Pfeil rechts
31

Salzarina
Hallo Anonym,

schön, dass du dich mit deinem Thema uns anvertraust. Ja der Stuhl ist leider immer noch ein Tabu-Thema. Gabs da nicht mal eine junge Autorin, die das Thema mit vielen Bildern und Humor im Buch anging?
Ich kenne auch diesen harten Stuhl und diese Sitzung - die Parallelen zu einer Geburt hat - kam mir in den Sinn. Morgens nach dem Aufstehen gleich 2 Glas lauwarmes Wasser trinken - ist schon mal ein guter Anfang. Nach einer halben Std. gerne noch einen Kaffee dazu, dann klappts leichter Bewegung auch nicht verkehrt. Dann hilft es, bei der Sitzung eine Fußerhöhung (z. B. Füße auf eine ca. 12 cm hohe Box zu stellen), weil dann der Winkel besser für den Darm ist (wie bei der Hocke). Atmung entspannen, nicht zu drücken oder verkrampfen....Und nicht probieren, wenn du nicht kannst, sondern auf die Kontraktionen warten (5 - 7 Uhr nach Organuhr wären auch einen Versuch wert).

Bei mir kam dann mal raus, dass ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe, die auch zu Verstopfung führt.
Natürlich könnten theoretisch auch Hämorrhoiden die Ursache sein. Oder einfach eine Nahrung, die zu sehr harten Stuhl führt. Die Ernährungs-Docs haben da bestimmt auch wieder passende Rezepte online. Auch kann schon etwas mehr Leinöl auf z. B. Joghurt morgens mit geschrotetem Leinsam oder die vorsichtige Gewöhnung an Flohsamenschalen in Wasser getrunken, helfen.

Hatte auch mal Weihrauchkapseln, die auch gut abführend wirkten...gibt da vieles was hilft, nur die Frage ist, wie lange es gut wirkt.

Viel Erfolg

11.12.2021 23:59 • #21




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag