Pfeil rechts

siehe Topic.

Lt. Anleitung ja eigentlich Morgens o. Abends. Da ich aber wieder arbeiten gehe würde ich Sie gern ab jetzt Nachmittags nehmen statt Abends also quasi nach der Arbeit, da die Nebenwirkungen bei mir durch die kurze Einnahmezeit noch hart sind. Ist das möglich? Hab Sie bißlang seid 11 Tagen morgens genommen.

Viele Grüße an alle

11.11.2013 13:27 • 25.11.2021 #1


9 Antworten ↓


Jessyy
Das muss du deinen Arzt fragen von dem du die hast ich z.b muss sie morgens nach dem frühstuck nehmen

11.11.2013 14:28 • #2



Kann ich Sertralin auch Nachmittags nehmen?

x 3


Wenn du sie bisher immer morgens genommen hast, würde ich sie weiterhin morgens nehmen.

Wer weiß, was sonst für eine Wirkungsändernung eintreten kann.

AD machen ja idR fit, könnt' mir vorstellen, dass man bei späterer Einnahme schlecht schlafen kann.

Falls du es dennoch probieren willst, zur Not deinen behandelnden Arzt fragen.

11.11.2013 18:09 • #3


Schlaflose
Wenn man sie laut Packungsbeilage auch abends nehmen kann, warum sollte es am Nachmittag nicht gehen? Es gibt Leute, die gehen schon um 18 Uhr ins Bett.

11.11.2013 18:51 • #4


Gegenfrage:

Warum verschreibt man SSRI dann eigentlich immer morgens zu nehmen?

11.11.2013 19:01 • #5


Das Problem ist, dass ich aktuell noch sehr unruhig und ängstlich werde bzw. dieser Zustand der ohnehin schon immer da ist durch die Einnahme von Sertralin verschlimmert wird. Dieser Zustand ist zu Hause schon nicht sonderlich schön. Aber am Arbeitsplatz kaum erträglich. Daher hatte ich diese Frage gestellt. Ich kann auch so nicht schlafen. Auch wenn ich Sie morgens genommen hatte bin ich der Nacht wach geworden und brauchte Stunden um wieder ein zu schlafen.

Aktuell sehe ich die positiven Wirkungen des Sertralin noch nicht bei mir. Einnahmetage jetzt 13.

11.11.2013 19:47 • #6


Jessyy
das dauer auch 4 bis 6 wochen bis die mal wirken

11.11.2013 20:08 • #7


Wie komme ich denn Nachts wieder zum Schlafen bzw. wie händelt Ihr das? Habt Ihr für die Nacht ein Schlafmittel verschrieben bekommen oder ähnliches?

Hab wieder nicht viel geschlafen letzte Nacht. Kann ja so nicht weiter gehen...

12.11.2013 09:48 • #8


Schlaflose
Viele Leute, die für tagsüber ein anregedes AD nehmen, bekommen für abends noch ein sedierendes AD dazu, wenn sie nicht schlafen können. Rede mit deinem Arzt darüber.

12.11.2013 10:46 • #9


ginandjuice
Ich muss den Thread wegen einer aehnlichen Fragestelung mal wieder reaktivieren: Mein Hausarzt, naturheilkundlich unterwegs, verschrieb mir gegen diagnostizierten Fatigue syndrom *CFS Rhodiola und meinte nun, dies soll ich morgens mit dem Essen einnehmen und das Sertralin Mittags?!

Geht das in Ordnung, wegen der Antriebssteigernden Wirkung?! Nicht dass ich nachts noch schlechter schlafe.

Allerdings kann es ja auch Wechselwirkungen geben. Sertralin hat ne extrem lange HWZ,Rhodiola ist in ein paar Std eliminiert, deswegen erst das eine Rhodiola, dann das Sertralin.

Soll ich das so machen oder meinen Psychiater fragen?

Vor 40 Minuten • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf