Pfeil rechts
2

Hallo,
meine Mutter hat aufgrund einer Depression oben genanntes Medi, 25 mg verschrieben bekommen.
Der Arzt meinte sie soll jetzt bei Kopfschmerzen etc. keine Tabletten nehmen.
Gestern Abend hätte sie mit dem Amitriptylin anfangen sollen, hatte aber Kopfweh und dann lieber ne Aspirin genommen.
Ich nehme EScitolapram und wenn ich Kopfschmerzen habe ne Ibu.
Ist das beim Amitriptylin anders?
Weiß jemand von euch wie das mit Schmerzmittel ist?

LG Yvonne

05.11.2016 11:35 • 06.11.2016 #1


6 Antworten ↓


petrus57
Bei Escitalopram und NSAR wie Diclofenac, Ibu, etc ist das Blutungsrisiko erhöht.

Laut Wechselwirkungscheck gibt es bei Amitriptylin - Aspirin keine Wechselwirkungen.


Petrus

05.11.2016 11:47 • #2



Frage zu Amitriptylin und Schmerztabletten

x 3


Zitat von petrus57:
Bei Escitalopram und NSAR wie Diclofenac, Ibu, etc ist das Blutungsrisiko erhöht.

Laut Wechselwirkungscheck gibt es bei Amitriptylin - Aspirin keine Wechselwirkungen.


Petrus


Ja eben, hab im Beipackzettel auch nichts gefunden.

Aber,.... kein Ibu mit EScitolapram?
Bei sertralin wars laut Arzt ok.

05.11.2016 13:23 • #3


petrus57
Zitat von Yvi1106:
Bei sertralin wars laut Arzt ok.



Soll bei allen SSRI und SNRI (Venlafaxin) so sein. Das Risiko ist aber wohl sehr gering:

http://www.kompendium-news.de/2008/08/s ... raufnahme/

Ich nehme trotzdem weiterhin Diclofenac bei Bedarf.

Petrus

05.11.2016 13:46 • x 1 #4


Schlaflose
Amitriptylin wird in niedriger Dosierung gegen Kopfschmerzen verschrieben. Deswwegen braucht sie dann eigentlich kein weiteres Kopfschmerzmittel. Es geht dabei nicht um eine mögliche Wechselwirkung. Es ist auf Dauer schonender für den Körper als gewöhnliche Schmerzmittel. Aber gegen Depressionen sind 25mg eigentlich nicht ausreichend. Ich nahm früher jahrelang 75mg. Die 25mg sind für sie dann nur der Anfang für die Einschleichphase. Später wird sie langsam eröhen müssen. Normale Schmerzmittel (Aspirin, Buscopan, Diclo, Ibu ) habe ich während der Zeit auch bei Bedarf zusätzlich genommen z.B. gegen meine Regelschmerzen oder bei Rückenschmerzen. Es ist mir nichts passiert.

05.11.2016 14:03 • #5


Ich schätze auch das sie noch steigern muss, sie hat in 3 Wochen wieder Termin.
@schlaflose, hat es dir geholfen?

05.11.2016 16:45 • #6


Schlaflose
Ich habe die wegen meinen Schlafstörungen genommen. Ein paar Jahre haben sie gut geholfen, dann ließ es nach und ich musste auf ein anderes Medikament wechseln.

06.11.2016 09:44 • x 1 #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf