Pfeil rechts

G
Hallo Sabine und Zmilla und natürlich auch alle anderen Mitleser,
gerade habe ich erfahren, dass bei dem Sterbeprozess meines Verwandten ein Homöopath zugegen war. Der Entschlafene ist ganz friedlich hinübergegangen, obwohl sich im Vorfeld einige "Kämpfe" angekündigt hatten. Nach ein paar Globuli entspannten sich seine Gesichtszüge, er machte danach nur noch friedliche Atemzüge und schlief ruhig ein.

Passt zwar nicht ganz zum Thema RD, trotzdem bin ich überwältigt von diesem Erlebnis! Schliesslich steht es uns allen bevor!

Was meint Ihr dazu? Wie ist Eure Einstellung zum Tod?
Könnte es nicht sogar ein zentrales Thema sein?

Sehr, sehr nachdenkliche Grüsse
Melli

31.05.2003 21:44 • 07.06.2003 #1


9 Antworten ↓


G
Hi Melli,

es beeindruckt mich auch, dass ein Homöopath zugegen war.Ist die/der Verwandte überzeugter H.fan gewesen?

Wie gehts Dir? Alles okay?

'Weisst Du, ich habe aufgehört mich mit so grundlegenden Sachen wie Tod, Weiterleben, Sinn des Lebens usw. zu beschäftigen. Ich hatte zwar auch mal so eine Zeit, wo ich viel gelesen und gegrübelt habe. Aber irgendwie habe ich festgestellt, dass ich mich nicht zu weit in solche Dinge reinknien soll, tut mit nicht gut. Was nicht heissen soll, dass ich gedankenlos und oberflächlich durchs Leben marschiere. Ich habe sehr wohl meine Meinung, was Tod und ein Weiterleben danach angeht.

Bis demnächst
Liebe Grüsse ***winke-winke***
Sabine

03.06.2003 08:48 • #2


A


Kurze Zwischenmeldung *freu*

x 3


Z
Hallihallo Melli,

wie sieht’s aus bei Dir im Norden? Alles senkrecht?

Ich wusste gar nicht, dass die Homöopathie auch in diesem Feld mitspielt. Das ist sehr interessant. Wie kam es eigentlich dazu, dass in den letzten Stunden bei Deinem Verwandten ein Hom. zugegen war?

Die Auseinandersetzung mit Sterben und Tod spielt sicherlich bei uns allen im Leben eine Rolle und zu irgendeiner Zeit wird sich wohl jeder damit auseinandersetzen müssen, denn wir, inklusive unserer Liebsten, steuern ja alle irgendwie darauf zu.

Und Du weißt ja: irgendwann und irgendwo sehen wir uns alle wieder ....

Liebgruß
Cl.

04.06.2003 20:03 • #3


G
Zmilla schrieb:

Hallihallo Melli,

Huhu Sabine und Zmilla,

wie sieht’s aus bei Dir im Norden? Alles senkrecht?

Na ja, geht so.....


Ich wusste gar nicht, dass die Homöopathie auch in diesem Feld
mitspielt. Das ist sehr interessant. Wie kam es eigentlich
dazu, dass in den letzten Stunden bei Deinem Verwandten ein
Hom. zugegen war?

Hat Sabinchen auch schon gefragt... Es war nach meinen Recherchen eine "kleine" Krankenschwester, die beim grossen Guru Stationsarzt um die Verabreichung der Globuli gebettelt hat, bevor eine "Beruhigungsinfusion" gesetzt werden sollte. Ob der Guru jetzt überzeugt ist?



Die Auseinandersetzung mit Sterben und Tod spielt sicherlich
bei uns allen im Leben eine Rolle und zu irgendeiner Zeit wird
sich wohl jeder damit auseinandersetzen müssen, denn
wir, inklusive unserer Liebsten, steuern ja alle irgendwie
darauf zu.

Wohl wahr! Mit dem Ableben meiner Mutter lässt mich dieses Thema Tod nicht mehr los. Irgendwie wird man auch immer mit dem, was momentan angesagt ist, konfrontiert! Siehe mein Verwandter!
Gestern ist auch noch ein Vögelchen gegen unsere Fensterscheibe geflogen und verschieden....


Und Du weißt ja: irgendwann und irgendwo sehen wir uns alle
wieder ....

[b]*gggggggg* .....bloss unter gaaaanz anderen Umständen, mit gaaaaanz anderen Lernaufgaben. Irgendwann dreh ich nochmal komplett durch!!!
Was soll das Ganze? Wieso eigentlich müssen wir diese Prozesse/Leben erdulden? Um göttlich zu werden? Was ist DAS eigentlich?

Sorry, beim Verfassen dieses Postings habe ich schon einige Promille intus!
Ok, diese Frage muss ich ganz allein knacken, da hilft weder Sabine noch Zmilla, oder doch? *haareausrauf*
Sagt doch was.......warum sind wir hier? Sollen wir genießen lernen, sollen wir Glauben lernen, sollen wir Demut lernen, oder gipfelt alles in der umfassenden Liebe?

Und... was um Himmels Willen, soll uns unser schei. beibringen?
Na klar! Keinen Schiss mehr vor dem Leben haben! Gelassener werden!
Kann mir mal jemand sagen wie das geht, wenn man wieder und wieder mit Situationen konfrontiert wird, die Rotationen hervorbringen müssen...

Es grüsst eine einigermassen verwirrte
Melli[/b[img][/img]

04.06.2003 21:42 • #4


G
Hi Melli,

na sinnierst Du immer noch warum,weshalb, wieso?

Ich sage doch, ich habe damit (grossteils- um ehrlich zu sein) aufgehört. Ich bin überzeugt es gibt ein später. Bin bloss mal gespannt, ob wir wieder Menschen werden, oder dann für immer als so eine Art Lichtwesen durchs Universum rauschen.

Liebe Grüsse
Sabine

06.06.2003 11:06 • #5


G
Sabine schrieb:

Hi Melli,

N'abend Sabine


na sinnierst Du immer noch warum,weshalb, wieso?

Jau, kann damit einfach nicht aufhören! *heul* Kram sogar meine alten "Kübler-Ross" Bücher wieder raus.....


Ich sage doch, ich habe damit (grossteils- um ehrlich zu sein)
aufgehört. Ich bin überzeugt es gibt ein später. Bin bloss mal
gespannt, ob wir wieder Menschen werden, oder dann für immer
als so eine Art Lichtwesen durchs Universum rauschen.

*grüüüüüübel* Möcht' ich auch gern wissen! Neidisch könnte man auf Dich werden, weil Du "anscheinend" mit dem Thema durch bist. Ist es, weil Du andere Prioritäten momentan im Vordergrund hast? Als meine Krankheit vordergründig war, hat dieses Thema mich auch einen feuchten Kehrricht gekümmert!

Zu Deinem speziellen Lyc. sage ich noch was im Beitrag zu Zmilla....


Liebe Grüsse
Sabine

*gggg*, ja, die lieben, unvermeidlichen, aber von Herzen kommenden, Grüsse zurück. Einem "Sulfur" sind solche Liebesbezeugungen etwas suspekt, er macht aber bis zu einem gewissen Grade mit. Manno, Sulfur ist direkt, es geht um nichts anderes, als um die Sache! Lyc. muss! um seiner selbst willen, in dieses Szenario einstimmen, weil er im Grunde seines Herzens sehr unsicher ist. Manchmal "knallt" er aber auch unvermutet dazwischen! Auf diesen Knall, liebe Sabine, warte ich noch! Wann kommt er?? Oder haste Dich im privaten Bereich "ausgeknallt"?
Melli

06.06.2003 21:18 • #6


Z
Melli schrieb:

Zmilla schrieb:

Hi Melli,

Na ja, geht so.....

Hey, der Tod Deines Verwandten nimmt Dich doch mehr mit als am Anfang gedacht ... rührt an wunde Punkte .... mhhmm? ... Möööönsch Melli ... komm' her, lass Dich mal drücken ...

Wohl wahr! Mit dem Ableben meiner Mutter lässt mich dieses
Thema Tod nicht mehr los. Irgendwie wird man auch immer mit
dem, was momentan angesagt ist, konfrontiert! Siehe mein
Verwandter!
Gestern ist auch noch ein Vögelchen gegen unsere Fensterscheibe
geflogen und verschieden....

Wenn' s kommt, dann von allen Seiten ... dann wird man/frau für dieses bestimmte Thema sensibilisiert und es taucht irgendwie überall auf .... armes Aua-Vögelchen .... *schnüff*

*gggggggg* .....bloss unter gaaaanz anderen Umständen, mit
gaaaaanz anderen Lernaufgaben. Irgendwann dreh ich nochmal
komplett durch!!!

Na, Du scheinst Dir ja ganz nebenbei noch 'ne ganz mächtige Sinnkrise eingefangen zu haben .... kopf hoch, das wird wieder und danach weisste wieder ein Stückerl mehr ...

Was soll das Ganze? Wieso eigentlich müssen wir diese
Prozesse/Leben erdulden?

WARUM ERDULDEN?!?!?! Du kannst immer was lernen und wenn es nur das ist, etwas fürchterbaren etwas schönes abzugewinnen (klingt eigentlich doof, aber manchmal hilft nur noch das ... weiss das aus eigener Erfahrung ... leider ) ...... Du weisst doch ohne Schatten kann es kein Licht geben und meinst Du ohne Schmerzen und Leid würden wir von uns doch manchmal (vor allem, wenn es uns (zu) gut geht ) so eingenommenen Menschen das Leben hier zu schätzen wissen und uns richtig und reinen Herzen's über die angenehmen Dinge des Lebens freuen können? .....

Um göttlich zu werden? Was ist DAS
eigentlich?

Keine Ahnung! Und wenn wir es wissen, interessiert es uns auch gar nicht mehr, weil es uns dann als Individuen im einzelnen nicht mehr gibt ...

Sorry, beim Verfassen dieses Postings habe ich schon einige
Promille intus!

Na denn Prösterchen! *hicks*

Ok, diese Frage muss ich ganz allein knacken,

Du kannst Dir aber helfen lassen. Frag doch mal Dein Unterbewusstsein ... oder hör' Dir doch vielleicht nochmal die "Illusioen" von Richard Bach an. Als Hörbuch z. B. aus der Bibo sehr zuempfehlen, hat mir jedenfalls viele meiner Fragen beantwortet bzw. konnte ich mir nach einiger Zeit viele Sachen für mich selber so erklären, dass ich damit leben kann ...

.......warum sind wir hier? Sollen wir genießen
lernen, sollen wir Glauben lernen, sollen wir Demut lernen,
oder gipfelt alles in der umfassenden Liebe?

Die Antwort lautet: ALLES ... und das step by step ... jede noch so kleine Emotion, jeden noch so kleinen Gedanken bis in das Detail, dass Du persönlich brauchst ... Sieh' Dir doch die Wissenschaften an, sie nehmen alles bis in's Kleinste auseinander, um es dann später wieder in einem "größeren" Verständnis zuzufügen ....

Und... was um Himmels Willen, soll uns unser schei.
beibringen?
Na klar! Keinen Schiss mehr vor dem Leben haben! Gelassener
werden!

Wahrscheinlich jedem etwas anderem ........... und das es Dir nach 'zig Jahren jetzt wieder viel, viel besser geht, heisst doch nach Adam Riese, dass Du schon viel geschafft hast, auf die eine oder andere Art und Weise .... WAS ist doch letztendlich SCH...EGAL, Hauptsache Du hast es gerafft!!!

Kann mir mal jemand sagen wie das geht, wenn man wieder und
wieder mit Situationen konfrontiert wird, die Rotationen
hervorbringen müssen...

Yep, nur Übung macht den Meister (leider) ... nur wenn Du Dich damit auseinandersetzt (musst), wirst Du lernen .... und ich bin sicher, Du schaffst das .... bist doch bei dem schweren Krankheitsbild ein kleiner Streber *grins* .... Du musst es einfach nur zulassen ...

Ganz liebe Grüße an die verwirrte Melli
Cl.

06.06.2003 21:46 • #7


G
Zmilla schrieb:


Hey, der Tod Deines Verwandten nimmt Dich doch mehr mit als
am Anfang gedacht ... rührt an wunde Punkte .... mhhmm? ...
Möööönsch Melli ... komm' her, lass Dich mal drücken

Na, da haste mal wieder ne'n wunden Punkt getroffen! *drück-zurück*

Wenn' s kommt, dann von allen Seiten ...

Wohl wahr! "Man" muss sich dem wohl stellen...

Na, Du scheinst Dir ja ganz nebenbei noch 'ne ganz mächtige
Sinnkrise eingefangen zu haben .... kopf hoch, das wird wieder
und danach weisste wieder ein Stückerl mehr ...

Dein Wort in Gottes Ohr.....Bin momentan wirklich nicht gut drauf!

WARUM ERDULDEN?!?!?! Du kannst immer was lernen und
wenn es nur das ist, etwas fürchterbaren etwas schönes
abzugewinnen (klingt eigentlich doof, aber manchmal hilft nur
noch das ... weiss das aus eigener Erfahrung ... leider )

Grüss Gott, Schwesterchen....

...... Du weisst doch ohne Schatten kann es kein Licht geben
und meinst Du ohne Schmerzen und Leid würden wir von uns doch
manchmal (vor allem, wenn es uns (zu) gut geht ) so
eingenommenen Menschen das Leben hier zu schätzen wissen und
uns richtig und reinen Herzen's über die angenehmen Dinge des
Lebens freuen können? ...

Hast ja Recht! *heul* Aber OK, jetzt Schluss mit der Heulerei! Hier ist wieder´die fröhliche Melli!

Sorry, beim Verfassen dieses Postings habe ich schon einige
Promille intus!

Na denn Prösterchen! *hicks*

Bei uns sagt man *moin*, auch beim Prösterchen! Hat gut getan!

Du kannst Dir aber helfen lassen. Frag doch mal Dein
Unterbewusstsein ... oder hör' Dir doch vielleicht nochmal die
"Illusioen" von Richard Bach an. Als Hörbuch z. B. aus der Bibo
sehr zuempfehlen, hat mir jedenfalls viele meiner Fragen
beantwortet bzw. konnte ich mir nach einiger Zeit viele Sachen
für mich selber so erklären, dass ich damit leben kann ...

Ja, der Bach......usw. Schön, dass es DIR geholfen hat, meiner Phase ist momentan mit Büchern nicht beizukommen! Aber, im Grunde merke ich, DAS ist jetzt angesagt - muss so sein!

Die Antwort lautet: ALLES ... und das step by step ... jede
noch so kleine Emotion, jeden noch so kleinen Gedanken bis
in das Detail, dass Du persönlich brauchst ... Sieh' Dir
doch die Wissenschaften an, sie nehmen alles bis in's Kleinste
auseinander, um es dann später wieder in einem "größeren"
Verständnis zuzufügen ....

Ja, sie nehmen alles bis in's Kleinste auseinander und finden......das NICHTS! (Quantenphysik)

Hauptsache Du hast es gerafft

Bist Du sicher? RD ist zu 99% überwunden, doch jetzt warten andere unbekannte Aufgaben! *waaaaaahhhhhhhh*

]Yep, nur Übung macht den Meister (leider) ... nur wenn Du
Dich damit auseinandersetzt (musst), wirst Du lernen .... und
ich bin sicher, Du schaffst das .... bist doch bei dem schweren
Krankheitsbild ein kleiner Streber *grins*

Na dann, wenn ich ein "Streber" bin.....mach ich weiter! Und Du? Anfängerstreber oder was? Nee, glaub' ich nich.... Du hast doch schon auch einiges hinter Dir!

siehste mal, Zmilla, aber die bunten Bildchen kann ich noch! *gggg*

Melli

06.06.2003 23:23 • #8


G
Melli schrieb:

Sabine schrieb:

Huhu Melli,

grüüüüüübel* Möcht' ich auch gern wissen! Neidisch könnte
man auf Dich werden, weil Du "anscheinend" mit dem Thema durch
bist. Ist es, weil Du andere Prioritäten momentan im
Vordergrund hast? Als meine Krankheit vordergründig war, hat
dieses Thema mich auch einen feuchten Kehrricht gekümmert!

Neee, ist nicht so. Als es mir voriges Jahr gerade am allerdreckigste`n ging- gesundheitlich -, kams noch ganz dicke. Es ist in meiner Familie eine Frau gestorben, die mehr sehr nahe stand. 2 Kinder, so alt wie ich. Und das gemeine war, diese Frau hatte 2 Jahre zuvor ganz gemein mit Krebs zu tun. Hat sich da durch gekämpft, alles geschafft, den Humor niemals verloren. Jetzt ging es ihr so richtig gut. Wir meinten alle, jetzt hat sie es geschafft. Von Krebs weit und breit nichts zu sehen. Und was dann? Stirbt die ohne jede Vorwarnung so mir nichts, dir nichts an einer Lungenembolie.
Das war zuviel für mich. Das machte mich dermassen fertig. Sie war so ein liebenswerter Mensch. Heute sage ich oft, tja der liebe Gott holt sich das Beste wohl zuerst. Während der Erkrankung stand es so oft Spitz auf Knopf. Es gab soviele Momente, als ihr Körper streikte, und wir nicht wussten, obs sies schafft.
Ich fragte mich oft, was soll das?
Tja, und als ich mich aufgerappelt hatte, hatte ich keine Lust mehr zu grübeln. Aus , schluss, basta. Es wurde ziemlich viel, an was ich glaubte, auf den Kopf gestellt.
Seitdem "lebe" ich, und versuche mein Leben zu geniessen, und dem Ehemann der Verstorbenen und den 2 süssen Kindern zu helfen, und den Kindern irgendwie ein Ersatz zu sein.



gggg*, ja, die lieben, unvermeidlichen, aber von Herzen
kommenden, Grüsse zurück. Einem "Sulfur" sind solche
Liebesbezeugungen etwas suspekt, er macht aber bis zu einem
gewissen Grade mit. Manno, Sulfur ist direkt, es geht um nichts
anderes, als um die Sache! Lyc. muss! um seiner selbst
willen, in dieses Szenario einstimmen, weil er im Grunde seines
Herzens sehr unsicher ist. Manchmal "knallt" er aber auch
unvermutet dazwischen! Auf diesen Knall, liebe Sabine, warte
ich noch! Wann kommt er?? Oder haste Dich im privaten Bereich
"ausgeknallt"?


Melli, sorry, aber das ist mir zu hoch. Hilfsprogramm bitte.

Servus
Sabine

Ach ja, zu der Lycopodiumsache: Ich habe festgestellt, dass Lyc. alles beruhigt, Calc,carb. anscheinend den Körper heilt, indem er wieder etwas zu entgiften anfängt. Wenn ich ehrlich bin, möchte ich lieber Lycopodium nehmen, aber denke ich sollte mich mit Calc. durchbeissen, nur so kann ich endgültig gesund werden. Was meinst Du dazu?

07.06.2003 20:28 • #9


Z
Melli schrieb:

Tach Melli,

Sache mal, hängst Du wieder die ganze Zeit vorm Rechner ... man bist Du fix, da kommt man ja kaum hinterher ...

Wenn' s kommt, dann von allen Seiten ...

Wohl wahr! "Man" muss sich dem wohl stellen...

Bravo! So ist's fein, nimm die Herausforderung an ....

Na, Du scheinst Dir ja ganz nebenbei noch 'ne ganz mächtige
Sinnkrise eingefangen zu haben .... kopf hoch, das wird
wieder
und danach weisste wieder ein Stückerl mehr ...

Dein Wort in Gottes Ohr.....Bin momentan wirklich nicht gut
drauf!

Glaub' mir, Gott hört mich .... *grins* ... kann Dir aber leider net sache, ob er auf mich hört *grins-grins*... is' schließlich ein Mann und die sind bekanntermaßen stur ... *zwinker-grins*

...... Du weisst doch ohne Schatten kann es kein Licht geben
und meinst Du ohne Schmerzen und Leid würden wir von uns doch
manchmal (vor allem, wenn es uns (zu) gut geht ) so
eingenommenen Menschen das Leben hier zu schätzen wissen und
uns richtig und reinen Herzen's über die angenehmen Dinge des
Lebens freuen können? ...

Hast ja Recht! *heul* Aber OK, jetzt Schluss mit der
Heulerei! Hier ist wieder´die fröhliche Melli!

Och, ich mag auch die heulende Melli .... also heul ruhig, solange es Dir guttut ....


Na denn Prösterchen! *hicks*

Bei uns sagt man *moin*, auch beim Prösterchen! Hat gut
getan!

Ja, ja der Norden und das Moin ... ich war mal in HH und wenn ich da irgendwo irgendwann hinkam hiess es immer: MOIN! Als mir das zum ersten Mal abends um zehn passiert ist, war ich ziemlich verblüfft ... bei uns ist MOIN die Abkürzung für "Guten Morgen".

Ja, der Bach......usw. Schön, dass es DIR geholfen hat,
meiner Phase ist momentan mit Büchern nicht beizukommen! Aber,
im Grunde merke ich, DAS ist jetzt angesagt - muss so sein!


Na denne, wenn Du keine Hilfe hilfst, dann musste da eben alleine durch ... pööööö .... *beleidigt-schnief* ... ne, ne, war nur ein Witz .... *loooo* ... aber manchmal verlaufe ich mich halt gern mal in dem Irrglauben, dass meine "geheimen Geheimmittel" allen anderen auch genausogut helfen .....

Sieh' Dir
doch die Wissenschaften an, sie nehmen alles bis in's
Kleinste
auseinander, um es dann später wieder in einem "größeren"
Verständnis zuzufügen ....

Ja, sie nehmen alles bis in's Kleinste auseinander und
finden......das NICHTS! (Quantenphysik)

Q.E.D. ... klar machen die das, wie sollen sie auch vorher wissen, dass am Ende nur der "größere" Zusammenhang bzw. das NICHTS übrigbleibt ... wir machen es doch auch net anders ... Du willst wissen was GOTT ist, am Ende wirst Du wissen, dass es NICHTS ist ...

Hauptsache Du hast es gerafft

Bist Du sicher? RD ist zu 99% überwunden, doch jetzt warten
andere unbekannte Aufgaben! *waaaaaahhhhhhhh*

Bist halt doch ein Streber. Hast Dir für dieses Leben Unmengen an Lernstoff vorgenommen ....... und jetzte maulst rum, wenn Du keine Lust mehr hast ... tztztztztztztz ... hättest in dieses Leben eben mehr Spassss und weniger Lehren packen sollen .... aber Du hast ja noch die Möglichkeit das Angenehme mit den Nützlichen zu verbinden ... also ran an den Speck, bevor Du einen unangenehmen Tritt in den Hintern bekommst , und hab' einfach Spassssss dabei ....

... Und Du? Anfängerstreber oder was? Nee, glaub' ich nich.... Du hast
doch schon auch einiges hinter Dir

Klaro bin ich ein Streber, 'ne Brillenschlange eben .... *selbst-ironisch-grins* .... hab' soville mistigen Lernstoff in dieses Leben gepackt, dass ich mich immer wieder zügeln muss, damit ich mich nicht mit meinem eigenen überzogenen, perfektionistischen Anspruch, der auf eine gewissen Art und Weise eigentlich nich' mal meiner is', sondern nur lernender Weise eingeimpft, selber fertigmache ... hab' da schon oft dran geknabbert ... aber wie heisst es so schön: im Alter wird man/frau ruhiger ... *looooool* .... und außerdem behaupte ich von mir, dass ich lernfähig bin .... und das möchte ich nun unbedingt und gerne lernen ... das Leben wird dadurch einfach schlichtweg schöner ......

Liebgruß
Cl.

07.06.2003 21:20 • #10


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag