Pfeil rechts
87

Nachtrag!

Leute, es gibt eine Geheimwaffe, mit der so gut wie fast jede "Krankheit" oder deren Symptome verschwinden bzw. geheilt werden kann. Ich sage das nicht einfach so, sondern ich erlebe es am eigenen Körper seit jetzt fast einem Jahr. Es ist ein unglaubliches Gefühl gesund zu sein und es wirklich am ganzen Körper zu spüren. Menschen die aufgrund Ihrer Krankheiten und deren Symptome sogar daran gedacht haben, sich das Leben zu nehmen, haben, wenn sie schon an diesen Punkt angelangt sind, nix zu verlieren. Also wieso nicht einfach ein Selbstversuch mit Selbstdisziplin? Ich habe mit Absicht den Text lang gehalten, weil die Menschen das sonst für ein Witz halten. Die Geheimwaffe lautet ROHKOST-Ernährung! Kein Vegetarisch etc. sondern wirklich ROHKOST! Ausschließlich aus Gemüse (vor allem grünzeugs, Kräutern, Smoothies usw), Obst und stilles Wasser ohne Fluorid! Wieso nicht vegetarisch? Weil bei dieser Ernährung vieles dabei ist, welche deine vollständige Genesung nicht zulässt, z.b. Weizenmehl (Gluten), Zucker, Milch, Käse, Öle usw. alles Dinge die deinen Darm nicht heilen lassen. Bei der Umstellung wird man die ersten 3 bis 4 Wochen Symptome wie Kopfschmerzen, Pickel usw. haben, weil der Körper im Turbo-Modus alles Dreck der letzten Jahre oder Jahrzehnte aus deinem Körper schmeißt. Danach ist es sehr wichtig nicht rückfällig zu werden und es mindestens 3-6 Monate streng durchzuziehen (Es sollte euch schei. egal sein, was andere dazu sagen, es ist euer Leid , welches Ihr versucht zu beenden, egal was Familie, Freunde oder Fremde dazu sagen, zieht es auf jeden Fall konsequent durch, alles was ihr in den letzten Jahren kaputt gemacht habt in eurem Körper regeneriert sich wieder! Kein Arzt wird euch das so klar sagen, weil er sich damit selbst ins Bein schießen würde. Ein Arzt braucht kranke Patienten, so wie ein Kettenraucher seine Zig. braucht. Also lasst euch nix einreden . Nach ca. 6 Monaten kann man immer wieder mal kleine Ausnahmen machen, wenn man mal Lust auf Schockolade usw. bekommt. Ihr werdet sehen die Körpergerüche werden verschwinden, das ist kein Unfug, sondern pure Wahrheit. Wer es nicht mit Konsequenz durchzieht, darf sich dann auch nicht beschweren, das sein Leben so grausam ist. Ihr habt es selbst in eurer Hand! Ich hoffe ich kann damit vielen Leuten helfen, damit sie wieder ein menschenwürdiges und freies Leben führen können! Viele Grüße und zieht es wirklich durch Leute, es lohnnnnnnt sich !

21.11.2017 14:50 • #321


Uropanoel
Zitat von Sami888:
Leute, es gibt eine Geheimwaffe, mit der so gut wie fast jede "Krankheit" oder deren Symptome verschwinden bzw. geheilt werden kann


Dann mal raus mit deiner Geheimwaffe gegen Unheilbaren Krebs.

21.11.2017 14:57 • #322



x 3


Zitat von Uropanoel:

Dann mal raus mit deiner Geheimwaffe gegen Unheilbaren Krebs.


Da man in good old germany angezeigt werden kann, wenn man kein Arzt ist und von Heilung spricht, empfehle ich dir folgendes Video mal anzuschauen und dich über Dr. Leonard Coldwell zu informieren. Er hat über 30000 Patienten weltweit helfen können. Ich rede hier nicht von Heilung, ich empfehle dir nur das folgende Video und diesen Mann. Alles Gute

21.11.2017 15:11 • #323


Moin moin Leute meine name ist lion bin 22 jahre alt und seit 1 und 1/5 jahre habe genau das gleiche Problem so wie smeller ich weiß nicht was ich tun soll ich kann nicht mal mit bus fahren auch nicht mit die bahn ich gehe un gerne einkaufen ich bleibe tag und nacht zu hause bitte bitte wenn irgendwelche Lösungen gefunden habt dann teilt bitte auch mit mir ich habe alls versucht und war bei verschiedenen Ärzte keine könnte mir helfen ich habe auch sehr oft an selbst mord gedacht das leben das essen einfach nichts schmeckt .seit 1 1/5 war ich und immer noch sehr traurig Ausbildung aufgegeben ich wurde mir lebe krebs wünschen als stinken bitte wenn ihr weisst dann teilt ich bin sehr dankbar für jede hilfe .ich wünsche euch trotzden alles gute.

13.12.2017 19:00 • #324


Uropanoel
Zitat von Tan:
ich wurde mir lebe krebs wünschen als stinken


Und ich würde lieber stinken und dafür kein Krebs haben. Können ja tauschen, wenn du magst.

13.12.2017 19:09 • x 6 #325


JollyJack
Zitat von Tan:
Moin moin Leute meine name ist lion bin 22 jahre alt und seit 1 und 1/5 jahre habe genau das gleiche Problem so wie smeller ich weiß nicht was ich tun soll ich kann nicht mal mit bus fahren auch nicht mit die bahn ich gehe un gerne einkaufen ich bleibe tag und nacht zu hause bitte bitte wenn irgendwelche Lösungen gefunden habt dann teilt bitte auch mit mir ich habe alls versucht und war bei verschiedenen Ärzte keine könnte mir helfen ich habe auch sehr oft an selbst mord gedacht das leben das essen einfach nichts schmeckt .seit 1 1/5 war ich und immer noch sehr traurig Ausbildung aufgegeben ich wurde mir lebe krebs wünschen als stinken bitte wenn ihr weisst dann teilt ich bin sehr dankbar für jede hilfe .ich wünsche euch trotzden alles gute.


Hervorhebung durch mich.

Ich interpretiere diesen Buchstabensalat als: "Ich würde mir lieber Krebs wünschen als zu stinken.", richtig?

Und meine Antwort darauf: Nein, würdest Du nicht.

JollyJack

Edit: Uropa war schneller. "Lieber Krebs....", was für eine Anmaßung!

13.12.2017 19:11 • x 6 #326


christian17
Zitat von Tan:
ich wurde mir lebe krebs wünschen als stinken

Das meinst du nicht Ernst, oder?

Schreibe nächstes mal mit Punkt und Komma. Das ist anstrengend zu lesen.

13.12.2017 19:32 • x 2 #327


Veritas
Auch wenn es einlädt, am besten nicht füttern, Leute...

13.12.2017 23:58 • x 2 #328


Tut mir leid leute .wenn man krebs hat entweder wird man wieder gesund oder sterbt man,aber so sterbe ich jeden tag 100 mal das killt mich einfach .hey leute ich mich sehr freuen wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilt wenn ihr irgendwelche Lösungen gefunden habt dann bitte schreibt .

15.12.2017 17:08 • #329


Zitat von Tan:
Tut mir leid leute .wenn man krebs hat entweder wird man wieder gesund oder sterbt man,aber so sterbe ich jeden tag 100 mal das killt mich einfach .hey leute ich mich sehr freuen wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilt wenn ihr irgendwelche Lösungen gefunden habt dann bitte schreibt .


Einfach nur ein dummer Vergleich.

15.12.2017 17:15 • x 1 #330


Icefalki
Tan, stinkst du wirklich nach Kot, oder bis du eher der Meinung, dass du danach stinken könntest?

15.12.2017 17:17 • #331


la2la2
Leidensdruck ist immer subjektiv. Aber das scheinen Uropanoel, JollyJeck, Veritas, etc. nicht nachvollziehen zu können.
Für den einen ist ein Pickel/Muttermal im Gesicht oder ein Hautekzem z.B. an den Händen eine extreme Belastung, obwohl anderen Menschen dies nur auf den 2. Blick auffallen würde. Für den anderen ist ein Geruchsproblem der Weltuntergang.


Paar allgemeine Fragen:
1. Gab es in den 6-12 Monaten bevor es angefangen hat irgendeine Veränderung im Leben? Beruf/Ernährung/Privat/....
2. Ist das seit über 1 Jahr durchgehend 24/7 so, oder gibt es auch Tage oder Wochen, in denen es nicht auftritt?
Ist es immer gleich von der intensität oder schwankt es? Falls es sich ändert, ist irgendein (egal wie merkwürdiger) Zusammenhang dir schonmal aufgefallen?
3. Nimmst nur du den Geruch wahr, oder bestätigen Familienmitglieder, gute Freunde,.... dir auch, dass du "schlecht" riechst (oder gar "nach Kot stinkst")?
4. Hast du die "Geruchsquelle" mal eingegrenzt? Kommt der Geruch ganz klar aus der Hose oder auch von den Achseln, etc. pp. her?
5. Gibt es Auffälligkeiten bei der Verdauung und dem Stuhlgang?
6. Duschst du dich täglich und nutzt dazu Duschgel und reinigst auch alle Bereiche, die von der Unterhose bedeckt werden gründlich und ziehst frische Unterwäsche an? Ist es direkt nach dem Duschen deutlich besser? Ändert sich was, wenn du nach dem großen Geschäft wirklich intensiv und gründlich abwischst (zum Schluss nochmal Klopapier unterm Wasserhahn wässrig machen und wischen, bis wirklich alles klomplett sauber ist)?
7. Bei welchen Fachärzten warst du schon und welche Untersuchungen wurden gemacht? Gab es irgendwelche Abweichungen (inkl. Auffälligkeiten, die der Arzt für harmlos/egal hielt)?
8. Was hast du selbst schon ausprobiert? Ernährungsumstellung? Probiotika? .................. ?

15.12.2017 17:23 • #332


Uropanoel
Zitat von Tan:
aber so sterbe ich jeden tag 100 mal das killt mich einfach


Glaub mir mal, du stirbst nur einmal und keine 100 mal. Man, sei froh das du lebst und freu dich darüber, als hier sonn Blödsinn zu schreiben.

15.12.2017 18:12 • x 4 #333


JollyJack
Zitat von la2la2:
Leidensdruck ist immer subjektiv. Aber das scheinen Uropanoel, JollyJeck, Veritas, etc. nicht nachvollziehen zu können.


Das scheint nicht nur so, das ist so!
Solche hanebüchenen Vergleiche a la "lieber Krebs als das, was ich habe" sind ein Faustschlag in das Gesicht jedes Krebserkrankten! Das scheinst Du nicht nachvollziehen zu können....

Zitat von Uropanoel:

Glaub mir mal, du stirbst nur einmal und keine 100 mal. Man, sei froh das du lebst und freu dich darüber, als hier sonn Blödsinn zu schreiben.


@uropanoel : Genau.

JollyJack

15.12.2017 18:43 • x 4 #334


Paar allgemeine Fragen:
1. Gab es in den 6-12 Monaten bevor es angefangen hat irgendeine Veränderung im Leben? Beruf/Ernährung/Privat/....
2. Ist das seit über 1 Jahr durchgehend 24/7 so, oder gibt es auch Tage oder Wochen, in denen es nicht auftritt?
Ist es immer gleich von der intensität oder schwankt es? Falls es sich ändert, ist irgendein (egal wie merkwürdiger) Zusammenhang dir schonmal aufgefallen?
3. Nimmst nur du den Geruch wahr, oder bestätigen Familienmitglieder, gute Freunde,.... dir auch, dass du "schlecht" riechst (oder gar "nach Kot stinkst")?
4. Hast du die "Geruchsquelle" mal eingegrenzt? Kommt der Geruch ganz klar aus der Hose oder auch von den Achseln, etc. pp. her?
5. Gibt es Auffälligkeiten bei der Verdauung und dem Stuhlgang?
6. Duschst du dich täglich und nutzt dazu Duschgel und reinigst auch alle Bereiche, die von der Unterhose bedeckt werden gründlich und ziehst frische Unterwäsche an? Ist es direkt nach dem Duschen deutlich besser? Ändert sich was, wenn du nach dem großen Geschäft wirklich intensiv und gründlich abwischst (zum Schluss nochmal Klopapier unterm Wasserhahn wässrig machen und wischen, bis wirklich alles klomplett sauber ist)?
7. Bei welchen Fachärzten warst du schon und welche Untersuchungen wurden gemacht? Gab es irgendwelche Abweichungen (inkl. Auffälligkeiten, die der Arzt für harmlos/egal hielt)?
8. Was hast du selbst schon ausprobiert? Ernährungsumstellung? Probiotika? .................. ?

Heute 16:23  

Moin moin danke für eure Antworten .und das ist meine Geschichte als klein war ich wurde immer gemobbt und ich könnte mich nicht mit anderen Menschen ohne nervös zu werden unterhalten,und dann als ich 19 wurde ,habe mit sport angefangen habe verschiedenen Eiweißen an mich genommen und ab und zu mal Alk. getrunken.,und ein nacht als ich mit meine Freundin und freude auf ein party war,habe viel Alk. getunken nächsten tag habe mich auf dem weg zum sport gemacht. und dann alle die neben mir saßen oder waren haben gehusst und gerumpft nase zu gehalten,dachte am anfang vielleicht jemand andere stinkt weil ich mich selber nicht riechen könnte und immer noch kann mich selber nich riechen aber habe von kollegen gefragt ob ich stinke und die haben es bestätigt nicht nur eine sodern viele .ich dusche morgens und abends benutze perfom und ziehe jeden tag neue dewaschene Klamotten , und mit Ernährung alles gut weil ich selber koch bin esse immer gemüse obst wie gesagt gesunde sachen .leute ich weiß nicht mehr .ich habe hier alles duch gelessen und fasst alle haben genau dasselber Problem so wie ich .ich dachte diese Geschichte läuft hier seit mehreren jahre bevor ich krank war und bis jetzt dachte vielleicht jemanden hat eine Lösung gefunden,weil manche von denen bisschen erfahrene .ich habe alles versucht war beim Psychologin,proktologen,hautartzt bis jetzt keine könnte mir helfen oder darüber was sagen .ich bedanke mich von denen die geantwortet haben und wenn ihr was weißt dann bitte teilt mit mir .ich wünsche euch alles gute ps.

15.12.2017 20:06 • #335


Icefalki
Und die Ärzte, haben die dir auch bestätigt, dass du wirklich stinkst? Und wenn, was stinkt denn? Deine Haut, Mundgeruch, der Schweiss?

15.12.2017 20:14 • #336


JollyJack
Zitat von Tan:
Paar allgemeine Fragen:
1. Gab es in den 6-12 Monaten bevor es angefangen hat irgendeine Veränderung im Leben? Beruf/Ernährung/Privat/....
2. Ist das seit über 1 Jahr durchgehend 24/7 so, oder gibt es auch Tage oder Wochen, in denen es nicht auftritt?
Ist es immer gleich von der intensität oder schwankt es? Falls es sich ändert, ist irgendein (egal wie merkwürdiger) Zusammenhang dir schonmal aufgefallen?
3. Nimmst nur du den Geruch wahr, oder bestätigen Familienmitglieder, gute Freunde,.... dir auch, dass du "schlecht" riechst (oder gar "nach Kot stinkst")?
4. Hast du die "Geruchsquelle" mal eingegrenzt? Kommt der Geruch ganz klar aus der Hose oder auch von den Achseln, etc. pp. her?
5. Gibt es Auffälligkeiten bei der Verdauung und dem Stuhlgang?
6. Duschst du dich täglich und nutzt dazu Duschgel und reinigst auch alle Bereiche, die von der Unterhose bedeckt werden gründlich und ziehst frische Unterwäsche an? Ist es direkt nach dem Duschen deutlich besser? Ändert sich was, wenn du nach dem großen Geschäft wirklich intensiv und gründlich abwischst (zum Schluss nochmal Klopapier unterm Wasserhahn wässrig machen und wischen, bis wirklich alles klomplett sauber ist)?
7. Bei welchen Fachärzten warst du schon und welche Untersuchungen wurden gemacht? Gab es irgendwelche Abweichungen (inkl. Auffälligkeiten, die der Arzt für harmlos/egal hielt)?
8. Was hast du selbst schon ausprobiert? Ernährungsumstellung? Probiotika? .................. ?

Heute 16:23  

Moin moin danke für eure Antworten .und das ist meine Geschichte als klein war ich wurde immer gemobbt und ich könnte mich nicht mit anderen Menschen ohne nervös zu werden unterhalten,und dann als ich 19 wurde ,habe mit sport angefangen habe verschiedenen Eiweißen an mich genommen und ab und zu mal Alk. getrunken.,und ein nacht als ich mit meine Freundin und freude auf ein party war,habe viel Alk. getunken nächsten tag habe mich auf dem weg zum sport gemacht. und dann alle die neben mir saßen oder waren haben gehusst und gerumpft nase zu gehalten,dachte am anfang vielleicht jemand andere stinkt weil ich mich selber nicht riechen könnte und immer noch kann mich selber nich riechen aber habe von kollegen gefragt ob ich stinke und die haben es bestätigt nicht nur eine sodern viele .ich dusche morgens und abends benutze perfom und ziehe jeden tag neue dewaschene Klamotten , und mit Ernährung alles gut weil ich selber koch bin esse immer gemüse obst wie gesagt gesunde sachen .leute ich weiß nicht mehr .ich habe hier alles duch gelessen und fasst alle haben genau dasselber Problem so wie ich .ich dachte diese Geschichte läuft hier seit mehreren jahre bevor ich krank war und bis jetzt dachte vielleicht jemanden hat eine Lösung gefunden,weil manche von denen bisschen erfahrene .ich habe alles versucht war beim Psychologin,proktologen,hautartzt bis jetzt keine könnte mir helfen oder darüber was sagen .ich bedanke mich von denen die geantwortet haben und wenn ihr was weißt dann bitte teilt mit mir .ich wünsche euch alles gute ps.


Bin raus, habe keine Zeit für sowas.

JollyJack

15.12.2017 20:54 • x 1 #337


Icefalki...danke ja so was wie nach kot oder verdauene fleisch ich kann mich selber nicht rieche habe von meine Freunde gefagt die so was.

15.12.2017 20:59 • #338


la2la2
Das war absichtlich durchnummeriert.....

In deinem unübersichtlivhen Fließtext sind folgende Fragen leider ausgelassen oder unvollständig beantwortet: 2, 4, 5, 7 und 8

15.12.2017 21:02 • #339


Icefalli .danke .... alle bestätigen dass ich beziehungsweise meine gesicht schlim riecht ,proktologin scheckt mich zu gastroentrologen, der scheckt mich zu haut artzt ,und er sagt sowas weiß er nicht und scheck mich zu Psychologin ich renne nur hin und hier und passiert nixt leider

15.12.2017 22:40 • #340



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag