Pfeil rechts

In Hoffnung auf Verständnis und Hilfe habe ich mir hier angemeldet – ich denke, da bin ich auch richtig.

Ich leide seit etwa sechs Jahren unter Bauchschmerzen und Durchfall. Das Ganze hat in einem Urlaub begonnen, wo ich mir wohl den Magen verdorben habe und starken Durchfall hatte. Ab diesem Zeitpunkt war es bei jedem Urlaub dasselbe: Der Gedanke „Und was, wenn ich jetzt Bauchschmerzen bekomme?“ war allgegenwärtig.
Letztes Jahr habe ich eine Reise von meiner Schule aus unternommen (Ich bin übrigens 17), die ich mit viel Unlust antrat, weil ich die Mitschüler, mit denen ich fuhr, nicht sonderlich gut leiden kann. (Was aber grundsätzlich überhaupt nicht der Fall ist, ich komme mit meinen Mitschülern gut aus.)
Auch auf der Reise hatte ich starke Bauchschmerzen und fast nichts gegessen, natürlich kam dazu, dass mir die Reise grundsätzlich missfiel.

Und nun kommt das wirklich Lächerliche: Ich habe mich daraufhin im Internet informiert – was natürlich an sich ein Riesen Fehler ist – und Berichte von Leuten gelesen, die auch im Alltag mit denselben Symptomen zu kämpfen haben. Und so blöd es auch klingt, seitdem habe ich praktisch immer Bauchschmerzen, wenn ich auf einem Konzert bin, Besuch habe… - Wieder mit dem Gedanken „Oh nein, das wäre jetzt schrecklich nervig, Bauchschmerzen zu bekommen.“

Ich glaube nicht daran, dass mein Magen überempfindlich ist. Es scheint eher etwas wirklich rein Psychisches zu sein. Denn es reicht schon, wenn mein Freund mich küsst oder ich tanze und es wird sofort besser. Aber wie, wie bekomme ich diesen „Hoffentlich bekomme ich keine Bauchschmerzen?“-Gedanken weg? Am schönsten wäre es, wenn man Gedanken auslöschen könnte, aber das wird wohl unmöglich sein.

Habt ihr vielleicht eine Idee?

Liebe Grüße und schon einmal Danke.

28.04.2013 18:20 • 10.05.2013 #1


10 Antworten ↓


Hallo Balkonierin,

ich kenne dein Problem
Ich selbst bin in Verhaltenstherapie und das schlägt ganz gut an.
Hast du so was mal in Erwägung gezogen? Klar ist es nicht so leicht einen Therapieplatz zu finden, aber versuchen könntest du das schon Mal.

Die Bauchschmerzen sind, wie du schon sagtest bestimmt psychogen. Ansonsten lass dir doch vielleicht doch einfach mal den Magen spiegeln. Das ganze ist mit Narkose überhaupt gar nicht schlimm und du bist danach auch wieder fit (ich hatte selber riesige Angst davor, lebe aber noch!) und dann weißt du, dass da nichts ist. Seit ich die Spiegelung habe machen lassen, sage ich mir bei jeglichen Magenprobleme: Du weißt genau, dass da nichts ist, also weg damit.
Und: Es hilft.

Ich wünsche dir alles Gute!
Liebe Grüße

04.05.2013 11:44 • #2



Alles rein psychisch?

x 3


Solche Bauchschmerzen hatte ich auch viele Jahre...so Bauchschmerzen ohne organischen Grund...
Wurde nie was gefunden...

Heute hab ich die nicht mehr, ich glaube das kommt weil mein Leben heute anders ist und durch die therapeutische Arbeit in den letzten Jahren. Außerdem hatte ich viele Jahre Probleme mit Reizdarm, immer ab mittags tat mir so der Bauch weh weil viel Luft darin war und nicht weg ging über Stunden, war sehr quälend.
Das hab ich jetzt seit zwei Jahren etwa gar nicht mehr, eine Ärztin hatte mir geraten mal sechs Wochen lang vegan zu essen, nur Sahne und Butter waren als Milchprodukte dabei erlaubt. Schon nach ein paar Tagen war dieses quälende völlig weg...heute esse ich vegetarisch und mit sehr viel weniger Milchprodukten als früher.Seither geht es mir gut.

Jeder Mensch ist verschieden, mir hat das geholfen, ich hoffe Du findest auch einen Weg der Dir hilft.

Herzlich grüßt kerze

05.05.2013 08:18 • #3


Also ich bekomme immer leichte Bauchschmerzen wenn ich schwimmen gehen - aber aus Nervosität, weniger aus Angst.
Kenne das gar nicht anders..

05.05.2013 09:02 • #4


Du könntest dir mit der "paradoxen Intention (= Absicht)" helfen:

http://www.coaching-lexikon.de/Paradoxe_Intention

Also indem du dir in solchen Situationen absichtich vornimmst: "So, und jetzt will bitte schön auch die dazugehörigen Bauchschmerzen haben!"

In den meisten Fällen bleibt das Symptom dann weg.

So kommst du von der Opferhaltung zu Selbstbestimmung.

05.05.2013 13:18 • #5


crazy030
Zitat von kerze:
Außerdem hatte ich viele Jahre Probleme mit Reizdarm, immer ab mittags tat mir so der Bauch weh weil viel Luft darin war und nicht weg ging über Stunden, war sehr quälend.
Das hab ich jetzt seit zwei Jahren etwa gar nicht mehr, eine Ärztin hatte mir geraten mal sechs Wochen lang vegan zu essen, nur Sahne und Butter waren als Milchprodukte dabei erlaubt. Schon nach ein paar Tagen war dieses quälende völlig weg...heute esse ich vegetarisch und mit sehr viel weniger Milchprodukten als früher.Seither geht es mir gut.
Seither gehts es dir gut, in jeder Hinsicht? Du hast also keine keinerlei psychische Erkrankungen oder Probleme mehr, keine körperlichen Symptome etc.? Oder sind lediglich deine Blähungen weg?

05.05.2013 14:58 • #6


Mein Beitrag bezieht sich auf das Thema "Bauchschmerzen"

05.05.2013 15:01 • #7


Also ich habe das Ganze mit Schwindel. Von daher kann ich mich gut rein versetzen. Symptom ist schließlich Symptom... Ich weiß nicht genau, was ich dir raten soll. Ich denke, es könnte sehr gut psychischer Art sein. MUSS aber nicht. Hast du mal eine Magenspiegelung machen lassen? Es könnten auch Unverträglichkeiten dahinter stecken. Aber die Wahrscheinlichkeit ist relativ gering. Führe doch mal ein Tagebuch. Vielleicht kannst du dann hinterher sehen, bei welchen Nahrungsmitteln es evtl. stärker auftrat.
Hast du schon beruhigende Tees probiert?

05.05.2013 15:26 • #8


Mir tat dann Fenchel-Anis-Kümmel Tee gut...

05.05.2013 15:28 • #9


Oder Nerventee (Penny). Ingwer soll auch sehr gut sein. Wie da die Zubereitung ist, weiß ich leider nicht.

05.05.2013 15:34 • #10


raja
Hey bei mir war es auch so ähnlich... bei mir ist es bloß so weit ausgeartet, dass ich eine Abneigung gegenüber Essen hatte und immer weiter abgenommen habe. ch habe auch irgendwann kein richtiges Hungergefühl mehr gespürt, bis ich angefangen habe bewusster zu essen d.h. zu bestimmten Tageszeiten und immer größer werdende Mengen. Das hat mir wirklich geholfen und das ist ja auch wichtig.

10.05.2013 00:19 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag