Pfeil rechts
1162

Tuffie1
Hallo
Meine Anspannungen sind mal wieder stark. Die Ohren rauschen

21.09.2022 07:24 • #2641


SaraLinton
Ich steh auch total unter Anspannung. Mir ist übel und ich schwanke.
Ich schaffe es morgen nicht in die Praxis.

21.09.2022 07:56 • #2642



Selbsthilfegruppe Leben mit Angst

x 3


Karimma
Was ist nur gerade mit uns allen los?

21.09.2022 08:14 • #2643


Karimma
Vielleicht auch die Wetterumstellung auf den Herbst? Dann müsste es mir super gehen, ich liebe den Herbst .

21.09.2022 08:15 • #2644


Logo
Das ist der Herbstblues.

21.09.2022 08:18 • x 1 #2645


SaraLinton
Ich liebe den Herbst eigentlich alle Jahreszeiten. Jede hat was schönes. Okay...der Sommer war etwas zu heiss.

Ich hab jetzt spontan meinen Mut zusammengenommen und bin zum Arzt gefahren. Bekam keinen Parkplatz und musste ein Stück laufen. Wollte es schon lassen, aber dachte morgen muss ich auch.
Bin problemlos in die Praxis, hab nach dem hinterlegten Rezept gefragt und ob vielleicht die Blutabnahme gleich ginge. Aber es war zu voll. Dafür hab ich ihr gesagt, dass ich Panikattacken hätten und es nicht schaffe im aussenbereich morgen zu warten. Ob sie mich vielleicht dann gleich in eine Kabine schicken können. Sie meinte sie gibt es weiter. Das beruhigt mich ein klein wenig.

Neu für mich ist die Mundtrockenheit bei Angst. Und obwohl ich Frustesser bin schaffe ich es nicht was zu essen. Auch Trinken fällt mir schwer.

Bin nun heute also alleine daheim und fühle mich schlecht. Faul. Uns eigentlich ja nicht krank....ausser im Kopf

21.09.2022 08:49 • #2646


Der Herbstblues hat mich auch gerade im Griff. Stimmung schlecht, sehr nervös und schnell panisch. Dazu habe ich Magenprobleme und friere wie Sau, obwohl im Wohnzimmer noch gut 20 Grad ohne Heizung sind. Zwischendurch dann wieder Schweißattacken. Kann schon sein, dass der Wetterumschwung einen ganz schön mitnimmt. Tja und die Aussichten auf die nächsten Monate sind ja auch nicht gerade rosig.... Werde ab heute Abend mein Opipramol etwas höher dosieren, da ist ja noch viel Luft nach oben.

21.09.2022 09:36 • #2647


SaraLinton
Für heute hab ich genug konfrontiert.
War noch im Nachbarort in der Apotheke und hab das Tavor geholt. Auf dem Rückweg bei meiner Freundin im Büro gehalten und von gestern berichtet. Es ging alles ohne Probleme. Damit reicht es für heute.

21.09.2022 10:10 • #2648


SaraLinton
Also die Sache mit Therapeuten ist ja fies. Hab jetzt den restlichen Morgen telefoniert. Nächste Woche ein erstgespräch und wenn es passt, dann komm ich auf die Warteliste von aktuell einem Jahr.
Einige hatten auf dem Anrufbeantworter schon drauf, dass die Warteliste geschlossen ist. 3 gehen nicht ans Telefon und rufen bei Neupatienten nicht zurück.
Eine habe ich nun noch für 15 Uhr zum anrufen.
Ausserdem ein sehr nettes Gespräch mit einer Dame die hier mal gearbeitet hat, nun aber umgezogen ist und nur noch privat per Telefon behandelt. Sie meint alle 2 Wochen 1 Stunde sollte uns schon was bringen, weil ich viel eigentlich weiss. Ich denke darauf lasse ich mich ein.

Ausserdem mache ich bei selfapy einen Kurs bei panikstörung. Hoffe der Code kommt schnell von der Kasse.

21.09.2022 14:03 • #2649


Karimma
Das hört sich doch erst mal gut an.
Ich war heute morgen bei der Therapie. So ganz komme ich noch nicht klar mit ihr. Meine private vorher war mehr mein Fall. Wenn es nicht gerade finanziell so blöd wäre.....menno.
Die gesetzliche Therapeutin heute morgen meinte, wegen der Schlafstörungen und Ängste sollte ich zum Psychiater für Tabletten. Ich kenne aber keinen, eh überall voll. Wartezeit länger als bei Therapeuten. Ich werde mir demnächst einen Termin beim Hausarzt holen, erstmal hören was der sagt.

21.09.2022 14:37 • #2650


SaraLinton
@Karimma genau das nervt mich dann aber. Ich war vor Jahren auch bei einer Therapeutin. Jede Stunde hat sie mir gesagt wie ärgerlich es ist, dass ich wegen den Blutverdünner keine Medi nehmen kann.
Mehr kam leider nicht dabei rum.

21.09.2022 14:59 • #2651




Das obige Video zum Thema Achtsamkeit finde ich sehr interessant.

21.09.2022 15:29 • x 1 #2652


Karimma
Zitat von SaraLinton:
@Karimma genau das nervt mich dann aber. Ich war vor Jahren auch bei einer Therapeutin. Jede Stunde hat sie mir gesagt wie ärgerlich es ist, dass ...
das befürchte ich gerade auch. Und ich will die Tabletten auch nicht wirklich nehmen. Diese Abhängigkeit möchte ich auf keinen Fall. Mir ging es vor Jahren deutlich schlechter und da habe ich auch Tabletten genommen. An dem Punkt bin ich noch nicht. Und durch die Gesprächstherapie hatte ich mir eigentlich auch erhofft, nicht mehr dahin zu kommen.

21.09.2022 16:47 • #2653


SaraLinton
Darf ich jetzt erschöpft sein? Seit 10 Uhr war ich quasi auf der Couch und habe nach Therapie gesucht. Kinder und Gatte kamen heim, haben erzählt und sind wieder verschwunden. Jetzt habe ich nur kurz gesaugt und Wäsche sortiert und bin kaputt. Ausserdem drückt jetzt die Angst wegen der Blutabnahme durch.

21.09.2022 17:15 • #2654


SaraLinton
@silberauge finde ich auch ein sehr gutes Video.

Ich habe meine Blutwerte geholt. Der Schilddrüsenwert ist absolut top.

Vorhin rief dann die private Therapeutin an. Haben wieder eine halbe Stunde geredet und am Montag habe ich nun einen Zoom-Termin mit ihr.

23.09.2022 17:11 • x 1 #2655


Strickliesel
@SaraLinton na, da ist doch super !

24.09.2022 09:56 • #2656


Tuffie1
Hey Sara, glaube fest daran ,dass alles gut wird .

24.09.2022 10:07 • #2657

Sponsor-Mitgliedschaft

Strickliesel
Mich treibt schon den ganzen Morgen ein Artikel in unserer Tageszeitung um
Titel: Fehldiagnose Corona, / Schweissausbrüche, Atemnot Schwindel. I.R. hatte Angst um ihr Leben. Hilfe bekam die 72.jährige erst. als es zu spät war. Die Kinder sind sauer und traumatisiert.
die Frau wurde sowohl in der Bereitschaftszentrale als auch beim Notruf mehr oder weniger mit der Diagnose Corona falsch diagnostiziert bzw. abgewiesen. erst der Hausdarzt hat sie in Krankenhaus geschicktt, aber da war es schon zu spät.

in was für einer Zeit leben wir eigentlich ? Sind die Mediziner einfach durch die lange Coronazeit fix und fertig und sehen nur noch Corona ?
was Mache ich wenn es mir schlecht geht? wem kann ich noch vertrauen ?

24.09.2022 10:17 • #2658


Karimma
Ja, das ist echt verstörend. Ich habe den Hausarzt gewechselt weil bei mir alles auf Psyche geschoben wurde. Der neue ist unvoreingenommen rangegangen und zack....Gluten war der Auslöser.
Uns si ist es in vielen Dingen. Aus Zeitmangel schauen die Ärzte einfach nicht mehr genau hin, sind genervt und wollen dich schnell loswerden. Echt, es ist angsteinflössend.

24.09.2022 10:48 • x 2 #2659


Zitat von Strickliesel:
was für einer Zeit leben wir eigentlich ? Sind die Mediziner einfach durch die lange Coronazeit fix und fertig und sehen nur noch Corona ?
was Mache ich wenn es mir schlecht geht? wem kann ich noch vertrauen ?

Solche Dinge passieren nicht erst seit Corona.

Dich durchsetzen....und auf deine innere Stimme hören...ein bisschen Eigenverantwortung trägt auch jeder für sich selbst.

Grundsätzlich empfehle ich aber solche Dinge erst gar nicht zu lesen.

24.09.2022 10:59 • x 1 #2660



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag