Pfeil rechts

Hallo
ich bin noch ganz neu hier und doch haben mir die vielen beiträge schon sehr geholfen, ich fühle mich nicht mehr ganz so alleine.
Ich bin noch nicht ganz sicher wie ich meine Ängste einordnen soll, da ich nicht so stark unter Panikattaken leide als vielmehr unter meiner gigantischen Angst vor Menschen, und vor allem Blicken.
ich traue mich kaum noch aus dem Haus. Ich vermeide alle Orte an denen viele Menschen sein könnten, ich steige früher aus der Strassenbahn aus, weil ich angst habe vor haltestellen mit dichtem gedränge. ich sage termine und verabredungen ab und verschiebe besorgungen und einkäufe. Seit geraumer Zeit bin ich auch bei einer Therapeutin, doch ich hab nicht das gefühl ich komme wirklich weiter. Ich erzähle von meiner Vergangenheit und das zieht mich dann richtig runter. wenn ich aus den Gesrächsstunden gehe bin ich jedesmal richtig fertig und fühl mich noch unfähiger und so richtig alleine mit meinem Problem. Ich weiss einfach nicht mehr wie ich mein leben leben soll wenn mich diese furchtbare angst so lähmt.... ? Vielleicht kann mir ja jemand von euch weiterhelfen und mir einen tip geben wo man in augsburg hilfe bekommt ? habe schon unter den adressen in der stadt geschaut und auch eine email an das gesundheitsamt geschrieben ob sie mir auskunft geben können. leider hat keiner geantwortet und es stehen auch keine telefonnummern von den Shgs da... Wenn jemand von euch erfahrung gesammelt hat mit Selbsthilfegruppen,.. würd' mich sehr über eine auskunft freuen: wie das so funktioniert und ob es hilft ?.... ich weiss auch nicht ob ich nicht besser eine verhaltenstherapie machen sollte und ob mir das hilft mich unter menschen zu trauen ?
liebe grüße
Eurydike

11.04.2007 13:30 • 04.10.2007 #1


2 Antworten ↓


Ich lebe zwar nicht in Augsburg, aber rufe doch mal bei der Diözese an, die haben Beratungsstellen für solche Probleme und evtl. kenne die auch Selbsthilfegruppen.
LG. von der Seemoewe

18.05.2007 19:49 • #2


hi,

ich bin auch aus Augsburg und habe dies hier gefunden zu SHG

http://www2.augsburg.de/index.php?id=8322

da steht auch eine Telefonnummer.

Ich habe auch Ängste und mir überlegt ob ich zu einer SHG gehe, traue mich aber nicht anzurufen. Jetzt wird es langsam eng und ich muss ein Referat in der Schule halten. Letztes mal als es so eng wurde bin ich von zuhause abgehauen. Jetzt weiß ich nicht was passieren wird.
Ich würde gern jemanden finden mit dem ich mich gut verstehe und vielleicht meine Ängste überwinden kann.

Michi

04.10.2007 19:51 • #3