Pfeil rechts
135

M
Zitat von Kimsy:
..wir müssen sehr auf uns Acht geben....

Das stimmt
Daran werden wir arbeiten

01.04.2024 17:39 • x 2 #121


Kimsy
So, jetzt seit 3 Tagen nehm ich nichts mehr...der Schlaf ist kürzer und einschlafen braucht lange Zeit...Stimmung ist noch gut, mal sehen wie lange....
Wie gehts dir inzwischen @Martha23 ?

08.04.2024 16:05 • x 2 #122


A


Opipramol absetzen

x 3


M
@Kimsy naja,
aus Angst es nicht zu packen, (wegen Sorgen um meine Tochter und deren Übernachtungsbesuch bei uns über Ostern) und weil deswegen auch mein Bauch anfing zu rebellieren, nehme ich seit ca. 10 Tagen wieder Opi 25mg abends
aber glücklich bin ich damit nicht.

in der Zeit ohne war ich einfach wacher, sortierter , ging mir besser und habe mehr auf mich geachtet und angelesene Tipps versucht umzusetzen.

da in 4 Wochen ein Familienurlaub ansteht, knobele ich noch, ob ich wieder absetze oder bis nach dem urlaub warte.

08.04.2024 19:17 • x 1 #123


M
Zitat von Kimsy:
..der Schlaf ist kürzer und einschlafen braucht lange Zeit...


war bei mir anfangs auch so, wurde aber besser
versuch noch ein bisschen durchzuhalten-
drück dir die Daumen.

08.04.2024 19:19 • x 1 #124


Kimsy
@Martha23 ich würde erst nach dem Urlaub wieder reduzieren...die Gefahr, dass die Stimmung kippt und der Urlaub ist hinüber...wünsch dir schon jetzt nen guten Urlaub

08.04.2024 20:34 • x 2 #125


M
@Kimsy
Das sagt mir mein Bauch auch
DANKE

09.04.2024 17:00 • x 2 #126


M
also irgendiwe ist das komisch
ich nehme ja das Opipramol seit ca 14 Tagen wieder , aber seit dieser Woche , dreht sich mein Kopfkarusell mehr als in der Zeit ohne Opipramol
natürlich überlege ich jetzt, es doch abzusetzen und zu versuchen mich psychisch mit den evtl. kommenden Problemen im Urlaub auseinanderzusetzen.
meine Heilpraktikerin hat gestern zu mir gesagt, das schaffen sie nicht
war jetzt nicht gerade hilfreich, sondern hat eher den gedanken jetzt will ich es erst Recht absetzen

12.04.2024 11:08 • x 1 #127


Tsentsi
@Martha23 das ist wirklich doof.....
Nimmst du noch irgendwas pflanzliches/homöopathisches dazu?

12.04.2024 21:25 • x 1 #128


Kimsy
@Martha23 ist wirklich nicht hilfreich, wenn einem gesagt wird, du schaffst das nicht...aber meistens soll es einem ja in den ersten Wochen des Einschleichens schlechter gehen, vielleicht sind das bei dir auch Einschleichsymptome...

12.04.2024 21:54 • x 1 #129


N
Hallo zusammen kann Mann opipramol plötzlich absetzen?

12.04.2024 22:48 • #130


M
Zitat von Tsentsi:
@Martha23 . Nimmst du noch irgendwas pflanzliches/homöopathisches dazu?

bisher : nein

aber hin und wieder habe ich Rescuetropfen genommen

überlege aber ,mit Dystologes tropfen anzufangen,
das Medikament wird mir öfters von der Heilpraktikerin gespritzt.

13.04.2024 09:30 • x 2 #131


Avarella
@Martha23 Ich nehme im Moment die Dystologes Lutschtabletten. Finde ich sehr gut.

13.04.2024 09:32 • x 1 #132


M
@Kimsy du könntest Recht haben

es ist nur so, (gestern ging mir viel durch den Kopf ), innerlich mag ich das Opipramol oder überhaupt ein Psychopharmakon nicht nehmen, wehre mich dagegen,
vielleicht sind es unbewusste Abwehrerscheinungen

13.04.2024 09:33 • x 1 #133


M
@Nürnberg grundsätzlich kannst du das versuchen
ABER: du musst wissen, dass heftige Absetzsymptome kommen können
das haben ja viele hier im Forum schon geschrieben
ich würde es nicht ohne Arztrücksprache machen und wenn, dann nur in kleinen Schritten.

13.04.2024 09:35 • x 1 #134


M
@Avarella wusste nicht, dass es die gibt
werde mich aber auf die Suche machen
DANKE !

13.04.2024 09:36 • #135


N
@Martha23 hab am Montag Termin frag ich mal

13.04.2024 13:15 • #136


Tsentsi
@Martha23 ah,okay....
ich hab die auch daheim.Mal kurz genommen und seitdem liegen die da.Ich hab die in Tablettenform.
Sollte ich wohl doch mal durchziehen
Aber momentan gehts mir eigentlich ganz gut.

Mir hat meist Neurexan ganz gut geholfen.Aber das hab ich,glaub ich,schon mal geschrieben.

Ich versteh dich sehr gut,weil du meinst du möchtest das Opi nicht mehr nehmen!Ich hatte das auch bei bestimmten Medikamenten oder bei zu hoher Dosis: ich hatte einen richtigen Widerwillen,wenn ich die Tablette nehmen sollte.Manchmal hat es sich sogar wie Angst angefühlt.Ich hab gelernt,meinem Körper zu vertrauen und hab dann immer versucht dementsprechend zu reagieren.
Aaaaber....vor dem Urlaub nochmal absetzen ist schon ein Wagnis und ich würde das eben nicht ohne alternative Medis machen.Deshalb die Frage nach dem Dystologes.
Andererseits kann es natürlich auch sein,dass du im Urlaub so abgelenkt bist und auf andere Gedanken kommst,dass es dir auch ohne Medis besser oder sogar gut geht!
Ich merk das schon immer....letztens in Hamburg bei König der Löwen. drei Tage unterwegs....mit drei Familienmitgliedern....und trotz stundenlanger ,sehr nerviger Busfahrt und drei Tagen Streß hatte ich keinerlei Beschwerden!
Ich wünsch dir,dass es dir in deinem Urlaub auch so richtig gut geht!

13.04.2024 22:16 • x 1 #137

Sponsor-Mitgliedschaft

M
@Tsentsi Aber momentan gehts mir eigentlich ganz gut.

mit oder ohne Opipramol ?

15.04.2024 09:38 • #138


Tsentsi
@Martha23 mit Opipramol!
Aber nur 25 abends und 25 morgens
manchmal nehm ich auch 50 abends....aber da wird immer seltener.
Mal schauen,wie es sich entwickelt

15.04.2024 22:53 • x 1 #139


M
@Kimsy wie geht es Dir inzwischen ohne ?

17.04.2024 09:49 • x 1 #140


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf