Pfeil rechts
28

Sind alles Symptome die mit dem Ausschleichen zu vereinbaren sind

10.01.2021 22:18 • #121


Ja, aber seit fast 2 Wochen habe ich ja schon wieder aufdosiert. Das finde ich komisch

10.01.2021 22:48 • #122



Escitalopram nach 6 Jahren absetzen

x 3


Zitat von Jelena1801:
Ja, aber seit fast 2 Wochen habe ich ja schon wieder aufdosiert. Das finde ich komisch


Find ich nicht komisch - würd dem ganzen nochmal 2 bis 3 weitere Wochen geben

10.01.2021 22:50 • #123


Ich danke dir

10.01.2021 22:51 • #124


Zitat von Jelena1801:
Ich danke dir


Du hast den Medikamentenstoffwechsel jetzt etwas aus der Balance gebracht - wird schon wieder

Gerne

10.01.2021 22:55 • #125


Lieben Dank. Hast du mit sowas auch Erfahrung gemacht?

11.01.2021 09:12 • #126


25.04.2021 10:08 • #127


Es heißt natürlich Tinnitus

25.04.2021 10:40 • #128


cube_melon
Hallo und Willkommen.

Zitat von Sprotte:
Psychotherapie mache ich auch schon länger; bin insgesamt unzufrieden und etwas perspektivlos,

Nach welchen Therapieverfahren und Ansätzen wurdest Du seit dem Auftreten deiner psychischen Symtome behandelt?

25.04.2021 13:35 • x 1 #129


Ich mache seit zwei Jahren Tiefenpsychologie; in der Klinik habe ich Verhaltenstherapie bekommen und Achtsamkeit. Das baue ich gerade hier auf.

25.04.2021 16:32 • x 1 #130


cube_melon
Zitat von Sprotte:
in der Klinik habe ich Verhaltenstherapie bekommen und Achtsamkeit.

Das ist gut das Du eine VHT durchlaufen hast.
Achtsamkeit ist ein Modul unter vielen. Dennoch ein sehr wichtiges.

Das Gefühl jeden Tag von neuem anzufangen - das ist am Anfang einer VHT gerne so.
Bei solch deutlichen Symtomen ist es ratsam sich ein den eingenen Befindlichkeiten angepasstes Leben aufzubauen.
Dazu ist es wichtig das erlernte Konsequent anzuwenden und sich auch selbst aktiv weiterentwickelt.
Ist man in einer Therapiepause, kann man die Zeit nutzen sich autodidakt Wissen und Werkzeuge anzueignen.

Wenn Du beispielsweise morgens so diffuse Gendanken hast, dann wäre es evtl. hilfreich eine Notlauf-/Tagesstruktur, Realitäts-/Erdungsübungen anzueignen.
Diffuse Gedanken können auch mit dadurch entstehen, das man morgens noch nicht komplett in der Realität angekommen ist. Dem entgegnet man in der Regel mit Realität.

25.04.2021 21:03 • x 1 #131


Danke, ja, diese Angst morgens hält dann den ganzen Vormittag an. Mir ist übel, irgendwie mulmig und leider sehr antriebslos.

26.04.2021 08:52 • #132


gh0stdad

26.05.2021 17:03 • #133


Seal79
Hallo. Ich würde an deiner Stelle weiter halbieren bis auf 0. Wenn es bis jetzt so gut funktionierte was spricht dagegen es fortzuführen ?

26.05.2021 17:21 • x 1 #134



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf