» »

201828.01




3
1
3
«  1, 2, 3
boomerine hat geschrieben:
hallo Mike,
ich wollte mit meinem Satz niemanden angreifen, warum greifen die nicht ein ?

weil ich in diesem Fall, von mir aus gehe, wenn es Problempatienten sind, die werden ganz schön, auf die Seite geschoben oder gleich zu anderen Ärzten überwiesen,
wo das ganze wieder von vorne angeht vor allen Dingen man hat selten einen guten Ansprechpartner in dieser Angelegenheit.
Was damaliger Zeit normal war, ist heute eine Seltenheit geworden.


Nur Durchfall kann man nicht wegoperieren, stimmt, aber es sollte noch eine Option geben.
Ich kann im Moment nichts dazu sagen, ich müsste meine alten Berichten durchsehen, was ich damaliger Zeit genommen und probiert hab.
Das mit dem Essen stimmt, der Crohn hat keine spezielle Diät, das sollte jeder selbst für sich rauskriegen, was ihm gut tut und was nicht.

So wie du das ganz beschreibst, hast du dich mit dem Crohn schon gut auseinander gesetzt.
Ich denke grade, wie war das bei mir meinerseits ? Imodium war bei mir das Medikament um den Durchfall ein wenig zu stoppen.

Salofalk und Mesalazin sind mir auch noch bekannt, leider, nach einer bestimmten Zeit wird die Wirkung etwas weniger d.h. Dosis rauf.

Konntest du in deiner Richtung etwas über das Internet in Erfahrung bringen ?

lg boomerine


Keine Sorge hab mich eh nicht angegriffen gefühlt :) Hab nur die Frage nicht ganz verstanden.
Also ich habe hier in meinem Krankenhaus mein Team von Ärzten das ich bereits kenne, werde nicht hin und hergeschoben.
Die Ärzte kennen meine Situation schon gut und wissen dass ich ein Spezialpatient bin bei dem die Therapie schwieriger ist,
als gewöhnlich. Ärzte sind auch nur Menschen und können maximal ihr Bestes geben.

Und ja, ich nehme mein Schicksal gerne selbst in die Hand und greife den Ärzten unter die Arme und trage natürlich zu meiner
raschest möglichen Genesung bei in dem ich mich selbst über mein Leiden und meine Krankheit informiert habe.

Immun hat geschrieben:
Kommst du denn kurzzeitig durch hohe Prednisolon Mengen in Remission? Welche Prednisolon Menge nimmst du?

Hattest du als Basismedikament schon MTX und Azathioprin versucht?


Ich hab ne eine zeitlang 40mg genommen, damit ging es mir zwar crohntechnisch gut, aber hatte dafür andere Nebenwirkungen.
Im Grunde tauscht man durch Cortison eine Krankheit durch eine andere aus.
MTX und Imurek hatte ich beides schon. Null Wirkung :)

Auf das Thema antworten
Danke1xDanke


4747
27
3185
  28.01.2018 19:32  
Nur ganz kurz dazu.
Null Wirkung aber satte Nebenwirkungen.
Meine Erfahrungen damit.

Danke1xDanke

« Reizdarm Probleme Seit Jahren Angst vor Durchfall-wer hat sie übe... » 

Auf das Thema antworten  22 Beiträge  Zurück  1, 2, 3

Foren-Übersicht »Krankheiten & Gesundheits Foren »Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Morbus Crohn

» Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum

36

5945

07.10.2016

Morbus Crohn

» Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum

3

2818

02.05.2005

Verdacht auf Morbus Crohn

» Angst vor Krankheiten

10

2761

26.05.2013

Morbus Crohn mit Begleiterscheinungen

» Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum

10

2221

24.04.2014

Morbus Crohn und andere Darmerkrankungen

» Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum

11

1335

08.03.2017







Krankheiten & Gesundheits Foren