Pfeil rechts
3288

ZombieLunchbox
@Sun2009 danke ich geb mein bestes. Werde hier im Topic auch immermal noch von meinem Verlauf berichten.

Hoffe dir geht's auch bald besser, und das Medikament hilft.
Aber da bin ich eigentlich sehr zuversichtlich

19.12.2023 19:30 • x 1 #3441


Sun2009
Hallo zusammen , hatte hier jemand auch zufällig bei der Einnahme Schwindel?

19.12.2023 20:32 • #3442


A


Opipramol - Erfahrungen

x 3


mystify
Zitat von Sun2009:
Hallo zusammen , hatte hier jemand auch zufällig bei der Einnahme Schwindel?

Ja, das ist normal wegen dem Blutdruck und vergeht wieder mit der Zeit. Schwindel kann aber auch von deiner Grunderkrankung her kommen!

19.12.2023 20:38 • #3443


Sun2009
@mystify ja ich denke da kommt beides zusammen wie lang müsste man als NW vom Opi damit rechnen?

19.12.2023 20:57 • #3444


mystify
Zitat von Sun2009:
@mystify ja ich denke da kommt beides zusammen wie lang müsste man als NW vom Opi damit rechnen?

Also Nebenwirkungen von Opi treten, wenn sie denn überhaupt auftreten, nur ein paar Tage auf, wobei sie mit fortschreitender Dauer immer weniger werden. So wie bei allen Antidepressiva.
Allerdings hat Opipramol gegenüber allen anderen ADs ein wirklich geringes Nebenwirkungspotential. LG

19.12.2023 21:11 • x 1 #3445


Sun2009
@mystify okay... na gute Frage, warum dann gerade jetzt mein Schwindel so stark ist. Fühle mich auch sehr benommen ABER die Unruhe wird weniger, dafür bin ich gerade sehr sehr dankbar

19.12.2023 21:13 • #3446


mystify
Zitat von Sun2009:
@mystify okay... na gute Frage, warum dann gerade jetzt mein Schwindel so stark ist. Fühle mich auch sehr benommen ABER die Unruhe wird weniger, ...

Ja gut, Benommenheit und Blutdruck Müdigkeit sind anfangs normal.
Ich hatte bis auf leichte Müdigkeit rein gar keine Nebenwirkungen.

19.12.2023 21:19 • x 1 #3447


Sun2009
@mystify freut mich für dich. Das macht viel aus. Ich nehme es jetzt mal weiter. Dass die Unruhe weg ist, ist schonmal ein großer Schritt für den ersten Tag

19.12.2023 21:28 • #3448


E
Ich möchte hier einmal meinen Erfahrungsbericht teilen mit Opipramol. Ich nehme es seit 12 Jahren und es war meine letzte Hoffnung. Nichts hat mir geholfen. In Hochzeiten habe ich 350 mg genommen. Die Nebenwirkungen waren nur am Anfang: Benommenheit, leichter Schwindel, extreme Müdigkeit. Das hat sich nach 4 Wochen komplett gelegt. Dieses Medikament hat mir ein 2 Leben geschenkt. Ich hatte sehr schlimme Zwangsgedanken, extreme Angstzustände und wahnsinnige Panikattacken. Ich war total getrieben und gehetzt. Jetzt nehme ich nur noch 50 mg zum schlafen.

19.12.2023 21:37 • x 2 #3449


TorieS
Hallo! Ein kleines Update von mir.
Leider muss ich ab heute Sertralin einnehmen (bin schon mit 25 mg gestartet), da es sich herausstellte, dass die Wirkung von Opipramol nach 6 Wochen nicht ausreichte, der Dauerschwindel ist immer noch da und die Ängste teilweise auch.
Allerdings möchte ich anmerken, dass es im Hinblick auf die Angststörung doch spürbare Verbesserungen gibt. Aber die Depression bessert sich gar nicht und wie gesagt das Schwindelgefühl immer noch da. Allerdings tritt es jetzt nur noch im Sitzen und Liegen auf und verschwindet beim Gehen und Stehen.
Opi (50 mg) muss ich weiterhin zum Schlafen nehmen, noch ca. 4 Wochen und als Bedarfsmedikament bei PMS und usw. einnehmen.

19.12.2023 21:37 • x 1 #3450


mystify
Zitat von Sun2009:
@mystify freut mich für dich. Das macht viel aus. Ich nehme es jetzt mal weiter. Dass die Unruhe weg ist, ist schonmal ein großer Schritt für den ...

Wie viel mg sollst du denn von Opipramol nehmen? Mehrmals am Tag?

19.12.2023 21:45 • #3451


Sun2009
@mystify ja... am abend 50 mg... bei Bedarf auch morgens und mittags.
Habe gestern mit 50 gestartet... heute morgen und heute mittag jeweils 25 und gerade wieder 50

19.12.2023 21:53 • x 1 #3452


mystify
Zitat von Sun2009:
@mystify ja... am abend 50 mg... bei Bedarf auch morgens und mittags. Habe gestern mit 50 gestartet... heute morgen und heute mittag jeweils 25 und ...

Das ist gut von der Dosis zum Einstieg.
Meistens dauert es nur ein paar Tage, bis der Körper sich an das Medi gewöhnt hat und die Nebenwirkungen verschwinden. Hab einfach ein wenig Geduld. Ich weiß, wie schwer das ist, ich habe nämlich selbst auch kaum Geduld gehabt.

19.12.2023 22:08 • x 1 #3453


mystify
Zitat von Ankergirl:
Ich möchte hier einmal meinen Erfahrungsbericht teilen mit Opipramol. Ich nehme es seit 12 Jahren und es war meine letzte Hoffnung. Nichts hat mir ...

Haben deine Zwangsgedanken dann die Panik und Angst ausgelöst?
Wie geht's dir heute?

19.12.2023 22:10 • #3454


E
Zitat von mystify:
Haben deine Zwangsgedanken dann die Panik und Angst ausgelöst? Wie geht's dir heute?

Auch, das hat sich die Klinke in die Hand gegeben. Heute geht es mir super. Keine Zwangsgedanken und Angstzustände mehr, manchmal ein wenig Hypochonder aber alles im Rahmen. Opipramol ist eines der ältesten Medikamente und mein uralt Neurologe sagte damals für Depressionen eher ungeeignet da zu sacht Stimmungsaufhellend, aber perfekt bei Angst und Zwang,

19.12.2023 22:21 • x 2 #3455


mystify
Zitat von Ankergirl:
Auch, das hat sich die Klinke in die Hand gegeben. Heute geht es mir super. Keine Zwangsgedanken und Angstzustände mehr, manchmal ein wenig ...

Immerhin sind das mal gute Nachrichten!
Wie haben sich denn deine Zwangsgedanken geäußert?
LG

19.12.2023 22:36 • #3456


E
Zitat von mystify:
Immerhin sind das mal gute Nachrichten! Wie haben sich denn deine Zwangsgedanken geäußert? LG

Aggressive, ganz schlimme. Ich möchte da nicht weiter darauf eingehen, weil andere vielleicht dadurch getriggert werden.

19.12.2023 22:37 • x 2 #3457

Sponsor-Mitgliedschaft

Tsentsi
Opipramol ist wirklich ein verblüffendes Medi!Ich seh es hier immer wieder.....bei Einnahme kaum Nebenwirkungen (Müdigkeit,Schwindel vergehen meist wieder - bei mir lags daran,dass die Schilddrüsenwerte absackten-Hashimoto) und man kann ohne Probleme selbst auf-und abdosieren.
Für alle Einsteiger:bitte trotzdem nicht wild hin und her dosieren,sondern erstmal bei erreichen einer gut wirksamen Dosis (ab 100-150mg tägl) erstmal ein paar Wochen abwarten.Opi wirkt zwar schnell,aber die ganze Wirkung stellt sich trotzdem erst nach einer Weile ein.
Jaa...Geduld haben wir alle nicht aber es lohnt sich meistens,wirklich abzuwarten.
Ich bin eigentlich kein Freund von ADs.....ich vertrag auch absolut keine mehr.....aber Opi hat mir echt das Leben gerettet

19.12.2023 23:22 • x 5 #3458


mystify
Zitat von Tsentsi:
Opipramol ist wirklich ein verblüffendes Medi!Ich seh es hier immer wieder.....bei Einnahme kaum Nebenwirkungen (Müdigkeit,Schwindel vergehen meist ...

Hashimoto ist aber auch nicht zu unterschätzen. Nimmst du Medis dagegen?

19.12.2023 23:39 • #3459


Tsentsi
@mystify ja,na klar!
Was heißt Medis dagegen nehmen....das geht ja nicht.Aber ich nehme Schilddrüsenhormone gegen die Unterfunktion.Ansonsten noch jede Menge Nahrungsergäzungsmittel...... Hashimoto ist voll doof!Manche merken gar nichts davon....und anderen macht es das Leben zur Hölle!

20.12.2023 23:41 • x 1 #3460


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf