Pfeil rechts
101

cube_melon
Hallo und Willkommen.

Zitat von Biney:
Sollte meine Frage ggf. woanders stehen?


in dem Thread bekommst vermutlich eher eine Antwort:

medikamente-angst-panikattacken-f76/paroxetin-erfahrungen-t73907-13740.html?hilit=paroxetin%20erfahrungen#p2205260

19.05.2021 18:37 • #481


Biney
Hab vielen Dank!

19.05.2021 19:04 • x 1 #482



Medikamente für die Behandlung von Angst- und Panikstörungen

x 3


Lunatica
Hallo Leute,
ich bin gerade zu euch gestoßen und werde mich erst mal durchlesen.
Suche nach einem Medikament gegen Ängste vor schlimmen Gedanken.
Stelle mir immer die schlimmsten Situationen vor was eintreffen könnte.
Mein Arzt ist leider auch fast am Ende mit seinem Latein weil ich schon fast alle Medis durch habe.

27.05.2021 13:48 • x 2 #483


waage
Hallo Lunatica,

ich denke Medis alleine können nicht helfen, du bist in Therapie?

Diese Angstgedanken , ob begründet oder nicht ..sind erlernt und können auch wieder verlernt werden, braucht Zeit und ist Arbeit.
Angstgedanken lassen sich stoppen, durch die Bewertung der Situation. Hier wäre dann ein Therapeut hilfreich.

L.G. Waage

27.05.2021 14:06 • x 1 #484


Lunatica
@waage
Danke für sie rasche Antwort!
Ich war lange in einer Gesprächstherapie aber mein Psychologe hat jetzt eine Privatpraxis und das kann ich mir nicht mehr leisten.
Habe mich auf eine Warteliste eintragen lassen.
Angst habe wegen verschiedenen Krankheiten und Todesfälle in meinem Familien und Bekanntenkreis.
Zuletzt hatte ich Pregabalin und Venlafaxin die ich aber nicht vertagen habe.

Liebe Grüße

27.05.2021 14:14 • x 1 #485


waage
Gerne, versuche doch auch mal über die Krankenkasse..., wenn es zu lange dauert ist es unzumutbar.

Sport, Bewegung allgemein hilft mir sowie Meditation. Man stärkt den Körper und die körperlichen Symptome werden besser/weniger.
Die Medis haben oft Nebenwirkungen, braucht oft eine Zeit, bis man sich dran gewöhnt. Habe auch schon vieles durch...

L.G. Waage

27.05.2021 14:37 • x 1 #486


Lunatica
@waage

bin ich gerade dabei es über die Krankenkasse laufen zu lassen.
Die Natur tut mir auch wahnsinnig gut, kann mich im Wald und vor allem an Gewässer sehr gut entspannen.
Meditation habe ich auch schon gemacht. Meistens geführte Fantasiereisen.
Leider habe ich im Moment wieder eine depressive Phase.

27.05.2021 14:39 • #487


waage
Vielleicht kannst du dich hier gut ablenken und dir Hilfe und Tipps holen.

Depressive Phasen, kommen immer mal wieder..verliere nicht den Mut!

27.05.2021 14:42 • x 1 #488


TeddyBär21
Vertragen sich eigentlich Tavor mit Paracetamol?

01.06.2021 19:33 • #489


SweetButPsycho1
Zitat von TeddyBär21:
Vertragen sich eigentlich Tavor mit Paracetamol?


Theoretisch ja. Ich habe den Paracetamol Beipackzettel gelesen weil ich wissen wollte ob es Wechselwirkungen mit Venlafaxin hat.

02.06.2021 18:52 • x 1 #490


@TeddyBär21 Wenn du mal in die Packungsbeilage von Tavor siehst, steht dort, dass "die Wirkung [...] von Schmerzmitteln verstärkt werden kann".

02.06.2021 22:01 • #491


Hat jemand Erfahrung mit Paroxedura 20 mg?
Der Arzt verschrieb mir es am Montag damit sich tagsüber meine Stimmung etwas aufhellt und gegen die Schwindelanfälle und Benommenheit, die ich seit paar Wochen habe. Soll davon besser werden. Nachts nehme ich Mirtazapin 15 mg zum Schlafen.
Ich soll die ersten 3 Wochen erstmal mit 10 mg anfangen.
Mein Gefühl sagt mir das die Benommenheit eher zunimmt und mir bisschen übel ist, gestern hatte ich bisschen Darmprobleme, Krämpfe und bisschen Durchfall.
Laut Beipack Zettel sind das ja auch mögliche Nebenwirkungen.
Wird das noch besser oder sollte ich die Tablette lieber sein lassen. Nächsten Dienstag will ich wieder arbeiten da muss das besser werden.

03.06.2021 12:48 • #492


Zitat von Merissa:
Möchte die ganze Zeit es meinem Hausarzt erzählen nur traue mich nie fragen sie nicht warum. Ich kann nicht mal sagen das ich benzos 3 Jahre lang genommen habe und das von verschiedenen Ärzten weil ich süchtig war sehr viel Stress meiner Ausbildung hatte. Aber ich sollte den Schritt mal machen nur so bekomme ich ...

Psychiater verschreiben in der Regel keine Benzos wie Tavor. Ich bekam Tavor auch vom Hausarzt.
Jetzt versucht der Psychiater mit Mirtazapin und Paroxedura gegenzusteuern meinte Tavor Entzug bzw. die Symptome können bis zu 2 Jahre andauern. Er sagte auch gleich, das ich von ihm kein Tavor bekomme.

03.06.2021 12:52 • x 1 #493


TeddyBär21
Hallo!

Ich habe heute morgen um 6 Uhr und heute Nachmittag um 16 Uhr eine Tavor genommen. Mir ging es dadurch auch echt super, doch die Wirkung lässt nun nach, kann ich jetzt wieder eine nehmen? Man soll ja 1mg nehmen, ich habe 0,5er...wäre es möglich? Morgen nehme ich dann wieder 2.

Noch brauche ich sie, aber nächste Woche werden sie mir ausgeschlichen.

25.06.2021 23:33 • #494


Hey hat jemand Erfahrung mit zolpidem und kann mir schreiben

06.07.2021 20:33 • #495


TeddyBär21
Sind Kopfkribbeln und Schwindel eigentlich Tavor-Entzugserscheinungen?

06.07.2021 21:48 • #496


Lunatica
@TeddyBär21

könnte gut sein ja

06.07.2021 21:49 • x 1 #497

Sponsor-Mitgliedschaft

TeddyBär21
Ja. Heute Nacht brauchte ich 1 mg Tavor. Das oder Verspannungen im Nacken, wer weiß. Also ich bin mit Rücken, Nacken und Schulterschmerzen wach geworden, heute.

07.07.2021 12:14 • #498


Hallo, mache gerade ein akute Phase mit Angst und Panik durch und habe deswegen xanor verschrieben bekommen.

Ich hätte gern ein paar Tipps zur Einnahme, es nehmt mir schon Mal sehr gut die Angst vor einer akuten Panikattacke, trotzdem bin ich noch sehr angespannt und spüre immer wieder dieses aufkeimen von Panik. Macht es Sinn es da öfters zu nehmen oder gerät das schnell außer Kontrolle?

07.08.2021 13:05 • #499


zWo3
Zitat von cyclingdude:
Hallo, mache gerade ein akute Phase mit Angst und Panik durch und habe deswegen xanor verschrieben bekommen. Ich hätte gern ein paar Tipps zur Einnahme, es nehmt mir schon Mal sehr gut die Angst vor einer akuten Panikattacke, trotzdem bin ich noch sehr angespannt und spüre immer wieder dieses aufkeimen von Panik. ...

Das Gerät sehr schnell außer Kontrolle wenn du Benzos nimmst. Diese machen auf dauer leider extremst Abhängig.

Versuche lieber dem Grund der Panik / Angst herauszufinden.

LG

09.08.2021 16:09 • #500



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf