Pfeil rechts

Hallo!

Kann mir jemand sagen, ob es Tees gibt, die man bei RDS besser nicht trinken soll? Ich hab mal gehört, dass Pfefferminztee gut wäre - jetzt hab ich gelesen, dass man gerade den nicht trinken soll. Klar, es kommt immer auf jeden selbst an, was man verträgt, aber vielleicht gibt's ja Tendenzen bei bestimmten Sorten?!

Danke!

16.10.2004 21:53 • 18.10.2004 #1


3 Antworten ↓


wäre schon klasse wenn du uns deine beschwerden beschreiben könntest?
denn manche tees wirken stopfend lösen krämpfe oder wirken abführend

17.10.2004 20:32 • #2



RDS - Tee

x 3


ach so, daran habe ich nicht gedacht. Ist allerdings auch ziemlich verschieden. Mal Verstopfung, mal Durchfall, aufgeblähter Bauch, Blähungen, Gluckern im Darm etc. Es geht nicht unbedingt darum, einen Tee gegen diese Beschwerden zu finden, sondern einen, von dem ich am Tag einfach ganz viel trinken kann, da mir Wasser auf Dauer zu langweilig wird (vertrage keinen Zucker).
Danke

17.10.2004 21:57 • #3


Na dann!

ich würde dir nur die Tees aus der Apotheke oder einem Teeladen(falls du sowas in deiner Nähe hast empfehlen), die haben keinen Zucker, deswegen schmecken sie eigen, aber vielleicht verträgst du Süsstoff? In der Apotheke lass ich mir immer einen Anis Fenchel Kümel Tee mischen (ist auch nicht teuer), der hilft eindeutig besser als die Industrietees gegen Blähungen/Grummeln.
Bei Durchfall würde ich Rooisbostee empfehlen und bei Krämpfen Pfefferminztee. Schwarzer Tee wirkt bei mir hingegen stopfend.

Hast du eine diagnoszierte Fruktoseintoleranz?

18.10.2004 08:55 • #4