3

Helga21

5
1
Hallo ich bin neu hier......und hätte da mal ne frage......ich nehme seit 2 jahren 2,5mg lorazepam.....und soll diese jetzt von heute auf morgen......auf 25mg deazipam umstellen...... hat da jemand erfahung mit ......!?

Würde mich über eine antwort sehr freuen .......

17.09.2015 15:02 • 17.09.2015 #1


10 Antworten ↓


Vergissmeinicht

Vergissmeinicht


6943
29
1330
Hallo Helga,

begrüße Dich hezrlich hier bei uns im Forum.

Ja, ich habe die Erfahrung. Bei mir wurde Tafil/Tavor reduziert und mit Diazepam gegen gehalten und hat einwandfrei funktioniert.

Trau Dich und vertrau dem Arzt.

17.09.2015 15:06 • #2


Helga21


5
1
Danke für deine Antwort...... man liest viel mist hier im Netz..... da dachte ich...... frag mal selber..... was es für Erfahrung damit gibt......mir machte oder macht halt nur bischen sorgen.... das ich von einen auf den anderen tag komplett umstellen soll....

Klar vertraue ich dem Arzt..... aber es tut ja auch mal gut mit Leuten zu schreiben die damit live Erfahrung haben.....!

17.09.2015 16:04 • #3


Vergissmeinicht

Vergissmeinicht


6943
29
1330
Hallo Helga,

wurde bei mir auch von ein auf den anderen Tag durchgeführt. Es wird entsprechend umgerechnet und dann Stück für Stück reduziert.

17.09.2015 16:06 • x 1 #4


Helga21


5
1
Das ist schön zu hören.........da bin ich doch schon ein wenig beruhigter.......
Ich hab nämlich keine lust mehr auf dieses Medikament......habe drum gebeten es abzusetzen......!
Brauche es nicht mehr.......!
Gehe da auch vollkommen Positiv ran an die Sache......war halt so das einzige was mir ein ? gemacht hat.......ob das so gut geht bei sofortiger Umstellung....aber die frage hat sich jetzt ja beantwortet für mich...... nochmal vielen Dank dir ....!

17.09.2015 16:22 • #5


Vergissmeinicht

Vergissmeinicht


6943
29
1330
Liebe Helga,

freut mich, wenn ich Dir helfen konnte

17.09.2015 16:29 • #6


Helga21


5
1
Jo Danke dir.......bin für jede antwort...... oder erfahrungen die andere damit gemacht haben.......sehr dankbar....

17.09.2015 17:50 • #7


Carcass

Carcass


10406
63
4174
Huhu,

also ich nehme Tavor nur noch ganz selten, wenn ich echt so am rappeln bin, dass nichts mehr geht oder eben nicht schlafen kann und das hasse ich wirklich, vor allem am Wochenende. Das mit dem Absetzen ist wie bei jeder anderen Substanz auch. Die körperliche Abhängigkeit hast du in 3 Tagen rausgeschwitzt und die Symptome "können" extrem und sehr schlimm werden. Aber es ist eine gute Entscheidung es abzusetzen und daher würde ich mir diese Tage nicht vermiesen lassen, wenn es so käme. Die psychische Abhängigkeit ist dagegen viel schlimmer denke ich immer, wie beim Alk. und daher wäre ein Ausschleichmedikament vielleicht eine Idee? Frage deinen Arzt mal nach Opipramol und nimm es dann für 2 Wochen, auch das ist schnell absetzbar. Ist nur eine Idee und auch wenn ich gerne mal Blödsinn schreibe, ich weiss wovon ich rede und fände es schlimm, wenn du hier plötzlich Ängste und Hallus hättest die du vorher noch nie hattest. Also Kopf hoch und geh zum Doc morgen !^^

17.09.2015 18:05 • #8


Vergissmeinicht

Vergissmeinicht


6943
29
1330
Hey Carcass,

wie von Helga zu lesen, wird mit Diazepam gegengesteuert und das ist gut so und wurde bei mir auch so gehändelt. Der Entzug dauert gute 10 Tage. Sie daher keine Hallus bekommen.

17.09.2015 18:25 • x 1 #9


Carcass

Carcass


10406
63
4174
Das ist nun peinlich sorry, ich las Lorazepam und schaltete schon um auf Opipramol. Also in dem Sinne natürlich alles gut. Also dann ales Gute und dass es nicht schlimm wird.

17.09.2015 18:31 • x 1 #10


Helga21


5
1
Kann ja mal kurz schreiben so im grobben wie ich zu lorazepam gekommen bin......... die nehme ich natürlich nicht nur so.....aber das ist eine sehr lange Geschichte.......die in einem Krankenhaus nach einer op begann.......ich hatte eine op am Steißbein ( Fistel ) war auch alles soweit gut ..........op super überstanden wurde zugenäht und bis heute kein Probleme mit gehabt .......doch dannn im Krankenhaus am abend auf einmal (habe sowas vorher noch nie gehabt) Herzrasen.......schwindel.......das gefühl das war es jetzt.....

ich dann raus zur schwester ihr erklärt was los ist........und die dann gleich eKG und blutdruck messen......die werte waren MEGA explosiv.......also ab auf die Herzstation.......Langzeit eKG und ......... beta blocker bekommen .....halt das ganze programm......und bin da durch natürlich auch nicht wieder runter gekommen.......mein Herz hat bis zum nächsten Morgen 130-140 die minute geschlagen....... bin auf und ab die ganze nacht den flur gelaufen ........ dann hab ich ein beruhigungsmittel bekommen .....frag mich aber nicht was........ und da ging mein herz und der blutdruck wieder auf normal .......dann haben die mir noch blut abgenommen nochmal ein eKG gemacht alles ok ..... und ich wurde entlassen ....... erleichtert zu hause angekommen .......hab ich erstmal den schlaf nachgeholt ..... und hab gedacht das wäre es dann gewesen alles wieder gut ....... nichts da da ging es dann richtig los ...... luftnot.....schwindel ....herzrasen.......das gefühl nicht da zu sein .......( verrückt zu werden ) .......also ich zum hausarzt.....der mir lora.... verschrieben .......und ab da habe ich die genommen ..... zuerst haben sie geholfen...... aber manchmal kam es trotzdem durch .....ich war irgendwie in einem Teufelskreis ......von angst......durch die Panikattacken ......hatte ich nächsten tag schmerzen überall durch die anspannung......da fing ich dann an zu denken ich wäre schwer krank......und ab da hatte meine angst freien durchlauf bei mir ........sie war nicht mehr zu stoppen.......naja das alles viel zu schreiben.....auf jedenfall hab ich mich ihr irgendwann einfach gestellt und bin ruhig stehen geblieben immer wenn es wieder kam.....und hab mir gesagt dir ist 1000mal nichts passiert und dir passiert jetzt auch nichts..... hab mir immer selber gesagt komm angst tobbbeeeee dich aus ...... und siehe da nach 10-15 minuten fahre ich von ganz alleine wieder runter ..... und so wurde es immer weniger......bis jetzt ......habe ich das so gut wie gar nicht mehr und wenn lass ich es einfach zu...... das klappt ganz gut .....also mir geht es wieder recht gut .....klar begleitet mich das immer noch...... und ich weis auch wenn ich jetzt die lora absetze wird die angst wieder kommen ....aber das ist es was ich will ...... ich will lernen ohne die medis diese angst zu zulassen .....ich weis jetzt ja wie ich damit umgehen muss......und egal wie schlimm es werden kann .....ich zieh das durch......man kann meiner meinung nach alles erreichen wenn man nur den willen hat.......klar wird das schwer und vielleicht auch ein weiter weg .......aber ich will diesen weg gehen und es nicht noch länger mit diesen medikament......in die ferne ziehen .... weil egal wie lange ich sie noch nehmen würde .....irgendwann muss ich mich dem sowieso stellen......und an dem punkt bin ich jetzt......komme was will.......ich ziehe das durch........so genug davon

17.09.2015 19:19 • #11



Dr. med. Andreas Schöpf


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag