Gast

Halloooo Ihr Zwei,

melde mich gerade von einem "fremden" Computer, da meiner streikt.
Grösseres technischen Problem.

Hoffe es geht euch gut.

Melde mich wieder, wenn ich wieder an meine Kiste kann.

Liebe Grüsse
Sabine

12.05.2003 20:45 • 24.05.2003 #1


21 Antworten ↓


Gast


Sabine, lass Dir keine grauen Haare wachsen deswegen...Wir haben alle Zeit der Welt! *daumendrück-für-deine-kiste*!

Mir geht's soweit ganz gut....abgesehen von einer neuen Gabe Sulfur C1000, die gestern fällig war! Heute hatte ich damit aber nur ein paar Stunden zu "kämpfen". Die Erleichterung "folgte auf dem Fuße"! Du verstehst!

Um Zmilla mache ich mir langsam Sorgen.....

12.05.2003 22:09 • #2


Zmilla


Hallöche Sabine,

freue mich schon drauf wieder von Dir zu lesen. Vielleicht solltest Du zwischenzeitlich Deinen `Puter mal ein wenig düngen. Das ist doch jetzt die Jahreszeit, oder?

Bis denno
sei lieb gegrüßt
Cl.

13.05.2003 19:00 • #3


Gast


Halloooo,

bin wieder da. Ging doch ein bisschen schneller, als befürchtet. Aber leider musste doch der Doc ran, Dünger und Globulis haben nicht geholfen, bzw. habe nicht die richtigen gefunden. ***grins****

@Melli: Nach Deinem "tollen" Handwerkererlebnis hast Du hoffentlich wieder Normalfarbe. Denk Dir nichts - ist alles menschlich.
Für Deine Literaturempfehlungen und die Links habe ich mich auch noch nicht bedankt. Sorry. Hol ich hiermit nach. Muss mal in einem Buchgeschäft fragen, ob sie mir die zur Ansicht kommen lassen.
Deine Links sind immer so super, da kann ich ja nicht sonderlich mithalten, aber einen haste vielleicht noch nicht. Und zwar das Organon in Deutsch.


@Zmilla: Ist schon okay, wenn Du dir eine Auszeit nimmst. Wir wollen uns ja hier helfen und nicht stressen. Und ihr zwei habt ja in letzter Zeit ganz schön gepostet, was ich übrigens grossteil interessiert mitgelesen habe. Sozusagen Lauschangriff.
Du wolltest wissen, was bei mir körperlich und seelisch anders ist. Nun, ich habe festgestellt, dass ich rührseeliger geworden bin. Und zu meiner Schande muss ich auch gestehen, ein bisschen zickiger und gluckenhafter. Heuschnupfen und Regelwirrwarr ist auch angesagt. Ausserdem ist meine Verdauung total unberechenbar geworden. Kann mich nicht mehr auf feste Zeiten oder so verlassen.
Calcium hatte ich vom Gefühl her abgeschlossen, und suchte nun selber nach Folgemitteln. Zu Pulsatilla zogs mich hin, und von meiner Heilpraktikerin bekam ich das okay. Bis jetzt tuts mir gut. Will jetzt dann C 200 nehmen und die M-Potenz hole ich mir morgen zur Vorsicht.


Bis denmnächst
Liebe Grüsse
Sabine

13.05.2003 21:05 • #4


Gast


Sabine schrieb:

Halloooo,

bin wieder da. Ging doch ein bisschen schneller, als
befürchtet. Aber leider musste doch der Doc ran, Dünger und
Globulis haben nicht geholfen, bzw. habe nicht die richtigen
gefunden. ***grins****

Hallöchen Sabine! Ja, so'n Peezeeh braucht wohl ne' Spezialbehandlung?

@Melli: Nach Deinem "tollen" Handwerkererlebnis hast Du
hoffentlich wieder Normalfarbe. Denk Dir nichts - ist alles
menschlich.

Mensch, mir hängt das immer noch nach...*jaul* Normalfarbe ist wieder da, seitdem ich ich mich bei meinem "Gatterich" abladen konnte. Er ist ein gaaaaanz Lieber!

Deine Links sind immer so super, da kann ich ja nicht
sonderlich mithalten, aber einen haste vielleicht noch nicht.
Und zwar das Organon in Deutsch.


Daaaanke Sabine, DEN kannte ich noch nicht! SUPER!!!

Nun, ich habe festgestellt, dass ich rührseeliger geworden
bin. Und zu meiner Schande muss ich auch gestehen, ein bisschen
zickiger und gluckenhafter.

Hihi, wunderst Du Dich darüber? Is doch DIE Pulsatilla "wie sie im Buche steht"! Wahrscheinlich hast Du auch "nah am Wasser gebaut" oder?

Heuschnupfen und Regelwirrwarr ist
auch angesagt. Ausserdem ist meine Verdauung total
unberechenbar geworden. Kann mich nicht mehr auf feste Zeiten
oder so verlassen.

Pulsatilla ist wie das Aprilwetter....unberechenbar.....

Bis denmnächst
Liebe Grüsse
Sabine

freu mich auf "demnächst"
Melli

13.05.2003 21:41 • #5


Gast


Melli schrieb:

Sabine schrieb:

Hallöchen Sabine! Ja, so'n Peezeeh braucht wohl ne'
Spezialbehandlung?

Vor allem das richtige Händchen. Weisst Du ich kenn mich nicht so gut aus. Mein Mann behauptet zwar immer,er kommt klar, aber irgendwie kann die Probleme meist auch nicht lösen. Tja, nachdem ich dann noch die Hotlines abgeklappert habe, mussten wir uns nen Fachmann ranholen. Und was soll ich sagen, der hatte das Problem ziemlich schnell gelöst.

Daanke Sabine, DEN kannte ich noch nicht! SUPER!!!

Wie sagt ihr so schön:Da nich für.

Wahrscheinlich hast Du auch "nah am Wasser
gebaut" oder?

Joo, ist mir ziemlich neu. Bin zwar sonst auch kein kalter Brocken, aber, dass mir bereits bei rührigen Kindercomics die Tränen aufsteigen, ist ein bisschen zu viel des guten.

Pulsatilla ist wie das Aprilwetter....unberechenbar.....

Bin froh, dass ich so schnell ein Folgemittel gefunden habe. Du weisst ja, dass ich immer Angst vor irgendwelchen Experimenten habe, da ich ja schon relativ weit bin.

Liebe Grüsse
Sabine

14.05.2003 15:49 • #6


Gast


Sabine schrieb:

Joo, ist mir ziemlich neu. Bin zwar sonst auch kein kalter
Brocken, aber, dass mir bereits bei rührigen Kindercomics die
Tränen aufsteigen, ist ein bisschen zu viel des guten.

......mmmhhhh? Da geht mir folgendes durch den Kopf:

1. Die Symptome (alle) sollen ja bei passender Mittelwahl erstmal etwas heftiger werden.....Würde also soweit stimmen. Hast Du denn schon "immer" viel weinen müssen?

2. Wenn das Mittel nicht passt, können das auch Prüfsymptome sein. Können wir aber, glaub ich, ausschliessen.

3. Pulsatilla hat ca. 2000 (oder noch mehr?) protokollierte Symptome. Nun kann ja ein einzelner Mensch nicht 2000 Symptome produzieren. Deshalb ist die Mittelwahl ja auch so schwierig....
Was ich bisher so mitbekommen habe, ist, dass man bei JEDEM gut ausgewählten Mittel 1-3 Symptome entwickelt, die nicht zu einem gehören, die aber trotzdem eine Heilwirkung haben. Gerade WEIL sie produziert wurden....

Soweit alles unklar??

Bin froh, dass ich so schnell ein Folgemittel gefunden
habe. Du weisst ja, dass ich immer Angst vor irgendwelchen
Experimenten habe, da ich ja schon relativ weit bin.

Ja, die Wechsel waren/sind bei mir auch immer nicht ohne! Aber komisch - irgendwie wird man immer wieder "geleitet". Mit der Zeit entwickelt man Zu/Abneigungen gegen bestimmte Mittel. Geht es Dir auch so?

Liebe Grüsse
Sabine

Gute Nacht, Melli

14.05.2003 21:08 • #7


Gast


Hallo Melli,

Du bist ja ein richtiges Nachtlicht. Abends bin ich meist kaputt. Bin schon immer ein "Hühner'"-Mensch gewesen. ? - Na eben morgens früh raus, und abends mit den Hühnern ins Bett.

.....mmmhhhh? Da geht mir folgendes durch den Kopf:

1. Die Symptome (alle) sollen ja bei passender Mittelwahl
erstmal etwas heftiger werden.....Würde also soweit stimmen.
Hast Du denn schon "immer" viel weinen müssen?

Ich habe mir Pulsatilla ausgesucht, w e i l ich neuestens so nah am Wasser gebaut und so gluckenhaft bin.

Ja, die Wechsel waren/sind bei mir auch immer nicht ohne!
Aber komisch - irgendwie wird man immer wieder "geleitet". Mit
der Zeit entwickelt man Zu/Abneigungen gegen bestimmte Mittel.
Geht es Dir auch so?

So gings mir eben mit meinem Calcium. Ein halbes Jahr lang war ich jetzt immer richtig süchtig danach. Wenn es meiner Meinung nach auslief, und die Homöopathin sagte, noch ein bisschen warten, war ich richtig geknickt. Und jetzt auf einmal stellt es mir innerlich sämtliche Haare auf, wenn ich denke, ich sollte es nehmen. Es stimmt, man lernt immer mehr auf seine Intuition zu hören. Wenn meine Homöopathin vor Jahren zu mir sagte, dass machen sie nach Gefühl, dachte ich immer, die hat ja Nerven. Aber jetzt bin ich heilfroh. Als ich ihr diesmal Pulsatilla vorschlug, fragte sie mich nur warum, fragte ein bisschen nach, und meinte dann, dann machen sie mal, brauchen sie nicht zu fragen. Ich glaube aber schon, dass sie es mir sagen würde, wenn für sie dieses Mittel nicht in Frage käme.

Wie lange nimmst Du jetzt schon Deinen Sulphur? Und wie gehts Dir jetzt damit?

Lieb Gruss
Sabine

15.05.2003 07:49 • #8


Gast


Sabine schrieb:

Hallo Melli,

Halli, hallo, Sabine,
---------------------------------
Du bist ja ein richtiges Nachtlicht. Abends bin ich meist
kaputt.
-----------------------------------------
[b]Ja, gezwungenermaßen! In den Abendstunden habe ich die meiste Ruhe am PC." Männe" sitzt dann vor der "Glotze"......
----------------------------------

.... und meinte dann, dann machen sie mal, brauchen
sie nicht zu fragen. Ich glaube aber schon, dass sie es mir
sagen würde, wenn für sie dieses Mittel nicht in Frage käme.
-----------------------------------------
Suuuper "Cheffin"! Ich glaube auch, dass es sehr wichtig ist MIT dem Patienten zu arbeiten.
------------------------------------------
Wie lange nimmst Du jetzt schon Deinen Sulphur? Und wie gehts
Dir jetzt damit?
--------------------------------------------
[b]Oooch, an Sulfur "klebe" ich jetzt mittlerweile schon fast ein Jahr. Und psssst: Ich habe zwischendurch, wenn mir die Zuwarterei zu lange war, auch eigenmächtig "nachgeschoben"! Da mir jetzt kaum noch Beschwerden sind, habe ich die Behandlung vor ein paar Monaten angebrochen und mache allein weiter. Meiner "Cheffin" habe ich erzählt, es ist jetzt alles "im grünen Bereich". Wir haben uns dann sehr, sehr herzlich verabschiedet, mit dem Versprechen, wenn mal wieder was sein sollte.....usw.

Inzwischen traue ich mir in der Hom. auch so einiges zu! Ich "büffel" fast täglich....
Und *selbst-ist-die-frau* spart ja auch so manchen €!

Wenn Sulfur ausgewirkt hat, merke ich das ganz deutlich! Dann wird der Stuhlgang wieder weicher, und danach fängt das Bäuchlein an zu zwicken. Wenn das Zwicken länger anhält, weiss ich, es ist wieder soweit.
Ich nehme das Mittel immer kurz vor dem Einschlafen. Am nächsten Morgen kann ich dann prächtig! *ggg* auf den Thron! Manchmal folgt dann etwas später nochmal gelber "Sulfurdurchfall", und das war's dann aber auch. Dann ist wieder wochenlang Ruhe. Na ja, fast. Manchmal noch Blähungen (nicht so schlimm), oder nach dem Essen etwas Bauchdrücken. Aber wer hat das nicht hin und wieder?

Mein jetziges Gefühl sagt mir, vielleicht noch 3/4 Gaben in C1000 und dann evt. noch 1/2 in C10000.

Oha! Jetzt habe ich aber ganz gegen meine Gewohnheit etwas läner ausgeholt.......[b]

Dass bei Dir mit Puls. jetzt nichts mehr nach Plan geht, hast Du ja schon berichtet. Und was hast Du sonst noch bemerkt? Schlaf? Ernährung (neue Vorlieben/Abneigungen)? Psyche? *neugierig-bin*

Gruss, Melli

-------------------------------------
PS: Jetzt hat dieses (b) schon wieder nicht funktioniert. Na, dann mach ich halt wegen der besseren Übersicht Striche zwischen der Plauderei!

15.05.2003 16:36 • #9


Gast


Melli schrieb:

Sabine schrieb:

Hallo Melli,

Oooch, an Sulfur "klebe" ich jetzt mittlerweile schon fast
ein Jahr. Und psssst: Ich habe zwischendurch, wenn mir die
Zuwarterei zu lange war, auch eigenmächtig "nachgeschoben"!

Wow- ein Jahr lang. Ich dachte nicht, dass ein Mittel so lange "durchhalten" kann.

Inzwischen traue ich mir in der Hom. auch so einiges zu! Ich
"büffel" fast
täglich...

Tja ohne Fleiss kein Preis. Ich nehme es mir auch immer wieder vor, aber meist komme ich nicht so dazu, wie ich gerne möchte.


Wenn Sulfur ausgewirkt hat, merke ich das ganz deutlich! Dann
wird der Stuhlgang wieder weicher, und danach fängt das
Bäuchlein an zu zwicken. Wenn das Zwicken länger anhält, weiss
ich, es ist wieder soweit.

Tja, so gings mir auch mit meinem Calcium


Aber wer hat das nicht hin und wieder?

Ebent - wir bewerten wahrscheinlich immer noch viel zu viel über. Auch das Loslassen muss man erst wieder gewöhnen.

Mein jetziges Gefühl sagt mir, vielleicht noch 3/4 Gaben in
C1000 und dann evt. noch 1/2 in C10000.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen. Wäre ja traumhaft. Hast Du eigetnlich das Gefühl, dass die Rückfälle sanfter werden, oder immer seltener kommen?

Oha! Jetzt habe ich aber ganz gegen meine Gewohnheit etwas
läner
ausgeholt.......
Oooho Melli, nicht flunkern. **grins*** Aber ich bin froh, jemanden gefunden zu haben, dem man nicht alles einzeln aus der Nase ziehn muss.


Dass bei Dir mit Puls. jetzt nichts mehr nach Plan geht,
hast Du ja schon berichtet. Und was hast Du sonst noch bemerkt?
Schlaf? Ernährung (neue Vorlieben/Abneigungen)? Psyche?
*neugierig-bin*

Tja ehrlich gesagt, merke ich rein gar nichts an Wirkung. Mittlerweile glaube ich, dass ich mich mit Pulsatilla vergriffen habe. Und die anfängliche vermeintliche Besserung meiner Verdauung und der Energieschub nur reine Einbildung war.***schnief*****
Ich habe mich gestern nochmals durch ein paar Mittelbilder gelesen. Vielleicht bin ich doch nicht Pulsatilla, sondern Lycopodium. In der Webadresse von Dir neulich finde ich Lycopodium sehr gut beschrieben. Und da steht auch, dass Pulsatilla gerne mit Lycopodium verwechselt wird.Bin jetzt total verunsichert. Ich muss das jetzt erst mal wirken lassen, bevor ich mich zu weiteren Schritten entschliesse.
Vielleicht kannst Du mir mal dazu einen Rat geben.

Viele liebe Grüsse
Sabine

16.05.2003 09:25 • #10


Gast


Sabine schrieb:

Hallo Melli,

Hallo Sabine,

Wow- ein Jahr lang. Ich dachte nicht, dass ein Mittel so
lange "durchhalten" kann.

Ich hab' mich auch gewundert, aber die "alten" Hom. liessen manchmal ein Mittel bis zu 2 Jahren wirken. Dazu sind wir wohl in unserer schnelllebigen Zeit zu ungeduldig. (Sieht das nicht blöd aus, mit 3 lll bei "schnelllebig?)

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen. Wäre ja traumhaft.
Hast Du eigetnlich das Gefühl, dass die Rückfälle sanfter
werden, oder immer seltener kommen?

Danke für's Daumendrücken!
Ja, ALLES wird immer mehr abgemildert. Wobei ich es nicht als Rückfälle bezeichnen würde, sondern als Reaktionen.

Oooho Melli, nicht flunkern. **grins*** Aber ich bin froh,
jemanden gefunden zu haben, dem man nicht alles einzeln aus der
Nase ziehn muss.

*schmunzel*, Zmilla hat mir mal gesagt, ich würde mich immer kurzfassen...., ja, so unterschiedlich sind Menschen und Meinungen....

Tja ehrlich gesagt, merke ich rein gar nichts an Wirkung.
Mittlerweile glaube ich, dass ich mich mit Pulsatilla
vergriffen habe. Und die anfängliche vermeintliche Besserung
meiner Verdauung und der Energieschub nur reine Einbildung
war.***schnief*****

ooooch, das tut mir leid! *tröööst*

Und da steht auch, dass
Pulsatilla gerne mit Lycopodium verwechselt wird.Bin jetzt
total verunsichert. Ich muss das jetzt erst mal wirken lassen,
bevor ich mich zu weiteren Schritten entschliesse.
Vielleicht kannst Du mir mal dazu einen Rat geben.

Im Boericke steht: Ergänzungsmittel zu Calc. - Bell.; Rhus-t.; Achtung: Lyc.; Sil..
Weiter findet man bei Lyc.:
Ergänzungsmittel. - Lyc. wirkt besonders gut nach Calc.

Allerdings, Lyc. ist ja eher mager.....Was sagt denn Cheffin?
Vielleicht könntest Du ja auch mal einen Test machen. Erstmal sehen ob Lyc. überhaupt anschlägt und eine Tief- oder niedrige LM Poten. versuchen. Da müsste sich dann kurzzeitig schon was tun.

Viele liebe Grüsse
Sabine

Ich grüss Dich auch ganz lieb, und wünsch' Dir einen schönen Abend.
Und, so wie Du drauf bist, glaub ich ganz fest, dass Dir bald das richtige Mittel "zufliegt"!

Melli

16.05.2003 18:24 • #11


Zmilla




Hallöche Melli, hallöche Sabine (die heimliche Lauscherin *grins*),

@Melli:
Zmilla, Claudia, hab' ich Dir schon gesagt, dass Du
ne'gaaanz Liebe bist?

Danke, danke! Aber könntest Du mir das bitte auch noch in Brief und mit Siegel geben, denn viele Leute, die ich kenne, würden, wenn ich ihnen erzählen würde, dass Du mich lieb findest, in schallendes Gelächter ausbrechen ....

Jau! Beinahe wäre genau das passiert! Konnte im letzten
Moment noch verhindert werden! Wie gehst Du damit um?

Wie ich als Massenmörder mit meinen Leichen im Keller umgehe? ... *lool* ... Ne, jetzt im Ernst, worauf bezieht sich Deine Frage? ...erzähle mal

Jo! Es tut unheimlich gut, sich auszutauschen.... , wo sonst
in seinem Umfeld findet man Gleichgesinnte?
Yep! Ich finde es im übrigen sehr interessant, wie ähnlich wir díe Welt sehen, obwohl wir uns gar nicht sooo lang' kennen und unsere Weg sich zwar ähneln, aber doch auch in der Entwicklung des einzelnen andere Aspekte auftauchen.
Kennst Du eigentlich noch Menschen, ich meine jetzt persönlich, die die Welt in der Art und Weise, wie wir sie sehen, betrachten?

....warum
"um Himmels Willen wollen wir /können wir darum grösstenteils
darum nichts wissen?

... mmmhmmmm ..... weil es zur Erkenntnis dazu gehört, schummeln gilt hier net ... und sei ehrlich Melli, glaubst Du, dass Du die Welt heute so sehen würdest, wenn Du den RD nicht solange mit Dir herumgetragen hättes? ... außerdem denke ich, dass viele Menschen auch anders lernen, sie müssen die Welt nicht so genau auseinander nehmen, sie verstehen und lernen auch so .... vielleicht "sehen" es viele auch erst viele Leben später .... vielleicht muss man es aber auch gar nicht erkennen, um das Ziel zu erreichen .... vielleicht bastelt sich jeder seine eigene Welt und das ist ok so .... vielleicht ist es aber auch der größte Unfug, den wir uns da ausgedacht haben *kicher* .... das ist aber auch in Ordnung .... ich steh' dazu ....

Zmilla - .....wir haben dieselben/gleichen Gedanken! Könnte
es nicht.... nee - ich wage es nicht mal zu denken.....wir sind
und schon mal.....irgendwannn....., vergiss es! Aber? Könnte es
nicht tatsächlich sein?

Warum net? ... Du weisst doch .... die geistige Familie .....

Noch NIE, ich wiederhole: noch NIE hat mir ein Austausch im www
SOVIEL gebracht!"!

Es tut sehr, sehr gut!!

So jetzt muss ich noch ein paar Geständnisse ablegen:
Tja, diese Woche war es mal wieder so weit Mr. Fettstuhl hat sich wieder gemeldet ... *traurig-schnüff* ... es ist schon interessant und sehr, sehr erschreckend in was für kurzer Zeit ein Mensch (in diesem Falle ich) körperlich in den Keller geschickt werden kann.

Gemerkt, dass sich wieder was im Körper ändert, habe ich schon letzte Woche am Freitag, aber ich wollt' nix schreiben, weil ich wollt's net im negativen Sinne verschreien. Am Mittwoch ging's dann richtig los und schon am Donnerstag war ich körperlich und konzentrations-technisch wie ausgeluscht ... hab' natürlich nix großartig von meinen Erledigungen abarbeiten können, sondern habe dann abends eher sehr intensive Gespräche mit meiner Couch geführt .... *schnüff* ... auch heute fühl' ich mich noch wie durch den Kakao gezogen .... und morgen geht's dann wieder arbeiten .... naja es wird schon irgendwie gehen, mir ging's auch schon schlechter *tief-sarkastisch-grins* ....

Mhhhmmmm .... und das nächste Geständnis .... wie sag' ich's meinem Kinde ..... bloss ..... weisst Du Melli, ich hab' nen Job, da sitz' ich acht Stund' und länger hochkonzentriert vorm Rechner und nur vorm Rechner, ich hab' keine Ablage, keine Meetings oder ähnliches, sondern ein rein papaierloses Büro, wo sich alles auf dem Bildschirm abspielt .... ich weiß nicht, wie es anderen da geht, aber ich find's nicht nur für die Augen ziemlich anstrengend, sondern auch so sehr ermüdend ... und wenn ich abends heimkomme, habe ich oft einfach keinen Elan mehr, mich privat nochmal vor einen viereckigen Kasten zu hocken ... das ist auch der Hauptgrund, warum ich mir kein TV angeschafft hab' .... was ich eigentlich damit sagen möchte, ist folgendes, dass ich mich zwar sehr, sehr gern mit Dir und auch anderen hier unterhalte und es auch nicht mehr in meinem Leben missen möchte, aber dass es halt, wenn die PC-Luft mal wieder draußen ist, länger dauern kann bis ich antworte ....... verstehste? .......... mmmhmmmm und vielleicht können wir ja mal die Rollen tauschen und Du ergehst Dich mal in ellenlange philosophische Ergüsse und ich "segne" es das immer einzeilig ab ... *ironisch-zwinker-grins* .... ja, ja so unterschiedlich können die Eindrücke sein .... *looool*

.... imaginäre Schweißtropfen von der Stirn wisch ' ... puuhhhh, das wäre geschafft und nun zurück in die mehr oder weniger reale Welt :

@Sabine
Du hast erzählt, dass sich bei der Calc-Einnahme, sogar Deine Persönlichkeit (mit der Änderung von Gefühlen bis hin zur Puls.) ändert. Ist das in der Homöopathie so, dass sich hierbei die Persönlichkeit eines Menschen ändern? Ist so eines Änderung dauerhaft oder kehrt man dann in die "normale" Persönlichkeit zurück?

Hey Sabinchen, net das Köpfchen hängen lassen wg der Puls. Ich glaube auch ganz feste daran, dass Du DEIN nächstes Mittel ganz bald findest. Das GÈHT gar nicht anders. Das MUSS so sein!

Was sagt Dein Gefühl mittlerweile und Deine Hom.-Chefin zur Mittelwahl? Änderst Du jetzt das Mittel, nimmst Du ein neues oder kehrst Du zu Calc. zurück?

@Melli und @Sabine:
So Mädels, nun ist es soweit. Ich habe mir jetzt nach langer Recherche und Entscheidung übernächste Woche einen Termin bei einer Homöopathin geholt, die mir wärmstens, allerdings aus zweiter Hand, empfohlen wurde.
Die Frau ist über 60 Jahre, hat eine Heilpraktikerausbildung, kommt auch aus dem schulmedizinischen Bereich (keine Ärztin) und arbeitet auf dem Feld der klassischen Homöpathie. Mir wurde gesagt, dass sie ein wenig kauzisch sei, aber beim Anruf klang sie sehr sympatisch.

Die Erstanamese dauert 2 Stunden und ich soll den Impfausweis mitbringen und außerdem hat sie mich gebeten, alle Krankheiten der Eltern und Großeltern zu recherchieren, besonders TBC, Krätze, Rheuma, Gicht, Warzen, Krebs und so etwas.

Jetzt hab' ich schon mal einen Fragenkatalog vorbereitet, was ich gern über sie wüsste und sie beim ersten Termin fragen werde:
- Welche genauen Ausbildungen und wo?, insbesondere hier die homöopathische Ausbildung
- Jahre der Berufserfahrung in der Hom.
- Dauer der Folgestunden
- bevorzugte Poten.
- Telefonsprechstundenzeiten/Erreichbarkeit
- Behandlung von akuten oder chronischen Krankheitsbildern?

Fällt Euch noch was ein, was ich sie fragen könnte/müsste? Oder habt Ihr noch Ideen, auf was ich mich vorbeiten sollte oder so was?
Und vielleicht könnt Ihr mir sagen, in welcher Größenordnung bei Euch so die Honorare, die Eure Hom's nehmen, liegen?

Seid ganz lieb gegrüßt
bis bald mal wieder
Cl.

18.05.2003 12:56 • #12


Gast


Zmilla schrieb:

Hallöche Melli, hallöche Sabine (die heimliche Lauscherin
*grins*)

Moin, moin, Zmilla. Lausch doch!

Aber könntest Du mir das bitte auch noch in
Brief und mit Siegel geben, denn viele Leute, die ich kenne,
würden, wenn ich ihnen erzählen würde, dass Du mich lieb
findest, in schallendes Gelächter ausbrechen

?? Bist'e so'n Feger? Ich wag' mal ne' Prognose für Dein zukünftiges Mittel, ohne Dich im Vorfeld beeinflussen zu wollen. *ggg*:
Nux-Vomica ooooooder eben Sulfur!
Was meinst Du wie ich drauf war, als es mir so richtig mies ging!

Jau! Beinahe wäre genau das passiert! Konnte im letzten
Moment noch verhindert werden! Wie gehst Du damit um?
---------
Wie ich als Massenmörder mit meinen Leichen im Keller
umgehe? ... *lool* ... Ne, jetzt im Ernst, worauf bezieht sich
Deine Frage?

ööööööhhhhm? Welcher Zusammenhang war das noch mal? *alzi-lässt-grüssen*

Kennst Du eigentlich noch Menschen, ich meine jetzt persönlich,
die die Welt in der Art und Weise, wie wir sie sehen,
betrachten?

Nö! Ausser aus Büchern...., aber das zählt ja nicht!

weil es zur Erkenntnis dazu gehört,
schummeln gilt hier net ... und sei ehrlich Melli, glaubst
Du, dass Du die Welt heute so sehen würdest, wenn Du den RD
nicht solange mit Dir herumgetragen hättes? ... außerdem denke
ich, dass viele Menschen auch anders lernen, sie müssen die
Welt nicht so genau auseinander nehmen, sie verstehen und
lernen auch so .... vielleicht "sehen" es viele auch erst viele
Leben später .... vielleicht muss man es aber auch gar nicht
erkennen, um das Ziel zu erreichen .... vielleicht bastelt sich
jeder seine eigene Welt und das ist ok so .... vielleicht ist
es aber auch der größte Unfug, den wir uns da ausgedacht haben
*kicher* .... das ist aber auch in Ordnung .... ich steh' dazu

Guuut! So ähnlich stelle ich mir das auch vor. Alles so gelassen wie möglich anschauen. Wir sind nun mal "hier", und haben unseren einzigartigen persönlichen Weg zu gehen - und unsere Lernaufgaben anzunehmen und zu erfüllen. Wie auch immer!

*traurig-schnüff* ... es ist schon
interessant und sehr, sehr erschreckend in was für kurzer Zeit
ein Mensch (in diesem Falle ich) körperlich in den Keller
geschickt werden
kann.

Kenn ich! Man denkt, dass man da nie wieder rauskommt! Aber es geht immer wieder aufwärts!

mir ging's auch schon schlechter
*tief-sarkastisch-grins* ....

Jedenfalls hast Du noch den Humor behalten. Das ist doch schon mal was!

wenn die PC-Luft mal
wieder draußen ist, länger dauern kann bis ich antworte .......

Kein Problem!!!

vielleicht können wir ja
mal die Rollen tauschen und Du ergehst Dich mal in ellenlange
philosophische Ergüsse und ich "segne" es das immer einzeilig
ab ... *ironisch-zwinker-grins*

Nee, lass ma' lieber. "Ellenlang" ist überhaupt nicht mein Ding! Dabei "verstricke" ich mich immer. Meistens wird das Gestrickte viel zu lang, und dann lass ich auch noch öfter mal eine Masche fallen. Da KANN doch nichts Gescheites rauskommen!

@Melli und @Sabine:
So Mädels, nun ist es soweit. Ich habe mir jetzt nach langer
Recherche und Entscheidung übernächste Woche einen Termin bei
einer Homöopathin geholt, die mir wärmstens, allerdings aus
zweiter Hand, empfohlen wurde.
Die Frau ist über 60 Jahre, hat eine Heilpraktikerausbildung,
kommt auch aus dem schulmedizinischen Bereich (keine Ärztin)
und arbeitet auf dem Feld der klassischen Homöpathie. Mir wurde
gesagt, dass sie ein wenig kauzisch sei, aber beim Anruf klang
sie sehr sympatisch.

Die Erstanamese dauert 2 Stunden und ich soll den Impfausweis
mitbringen und außerdem hat sie mich gebeten, alle Krankheiten
der Eltern und Großeltern zu recherchieren, besonders TBC,
Krätze, Rheuma, Gicht, Warzen, Krebs und so etwas.

Hört sich sehr profihaft und gut an! Das kann was werden!

Fällt Euch noch was ein, was ich sie fragen könnte/müsste?

Der Fragenkatalog ist in Ordnung. Das Wichtigste ist jedoch, dass "man" miteinander "kann"! Würdest Du einer Person, die Dir nicht so recht sympathisch ist, Deine Intimitäten verraten? Ich NIEMALS!
Vielleicht könntest Du noch fragen, ob sie an Mittelprüfungen teilgenommen hat?

Und vielleicht könnt Ihr mir sagen, in welcher Größenordnung
bei Euch so die Honorare, die Eure Hom's nehmen, liegen?

Sorry, weiss nich' mehr so genau? (wieder Alzi *looooool*)
Ich glaube, Erstanamnese ca. DM 200,--, tel. Beratung ca. DM 20,--)??
Das war, wie unschwer zu erraten ist, zu DM-Zeiten......


Seid ganz lieb gegrüßt
bis bald mal wieder

Dir auch liebe Grüsse, und erhol Dich gut von dem Fettstuhl! Du weisst ja, es kommen GARANTIERT wieder bessere Zeiten!
Bis bald, Melli


Cl.[/b]

18.05.2003 19:54 • #13


Gast


Hi Zmilla,

hoffentlich sind Deine Kakaozeiten überstanden, und Du bist wieder soweit fit.


@Sabine
Du hast erzählt, dass sich bei der Calc-Einnahme, sogar Deine
Persönlichkeit (mit der Änderung von Gefühlen bis hin zur
Puls.) ändert. Ist das in der Homöopathie so, dass sich hierbei
die Persönlichkeit eines Menschen ändern? Ist so eines Änderung
dauerhaft oder kehrt man dann in die "normale" Persönlichkeit
zurück?

Es ist nicht so, dass sich die ganze Person ändert.Jeder hat seine feste phsychische Veranlagung. Die wird sich nicht grundlegend ändern.Mal angenommen, man ist eher ängstlich. Es passiert etwas, Du kommst aus dem Lot. Wirst immer ängstlicher, steigert sich vielleicht bis zur Hysterie. Das verursacht wieder körperliche Symptome. Die Homöopathie hilft wieder alles ins Lot zu bringen. Z.b. Schocks aufzuarbeiten, das ganze etwas abzuschleifen.Das übersteigerte normalisiert sich wieder, der Körper kann gesunden. So wird Schicht für Schicht abgetragen. Darum ändert sich auch ab und zu das Mittel. Ich werte es als gutes Zeichen, es hat sich was getan.Bei mir hat jetzt wohl Calc. ausgearbeitet. Um ganz so gesunden muss jetzt am nächsten "Problem" gearbeitet werden.Ich bin nicht so gut im Erklären, vielleicht kann Melli noch was dazu sagen.
Auf jeden Fall keine Angst, Du wirst nicht einer phsychischen Gehirnwäsche unterzogen.


Was sagt Dein Gefühl mittlerweile und Deine Hom.-Chefin zur
Mittelwahl? Änderst Du jetzt das Mittel, nimmst Du ein neues
oder kehrst Du zu Calc. zurück?


Alos Calcium ist nach wie vor kein Thema für mich. Das passt jetzt irgendwie nicht mehr. Meine Cheffin habe ich noch nicht eingeweiht. Ich denke mir immer, die Arme hat ja auch nur Nerven, und vielleicht wichtigeres zu tun. Aber ich werde sie wohle die nächsten Tage anrufen. Mittlerweile habe ich Lycopodium ausprobiert, was eigetnlicht gut angeschlagen hat. Aber ich möchte es nicht wieder verschreien, sondern noch ein oder zweimal die C 30 nehmen, wenn`s wieder schlechter wird..


Zmilla, super, ich freue mich, dass wir dich neugierig gemacht haben. Toll, dass Du Dich zu einem homöopathischen Versuch druchgerungen hast. Ich drücke Dir die Daumen, dass die Frau okay ist, und Du nicht beim ersten Versuch gleich ein abschreckendes Beispiel erlebst.


Jetzt hab' ich schon mal einen Fragenkatalog vorbereitet, was
ich gern über sie wüsste und sie beim ersten Termin fragen
werde.

Mehr fällt mir eigentlich nicht ein, aber vergiss nicht die Symphatie ist das A und O.

Jetzt habe ich das aus Versehen mit den Honoraren gelöscht. Also soweit ich weiss, waren`s vor ca. 3 Jahren für die Erstanamese so um die 120 Märker. Die Rechnung für die Anamese im Herbst habe ich noch nicht. Jeder Anruf kostet im Schnitt 10 Euro, mal auch nur 5, mal 15 Euro. Wobei das Gespräch selten unter einer Viertelstunde abläuft.

So jetzt muss ich an den Herd. Meine Familie trudelt bald hungrig ein, und dem muss ich als brave Mutter und Frau abhelfen.

Seid mir gegrüsst

Sabine

19.05.2003 16:33 • #14


Gast


Sabine schrieb:

Es ist nicht so, dass sich die ganze Person ändert.Jeder hat
seine feste phsychische Veranlagung. Die wird sich nicht
grundlegend ändern.

Sehr gut erklärt Sabine!

vielleicht kann Melli noch was dazu sagen.
Auf jeden Fall keine Angst, Du wirst nicht einer phsychischen
Gehirnwäsche unterzogen.

Nee, Gehirnwäsche ganz bestimmt nicht! Vor der Krankheit war man ja mal ganz easy, oder? Mit der Krankheit veränderte sich die Persönlichkeit, in Richtung Unleidlichkeit, *mecker*, Selbstablehnung, Depressionen usw. (Gerade dadurch findet der Hom. ja auch zum richtigen Simillimum!)
Die Hom. ist nun in der Lage, die physischen Beschwerden abklingen zu lassen, wodurch auch die Psychischen so nach und nach verschwinden.
Man wird also dadurch wieder sozusagen "rückversetzt" zu den Zeiten der eigenen Gesundheit. Dass es dann nicht ausbleibt, wieder ausgeglichen, fröhlich, tolerant und zuversichtlich zu sein, versteht sich von selbst!

Mittlerweile habe ich
Lycopodium ausprobiert, was eigetnlicht gut angeschlagen hat.

Sabine, wie hat sich das denn bemerkbar gemacht?

Zmilla, super, ich freue mich, dass wir dich neugierig
gemacht haben. Toll, dass Du Dich zu einem homöopathischen
Versuch druchgerungen hast. Ich drücke Dir die Daumen, dass die
Frau okay ist, und Du nicht beim ersten Versuch gleich ein
abschreckendes Beispiel erlebst.

Da kann ich mich 100pro Sabine anschliessen! Homöopathie ist toll! Vorausgesetzt man gerät nicht an einen "Halbwissenden"...

Mehr fällt mir eigentlich nicht ein, aber vergiss nicht die
Symphatie ist das A und O.

....sach ich doch!

So jetzt muss ich an den Herd.

An genau diesen? ....och nee, jetzt war doch grad kein Herd zu finden....

Seid mir gegrüsst

Gruß ganz herzlich zurück! Melli

19.05.2003 20:29 • #15


Gast


Hallo Melli, Hallo Zmilla,

ich schreibe jetzt gleich hier weiter.

Sehr gut erklärt Sabine! Danke für die Blumen


Die Hom. ist nun in der Lage, die physischen Beschwerden
abklingen zu lassen, wodurch auch die Psychischen so nach und
nach verschwinden.
Man wird also dadurch wieder sozusagen "rückversetzt" zu den
Zeiten der eigenen Gesundheit. Dass es dann nicht ausbleibt,
wieder ausgeglichen, fröhlich, tolerant und zuversichtlich zu
sein, versteht sich von selbst!

Oder auch umgekehrt!

Mittlerweile habe ich
Lycopodium ausprobiert, was eigetnlicht gut angeschlagen hat.
Sabine, wie hat sich das denn bemerkbar gemacht?

Komischerweise (oder auch nicht?) vor allem körperlich. Sprich meine Verdauung kommt zur Ruhe. Und der Stuhlgang ist wunderbar geformt. Bei Calcium wurde ich erst immer phsychisch ruhiger und dann hat sich der Darm beruhigt. Aber Lycopodium habe ich bisher nur in C 30 genommen, vielleicht merke ich deshalb von der Phsyche her nicht so viel.Und bei Pulsatilla(bisher in C30 und C200 ausprobiert) habe ich das Gefühl, die Verdauung wird schlechter, aber der Nervenstress, den ich mir mit dem Durchfall dann mache auch.

Da kann ich mich 100pro Sabine anschliessen! Homöopathie ist
toll! Vorausgesetzt man gerät nicht an einen
"Halbwissenden"..

Oder, wie es mir ergangen ist, an einen Doc, der Homöopathie an der Haustüre stehen hat, und dann darauf angesprochen, zugibt, er kenne sich damit nicht aus, und behandle auch nicht mit Homöopathie. Bisher habe ich auch nur einen Arzt getroffen, der Tinkturen und Globulies in höheren Poten. im Regal stehen hatte. Es hat mich damals gewundert, denn gerade bei diesem Arzt hätte ich das nicht vermutet. Aber die Fläschchen können natürlich auch Täuschung und Tarnung gewesen sein, gelle?

Ach übrigens habe ich mir gestern das Buch von Gawlik:Arzneimittelbild und Persönlichkeitsportrait geholt. Ist nicht schlecht, allerdings nicht ganz soo ausführlich, wie ich gehofft hatte. Aber wahrscheinlich wird es in diesen Preisklassen nicht so ausführliche und gut beschriebene Literatur über die Arzneimittelbilder geben.

Und noch eine Frage an Euch zwei: Ich vertrage keinen Alk.. Allein schon ein paar Mon Cherie sind zuviel. Und gestern wollte ich mit einer Bekannten anstossen, und nur 2 Schluck Sekt erwischt und Nachmittag musste ich SOS ein paarmal aufs Häuschen mit Durchmarsch. Dabei hatte ich erst so ein gutes Gefühl, den Sekt verträgst Du.

Und Spargel ist auch so ein Durchputzer bei mir.

Wie gehts Euch mit diesen Sachen?Würde mich interessieren.

Viele liebe Grüsse
Sabine

20.05.2003 13:02 • #16


Gast


Hallo Sabine,

Komischerweise (oder auch nicht?) vor allem körperlich.
Sprich meine Verdauung kommt zur Ruhe. Und der Stuhlgang ist
wunderbar geformt. Bei Calcium wurde ich erst immer phsychisch
ruhiger und dann hat sich der Darm beruhigt. Aber Lycopodium
habe ich bisher nur in C 30 genommen, vielleicht merke ich
deshalb von der Phsyche her nicht so viel.Und bei
Pulsatilla(bisher in C30 und C200 ausprobiert) habe ich das
Gefühl, die Verdauung wird schlechter, aber der Nervenstress,
den ich mir mit dem Durchfall dann mache auch.

Lyc. hört sich zweifelhaft an....So - nach "Unterdrückung"? Bei allen Mitteln die ich bisher hatte, wurde zuerst mal die Psyche besser, bevor die Symptome herhalten mussten! Die C30 müsste eigentlich auch erst mal die Psyche beeinflussen....
Calc. war bisher ja anscheinend sehr gut bei Dir.
Schau Dir doch mal die Ergänzungsmittel an:
Belladonna
Rhus Toxicodendron
Lycopodium (mit Einschränkung, oder auch nicht? in Deinem Fall?) Was sagt Dein Gefühl zu Lyc.?
Silicea

Ach übrigens habe ich mir gestern das Buch von
Gawlik:Arzneimittelbild und Persönlichkeitsportrait geholt. Ist
nicht schlecht, allerdings nicht ganz soo ausführlich, wie ich
gehofft hatte.

Ja, Sabine, da waren Deine Ansprüche wohl etwas höher geschraubt? Mir gefällt der Gawlik sehr gut! U.a. auch, weil er präzise und ohne Rücksicht (viele sagen auch, rabiat....) die Mittelbeschreibungen angeht.
Kann natürlich auch an meiner pers. Mentalität liegen: "Sulfur geht es um die Sache!" *ggggg*

Und noch eine Frage an Euch zwei: Ich vertrage keinen Alk..

Ich ja! Sehr gut sogar!

Und Spargel ist auch so ein Durchputzer bei mir.

Wie gehts Euch mit diesen Sachen?Würde mich interessieren.

Spargel bewirkt bei mir ÜBERHAUPT nix! Trotzdem *lecker, lecker* Nur mit zerlassener Butter und Pellkartoffeln, dazu butterzarter Schinken......*träum* und *wasser-im-mund-zusammenlauf*

Ja Sabine, so unterschiedlich wie die AMB's sind die Menschen! Besitzt Du eigentlich ein Repertorium? DAS ist eine unerschöpfliche Quelle, dieser Unterschiedlichkeiten auf die Spur zu kommen!

Ich wünsche Dir eine gute Nacht und schöne Träume, Melli

21.05.2003 21:07 • #17


Gast


Melli schrieb:

Hallo Melli

Lyc. hört sich zweifelhaft an....So - nach "Unterdrückung"?
Bei allen Mitteln die ich bisher hatte, wurde zuerst mal die
Psyche besser, bevor die Symptome herhalten mussten! Die C30
müsste eigentlich auch erst mal die Psyche beeinflussen....
Calc. war bisher ja anscheinend sehr gut bei Dir.
Schau Dir doch mal die Ergänzungsmittel an:
Belladonna
Rhus Toxicodendron
Lycopodium (mit Einschränkung, oder auch nicht? in Deinem
Fall?) Was sagt Dein Gefühl zu Lyc.?
Silicea[/b]

Mein Gefühl sagt, es ist Lycopodium. Vielleicht habe ich eine phsychische Veränderung ja noch nicht bemerkt. Oder es dauert ein bisschen. Silicea würde ich hundertpro ausschliessen. Aber Du hast recht, Rätselraten hilft nicht. Ich habe ein das Synthesis-Repertorium. Vielleicht komme ich damit weiter. Ich mache nur nicht gerne die Aufstellung, weil ich damit meist nicht sooo gut klar komme und falsch werte.
Also werde ich wohl meine Cheffin löchern müssen.

Ja, Sabine, da waren Deine Ansprüche wohl etwas höher
geschraubt? Mir gefällt der Gawlik sehr gut! U.a. auch, weil er
präzise und ohne Rücksicht (viele sagen auch, rabiat....) die
Mittelbeschreibungen angeht.
Kann natürlich auch an meiner pers. Mentalität liegen: "Sulfur
geht es um die Sache!" *ggggg*

Und ich liebe ausführliche Beschreibungen mit Beispielen.Für welches Mittel spricht das?****grins****

Ach ja, wenn Du Alk. trinkst, schlürf doch mal einen Erdbeerlimes oder Prosecco oder oder ... für mich.


Liebe Grüsse
Sabine




22.05.2003 15:30 • #18


Zmilla


Melli schrieb:


Tach Melli,

na da wart Ihr aber fleißiglich in der Abwesenheit der schreibfaulen Zmilla... da hab' ich ja ganz schön zu tun ... na gut geschieht mir recht ...



Aber könntest Du mir das bitte auch noch in
Brief und mit Siegel geben, denn viele Leute, die ich kenne,
würden, wenn ich ihnen erzählen würde, dass Du mich lieb
findest, in schallendes Gelächter ausbrechen

?? Bist'e so'n Feger?

Was meinst Du mit Feger? Also für die Hausarbeit nehm' ich lieber meinen Staubsauger ... *grins*

Ich wag' mal ne' Prognose für Dein
zukünftiges Mittel, ohne Dich im Vorfeld beeinflussen zu
wollen. *ggg*:
Nux-Vomica ooooooder eben Sulfur!

Na ich bin ja mal gespannt und werde berichten ....

Was meinst Du wie ich drauf war, als es mir so richtig mies
ging!

Ach eigentlich bin ich net schlecht drauf und ab ud zu, aber ich pflege halt' sehr gern einen sehr bösen und schwarzen Humor mit den Leuten, die so eine "Behängerei" auch mögen und die Leute würden niemals sagen, dass ich lieb wäre ... niemals nie und niemals öffentlich ... obwohl Du ja recht hast .... ich bin lieb *selbst-ironisch-grins*

....ich, dass viele Menschen auch anders lernen, sie müssen die
Welt nicht so genau auseinander nehmen, sie verstehen und
lernen auch so .... vielleicht "sehen" es viele auch erst
viele
Leben später .... vielleicht muss man es aber auch gar nicht
erkennen, um das Ziel zu erreichen .... vielleicht bastelt
jeder seine eigene Welt und das ist ok so .... vielleicht ist
es aber auch der größte Unfug, den wir uns da ausgedacht
haben
*kicher* .... das ist aber auch in Ordnung .... ich steh'
dazu

Guuut! So ähnlich stelle ich mir das auch vor. Alles so
gelassen wie möglich anschauen. Wir sind nun mal "hier", und
haben unseren einzigartigen persönlichen Weg zu gehen - und
unsere Lernaufgaben anzunehmen und zu erfüllen. Wie auch
immer!

Wir sind aber net nur hier, um lernen. Ich für meinen Teil will auch mächtig viel Spasss und Liebe haben ....

Kenn ich! Man denkt, dass man da nie wieder rauskommt! Aber
es geht immer wieder aufwärts!

Solange es "nur körperlich" in den Keller geht, kann ich das ganz gut b z.Z. .... Dann setzt für mich die "alles, was in diesem Zustand Spass macht Regel" ein, d.h. außer die lebenswichtigen Tätigleiten wie arbeiten, essen , schlafen, Wäsche und Haushalt *kicher* mache ich in diesen Zeiten nur Sachen, die mir genau in diesem Augenblick noch Spasss machen ...

mir ging's auch schon schlechter
*tief-sarkastisch-grins* ....

Jedenfalls hast Du noch den Humor behalten. Das ist doch
schon mal was!

Humor ist für mich lebenswichtig!!

wenn die PC-Luft mal
wieder draußen ist, länger dauern kann bis ich antworte
.......

Kein Problem!!!

Danke für die Absolution!


vielleicht können wir ja
mal die Rollen tauschen und Du ergehst Dich mal in ellenlange
philosophische Ergüsse und ich "segne" es das immer einzeilig
ab ... *ironisch-zwinker-grins*

Nee, lass ma' lieber. "Ellenlang" ist überhaupt nicht mein
Ding! Dabei "verstricke" ich mich immer. Meistens wird das
Gestrickte viel zu lang, und dann lass ich auch noch öfter mal
eine Masche fallen. Da KANN doch nichts Gescheites
rauskommen!

Also ich finde, Du kannst Dich supergut ausdrücken!! ..... Du willst nur nicht *zwinker-grins* .... aber das ist auch o.k. .... wenn ich wieder Bock habe, werde ich auch mal wieder ellenlange philiosophische Kommentare schreiben ... aber irgendwie wechselt das bei mir ständig, mal könnte ich stunden irgendwelche Posting einhacken und dann habe ich wieder tagelang keine Lust auch nur einen Hanschlag zu machen ... so verschieden sind wir Menschen halt'..........


Thema Homöopathin:
Hört sich sehr profihaft und gut an! Das kann was
werden!

Ja, ge! *hoff-hoff*

So an dieser Stelle mix ich mal noch die anderen Postings mit ein, hoffe, dass das klappt und Du am Ende noch durchsiehst:

Thema Perönlichkeitsänderung bei der hom. Behandlung:

Nee, Gehirnwäsche ganz bestimmt nicht! Vor der Krankheit war
man ja mal ganz easy, oder? Mit der Krankheit veränderte sich
die Persönlichkeit, in Richtung Unleidlichkeit, *mecker*,
Selbstablehnung, Depressionen usw. (Gerade dadurch findet der
Hom. ja auch zum richtigen Simillimum!)
Die Hom. ist nun in der Lage, die physischen Beschwerden
abklingen zu lassen, wodurch auch die Psychischen so nach und
nach verschwinden.
Man wird also dadurch wieder sozusagen "rückversetzt" zu den
Zeiten der eigenen Gesundheit. Dass es dann nicht ausbleibt,
wieder ausgeglichen, fröhlich, tolerant und zuversichtlich zu
sein, versteht sich von selbst!

Mhmmmmmm ...... das ist ja hochinteressant ... bei mir habe ich jedoch irgendiwe das Gefühl, dass ich die psychische Seite inkl. der Selbstablehnung ohne Hom. mit mentalen Übungen in den letzten Jahren gut bearbeitet habe. Psychisch geht es mir momentan für meine Verhältnisse supergut.
Was kann denn da auch mich in Bezug auf Persönlichkeitsveränderung zukommen. Werd' ich dann erst richtig rosa-rot-brillen-happy oder kann es auch ins Gegenteil kippen??

Thema:Qualität der hom. Behandelrin
Da kann ich mich 100pro Sabine anschliessen! Homöopathie ist
toll! Vorausgesetzt man gerät nicht an einen
"Halbwissenden"...

Ja das hoff' ich auch von ganzem Herzen!

Mehr fällt mir eigentlich nicht ein, aber vergiss nicht die
Symphatie ist das A und O.

O.K. hab's gerafft! Und bin Eurer Meinung!*grins*

von Sabine
Komischerweise (oder auch nicht?) vor allem körperlich.
Sprich meine Verdauung kommt zur Ruhe. Und der Stuhlgang ist
wunderbar geformt. Bei Calcium wurde ich erst immer
phsychisch
ruhiger und dann hat sich der Darm beruhigt. Aber Lycopodium
habe ich bisher nur in C 30 genommen, vielleicht merke ich
deshalb von der Phsyche her nicht so viel.Und bei
Pulsatilla(bisher in C30 und C200 ausprobiert) habe ich das
Gefühl, die Verdauung wird schlechter, aber der Nervenstress,
den ich mir mit dem Durchfall dann mache auch.

von Melli
Lyc. hört sich zweifelhaft an....So - nach "Unterdrückung"?
Bei allen Mitteln die ich bisher hatte, wurde zuerst mal die
Psyche besser, bevor die Symptome herhalten mussten! Die C30
müsste eigentlich auch erst mal die Psyche beeinflussen....

Frage an Euch beide: Woran erkenne ich den Unterschied zw. richtigem Mittel und einem Mittel, das eher unterdrückt?


Ich habe z. Z. noch ein Problem: Ihr erinner Euch an die Globuli (Mischung aus D12 + D30 zur Ausleitung eines Choleristinschadens in der Dosierung 3x7 Stck tägl) von meinem letzten Besuch beim meinem Heilpraktiker (HP) (bitte sach net nein Melli! *super-zwinker-grins*)?

Die habe ich ja genommen und nach 9 Tagen hatte ich dann fettsthlähnliche Symptome, habe sie dann ganz niedrigdosiert noch drei Tage in Absprache mit meinem HP bis zum Neumond weitergenommen und dann pausiert. Ca. 9 Tage später habe ich dann tatsächlich wieder den Fettstuhl mit allem tollen Drum und Dran bekommen. Dann fielen mir am Tag 2 des Mr Fettstuhl die besagten Globuli wieder ein. Ich habe dann 3x5 Stck tgl genommen und der Fettstuhl ist besser geworden, ich habe es aber nicht den Globuli direkt zu gute gehalten und sie nach vier Tagen wieder gänzlich abgesetzt, weil ich dachte, nächste Woche haste ja den Termin bei der klass. Homöopathin und dann sollte ich das Mittel jetzt mal lieber auswirken lassen, um dann so schnell wie mgl mit der "richtigen" Behandlung anfangen zu können.
Vier Tage später war Mr. Festtstuhl wieder da. Und das entspricht nicht dem "normalen" Ablauf, denn meist hab' ich dann drei, vier Wochen Ruh' und kann mich so halbweg regenerieren. So hab' ich gestern nachdem Mr. Fettstuhl wieder da war, wieder die Globuli genommen, und ich glaube (bin mir aber nicht sicher), dass es besser geworden ist.
Was haltet Ihr davon??

Seid herzlich gegrüßt
Cl.
PS.: Sorry, hab' heut' keine Lust auf bunte Bildchen.

23.05.2003 20:27 • #19


Zmilla


Hallihallo Sabinchen,

irgendwie habe ich versucht, die Postings an Dich und Melli zu trennen, aber irgendwie hat das net so geklappt. Wenn Du also noch Kommentare bei dem Posting bei Melli hast, dann gerne ... das gilt für Melli umgedreht natürlich auch ....

Du hast erzählt, dass sich bei der Calc-Einnahme, sogar Deine
Persönlichkeit (mit der Änderung von Gefühlen bis hin zur
Puls.) ändert. Ist das in der Homöopathie so, dass sich
hierbei
die Persönlichkeit eines Menschen ändern? Ist so eines
Änderung
dauerhaft oder kehrt man dann in die "normale" Persönlichkeit
zurück?

Es ist nicht so, dass sich die ganze Person ändert.Jeder hat
seine feste phsychische Veranlagung. Die wird sich nicht
grundlegend ändern.Mal angenommen, man ist eher ängstlich. Es
passiert etwas, Du kommst aus dem Lot. Wirst immer ängstlicher,
steigert sich vielleicht bis zur Hysterie. Das verursacht
wieder körperliche Symptome. Die Homöopathie hilft wieder alles
ins Lot zu bringen. Z.b. Schocks aufzuarbeiten, das ganze etwas
abzuschleifen.Das übersteigerte normalisiert sich wieder, der
Körper kann gesunden. So wird Schicht für Schicht abgetragen.
Darum ändert sich auch ab und zu das Mittel. Ich werte es als
gutes Zeichen, es hat sich was getan.Bei mir hat jetzt wohl
Calc. ausgearbeitet. Um ganz so gesunden muss jetzt am nächsten
"Problem" gearbeitet werden.Ich bin nicht so gut im Erklären,
vielleicht kann Melli noch was dazu sagen.
Auf jeden Fall keine Angst, Du wirst nicht einer phsychischen
Gehirnwäsche unterzogen.

Also ich finde, Du kannst Klasse erklären ... ich glaub', ich hab's kapiert ... und finde es superspannend! ...

Thema Calc.
Alos Calcium ist nach wie vor kein Thema für mich. Das
passt jetzt irgendwie nicht mehr. Meine Cheffin habe ich noch
nicht eingeweiht. Ich denke mir immer, die Arme hat ja auch nur
Nerven, und vielleicht wichtigeres zu tun. Aber ich werde sie
wohle die nächsten Tage anrufen. Mittlerweile habe ich
Lycopodium ausprobiert, was eigetnlicht gut angeschlagen hat.
Aber ich möchte es nicht wieder verschreien, sondern noch ein
oder zweimal die C 30 nehmen, wenn`s wieder schlechter
wird.

Das mit dem Verschreien kenn' ich nur zu gut .... ich nenn's auch Ego-Pflege .... es ist das Gefühl, etwas wirklich wichtiges allein geschafft zu haben, und dann bin ich irgendwie stolz auf mich ... vielleicht zu stolz und zu wenig dankbar, denke ich, denn natürlich hatte ich ja immer unsichtbare Schützenhilfe ... ist das bei Dir ähnlich?

Ich drücke Dir übrigens immer noch alles Finger und Zehen für Dein nächstes Mittel. Das klappt schonnn!!


Zmilla, super, ich freue mich, dass wir dich neugierig
gemacht haben. Toll, dass Du Dich zu einem homöopathischen
Versuch druchgerungen hast. Ich drücke Dir die Daumen, dass die
Frau okay ist, und Du nicht beim ersten Versuch gleich ein
abschreckendes Beispiel erlebst.

Ja, das hoffe ich auch ganz stark! Danke für's Daumendrücken!

Mehr fällt mir eigentlich nicht ein, aber vergiss nicht die
Symphatie ist das A und O.

Symphatie is' gebongt!! Danke für die Infos mit den Honoraren ... is' auch an Melli gerichtet!


Es folgen Sachen aus anderen Postings von Dir. Ich hoffe, Du siehst noch durch:

von Melli
Die Hom. ist nun in der Lage, die physischen Beschwerden
abklingen zu lassen, wodurch auch die Psychischen so nach und
nach verschwinden.
Man wird also dadurch wieder sozusagen "rückversetzt" zu den
Zeiten der eigenen Gesundheit. Dass es dann nicht ausbleibt,
wieder ausgeglichen, fröhlich, tolerant und zuversichtlich
zu
sein, versteht sich von selbst!

von Sabine
Oder auch umgekehrt!

Meinst Du damit, dass ich mich, wenn ich jetzt gut drauf bin, in einen kleinen giftigen Gartenzwerg verwandeln kann??

Und noch eine Frage an Euch zwei: Ich vertrage keinen Alk..
Allein schon ein paar Mon Cherie sind zuviel. Und gestern
wollte ich mit einer Bekannten anstossen, und nur 2 Schluck
Sekt erwischt und Nachmittag musste ich SOS ein paarmal aufs
Häuschen mit Durchmarsch. Dabei hatte ich erst so ein gutes
Gefühl, den Sekt verträgst Du.

Alk trinke ich seit meinem Darmpilz nicht mehr. Da durfte ich nicht und danach war ich soviel erkältet, dass der Alk meinen Stoffwechsel und damit meine Gesundheit noch mehr belastet hat. Irgendwann hab' ich es dann gelassen. Ich bin ein Mensch, der oft nur sagen kann, entweder ganz oder gar nicht.

Ich denke mittlerweile würd' ich Wein und Sekt in geringen Mengen wieder gut verragen. Manchmal trinke ich zu einer Feier mal ein Gläschen Sekt, obwohl ich mir gar nix draus mache. Da vertrage ich ihn aber sehr gut.

Und Spargel ist auch so ein Durchputzer bei mir.

Mhmmmmm Spargel ..... lecker ........ denn Menüvorschlag von Mellin finde ich superlecker, ich müsste nur leider die "gute" Butter weglassen, da ich die z. Z. net vertrage ... auch die RD sind wie die Menschen sehr verschieden *grins*

von Melli
Lyc. hört sich zweifelhaft an....So - nach "Unterdrückung"?
Bei allen Mitteln die ich bisher hatte, wurde zuerst mal die
Psyche besser, bevor die Symptome herhalten mussten! Die C30
müsste eigentlich auch erst mal die Psyche beeinflussen....
Calc. war bisher ja anscheinend sehr gut bei Dir.
Schau Dir doch mal die Ergänzungsmittel an:
Belladonna
Rhus Toxicodendron
Lycopodium (mit Einschränkung, oder auch nicht? in Deinem
Fall?) Was sagt Dein Gefühl zu Lyc.?
Silicea[/b]

von Sabine
Mein Gefühl sagt, es ist Lycopodium. Vielleicht habe ich
eine phsychische Veränderung ja noch nicht bemerkt. Oder es
dauert ein bisschen. Silicea würde ich hundertpro
ausschliessen. Aber Du hast recht, Rätselraten hilft nicht. Ich
habe ein das Synthesis-Repertorium. Vielleicht komme ich damit
weiter. Ich mache nur nicht gerne die Aufstellung, weil ich
damit meist nicht sooo gut klar komme und falsch werte.
Also werde ich wohl meine Cheffin löchern müssen.

Erzählste mal, was Deine Chefin so meint? *neugier-neugier*


seid ganz lieb gegrüßt
Cl., die heut' keine bunten Bilder malt

23.05.2003 20:30 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag