Angststörung. Komischerweise ist diese schlimmer geworden, seit ich mir Hilfe gesucht habe und mittlerweile kann ich vor einer Gruppe, die aus mehr als zwei Personen besteht, nicht mehr sprechen.

Nun muss ich in zwei Wochen eine Präsentation auf der Arbeit halten, und ich weiß jetzt schon, dass mir das sehr schwer fallen wird. Deswegen frage ich euch, ob euch etwas einfällt wie ich damit endlich zurecht komme. Das einzige was mir irgendwie hilft, ist mich kurz davor einer anderen peinlichen Situation auszusetzen, sodass ich während der Präsentation nicht an diese denke sondern noch in den Sorgen der anderen Sache stecke. Aber das finde ich auch nicht optimal.

20.10.2020 06:55 • 21.10.2020 #1


6 Antworten ↓


Romulus100
Nur Mut, die Leute merken meistens nicht dass man Angst hat! Du denkst du zitterst und deine Stimme bebt, jedoch wird den Menschen davon nichts auffallen. Ich spreche da aus Erfahrung, da ich Lehrer bin und schon schlimme Panikzustände in der Klasse hatte, aufgefallen ist es jedoch nie. Von dem her wird auch bei dir alles gut gehen

20.10.2020 07:05 • #2



Ängste werden schlimmer / Präsentation auf der Arbeit

x 3


Lillibeth
Zitat von toma:
Morgen zusammen, ich leide schon ein paar Jahre an einer sozialen Angststörung. Komischerweise ist diese schlimmer geworden, seit ich mir Hilfe gesucht habe und mittlerweile kann ich vor einer Gruppe, die aus mehr als zwei Personen besteht, nicht mehr sprechen.Nun muss ich in zwei Wochen eine Präsentation auf der Arbeit halten, und ich weiß jetzt schon, dass mir das sehr schwer fallen wird. Deswegen frage ich euch, ob euch etwas einfällt wie ich damit endlich zurecht komme. Das einzige was mir irgendwie hilft, ist mich kurz davor einer anderen peinlichen Situation auszusetzen, sodass ich während der Präsentation nicht an diese denke sondern noch in den Sorgen der anderen Sache stecke. Aber das finde ich auch nicht optimal.

Puh. Das kann ich nachfühlen. Ich mag das auch nicht deshalb drück ich mich vor solchen Sachen wo ich kann. Vielleicht nimmst Du vorher etwas Baldrian ? Und such Dir einen Punkt im Raum den du fixieren kannst. Nicht in die Gesichter gucken. Einfach durchgucken

20.10.2020 07:16 • #3


Danke für eure Tipps!
Leider fällts bei mir wohl auf, wurde auf mein zu schnelles Reden oder meinen roten Kopf hingewiesen.. Mal schauen ob ich was finde, was mich beruhigt.

20.10.2020 15:39 • #4


Kannst du nicht mit einer Vertrauensperson sprechen das du Angst vor sowas hast und dir da nicht wohl ist. Vielleicht gibt es die Möglichkeit dich mit jemandem mit dem du gut klar kommst den Vortrag zusammen zu halten. Fals nicht, so blöd das klingt aber üb Zuhause vor dem Spiegel wie du sprichst und das mehrmals, umso sicherer du in dem bist was du erzählst umso einfach könnte es dir fallen, du musst dir keinen Stress machen das was passiert wir sind sicher das du das super hinbekommen wirst und es gibt kein besseres Gefühl als nach dem Vortrag zu wissen daß du es trotz deiner Angst und davor alles super gemeistert hast

21.10.2020 02:01 • #5


Calima
Das beste Mittel gegen Unsicherheiten ist eine perfekte Vorbereitung. Wenn du eine endgültige.eile Präsentation erstellst, welche du so lange übst, bis du sie im Schlaf rückwärts vortragen kannst, wirst du deine Zuhörer fesseln und keinen Grund für Unsicherheit haben.

Du musst sie so gut beherrschen, dass du keine Spickzettel brauchst und völlig frei sprechen kannst.

Dann gibt es keinen Grund für Versagensängste.

21.10.2020 04:31 • #6


Ich musste vor einer Weile ebenfalls eine Präsentation halten und habe vor solchen Dingen immer sehr viel Angst. Hier sind ein paar Dinge die mir dann helfen.

Bereite dich gut vor
Je besser du deinen Vortrag kennst desto geringer ist die Chance dass du eventuell durcheinander kommst oder den Faden verlierst. Übe deinen Vortrag vor einer Person der du vertraust. Dann hast du den Vortrag schon mal in einem Umfeld gemacht in dem du dich wohl fühlst.

Halte etwas in der Hand
Ich habe das Problem dass meine Hände zittern wenn ich stark nervos bin. Bei Vorträgen halte ich deshalb gerne einen Stift oder meine Karteikarten in der Hand.

Schaue jemanden an dem du vertraust
Es wird häufig geraten nicht in die Gesichter der Leute zu schauen und sich stattdessen einen Punkt an der Wand zu suchen oder ähnliches. Ich persönlich habe festgestellt das es mir etwas besser hilf meine Zuhörer anzuschauen. Besonders wenn es eine Person im Raum gibt der ich traue und vor der ich keine Angst habe. Gibt es unter deinem Publikum vieleicht so jemanden? Vielleicht kannst du vorher mit demjenigen reden und zugeben das du große Angst vor der Präsentation hast?

Behalte im Kopf das du in keiner bedrohlichen Situation bist
Mein Problem bei Präsentationsangst ist häufig das ich auf nichts anderes achte als die Angst. Ich vergesse das die Situation in der ich mich befinde gar nicht so schlimm ist und komme sozusagen aus meinem eigenen Kopf nicht raus. Ich versuche mich daran zu erinnern das das einzige was gerade passiert ist dass ich vor ein paar Leuten stehe und ein paar Dinge erzählen muss. Ich weiß das ist etwas einfacher gesagt als getan. Ich arbeite da selber noch dran.

Schreibe deinem Zukunfts-Ich einen Brief
Das ist etwas das ich gerne mache wenn ich mir wegen etwas bestimmtem große Sorgen mache. Ich schreibe meinem Zuknunfts-Ich wie ich mich fühle, alle Ängste und Sorgen, und bitte darum mir aus der Zukunft zurückzuschreiben.
Erstens kriege ich so meine Gedanken aus meinem Kopf und Zweitens hilft es mir mich daran zu erinnern das es eine Zukunft gibt in der ich die Situation bereits hinter mir habe und alles wieder gut ist. Wenn ich dann später den Brief lese kann ich meinem Vergangenheits-Ich dann erleichtert mitteilen dass ich alles gut überstanden habe und es gar nicht so schlimm war wie befürchtet.

Akzeptiere das du nervös bist
Manchmal muss man einfach Sachen machen die einem unangehem sind und vor denen man Angst hat. Präsentationen machen dich halt nervös. Das ist absolut ok und du bist da auch nicht alleine. Sage dir selbst vovor du Angst hast, akzeptiere das du dich so fühlst und denk daran dass diese Gefühle vergänglich sind. Am nächsten Tag fühlst du dich schon wieder anders.


Ich hoffe das hilft dir ein wenig. Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Erfolg bei deiner Präsentation. Egal wie es läuft am Ende hast du es überstanden und alles ist gut.

21.10.2020 14:06 • x 2 #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler