Pfeil rechts
10

Zitat von Catdog71:
@Pauline333 das klingt ja dann auch nicht positiv, wenn du trotz mini Einschleichdosen in die Klinik mußtest


Bei Citalopram ist die Zieldosis meist 20mg. Maximaldosis 40mg. 7,5 oder 10mg ist also gar nicht so mini.

Und man muss bedenken: Der Anstieg der Rezeptorenbelegung ist progressiv. Bei Citalopram hast du z.B. bei 10mg schon um die 70% der Rezeptoren belegt. Bei 20mg nur um die 80%. Auch bzw. Gerade bei kleinen Einstiegsdosen hast du also schon gewaltige Effekte. 2,5mg sind so 45%, 5mg 60%, 10mg wie gesagt um die 70%. Also auch angebliche Minidosen hauen rein, deswegen macht ein sanfter Einstieg schon Sinn. Man muss für sich nur abwägen, ob der positive Effekt der NW-Reduzierung den Effekt der Dauerverlängerung bis die volle Wirkungseintritt überwiegt. Ich würde mir nächstes Mal einfach die krassere Dröhnung (10mg) zusammen mit notfalls Tavor reinfahren, in der Hoffnung nach 2 bis 3 Wochen auf 20mg hochgehen zu können, um insgesamt nach 4 bis 5 Wochen am Ziel zu sein statt nach 9 oder 10 Wochen wie letztes Mal.

11.11.2021 11:37 • #21


Catdog71
@Pauline333 ja, das kann ich verstehen, dann bist du doch echt mutig geworden. Ich habe Tavor mitbekommen, werde es nur nehmen, wenn es ganz blöde wird. Hat das Tavor dir dann geholfen ?

11.11.2021 12:55 • #22



Hab so Angst Fluoxetin einzuschleichen

x 3


Catdog71
@Pauline333 ja, das mit der Rezeptorenbelegung hatte ich auch gelesen, macht es dann voll verständlich. Weißt du auch, wie das bei Fluoxetin ist ?

11.11.2021 13:01 • #23


Zitat von Catdog71:
@Pauline333 ja, das mit der Rezeptorenbelegung hatte ich auch gelesen, macht es dann voll verständlich. Weißt du auch, wie das bei Fluoxetin ist ? ...


Ähnlich. Google mal "rezeptorbelegung fluoxetine"

11.11.2021 13:31 • #24


Zitat von Catdog71:
@Pauline333 ja, das kann ich verstehen, dann bist du doch echt mutig geworden. Ich habe Tavor mitbekommen, werde es nur nehmen, wenn es ganz blöde ...


Ja, schon, aber ich hatte so ein Schiss vor Abhängigkeit, dass ich längstens 3 Tage hintereinander mit 0,5mg genommen habe.

11.11.2021 13:33 • #25


Catdog71
@Coru ich würde mich freuen, wenn du berichten würdest.

11.11.2021 18:33 • #26


Catdog71
@Coru hi, hast du schon angefangen ?

12.11.2021 13:39 • x 1 #27


Coru
@Catdog71 heute noch nicht. Ich mach das morgen. Ich wollte einen Tag abwarten wo ich nicht raus muss. Wie geht es dir?

12.11.2021 18:13 • #28


Catdog71
@Coru habe heute angefangen..hab die Tablette geschluckt und danach mit meinem Sohn 2 Stunden das Schlafzimmer umgebaut, damit ich mich nicht beobachte.
Ich merke die Tablette, wie immer beim Einschleichen.ist aber heute noch erträglich.war auch kurz draußen..koche gerade Essen.versuche eben mich abzulenken..
Es wäre toll, wenn es mit der nächsten Pille nicht schlimmer wird.
Ich drücke dir für morgen die Daumen.
Auch Fluoxetin?
Melde dich gerne.

12.11.2021 18:40 • #29


Coru
@Catdog71 toll das du dich getraut hast. Ich habe es ja schon mal genommen. Das einzige was ich am Anfang hatte, war das ich kurz nach der Einnahme etwas unruhig war. Das kann aber genau so gut die Angst davor gewesen sein . Sonst habe ich es von allen am Besten vertragen. Es soll ein Antidepressiva von dem du eher abnimmst als zunimmst. Das habe ich bei mir auch bemerkt.

12.11.2021 18:53 • #30


Catdog71
@Coru ich hab es vor vielen Jahren auch genommen, irgendwann half es nicht mehr..wollten es vor 1,5 Jahren schon nochmal probieren, aber dann bekam ich im EKG ne QT Verlängerung.trotzdem fand der Arzt in der Ambulanz es jetzt nochmal gut es zu probieren. Ich hoffe so sehr, dass es diesmal einfach klappt.
Zugenommen hab ich damals davon auch nicht, trotz Insulinresistenz.

12.11.2021 19:39 • #31


Coru
@Catdog71 ich find das mit dem Zunehmen auch ein positive Sache. Ich nehme noch ein anderes Antidepressiva und nehme immer weiter zu auch bei wenig essen. Das ist schon belastend. Ich habe damals das Fluoxentin auch gut vertragen. Die Angst was alles passieren könnte, hat mich dazu geführt aufzuhören.

12.11.2021 19:50 • #32


Catdog71
@Coru Wovor hattest du da Angst ?

12.11.2021 20:08 • #33


Catdog71
@Coru welches nimmst du noch ? Wenn du auch von wenig zunimmst, vielleicht ist es dann auch eher eine Insulinresistenz..hat bei mir auch ewig kein Arzt gepeilt.

12.11.2021 20:11 • #34


Coru
@Catdog71 ich nehme noch Opripamol.

Ich hatte am meisten Angst vor Haarausfall.

12.11.2021 20:57 • #35


Catdog71
Vor Opipramol hatte ich auch Angst, habe ich aber auch mal genommen, war bei mir viel zu schwach

12.11.2021 22:50 • x 1 #36


Catdog71
Guten Morgen, Tablette genommen ?

13.11.2021 11:21 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Catdog71
@Coru Guten Morgen, wie geht es dir heute ? Magst du mir von deinen Impferfahrungen berichten ? Ich bin ja nun mitten im Einschleichen und es macht mich ganz schön matschig.
Habe Dienstag den Termin für meine Erstimpfung und natürlich auch davor Angst. Wie war das bei dir ?

14.11.2021 10:39 • #38


Coru
@Catdog71 wie geht es dir mit den Medikamenten? Kommst du gut damit klar? Tut mir leid, dass ich dir so spät antworte. Mir ging es nicht gut. Ich habe das Fluoxentin noch nicht angefangen. Es ging mir auf einmal so schlecht, das wäre kein guter Zeitpunkt gewesen. Zu der Impfung kann ich dir aber sagen, dass ich sie gut vertragen habe. Mein Arm tat ein paar Tage etwas weh aber sonst hatte ich keine Nebenwirkungen. Wie lief es heute bei dir?

Gestern 15:51 • #39


Catdog71
Ich habe die Impfung abgesagt, weil ich im Moment echt durch den Wind bin.das Einschleichen plus die schlechte Phase meiner Angststörung überfordern mich so schon.
Werde zum Wochenende höher dosieren..alles nervig
Geht es dir besser ?
Ich habe im Moment total Angst alleine zu bleiben, als wäre ich 5.
Als mein Sohn heute früh zur Schule war, als ich aufwachte, bekam ich Blutdruck 180/110 und dadurch mega Panik..hab Angst, dass das morgen wieder so istich hasse diese Spiralen

Vor 11 Stunden • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf