Pfeil rechts
22

Sascha18242362
Hast recht wenn ich überlege, nehme ja nur 1mg die werde ich dann so ausschleichen ohne Diazepam.

Werde die ersten 2 Wochen um 0.125 mg reduzieren
Dann halt alle 2Wochen um 0.125 mg reduzieren bis auf null und lasse mir Zeit damit.
Zur Unterstützung werfe ich Viel Magnesium zu mir nehmen, Sportl machen oder bei Bedarf Lasea oder Baldrian nehmen.
Denke auch das die beste Variante da ich das Tavor ja erstmadig am 24.12.2020 genommen hatte ..

06.02.2021 08:26 • x 1 #21


Schlaflose
Zitat von Sascha18242362:
Meine Sorge ist nur wenn ich tavor mit diazepam ausschleiche bin ich nicht dann von 2 Benzo abhängig. ?

Soweit ich mal gelesen habe, ist der Diazepam-Entzug leichter als der Tavor-Entzug. Also macht es Sinn, erstmal Tavor durch Diazepam zu ersetzen und anschließend das Diazepam auszuschleichen.

06.02.2021 08:38 • x 1 #22



Tavor mit Diazepam ausschleichen

x 3


Sascha18242362
Zitat von Schlaflose:
Soweit ich mal gelesen habe, ist der Diazepam-Entzug leichter als der Tavor-Entzug. Also macht es Sinn, erstmal Tavor durch Diazepam zu ersetzen und anschließend das Diazepam auszuschleichen.


Heisst dann mein Tavor weglassen und dafür 10 mg Diazepam nehmen gleich 20 Tropfen. ..Die tropfen dann alle 2 Wochen um 1 oder 2 Tropfen zu reduzieren oder ?

Arzt sagte mir 1 mg tavor = 10 mg Diazepam = 20 Tropfen

Mit Tropfen kann man das ja besser dosieren.
Hatte mal 2 Tage angefangen aber wo ich die Tropfen auch richtig dosiert hatte ging es mir schlechter dahei oder es liegt an der Umstellung keine Ahnung.
Habe dann keine mehr genommen und erst wieder meine 1mg Tavor

06.02.2021 08:45 • #23


Schlaflose
Zitat von Sascha18242362:
Heisst dann mein Tavor weglassen und dafür 10 mg Diazepam nehmen gleich 20 Tropfen. ..Die tropfen dann alle 2 Wochen um 1 oder 2 Tropfen zu reduzieren oder ?

Das weiß ich nicht. Musst du mit deinem Arzt besprechen.

06.02.2021 08:51 • x 1 #24




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf