Pfeil rechts
135

Kimsy
@Tsentsi danke für die Info, tatsächlich hilft bei mir homöopatisches überhaupt nicht Neurexan konnte ich einnehmen, wie Bonbons...naja, egal, es gibt noch ne weite Palette an pflanzlichen Mittelchen die man ausprobieren kann, wenn die Unruhe zu lange anhält..da gilt dann ausprobieren...muss jeder für sich das Richtige heraus finden

18.04.2024 08:46 • x 1 #161


N
Hallo zusammen war heute mit Physiotherapie sie meint mir ich muss mich jeden Tag kalt duschen in der Früh habt ihr auch sowas

19.04.2024 18:39 • #162


A


Opipramol absetzen

x 3


Tsentsi
@Nürnberg nein,hab ich nicht und wäre für mich eine krasse Überwindung
Aaaber macht eigentlich Sinn: so wird der Kreislauf angregt,das Immunsystem gestärkt,die Durchblutung gefördert und du kommst besser in die Gänge!
Probiers mal aus!

19.04.2024 21:41 • x 1 #163


M
@Kimsy mir gehts gut aber ich trau dem Ganzen irgendwie nicht...ich denke, die Symptome kommen schon noch...freu dich nicht zu früh
als ich das gelesen habe, musste ich schmunzeln. Genauso ging/geht es mir.

Momentan geht es mir eigentlich gut , aber, wie , Du trau ich diesem Frieden nicht.
einerseits möchte ich austesten, ob ich (auch den Urlaub) ohne Opipramol schaffe;
andererseits denke ich oft, warum willst du dir das in deinem Alter noch antun ?
Wer weiss, was noch alles auf Dich zukommt ?
mit Opipramol wäre vieles vielleicht leichter zu ertragen und zu tragen

Les gerade du hast es doch weggelassen
ja, hautpsächlich deswegen, weil mich die Mundtrockenheit , das Doppeltsehen ( trotz nur 25mg abends), genervt haben und weil alles soo anstregend war

Die Dystologestropfen habe ich nur zu Hause, weil meine Heilpraktikerin sie mir aml empfohlen hatte
einnehmen tu ich sie nur sporadisch
daher kann ich dir nicht sagen, ob sie helfen.

tatsächlich hilft bei mir homöopatisches überhaupt nicht
bei mir schon
bin schon lange HomöopathieFan

du weisst ja, Glaube versetzt Berge

20.04.2024 09:27 • x 1 #164


M
@Tsentsi Sorry Matha...ich mein jetzt NICHT unbedingt dich!

alles gut, kein Problem

wie ich schon Kimsy geschrieben habe, nehme ich Dystologes nicht regelmäßig, daher kann ich es Dir nicht sagen

20.04.2024 09:32 • x 2 #165


Tsentsi
Es geht einem gut,aber man kann sich nicht darüber freuen,weil man weiß oder glaubt,dass es einem bald wieder schlechter geht.....
Mir geht es auch immer so.Es ändert sich ja oft innerhalb von Stunden.Und dann grüble ich darüber nach,woran es denn jetzt lag und was ich machen kann,damit es wieder besser wird.
Menno...anstatt dass ich die guten Tage oder Stunden so richtig genießen kann ist ständig diese Unsicherheit da und ich trau mich nichts zu planen.
Anscheinend geht es euch auch so....

20.04.2024 21:27 • x 2 #166


Kimsy
Guten Morgen ihr Lieben, was ich gemerkt habe seit dem Absetzen vom Opi, dass der Schlaf kürzer geworden ist. Auch das schnelle Einschlafen ist nicht mehr so schnell...aber solang wie die Stimmung nicht schlechter wird, kann ich mit dem kurzen Schlaf leben.
@Tsentsi ich trau mich auch oft nichts zu planen...dadurch, dass mann sich auf seine Stimmung nicht verlassen kann, muss ich dann vieles wieder absagen, weils dann doch nicht geht....Vorausplanung ist ganz schlecht

21.04.2024 06:48 • x 2 #167


M
@Tsentsi Anscheinend geht es euch auch so....

Yep!

21.04.2024 11:40 • x 2 #168


Tsentsi
Leider verliert man durch dieses nicht planen können viele Sozialkontakte,weil die Leute das nicht verstehen können.
Und ich werd immer vorsichtiger damit zu sagen,dass es mir momentan gut geht.Weil sich das ja schnell ändern kann.Dann kommen so Bemerkungen Hä...letztens hast du doch gesagt,dir gehts gut? und totales Unverständnis.

21.04.2024 19:52 • x 2 #169


Tsentsi
Es gab übrigens mal ein Forum mit u.a.Hilfestellung zum Ausschleichen von Psychopharmaka.
Das hat mir damals beim Ausschleichen von Venlafaxin sehr geholfen!
Es hieß adfd.org.
Das Forum ist stillgelegt,aber ich hab gesehen,dass man immer noch vieles nachlesen kann
Vielleicht hilft das dem einen oder anderen

26.04.2024 22:26 • x 2 #170


Kimsy
Es gibt einen Blog, von einem der selber betroffen war und Opipramol abgesetzt hat...Meinwegausderangst heisst seine Seite...wers mag, kanns ja googeln...

26.04.2024 22:48 • x 2 #171


M
@Kimsy die Seite kenne ich, ist nicht schlecht
mich stört nur, dass er ziemlich viel Werbung für Canna. macht

27.04.2024 09:49 • x 1 #172


M
schlechte Nachrichten
seit dem Wochenende nehme ich doch wieder Opipramol
Grund : Sorge um Meine Tochter
sie wird an ihrer Arbeitsstelle von Ihrer Chefin gemobbt und trägt sich schon länger mit dem Gedanken ,eine andere Arbeitsstelle zu suchen.
da wir ein ähnliches Szenario schon mal erlebt haben und sie damals 6 Monate krank geschrieben war, hatte ich eine riesen Angst, dass das wieder geschieht,oder es ihr noch schlimmer geht wie damals.
und natürlich hatte ich wieder schlaflose Nächte und meine Verdauung hat sich heftig gemeldet.
ich könnte heulen,
es sind immer Dinge, Ereignisse von aussen, die mich umwerfen
klar hätte ich sagen können, ist nicht mein B., soll sie sehen, wie sie da raus kommt
aber das kann ich nicht.
werde jetzt das Opi bis nach dem Urlöaub nehmen und dann weiter sehen.

27.04.2024 09:57 • x 1 #173


Kimsy
@Martha23 oh das tut mir Leid...das man Stabilität braucht in solchen Zeiten ist völlig normal..ich hab einen schwer kranken Bruder, wenn dem was passiert, weiss ich auch nicht, ob ich es überhaupt ohne AD schaffen würde...ist auch verständlich, dass dich die Sache mit der Tochter mitnimmt...hoffe, sie findet einen Ausweg aus der Situation und du wieder Kraft und Energie

27.04.2024 18:11 • x 1 #174


Tsentsi
@Martha23 es sind immer unsere Kinder,egal wie alt sie sind....und wir werden uns unser Leben lang Sorgen um sie machen Wird schon werden....vielleicht ist es einfach eine neue Chance für deine Tochter!
Es ist nicht schlimm,dass du wieder angefangen hast!Dann versuchst du es halt nach dem Urlaub nochmal
@Kimsy tut mir leid,dass dein Bruder so krank ist

Den Blog Meinwegausderangst kenne ich auch!
Ich finde gut,wie genau er alle möglichen Medis und Naturheilmittel erklärt.
Aber CBD-Öl,das er so propagiert,hat mir nie auch nur ein winziges bisschen geholfen....ich hab auch so ein bisschen den Verdacht,dass er von der Firma,für die er wirbt,gesponsert wird und weiß nicht,ob man ihm da trauen kann

27.04.2024 21:27 • x 2 #175


Kimsy
@Tsentsi CBD Öl habe ich auch probiert, half mir auch nicht...bekam sogar während der Einnahme eine Panikattacke, obs vom Öl kam kann ich nicht sagen..aber 30 Euro Investition waren umsonst....

@Kimsy tut mir leid,dass dein Bruder so krank ist
Danke dafür

28.04.2024 08:58 • x 1 #176


M
S.O.S!
Brauche eure hilfe
Ich will (eigentlich!) In Urlaub fahren, habe aber schon länger wieder darmprobleme
Jetzt hat mir gestern(!) Mein Arzt gesagt,dass ich wieder einen erhöhten entzündungswert im Stuhl habe, soll weiter beobachten und könnte trotzdem in Urlaub fahren
Jetzt rast das gedankenkarusell
Was, wenn es mir schlechter geht, wenn ich durch meine Probleme den Urlaub vermiese, usw.
Am liebsten würde ich zuhause bleiben

Was soll ich bloß machen?

04.05.2024 10:49 • x 1 #177

Sponsor-Mitgliedschaft

Tsentsi
@Martha23 Hallo Martha,hast du Morbus Crohn?
Bitte versuch dich da nicht rein zu steigern!Wenn der Arzt sagt,es ist okay....dann wird es das schon sein
Kennst du https://www.myrrhinil.de/ ? Das ist gegen Durchfall und wirkt auch entzündungshemmend!
Oder meinst du,der Durchfall ist eher psychisch,weil du dir sorgen wegen deinem Befinden machst?

04.05.2024 22:19 • x 2 #178


Kimsy
@Martha23 wie geht es dir inzwischen. Mit dem Darm hsbe ich auch oft Probleme..vorallem die Psyche schlägt mir ganz schnell auf die Verdauung...ich werde heute Abend einpaar Tropfen Opi nehmen, weil ich zu angespannt bin, schon den ganzen Tag, hab Angst, dass das in Panik ausartet..

07.05.2024 20:00 • x 1 #179


M
@Tsentsi der Morbus Crohn steht im Verdacht. Die Diagnose hatte ich vor 30Jahren schon mal.
Später hiess es Reizdarm
Mir macht diese unklare Diagnose zu schaffen, ich habe Angst nicht richtig behandelt zu werden.
MYRRHINIL nehm ich schon seit Jahren
Und ja, auch meine Psyche wirkt sich auf die Erkrankung aus

Aktuell mach ich mir grosse Sorgen um meine Tochter. Sie war schon mal ein halbes Jahr wegen psychischer Probleme ( ursächlich zusammenhängend mit Mobbing an der Arbeitsstelle) krank geschrieben
Und aktuell droht das gleiche Szenario wieder
Ich fühle mich so hilflos,
weil, sie ist erwachsen und ich kann wenig tun , ausser da sein und zuhören

09.05.2024 12:40 • #180


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf