Pfeil rechts
2

Hodges
Zitat von Anajak:
Habe gerade so bedecken mit den Venflaxin. Das bei der geringen Dosis so Nebenwirkungen Kommen.


Das sind einschleich Wirkungen, die gehen schnell vorbei.
Ich hatte am Anfang üble Blitze im kopf, wilde träume und fühlte mich fast teilnahmslos. Aber das geht schnell weg, vertraue mir.

28.01.2021 23:33 • #61


Nikieagle
Mir gehts leider zur Zeit auch so! Am Abend ist bei mir meist ok aber wache jeden Morgen mit Herzrasen, Übelkeit, Unruhe etc auf. Das geht jetzt seit Ende Dezember so. Escitalopram nehm ich seit 2 Wochen aber erst seit Montag 5mg, 3x 25mg atosil und zum schlafen Valdoxan 25mg. Ich hoffe es wird bald wieder normal:/

29.01.2021 08:34 • x 2 #62



Tavor - Generalisierte Angststörung / Depressionen

x 3


Hodges
Zitat von Nikieagle:
Mir gehts leider zur Zeit auch so! Am Abend ist bei mir meist ok


Huhu Nikieagle... Ja der Klassiker bei Depressionen und angststörung... Sobald die sonne untergegangen ist bzw der abend da ist, geht es einem meistens besser. Ärzte erklären dies mit der inneren uhr die durcheinander ist bei Depressionen und angststörungen. Helfen soll dagegen angeblich jeden tag 15 Minuten Baden gehen. Aber ganz ehrlich? Wer grad voll in der angst steckt, der schaffts auch selten in die Badewanne. Zumal ich vom baden immer so müde werde, das ich in der wanne einschlafe. Und das kann sehr gefährlich werden.

Ich denke das sich bei dir der sturm auch wieder legen wird, wir brauchen nur etwas zeit. Auch wenn es total unangenehm und kaum auszuhalten ist.
Ich weiß wie nervenzehrend es ist morgens erstmal vor dem Nichts zu stehen und sich selbst zu sortieren, dazu die Unruhe, angst und panik. Auch erwischt man sich oft bei dem gedanken "warum kann das nicht aufhören? Warum kann das nicht weg sein? Vor ein paar wochen/tagen war doch noch alles ok"....

Hattest du das vorher schonmal oder ist das die erste phase bei dir?

29.01.2021 16:28 • x 1 #63


Nikieagle
Zitat von Hodges:
Hattest du das vorher schonmal oder ist das die erste phase bei dir?


So in der Form ist es die erste Phase. Ich habe aber mit Anspannung und körperlich Symptomen schon lange zu kämpfen wusste aber nie was los ist. Ab 16.2 geh ich in eine Tagesklinik. Und begleite zusätzlich wie gesagt mit escitalopram.
Ich danke dir sehr für eine ausbauenden Worte! Es tut irgendwie gut zu wissen man ist damit (leider) nicht alleine.

29.01.2021 16:50 • x 1 #64


Zitat von Hodges:
Hallo Pauline! Die Schilddrüsenwerte sind katastrophal.. Ich nehme zwar l thyrox aber mein ft3 ist viel zu niedrig (unter 30 prozent) und mein ft4 sprengt die skala (über 130 prozent). Aber egal zu welchen arzt ich gehe, alle sagen die werte sind top. Dann fragte ich in div. Schilddrüsenforen nach, ob da profis sind die mir sagen können was ich tun soll... 3 sagen ich muss die pillen erhöhen, 3 sagen ich muss reduzieren und einer sagt ich hätte ne Umwandlungsstörung... Also unterm strich so klug wie vorher.


Dann musst du dir einen Schilddrüsenspezialisten suchen. Die Schilddrüse kann massive Symptome verursachen, die alle auch bei Angst/Panik vorkommen. Da würde ich nicht locker lassen.

Dass du nicht an dir arbeitest, was deine Angst angeht, ist ein fataler Fehler. Du musst die Ursache oder Ursachen rausfinden und diese beheben bzw. dafür einen Umgang finden, sonst wirst du immer und immer wieder diese Phasen haben und wahrscheinlich lebenslang Psychopharmaka schlucken müssen, willst du das?

Dein Zustand scheint schon ziemlich schlecht zu sein. Hast du mal in Erwägung gezogen, stationär zu gehen? Bei mir wurde damals auch die Schilddrüse untersucht, um das auszuschließen.

Tavor musst du echt lassen. Hilft im Moment toll, macht ratzfatz abhängig. Ich hatte den Eindruck, dass wenn och 3 Tage hintereinander nur 0,5mg genommen habe, ich an Tag 4 schon negative Auswirkungen gespürt habe. Die Stimmung war dann noch mieser.

Vielleicht wäre Atosil eine Alternative für dich.

Aber eigentlich musst du tatsächlich mal richtig durchgecheckt werden. Psychisch und physisch.

29.01.2021 19:56 • #65


Oh man
Ich habe gestern die Venflaxin nicht mehr nehmen wollen und nicht genommen.
Heute dachte ich mir wenn ich Erleichterung möchte muß ich sie nehmen. Also weiter!
Fange ich jetzt von 0 an oder sind die 3 vorigen Tage noch im Körper? Diese generalisierte Angst will mich nicht los lassen. Ich habe schon Angst vor mir selberwas ist das wenn man sich so o taub fühlt nur noch voll Angstgefühl.
Wenn ich mich hinlege bei jedem Geräusch kommt Angstgefühl. Ganz quälend

30.01.2021 16:17 • #66


Oh man
Ich habe gestern die Venflaxin nicht mehr nehmen wollen und nicht genommen.
Heute dachte ich mir wenn ich Erleichterung möchte muß ich sie nehmen. Also weiter!
Fange ich jetzt von 0 an oder sind die 3 vorigen Tage noch im Körper? Diese generalisierte Angst will mich nicht los lassen. Ich habe schon Angst vor mir selberwas ist das wenn man sich so o taub fühlt nur noch voll Angstgefühl.
Wenn ich mich hinlege bei jedem Geräusch kommt Angstgefühl. Ganz quälend

30.01.2021 16:17 • #67


Huch zweimal
Sorry

30.01.2021 16:18 • #68


Nikieagle
Zitat von Anajak:
Oh man Ich habe gestern die Venflaxin nicht mehr nehmen wollen und nicht genommen. Heute dachte ich mir wenn ich Erleichterung möchte muß ich sie nehmen. Also weiter! Fange ich jetzt von 0 an oder sind die 3 vorigen Tage noch im Körper? Diese generalisierte Angst will ...



Ich fühle so mit dir! Ich bin auch gerade so verzweifelt und am Ende! Aber wir müssen durchhalten! Schlechter kann es einem nicht mehr gehen! Ich heule nur und mein Körper spielt verrückt! Es ist grauenhaft

30.01.2021 16:44 • x 1 #69


Oh man, was muss man nur durchstehen.
Ist es bei dir auch das du garnicht mehr am Leben teilnehmen kannst?
Immer kommt dieses Angstgefühl im Bauch etc

30.01.2021 16:47 • x 1 #70


Zitat von Nikieagle:
Ich fühle so mit dir! Ich bin auch gerade so verzweifelt und am Ende! Aber wir müssen durchhalten! Schlechter kann es einem nicht mehr gehen! Ich heule nur und mein Körper spielt verrückt! Es ist grauenhaft

Oh man, was muss man nur durchstehen.
Ist es bei dir auch das du garnicht mehr am Leben teilnehmen kannst?
Immer kommt dieses Angstgefühl im Bauch etc

30.01.2021 16:53 • #71


saga1978
So wie dir ging es mir noch vor ein paar Wochen auch im Moment hat es sich alles etwas gelegt da ich aber noch in der Einstellung bin mit Sertralin ist von allem noch etwas da zum Abend hin ist es auch viel besser. Meine schilddrüsen Werte waren zuletzt auch nicht in Ordnung da wurde das thyroxin runter gesetzt seit dem ist alles io. Ich hatte morgens beim aufwachen schon extreme Unruhe und rastlosigkeit im Körper. Hast du ma drüber nachgedacht vielleicht das AD zu wechseln du nimmst es doch schon sehr lange so war es bei zumindest das es nicht mehr wirkte egal wie man dran rumschraubte
Lg

30.01.2021 16:56 • #72


Zitat von Nikieagle:
Mir gehts leider zur Zeit auch so! Am Abend ist bei mir meist ok aber wache jeden Morgen mit Herzrasen, Übelkeit, Unruhe etc auf. Das geht jetzt seit Ende Dezember so. Escitalopram nehm ich seit 2 Wochen aber erst seit Montag 5mg, 3x 25mg atosil und zum schlafen Valdoxan 25...

Man hat auch so das Gefühl ob es überhaupt besser werden kann
Morgens dieses Gefühl im Bauch furchtbar.
Wenn ich mich mal hinlegen will, kommt das Gefühl selbst bei Geräuschen.

30.01.2021 17:12 • #73



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf