110

Angor

Angor


9542
7
14483
Zitat von NoPharma:
Erstmal Hallo zusammen, also wenn ich hier so manches lese frage ich mich echt (What the mist) zum Glück Meinungsfreiheit, Thema Medikamente es ist völlig OK mal ne gewisse Zeit und Phase im Leben Medikamente zu nehmen, aber über Jahrzehnte, Hallo! Ich selber müsste auch wenn es nach den Ach so tollen Psychater gehen würde müsste ich auch Medikamente nehmen Truxal und Risperdal-(Risperidon), ich nehme es jetzt seit fast 11 Jahren nicht mehr und die da ich lebe, habe keine Buckelige Haltung mehr, mein Gewicht schwankt nicht. Achja ich bin voll Anwesend und diese ...

Ist schon eigenartig, dass man sich neu mit so einem Nick anmeldet, gleich hier in diesem Thread landet, und einem "Gleichgesinntem" zustimmt.
Schön, dass Du Dein Leben im Griff hast, ohne Angst, ohne Panik, ohne Depressionen, ohne Zwangsgedanken, ohne Psychosen und Phobien oder Schizophrenie.

Den meisten hier gehts nicht so, und erzähl mir nicht, dass man da allein rauskommt ohne irgendeine Hilfe, ob es Kliniken Therapien oder Medikamente sind.

Es gibt z.B. User hier im Forum, die täglich panische Angst haben, an irgendeiner Erkrankung zu sterben, was willst Du denen erzählen, vielleicht was sie oft genug von anderen zu hören bekommen, die Null Verständnis haben wie: Stell Dich nicht so an?

Es gibt User, die müssen jahrelang ihre Medis nehmen, und es ist auch ihre Entscheidung. Grade wer an Depressionen leidet, für den kann es sogar lebensnotwendig sein..

Ich weiß wovon ich schreibe, meine Schwägerin hat wegen Depressionen Suizid begangen.

20.08.2019 06:01 • x 6 #21


NoPharma


6
4
Ich habe in meiner Familie jede Menge Angehörige die an irgendeiner psychischen Erkrankung leiden, dann würde ich aber anstatt sich an den medis satt zuessen sich mit Gesprächen und hilfegruppe auseinander zu setzen, Medikamente sind schnell geschluckt.
Mein nickname passt ja wie die Faust aufs Auge oder nicht lebensnotwendig ist es bei Krebs, HIV, Diabetes aber bei Depressionen naja, über eine gewisse Zeit ist das alles völlig in Ordnung. Ich zu meinem Teil wurde als 12 Jähriger mit Medikamenten zu gehämmert das es nicht mehr normal ist, angebliche Schizophrenie und und und, ach wie viele Leute haben diese Diagnose das wird schnell behauptet und dabei ist das mist, kaum war ich 18 hab ich die Dinger weg gelassen und mir geht es Gut, manchmal ist es auch nur das Umfeld aber jeder hat seine eigene Meinung,, zum Glück " meine Cousine hat auch Selbstmord begangen aber auch nur weil sie sivh nicht geliebt gefühlt hatte und sich alleine gelassen gefühlt hat und wenn man sich wirklich umbringen macht man das auch trotz der Medikamente wobei es ja zubeginn der medikamentösen Therapie erstmal schlimmer wird was die Gedanken angeht, ich selber habe diese Gedanken schon seit ich 12 bin aber tue ich nicht ich fühle mich gebraucht und geliebt und das ist meine Medizin.

20.08.2019 07:58 • x 1 #22


nektarine


1187
4
609
@NoPharma
Ich glaube du weißt nicht was es heißt psychisch schwer krank zu sein. Ich habe eine posttraumatische Belastungsstörung weil ich meine gesamte Kindheit und Jugendzeit sexuell missbraucht und psychisch und physisch misshandelt wurde. Irgendwann ist gar nichts mehr gegangen.
Ich konnte nicht mehr aufstehen, wusste nicht wie ich es aufs Klo schaffen sollte, mein ganzer Körper hat weh getan, ich habe nur noch geheult und konnte keinen Bissen essen, bzw. bei mir behalten. Hatte durchgehend flashbacks, konnte die Hände meines Onkels auf meinen Körper spüren,....
Ich war nicht mehr fähig mich alleine um meine Kinder zu kümmern oder arbeiten zu gehen.
In diesem Zustand war ich nicht fähig mit jemanden zu reden, wie du es vorschlägst, bzw. es hat keinerlei Erleichterung gebracht.
Geholfen hat mir der Aufenthalt in der Psychiatrie und die Einstellung auf medis, die mir mehr oder weniger das Leben gerettet haben.
Auch jetzt, einige Jahre später brauche ich sie noch, sie sind meine Schutzhülle, an der vieles abprallt, sie machen mich therapiefähig und ich kann mich um meine Kinder kümmern und arbeiten gehen.
Ich finde es NICHT in Ordnung pauschal zu sagen, alles geht ohne medis, rede halt. Erlebe einen Tag wie ich ihn früher hatte und du änderst deine Meinung.....
Ich bin unendlich froh darüber, dass es diese Möglichkeit gibt.
Liebe grüße

20.08.2019 08:23 • x 5 #23


NoPharma


6
4
Ich sag dir mal was denkst du ich rede nur so wie es viele tun ne du, bin selber in meiner Kindheit sexuell missbraucht worden das nicht nur einmal, und zu dem ganzen wurde mir noch nicht einmal geglaubt musste zusehen wie meine Schwester sexuell angefasst wird und ich rede nicht von touchen zudem war ich da gerade mal 3 jahre alt dann sollte angeblich alles besser werden und ich kam in pflege Familien Kinderheime und da das ja nicht lange was mir zuhause passiert ist ginge es da weiter und jetzt nochmal ich lebe ohne Medikamente bin vor 2, 5Jahren zurück in meine Geburtsstadt wo Erinnerungen die ich nicht mehr hatte oder verdrängt habe wieder kamen, ich gehe zur einer Therapeutin und habe 2 Hunde eine Frau die mich sehr lieben und mir erstmals gezeigt habe was das ist und wie es ist also rede ich nicht nur so wie es die meisten tun. Ich bin selbat ein gebranntmarktes Kind.

20.08.2019 08:45 • x 1 #24


Angor

Angor


9542
7
14483
@Mojo @NoPharma
Um sich eine Meinung zu bilden und nicht nur von Euch aus zugehen rate ich Euch, Euch erst mal in einige Threads von Usern einzulesen.

Man kann nicht einfach hier aufschlagen, solche Behauptungen aufstellen und weiß nicht mal, wie viele hier ein schlimmes Schicksal haben/hatten, welchem Leidensdruck sie täglich aussgesetzt sind.

Man kann immer so leicht daher reden wie Selbstheilung oder Gespräche vorschlagen, das funktioniert so nicht, die User darunter auch ich fühlen sich so nicht ernst genommen.

20.08.2019 08:49 • x 5 #25


Mojo


8
3
Wow hab hier echt ne riesen Diskussion gestartet
Danke @NoPharma bin froh das es noch Menschen gibt die sich von der Pharmazie nicht blenden lassen
Mein Ziel war es hier nur auch mal ne andere Perspektive zu den medis zu erlangen ... mehr nicht was ihr letztendlich alle macht ist und bleibt eure Sache.
Macht euch nur mal über den Horizont schlau zu viele wissen dass das Pharmaziegeschäft ein schwarzes geschäft ist also das ist bestimmt nicht aus der Nase gezogen oder nur von Selbsterfahrungen

20.08.2019 08:53 • #26


Mojo


8
3
"die User darunter auch ich fühlen sich so nicht ernst genommen"

Ok und warum? Weil meine Meinung anders ist als eure?

Das solltet ihr nicht zu meinem Problem machen... Mach mich weder lustig oder zieh es ins lächerliche aber man merkt schon zu versteift auf die medis!
Schade

20.08.2019 08:57 • #27


Lottaluft

Lottaluft


979
2
1076
Können wir die Diskussion ob Medikamente jetzt gut sind oder nicht dann bitte jetzt einfach lassen?
Hier haben genug Leute geschrieben das sie weiter durch eine unterstützende Therapie mit Medikamenten ihr Leben bestreiten wollen und es ist jetzt wirklich
Alles gesagt
Der Teilnehmer möchte auch weiter Medikamente nehmen und Punkt

20.08.2019 09:00 • x 3 #28


nektarine


1187
4
609
@NoPharma dann sei froh darüber, dass du es so schaffst, aber schließe nicht von dir auf andere! Ich sage ja auch nicht, dass jeder mit einer psychischen Erkrankung medis braucht, jeder muss seinen Weg finden. Aber solche medikamentenabwertenden Kommentare verunsichern hier viele, die ohnehin schon mit sich hadern.

20.08.2019 09:01 • x 4 #29


Angor

Angor


9542
7
14483
@Mojo Glaubst Du wir sind dumm? Glaubst Du nicht dass wir Bescheid wissen das Nebenwirkungen und auch Abhängigkeit von Medis vorkommen können?
Und ehrlich? Es ist mir persönlich sch..egal, ich habe keinen Bock mehr, auch den Rest meines Lebens mit meiner Angsterkrankung zu verbringen, ich möchte "leben", und das kann ich Dank meiner Medis.

Ich bin es leid, immer wieder diese Belehrungen von den Medigegnern lesen zu müssen.

20.08.2019 09:03 • x 5 #30


NoPharma


6
4
Zitat von Angor:
@Mojo Glaubst Du wir sind dumm? Glaubst Du nicht dass wir Bescheid wissen das Nebenwirkungen und auch Abhängigkeit von Medis vorkommen können?Und ehrlich? Es ist mir persönlich sch..egal, ich habe keinen Bock mehr, auch den Rest meines Lebens mit meiner Angsterkrankung zu verbringen, ich möchte "leben", und das kann ich Dank meiner Medis.Ich bin es leid, immer wieder diese Belehrungen von den Medigegnern lesen zu müssen.



Dann behalt es für dich wenn du die Meinungen der anderen nicht verkraftet.

20.08.2019 09:11 • #31


Lottaluft

Lottaluft


979
2
1076
Schluss jetzt !wenn ihr eine Diskussion lostreten wollt wie schlecht Medikamente sind dann eröffnet bitte ein eigenes Thema es ist respektlos dem beitragssteller gegenüber

20.08.2019 09:13 • x 4 #32


Angor

Angor


9542
7
14483
Zitat von Lottaluft:
Schluss jetzt !wenn ihr eine Diskussion lostreten wollt wie schlecht Medikamente sind dann eröffnet bitte ein eigenes Thema es ist respektlos dem beitragssteller gegenüber

Richtig, das ist hier nicht das Thema, hier geht es um einen Medikamentenwechsel.

20.08.2019 09:16 • x 2 #33


NoPharma


6
4
Zitat von nektarine:
@NoPharma dann sei froh darüber, dass du es so schaffst, aber schließe nicht von dir auf andere! Ich sage ja auch nicht, dass jeder mit einer psychischen Erkrankung medis braucht, jeder muss seinen Weg finden. Aber solche medikamentenabwertenden Kommentare verunsichern hier viele, die ohnehin schon mit sich hadern.

Ich werde meine Meinung vertreten bis ins letzte wir sind in Deutschland du darfst ja auch sagen das du OHNE Medikamente nicht leben kannst oder sag ich da was und verbiete dir deine Meinung dazu zu äußern glaube ja nicht oder hab ich was verpasst, aber ist ja gut das die pharma an leuten verdient so müssen nicht unschuldige Tiere genommen werden und ich sage nicht das ihr schuldig seid, bevor mir das jetzt aufs Brot geschmiert wird. Wo ein Wille da ein weg.

20.08.2019 09:17 • x 1 #34


NoPharma


6
4
Zitat von Angor:
Richtig, das ist hier nicht das Thema, hier geht es um einen Medikamentenwechsel.


Seine Meinung zusagen ist also respektlos, Google dich doch mal schlau glaube du verwechselst was. Meinung =Respektlos

20.08.2019 09:19 • #35


Lottaluft

Lottaluft


979
2
1076
Zitat von NoPharma:
Seine Meinung zusagen ist also respektlos, Google dich doch mal schlau glaube du verwechselst was. Meinung =Respektlos



Du verstehst es nicht !
Du hast mehr als genug deine Meinung kundgetan also öffne bitte ein eigenes Thema in dem es darum geht
Es geht hier um den beitragssteller!Nicht darum ob Medikamente gut sind oder nicht !
Er hat das Thema eröffnet weil er fragen hatte/hat
Und das zu ignorieren ist respektlos !

20.08.2019 09:25 • x 3 #36


Angor

Angor


9542
7
14483
Falscher Thread, Du bist Off Topic @NoPharma
Aus Respekt dem TE gegenüber, damit der Thread nicht total zerredet wird, werde ich nicht mehr auf Deine Beiträge antworten, auch nicht auf Mojos.

20.08.2019 09:27 • x 3 #37


Nette73

Nette73


183
1
116
ich sag nur abschliessend nochmal eines: es geht noch nicht mal nur darum, was man erlebt hat sondern wie sehr der Alltag eingeschraenkt ist durch koerperliche und psychische Symptome. Ich kann versprechen, dass wenn man taeglich Uebelkeit, extremes Schuetteln hat, nicht mehr schlafen oder essen kann, abmagert etc., nur noch leidet, dann ist man fuer Medis, die die Qualen erleichtern, sehr dankbar. Wenn man sowas oder aehnliches nicht mitgemacht hat, kann man sich kein Urteil erlauben-meine Meinung.

20.08.2019 12:28 • x 4 #38


Mojo


8
3
Zitat von Angor:
@Mojo Glaubst Du wir sind dumm? Glaubst Du nicht dass wir Bescheid wissen das Nebenwirkungen und auch Abhängigkeit von Medis vorkommen können?Und ehrlich? Es ist mir persönlich sch..egal, ich habe keinen Bock mehr, auch den Rest meines Lebens mit meiner Angsterkrankung zu verbringen, ich möchte "leben", und das kann ich Dank meiner Medis.Ich bin es leid, immer wieder diese Belehrungen von den Medigegnern lesen zu müssen.


Die wollen euch nur die Augen öffnen
Und wieder: stell hier niemanden als dumm hin... Ich selbst war auch mal unwissend was das Thema angeht und wurde nicht als dumm bezeichnet musste auch erst mal Fruchten bis es Sinn ergab
Und das ist der springende Punkt ein Problem zu lösen mit Pillen?! Deine sch.gal Einstellung ist schon da
Hab jetzt aber auch keine Lust mehr mich hier verteidigen oder meine Meinung vertreten zu wollen es wird so oder so jeder genau so weiter machen schade sehr schade

20.08.2019 12:29 • #39


Lottaluft

Lottaluft


979
2
1076
Zitat von Mojo:
Die wollen euch nur die Augen öffnen Und wieder: stell hier niemanden als dumm hin... Ich selbst war auch mal unwissend was das Thema angeht und wurde nicht als dumm bezeichnet musste auch erst mal Fruchten bis es Sinn ergab Und das ist der springende Punkt ein Problem zu lösen mit Pillen?! Deine sch.gal Einstellung ist schon da Hab jetzt aber auch keine Lust mehr mich hier verteidigen oder meine Meinung vertreten zu wollen es wird so oder so jeder genau so weiter machen schade sehr schade



Gut dann unterlasse bitte auch endlich das Schreiben in diesem Thema

20.08.2019 12:30 • x 4 #40




Dr. med. Andreas Schöpf

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag