Pfeil rechts
48

Schlaflose
Ich habe auch mal Mirtazapin zum Schlafen probiert und von 15 über 30 auf 45mg gesteigert. Das Schlafen an sich hat damit ganz gut funktioniert, ich habe allerding nach ca. 1 Woche immer mehr das "Restless Legs Syndrom" (unruhige Beine) und schmerzhafte Rückenverspannungen bekommen, so dass ich es nach 3 Wochen abgesetzt habe. Vielleicht ist deine Nervosität auch etwas in dieser Richtung.
Neurexan ist ja eigentlich in dem Sinn kein Medikament. Es ist homöpathisch und rezeptfrei erhältlich. Das hatte ich auch mal probert und habe am Tag 10-12 gelutscht, ohne irgendetwas zu merken
So richtig gelfen tun gegen innere Anspannung nur Benzos z.B. Tavor oder Alprazolam. Die kann man aber nur bei Bedarf nehmen, weil sie bei Dauergbrauch schnell abhängig machen.

Mir persönlich hilft bei innerer Anspannung eine Runde Joggen am besten.

04.09.2014 13:50 • #21


tommilu
ja die unruhigen beine kenn ich auch. ich wusste allerdings nicht das es vom medi kommt. joggen würde ich auch gerne aber im moment kann ich mich zu nichts aufraffen.

04.09.2014 14:29 • #22



x 3


Was auch gegen innere Unruhe helfen soll ist Insidon.
Hab ich vor 14 Jahren mal genommen.

16.09.2014 07:33 • #23


05.02.2015 17:30 • #24


shg-admos
Ich habe keine guten Erfahrungen damit, ich wurde dadurch aggressiv und hab fürchterlich zugenommen. Eine angstlösende Wirkung (oder Antidepressiv)
habe ich nicht festgestellt. Mir hat dafür aber Paroxetin sehr gut geholfen

05.02.2015 17:33 • x 1 #25


Aufgrund welcher Diagnose wurdest Du mit Mirtazapin behandelt und warst Du eher antriebsarm zuvor oder schon unruhig?

05.02.2015 17:52 • #26


shg-admos
Bei mir war es wegen Depressionen und sozialer Phobie; mit Antriebsarmut hatte ich keine Probleme. Mirtazapin soll ja, so wurde mir gesagt, eher sedieren, Paroxetin (beispielsweise) macht fit und aktiv

05.02.2015 18:32 • #27


21.04.2015 14:34 • #28


Schlaflose
Versuche es doch erstmal um 7,5mg zu steigern, statt gleich zu verdoppeln.

21.04.2015 16:09 • x 1 #29


15 sind in der Regel zu wenig um eine antidepressive Wirkung zu spüren, ich nehme seit Jahren 30 mg und wenn ich mal auf 15 runter gegangen bin, habe ich das sofort gemerkt.
Aber wenn du nur eine Einschlafhilfe brauchst, müssten 15 reichen. Ansonsten versuche mal den Tipp von Schlaflose mit den 7,5 mg.

21.04.2015 16:52 • #30


Die Frage ist ja, ob ich erstmal noch warten sollte, da ich die 15mg gerade erstmal 2 Wochen lang nehme. Oder müsste ich die Wirkung schon deutlicher spüren? Bin halt etwas ungeduldig..

21.04.2015 16:53 • #31


@Kirsuber

Ich habe ja keine Depression. Ich habe starke innere Unruhe plus Angst. Daher die Frage, ob nicht eventuell 30mg zu antriebssteigernd für mich wären. Und ob 15mg bei einer Angststörung ausreichen.

21.04.2015 16:55 • #32


Ich warte erstmal noch. Ich nehme die 15mg ja noch nicht lange

22.04.2015 16:45 • #33


Ja, zwei Wochen sind auch zu kurz um die optimale Wirkung zu beurteilen. Ich wurde etwa 4-6 Wochen warten.

22.04.2015 17:00 • #34


Nine2014bln

06.07.2016 16:50 • #35


Mit Atembeschwerden habe ich keine Erfahrung, ich bekam Mirtazapin gegen meine Depression und Schlafstörung. Ich konnte davon gut schlafen, brauchte aber zusätzlich noch Seroquel und Tavor zum Runterfahren, und ich war tagsüber total schlapp, weil das Mirtazapin so lange nachwirkte. Die störendste Nebenwirkung war die Appetitsteigerung mit damit verbundener schneller Gewichtszunahme.

06.07.2016 19:43 • #36


Schlaflose
Hier findest du dazu alles, was das Herz begehrt:

www.psychic.de/forum/search.php?keyword ... bmit=Suche

06.07.2016 20:11 • #37


silke67
Komme soeben vom Arzt nun hat der mir neben sertralin 100mg und quentitax ( die zwei nehmeich schon sieben Wochen) nach Bedarf noch mirtazapin verschreiben. Wer hat damit Erfahrung?

21.12.2017 15:15 • #38


Schlaflose
Mirtazapin ist eigentlich kein Bedarfsmedikament sondern ein Antidepressivum, das man dauerhaft nehmen sollte.

21.12.2017 15:17 • x 1 #39


silke67
Zitat von Schlaflose:
Mirtazapin ist eigentlich kein Bedarfsmedikament sondern ein Antidepressivum, das man dauerhaft nehmen sollte.

Sorry das ist fest angesetzt abends. Hoffe die helfen mir noch ein Stück weiter zur Normalität.

21.12.2017 15:24 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf