Pfeil rechts
7

Zwangsgedanken habe ich auch... Darf ich fragen, welche du hast?
Ich überlege anstatt citalopram das escitalopram in geringer dosis zu nehmen

21.10.2020 15:51 • #61


Zitat von Die:
Zwangsgedanken habe ich auch... Darf ich fragen, welche du hast?Ich überlege anstatt citalopram das escitalopram in geringer dosis zu nehmen


Angst vor psychose/shizophrenie und aggressive zwangsgedanken. Momentan aber eher die Angst vor shizophrenie/psychose.

Ich habe vor 5 Jahren schon mal escitalopram genommen, da hat mir das so gut geholfen, zwangsgedanken und Angst war für 5 Jahre weg. Dann habe ich vor 2 Wochen wieder zwangsgedanken bekommen, und habe bei meiner Ärztin drum gebeten escitalopram wieder zu nehmen. Aber die Nebenwirkungen waren dieses Mal so heftig das sie meinte ich soll es absetzen und duloxetin nehmen. Wobei ich der Meinung bin das dass auf Dauer die zwangsgedanken nicht bessern wird. Jetzt bin ich am überlegen was ich machen soll

21.10.2020 15:54 • #62



Umstellung Escitalopram zu Duloxetin Erfahrungen

x 3


Habe erst wieder am 3.11 einen Termin.. wenn ich bis dahin das duloxetin nehmen, muss ich es ja ausschleichen lassen. Will auch keine absetzsymptome bekommen.

21.10.2020 15:55 • #63


Lottaluft
Hej

Deine Erfahrung kann ich nicht teilen ich hatte damit keine Probleme aber wie lange nimmst du das Duloxetin denn schon ?
Ich hatte erst mit 120mg eine zufriedenstellende Wirkung

21.10.2020 23:18 • #64


Mausiii82
Zitat von Lottaluft:
Hej Deine Erfahrung kann ich nicht teilen ich hatte damit keine Probleme aber wie lange nimmst du das Duloxetin denn schon ?Ich hatte erst mit 120mg eine zufriedenstellende Wirkung


Ich habe glaube ich Mitte August mit Duloxetin angefangen.
Zwischendurch ging es nur auch mal einzelne Tage ganz gut.
Aber als ich Mitte September von 60 auf 90mg gesetzt wurde ging es mir sehr schlecht, habe an einem Samstag die Notdienst Ärztin kommen lassen und brauchte teilweise Tavor.
Nach Reduzierung wurde es wieder Besser aber nicht gut.
Immer ab mittags Herzrasen, Aggression... seit heute nehme ich wieder Escitalopram und hoffe es wird wieder besser.
Herzrasen hab ich heute nicht so, aber Schwindel und Müdigkeit, aber dass man so einen Wechsel auch Körperlich merkt, ist ja auch klar.

Denke das ist quasi der Noradrenalin Entzug und hoffe das dauert nicht zu lange. -.-
Aber angenehmer als das Herzrasen ist das allemal.
Ich habe das Gefühl, dass das Noradrenalin mich bzw. meinen Körper zu sehr unter Stress gestellt hat.

Aber einen Versuch wars wert, mein Psychiater meinte, OK, wir haben dem Duloxetin eine Chance gegeben, aber es ist dann wohl nicht das richtige für sie.

22.10.2020 12:32 • x 1 #65


Mausiii82
Zitat von Lalaland0601:
Habe erst wieder am 3.11 einen Termin.. wenn ich bis dahin das duloxetin nehmen, muss ich es ja ausschleichen lassen. Will auch keine absetzsymptome bekommen.


Ich habe von 20mg Escitalopram direkt auf 60mg Duloxetin umgestellt.
Bis auf das Herzrasen, dass mir aber auch geblieben ist (glaube dass ich das Noradrenalin nicht vertrage, weil es mich persönlich zu sehr hoch jagt) hatte ich keine besonderen Erscheinungen, manchmal bisschen kribbeln am Körper, besonders wenn ich Sport gemacht hab. Das war aber nicht schlimm.

Heute habe ich wieder von 60mg Duloxetin auf 20mg Escitalopram umgestellt. Heute etwas müde und schwindelig, aber Herzrasen ist besser... ich halte euch auf dem Laufenden.

22.10.2020 12:37 • #66


20 ist die höchstdosis, richtig?
Ja, halte uns informiert.
Ich habe heute Kopfschmerzen und komme nicht in die gänge. Habe zwar schon gesaugt und gewischt... Mehr aber nicht

22.10.2020 12:40 • #67


petrus57
Zitat von Mausiii82:
Kennt das jemand als Nebenwirkung, dass sich auch die Persönlichkeit ein Stück weit ändert?


Kann schon sein, dass es vom Medikament kommt. Ich hatte ähnliches mit Sertralin. Bekam damit massive aggressive Zwangsgedanken, die ich davor nicht hatte. Davor hatte ich nur ein paar mal im Jahr Zwangsimpulse.

22.10.2020 12:46 • #68




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf