Pfeil rechts

Hallo Ihr Lieben,

ich nehme seit Samstag meine Cipralex nicht mehr, habe vorher 10mg genommen. Habe ca 4-5 Tage 5mg eingenommen und dann nix mehr, meine Ärzte meinte 4-5 Tage reichen , naja ich habe total die Absetzprobleme jetzt und Entzugserscheinungen. Habe voll die Zappings im Hirn und mir gehts richtig dreckig..Meine Frage wäre, wann diese Zappings nachlassen und ob es ein Mittel gibt die Absetzsymptome zu lindern, ähnlich wie Metadon. Wem ging es ähnlich mit diesen Zappings etc?

Glg

01.11.2011 11:08 • 01.11.2011 #1


2 Antworten ↓


Valmont
Hallo,
diese Entzugserscheinungen kenne ich nur zu gut (hab hier auch schon ein paar mal darüber berichtet). Es war das volle Programm, mit Zaps, Kopfschmerzen, Schwindel und vor allem schlimmer Panik.

Bei dir würde ich sagen, daß 4 - 5 Tage zum ausschleichen auf jeden Fall zu wenig sind. Man sollte sich besser mehrere Wochen damit Zeit lassen. Das hängt aber auch davon ab, wie lange du die Cipralex genommen hast.
Das deine Ärztin meinte 4 - 5 Tage würden reichen wundert mich sehr.
Vielleicht wäre es sinnvoll wieder 5 mg Cipralex für 2 oder 3 Wochen zu nehmen und dann noch 2,5 mg für weitere 2 - 3 Wochen.
Weitere hilfreiche Tipps gibts hier:
http://www.antidepressiva-absetzen.de/5 ... Intro.html

01.11.2011 17:56 • #2


Hi Anisort,

ich finde es ehrlich gesagt unverantwortlich von deiner Ärztin,dich mit so einer Aussage in den Absetzwahnsinn zu treiben. Die muss ja nun gar keine Ahnung haben. Nur 4-5 Tage ist viel zu wenig.
Wäre ich an deiner Stelle,würde ich jetzt noch mal beginnen mit 5 mg,solange bis der Körper den Spiegel wieder aufgebaut hat und es dir besser geht. Dann ganz ganz langsam ausschleichen auf jeden Fall.Was die dir erzählt hat ist totaler Unsinn.Wieder einmal mehr die Bestätigung,dass manche Ärzte echt keinen Plan vom Medi Antidepressiva haben.
Erschreckend,echt.

Alles GUte dir
LG
Kathi

01.11.2011 20:40 • #3




Dr. med. Andreas Schöpf