» »


201805.06




20
2
10
«  1 ... 44, 45, 46, 47, 48  »
Hallo zusammen,

auch ich möchte mich hier melden. Kämpfe seit drei Jahren mit wechselnden Symptomen und der dazugehörigen Angst.

Meine Hauptprobleme sind die Angst davor, dass was übersehen wurde und das Suchen nach Beruhigung durch Internet und Ärzte.

Was ich im Moment sehr spannend finde ist der Ansatz der Achtsamkeit, insbesondere im Kontext der "Acceptance and Commitment"-Therapie.

Auf das Thema antworten


2097
7
Schweiz
1592
  21.09.2018 20:32  
Auch ich melde mich hier Mal,hab starke Hypochondrie und eine Schmerzstörung..meine Symptome die ich seit vielen Monaten habe sind..Herzschmerzen Herzstolpern schmerzen im Brustbein mittig..starke Kopfschmerzen Druck im Kopf Kribbeln im Kopf und Gesicht..stechen im Kopf... Zahnschmerzen....vielleicht kennt ihr ja auch diese Symptome..ich habs sie jeden Tag immer wieder und manchmal auch nachts.



519
10
Bayern
104
  21.09.2018 20:48  
Bei mir würde auch Hypochondrie Diagnosiert habe magendruck, ständig Unwohlsein , atemprobleme, innere Unruhe kann mich nie entspannen habe die Symptome den ganzen Tag über . Benommen , einfach nur wütend weil es mir so geht und ich weiß net mal warum das so ist.



56
2
Berlin
33
  27.01.2019 09:34  
Ich habe ca. alle 4 bis 6 Wochen ein starkes Krankheitsgefühl. Manchmal geht es nach ein paar Tagen, gerade jetzt hält es aber schon eine Woche an und ich weiss nicht, wie ich da wieder rauskommen soll. Meine Hauptsymptome sind Ohrenschmerzen, Halsschmerzen, Kopfschmerzen und ein Krankheitsgefühl wie bei einer Grippe. Angst vor einer Krankheit hab ich nicht. Es wurde ja schon alles abgeklärt. Trotzdem ist es natürlich sehr belastend. Ich weiss, dass es psychische Schmerzen sind. Aber das macht es ja auch nicht leichter, weil ich mir nicht selber helfen kann. Ich lese schon so viele Bücher und Ratgeber darüber, aber das hilft mir nicht. Ich gehe seit November in Therapie, aber ich habe das Gefühl auch das wird mir nicht helfen . Geht es jemand ähnlich?



104
38
  27.01.2019 11:02  
@kira-kira
Mir geht's sehr ähnlich mit dem Krankheitsgefühl und dem erkältungs und Grippe Symptomen.
Im Moment hab ich ruhe , liegt wohl am opipramol.

Danke1xDanke


2097
7
Schweiz
1592
  27.01.2019 11:05  
Melde mich auch mal.habe immer Magenschmerzen und brennen.



56
2
Berlin
33
  27.01.2019 11:20  
Soulfighter hat geschrieben:
@kira-kira
Mir geht's sehr ähnlich mit dem Krankheitsgefühl und dem erkältungs und Grippe Symptomen.
Im Moment hab ich ruhe , liegt wohl am opipramol.


Seit wann hast du das? Kannst du sagen woher das kommt? Bist du in Therapie?
Und ist das Opidramol ein AD?
Ich hab meine Therapeutin auch schon gefragt, ob es sinnvoll ist ob ich mit AD behandelt werden könne. Sie meint nein
Seelische Schmerzen würden dadurch nicht gebessert.

Danke1xDanke


1190
7
841
  27.01.2019 11:25  
Hallo ,

Mir hilft Achtsamkeit bei seelischen Schmerzen .

Danke2xDanke


56
2
Berlin
33
  27.01.2019 11:32  
tuffie 01 hat geschrieben:
Hallo ,

Mir hilft Achtsamkeit bei seelischen Schmerzen .


Wie machst du das? Ich habe in der Tagesklinik auch viel über Achtsamkeit gelernt. Nur irgendwie funktioniert das bei mir nicht. Ich kann mich nicht ablenken

Danke1xDanke


1190
7
841
  27.01.2019 11:36  
Achtsamkeit Kurse werden sehr oft als.prafentationskurs angeboten , Krankenkasse.
Achtsamkeit ist ,

Buddha sagte Mal,
Wenn ich gehe dann gehe ich
Wenn ich esse dann esse ich
Wenn ich stehe dann stehe ich.,oder so

Also nur bei dem zu sein, was man gerade tut

Danke1xDanke


56
2
Berlin
33
  27.01.2019 18:42  
tuffie 01 hat geschrieben:

Also nur bei dem zu sein, was man gerade tut


Danke Tuffie. Ja das klingt so einfach, wenn man Schmerzen hat. Ich kann die leider gar nicht ausblenden. Es sind ja auch nicht nur die Schmerzen (an bestimmten Stellen), sondern dieses allgemeine Krankheitsgefühl. Das zermürbt einem einfach . Ich habe das nun seit 1 Woche und es wird einfach nicht besser.



1329
75
712
  27.01.2019 22:45  
Fühl mal rein in dein Krankheitsgefühl. Was fühlst du genau?

Danke1xDanke


56
2
Berlin
33
  28.01.2019 09:00  
koenig hat geschrieben:
Fühl mal rein in dein Krankheitsgefühl. Was fühlst du genau?


Jetzt gerade spür ich meine Ohren, meinen Hals und dass mir alles zu viel ist. Es fühlt sich wie bei einem Nervenzusammenbruch.
Vorhin musste ich auch total weinen. Alles ist zu laut, mir ist alles zu viel, ich habe keinen Appetit.

Danke1xDanke


1190
7
841
  28.01.2019 15:34  
Hallo Kira,

Wäre es nicht besser du würdest dich auf etwas anderes konzentrieren.
Mit einpaar Sekunden in einer Stunde ,wenn es dir möglich ist ,abzuschalten.
Das tut deiner Seele und deinem Körper bestimmt gut.
Du hast die Möglichkeit in einer Therapie den ursprung zu erfahren woher deine Beschwerden kommen könnten ,
ich kann dir aus meiner Erfahrung sagen dass es egal ist woher es kommt du solltest etwas guts für dich tun.

Danke1xDanke


56
2
Berlin
33
  28.01.2019 16:07  
tuffie 01 hat geschrieben:
Hallo Kira,

Wäre es nicht besser du würdest dich auf etwas anderes konzentrieren.
Mit einpaar Sekunden in einer Stunde ,wenn es dir möglich ist ,abzuschalten.
Das tut deiner Seele und deinem Körper bestimmt gut.
Du hast die Möglichkeit in einer Therapie den ursprung zu erfahren woher deine Beschwerden kommen könnten ,
ich kann dir aus meiner Erfahrung sagen dass es egal ist woher es kommt du solltest etwas guts für dich tun.


Du hast schon recht, auch wenn es natürlich schwer fällt.
Ich bin seit November in Therapie. Zum Glück hatte ich heute eine Sitzung. Ich konnte nicht anders und hab nur geweint.
Ich bin noch nicht ganz sicher, ob mir eine Therapie helfen kann. Nur reden soll helfen? Naja ich warte mal ab.




1329
75
712
  29.01.2019 21:05  
kira-kira hat geschrieben:
Es fühlt sich wie bei einem Nervenzusammenbruch.


Ich finde schon wichtig, dass du dich nicht nur ablenkst, sondern in deine körperlichen Symptome mal reinhörst. Denn wie du siehst, kannst du gut beschreiben was sie bedeuten.
Nur reden kann sehr gut helfen. Probiere es weiter aus.

Und @Tuffie hat aber auch Recht, denn es ist auch wichtig, dass du dir Gutes tust.

Schreib deine Gedanken auf!

Danke1xDanke


2097
7
Schweiz
1592
  29.01.2019 21:15  
Auch ich leide an einer somatosierungsstörung....es ist ein grosser Mist das ganze..und die Angst und Panik macht den Rest...immer mit schmerzen zu leben und das seit über einem Jahr ist echt hart

Danke1xDanke


56
2
Berlin
33
  30.01.2019 10:04  
koenig hat geschrieben:

Ich finde schon wichtig, dass du dich nicht nur ablenkst, sondern in deine körperlichen Symptome mal reinhörst. Denn wie du siehst, kannst du gut beschreiben was sie bedeuten.
Nur reden kann sehr gut helfen. Probiere es weiter aus.

Und @Tuffie hat aber auch Recht, denn es ist auch wichtig, dass du dir Gutes tust.

Schreib deine Gedanken auf!


Danke dir. Ja ich will nun mehr auf mich hören. Ich habe angefangen zu meditieren. Das tut mir echt gut. Hätte ich nicht gedacht.
Ich bin halt irgendwie grad in einer Zwickmühle. Seit Juli bin ich krank geschrieben. In letzter Zeit war ich auf Jobsuche und hatte auch einige Vorstellungsgespräche. Naja diese Woche hatte ich dann wieder einen Zusammenbruch, was mir zeigt, dass mich das ganze doch schon sehr stresst. Einerseits will ich arbeiten und rauskommen und unter Leute gehen, anderseits merk ich das mich das zu sehr stresst. Aber wenn ich alleine daheim rumsitze, macht es das irgendwie auch nicht besser. Versteht man mich?
Ich lebe grad von 900 Euro, Miete allein sind schon 680 Euro. Das kommt halt auch hinzu



56
2
Berlin
33
  30.01.2019 10:04  
Ewigeangst hat geschrieben:
Auch ich leide an einer somatosierungsstörung....es ist ein grosser Mist das ganze..und die Angst und Panik macht den Rest...immer mit schmerzen zu leben und das seit über einem Jahr ist echt hart


Was für Somatisierungsstörungen hast du? Gehst du in Therapie? Was machst du dagegen?

Danke1xDanke


2097
7
Schweiz
1592
  30.01.2019 10:10  
Ich habe eine somatosierungsstörung,eine Schmerzstörung und extreme hypochondrie...ja ich bin intensiv in Therapie zwei Mal wöchentlich....und ich war auch schon zwei Mal in einer Klinik stationär....einmal 10 Wochen und das andere Mal 7 Wochen.....ich gehe fast nicht mehr zum Arzt da das erste ja ist keine Rückversicherung durch Ärzte...ich mache pmr und bewege mich sehr viel.....meine schmerzen und Symptome sind Magenschmerzen und brennen....Durchfall....komplett verspannt vom Magen bis in den Rücken...starker Druck im Kopf,heftige Kopfschmerzen...


Auf das Thema antworten  942 Beiträge  Zurück  1 ... 44, 45, 46, 47, 48  Nächste



Foren-Übersicht »Therapie, Behandlung & Behörden »Selbsthilfegruppen - Soziale Phobie, Agoraphobie, Angst & Panik


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Somatisierungsstörung?!

» Agoraphobie & Panikattacken

5

3046

04.06.2012

Somatisierungsstörung/ Anpassungsstörung

» Selbsthilfegruppen - Soziale Phobie, Agoraphobie, Angst & Panik

2

1436

30.12.2012

Medikament gegen Somatisierungsstörung

» Angst vor Krankheiten

26

6894

14.09.2014

Somatisierungsstörung/ Angst-Panikattacken

» Agoraphobie & Panikattacken

14

2210

14.09.2011

Habe ich ein Trauma bei Somatisierungsstörung?

» Angst vor Krankheiten

6

796

03.12.2015


» Mehr verwandte Fragen anzeigen