Pfeil rechts
4

NIEaufgeben
Hallo
Als erstes möchte ich dir sagen das es mir leid tut das es dir so schlecht geht

Aber ich denke keiner hier kann dir Tipps über medis geben
Denn was dem einen hilft muss dem anderen nicht helfen

Am besten sprichst du mit deinem Arzt oder Psychiater darüber...er wird dir am ehesten das richtige für dich geben

27.08.2020 16:39 • x 4 #21


ronjacaitlin
was bei dem einen hilft ,hilft bei dem anderen wiederum nicht . Oft ist es leider nur ein Vortasten. Manchmal hat man mit dem ersten Mittel Glück ,manchmal dauert es etwas . Ich hoffe das dein zustand bald besser wird , für mich war das immer so eine verschlingende schwarze Leere die mich aufsaugte ,ist schwer zu erklären wenn man nicht drin steckt.
Hast du einen Arzt mit dem du eine Behandlung starten kannst und / oder der dir ein Akutmedikament für die Zeit bis zur Wirkung verschreibt? Es ist wichtig das du schnell was unternimmst . lg ronja

27.08.2020 17:51 • x 3 #22



Welche Medikamente helfen

x 3


joto01
Ja habe einen Psychiater.

28.08.2020 19:37 • #23


ronjacaitlin
und was hat der dir empfohlen?

29.08.2020 19:22 • #24


joto01
Ich nehme aktuell Venaflaxin und Lithium vorher Brentelix und Eszitalopram bisher hat nichts geholfen.
Bin den ganzen Tag fertig sodass alles schwer fällt.

29.08.2020 22:55 • #25


joto01
[quote="ronjacaitlin"]was bei dem einen hilft ,hilft bei dem anderen wiederum nicht . Oft ist es leider nur ein Vortasten. Manchmal hat man mit dem ersten Mittel Glück ,manchmal dauert es etwas . Ich hoffe das dein zustand bald besser wird , für mich war das immer so eine verschlingende schwarze Leere die mich aufsaugte ,ist schwer zu erklären wenn man nicht drin steckt.Hast du einen Arzt mit dem du eine Behandlung starten kannst und / oder der dir ein Akutmedikament für die Zeit bis zur Wirkung verschreibt? Es ist wichtig das du schnell was unternimmst . lg ronja
Es ist mir bekannt das jeder sein Medikament finden muss, trotzdem finde ich es interessant mal zu hören was jemanden geholfen hat. Kann ja nicht schaden wenn ich weitere Infos zu anderen Medikamenten habe.

Wer also dazu was schreiben möchte ist eingeladen.

Danke

29.08.2020 23:01 • x 1 #26


ronjacaitlin
Hallo
Wie lange nimmst du denn deine jetzige Medikation ? Du hast ja dann auch schon ein wenig Erfahrung gesammelt.
ICh habe vor 5 Jahren mit Escitalopram ( 20mg) gestartet. Bin dann irgendwann auf 15 geblieben und meinte dann von mir aus im letzten Sommer das ich es nun absetzten könnte . Im Dezember hatte ich dann ein ganz üble Depression ,schaffte kaum meine Aufgaben und bekam dann noch Panikattacken. Bin dann im Januar als Notfall in der Ambulanz gelandet und habe dort Sertralin bekommen ,zuerst 25 mg ,dann 50 mg und aktuell 75 . Ja, es wurde besser aber ich kämpfe immer wieder gegen Angstzustände und dieses schwarze Nichts ,von daher kann ich dich gut verstehen. Im MOment bin ich mir auch nicht sicher ob es das richtige Medikament ist oder zu niedrig oder ob was anderes hilft. Ich taste mich auch noch vor . lg ronja

30.08.2020 17:43 • #27




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf