Pfeil rechts
4

petrus57
Telefonanbieter erstellen Bewegungsprofile ihrer Kunden und leiten diese dann an Behörden weiter. Auch der Konzern Telefonica zählt jetzt zu diesen Anbietern. Doch Kunden können Widerspruch einlegen.

http://www.telecom-handel.de/consumer-c ... 35361.html

18.10.2016 08:36 • 18.10.2016 #1


12 Antworten ↓


Luna70
Vielen Dank für diese Info. Anonymisiert, ja klar.

Ich glaube, das wird mich nun endgültig dazu veranlassen, meinen Vertrag zu kündigen. Ich war mit Base immer zufrieden, aber seit der Fusion gehen die mir eigentlich nur noch auf den Geist. Das fängt mit dem unterirdischen Service an und hört bei sowas auf. Im letzten Monat bekam ich auf einmal eine SMS, mein Datenvolumen wäre ausgeschöpft und deshalb wird jetzt (kostenpflichtig natürlich) das Limit erhöht. Die spinnen ja.

18.10.2016 09:00 • #2


A


Telefónica analysiert Bewegungsdaten von Kunden

x 3


M
Guten Morgen petrus57

wir in Deutschland haben ja (leider) wieder die Vorratsdatenspeicherung und die Bestandsdatenauskunft, dass betrifft Festnetz/Mobilfunk/Internet. Obwohl es strenge Vorgaben durch das Bundesverfassungsgericht und dem europäischen Gerichtshof gibt, es stehen auch immer noch Verfassungsklagen aus, interessiert es niemanden weil die Bedrohung durch Terrorismus zu viel Angst machen. Auch hier werden Mobilfunkdaten und Standort bereits gespeichert, keiner weiß genau was noch alles, ich persönlich gehe aber davon aus dass ebenfalls (zum Beispiel im Netz) aufgesuchte Seiten und alle Inhalte dazu etc. gespeichert werden. Ebenfalls sehr in die Privatsphäre eingreifende Sammlung sämtlicher Meta Daten im Internet http://www.netzpiloten.de/die-gefaehrli ... metadaten/

Soziale Netzwerke wie Facebook und WhatsApp etc. speichern alles, auch Google und andere Suchmaschinen speichern unsere Anfragen samt IP Adressen. Mail Account, ob web.de gmx oder outlook speichern ebenfalls alles, auch die empfangenen und gesendeten Mail`s. Und wir selber sorgen dafür das andere noch mehr Daten und Informationen von uns bekommen, sogar beim Fotografieren mit Kamera und Handy, hat man dort GSP nicht deaktiviert stehen alle Daten im Header unserer Bilder, eingefügt bei Google Maps zeigen sie sogar auf einen Meter genau wo diese Bilder aufgenommen wurden und wann, den Rest erledigen Gesichtsfelderkennung Software.

Schutz? Nun begrenzt, sorge tragen dass gefährliches deaktiviert wird, bei der Suche https://www.startpage.com/ nutzen, anonyme Mailaccount, Anonymisierung Tool (Tor / Jondos) nutzen, seinen Browser so konfigurieren dass er den Test besteht http://ip-check.info/?lang=de und simple Dinge wie Webcam oder Laptop Cam mit Pflaster abkleben, auch Mikrophone! Es gibt immer noch die Möglichkeit anonyme Mobilfunkkarte zu besorgen, soll ja bald verboten werden und/oder nur gegen Ausweis, aber noch geht es. Habe eine von Bildmobil und ist mit Daten eines Verstorbenen angemeldet. Daten verschlüsseln mit TrueCrypt, aber nur die Version 7a

Wer sich da nicht zur Wehr setzt oder nichts zu verheimlichen hat darf gern Anfrage stellen beim BND ob eine Überwachungskamera in seiner Wohnung/Haus eingestellt werden kann.

18.10.2016 09:17 • #3


WegdaichbinArzt
Ich hab damit überhaupt kein Problem.

18.10.2016 09:18 • #4


Schlaflose
Zitat von petrus57:
Telefonanbieter erstellen Bewegungsprofile ihrer Kunden und leiten diese dann an Behörden weiter. Auch der Konzern Telefonica zählt jetzt zu diesen Anbietern. Doch Kunden können Widerspruch einlegen.

http://www.telecom-handel.de/consumer-c ... 35361.html


Und was bringt denen das? Es kann ja auch sonst jeder sehen, wohin man sich begibt.

18.10.2016 10:04 • #5


Big-Lothar
Zitat von WegdaichbinArzt:
Ich hab damit überhaupt kein Problem.

Jo. Mir ist das auch wurscht. Wenn ich mich auch noch darüber kümmern muss und mir ne Platte mache.... pfff sollen die meine Daten speichern. An Mein Handy bin ich ein ganz braver. Aber im Internet Café kann ich machen was ich will. Meine sim ist trotzdem nicht auf mich registriert. Die zwei Ersatz sim auch nicht.

18.10.2016 10:27 • x 1 #6


F
Schöne neue Welt.

18.10.2016 11:38 • #7


M
Hallo Engelswächter


auch wenn die Sim nicht auf mich registriert ist fallen Telefondaten an (wer,wann,wo, mit wem) an denen eine Identität zurück verfolgt werden kann, ebenso die Einwahldaten wo man ersieht wo sich die Person zur Zeit befindet. Internet Café? Schau dich da mal um, da befinden sich in der Regel Kameras und der benutzte PC speichert auch alles ab. Besser sind da die vielen offenen oder nicht gesicherten Wlan, zum Beispiel in der Nachbarschaft. Browser ID auch interessant und Canvas Erkennung. Aber dagegen kann man auch leicht etwas machen um nicht erkannt zu werden. Beispiel: Firefox oder andere haben eine einmalige ID auf der Welt. Kann jeder machen wie er es für richtig hält, ich aber denke dass es keinem etwas angeht was ich mache, und deswegen wehre ich mich so gut es geht.

18.10.2016 11:48 • x 3 #8


fourofour
@petrus57
Was meinst Du was sonst noch so alles getrackt und weiterverkauft wird?

18.10.2016 12:25 • #9


Big-Lothar
Da ich ja nix großartig schlimmes mache kann es mir trotzdem egal sein. Ich sage mal so. Jeder den ich kenne nutzt eine sim die nicht auf denjenigen registriert ist. Und als Browser nutze ich den portablen darkfox.
Logisch wenn ich was für mich wichtiges machen würde dann würde ich mich auch absichern. Klar. Aber ich bin ein so kleines uninteressantes Licht da mache ich mir keine Platte. Da bin ich Wie ne normale Erkältung wo jeder Arzt sagen würde: uninteressant...

18.10.2016 12:26 • #10


fourofour
In den USA bekommt man dann keine Lebensversicherung, Kredit oder landet einfach auf der no-fly-list. Letzeres kann dir auch passieren.
Wenn man sich die Entwicklung des Internets und der Politik anschaut, ist es nur eine Frage der Zeit, bis es hier auch so passiert.

Spiel das mal weiter. Da sind wir nicht mehr so weit von der Menschenkontrolle entfernt.
Vermutlich und hoffentlich werde ich das nicht mehr miterleben. Aber Nachhaltigkeit ist nicht nur ein Thema der Ökologie sondern auch der Demokratie.
Es ist mir egal ist genau die Einstellung die die Regierung(en) will/wollen.

18.10.2016 12:45 • #11


M
Solange bis die Erkältung verschleppt wurde und eine Lungenentzündung daraus wird, wirklich gutes Beispiel? Uninteressantes Licht, darum geht es aber leider nicht. Es geht um einen eventuellen Überwachungsstaat und das sehen die Gerichte genau so. Die Vorgaben werden aber nicht eingehalten und umgangen, deswegen ja auch eine oder mehrere weitere Klagen. Auch der Staat kann und darf sich nicht willkürlich über Gesetze hinweg setzen und besagter Staat hat rein nichts zur Argumentation beibringen können das diese Totalüberwachung aller ohne Verdacht gerechtfertigt wäre, im Gegenteil, bewiesenermaßen ist diese Überwachung sinnlos und teuer da man mit ein wenig Grips und Wissen ganz schnell sein Unwesen treiben kann ohne ermittelt werden zu können. Genau darum sehe ich es sehr kritisch jeden und alles zu überwachen. Nachtrag. Ich bin mir sicher das man hier im Forum ganz vorsichtig sein muss mit Daten, es geht um Erkrankung und die nutzen Lebensversicherungen etc. und auch Behörden. Ich bin mir auch sicher das hier keiner etwas von mir in Erfahrung bringt weil ich mich davor zu schützen weiß, nur dass was ich selber aussage und dies kann hier jeder lesen.

18.10.2016 12:48 • #12


Luna70
Zitat von cube_melon:
Es ist mir egal ist genau die Einstellung die die Regierung(en) will/wollen.


Die Unternehmen, die mit diesen Daten Geld verdienen auch.

Zitat von minos:
es geht um Erkrankung und die nutzen Lebensversicherungen


Das kann ich mir eigentlich weniger vorstellen, woher hast du diese Info denn? Ich bin in einem großen Forum von Profis der Branche unterwegs, ich denke das wäre das schon mal angesprochen worden. Aber man lernt ja nie aus.

18.10.2016 13:01 • #13


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag