Pfeil rechts
1

Natürlich, ein Medi wirkt bei jedem anders und auch nicht mmer gleich. 5mg Tavor sind viel, aber immer noch im therapeutischen Dosisbereich. Man sollte auch nicht vergessen, dass Tavor sehr schnell abgebaut wrd.

12.01.2013 19:05 • #21


Wenn sich Tavor so schnell abbaut, dann dürfte ich doch nach ca. 1 Woche jetzt keine Entzugserscheinungen mehr haben, oder?

12.01.2013 19:23 • x 1 #22



Entzug Tavor

x 3


Boris, bei der geringen Menge brauchst du dir über Entzug gar keine Gedanken zu machen. Glaub mir , ich weiß wovon ich rede

12.01.2013 19:26 • #23


Genau

12.01.2013 19:37 • #24


Aber oben wird gesagt, es wirkt bei jedem anders... Wieso habe ich dann von heute auf morgen so einen niedrigen Blutdruck? Diese Probleme hatte ich vor Tavor nie. Ist das denn nicht ein Symptom dafür?

12.01.2013 19:38 • #25


Siehst du, da habe ich noch was gelernt, ich dachte der spiegel hält einige Zeit an?

12.01.2013 19:41 • #26


Halbwertszeit von Lorazepam liegt bei 6-8 Stunden. Zum Vergleich Diazepam ( Valium ) bis zu 72 Stunden

12.01.2013 19:47 • #27


Boris,
ich hab das gleiche Problem wie du, nur dass ich damals Citalopram genommen habe. Danach fingen bei mir die Panikattacken erst an. Das ist jetzt 6 Jahre her und ich persönlich würde NIE WIEDER so ein Zeug schlucken.
Vorher war ich immer nur angespannt und konnte nicht schlafen, aber jetzt habe ich richtige Panikattacken und täglich Symptome...

Gruß
Taddy

12.01.2013 19:54 • #28


hi Taddy,

das ist ja voll schei., da meint man da nimmt man was und es hilft, dann wird sogar noch schlimmer.

So ein Teufelszeug, da trink i ja lieber mal ein B.......Aber nicht wegen der Angst, sondern weils schmeckt

und wie wernereiskalt schon sagte, ich soll es lieber lassen, danke für den Tip.....

Lg

12.01.2013 20:02 • #29


ja, silvi, lass es. Und deiner alprazolam-freundin sollte eine watschn ( heißt doch in Bayern so ) geben

12.01.2013 20:08 • #30


hi wernereiskalt,

ja watschen, *beep*, Ar. geben.

Muss noch eins dazu sagen, ich habe sie in Facebook kennengelernt durch einen Kumpel.

Haben einmal telefoniert und das reichte mir. Sie hat noch mehr Probleme wie ich, das zieht ja einen voll runter, wenn man das alles immer anhört.
Hoffe das kommt jetzt nicht böse rüber.
Dann habe ich halt ihr auch ein wenig von mir erzählt, dann meinte sie halt, das ich das doch vor dem Zahnarzt nehmen sollte, oder es sich holen, weil man beruhigt ist, das man was zu Hause hat.

Naja, ich dachte mir erst schon, ach einmal gehts scho, aber als ich das dann doch durchgelesen habe in Googel, da verging es mir.
Benzos oder wie das heißt, stand da mit drin.
Ne dachte ich mir, das nimmt einer den ich kenne, wegen Dro. und der hat mir sachen über die Tabletten dann erzählt, ne ne. Das ist mir zu heftig.

Ar. zusammen zwicken, hahahaha.

Na klar is das ein blödes Gefühl, aber mehr als davon rennen kann ich nicht und umgekippt bin ich noch nie.

Lg

12.01.2013 20:22 • #31



Ich habe Tavor ca. 1,5 Monate genommen, immer 0,5 mg zur Nacht. Dann habe ich gemerkt, dass es nicht mehr wirkt und ich hätte wahrscheinlich die Dosis erhöhen müssen. Das wollte ich aber nicht. Ich hatte dann morgens ab einer bestimmten Uhrzeit immer ganz merkwürdige Symptome: Magenwallungen wie bei Angst, Arme fühlten sich ganz leicht und kribbelig an, Schwummern im Kopf. Ich habe Tavor dann abgesetzt, aber nicht ausgeschlichen, ich dachte mir damals, das ich ja nur eine geringe Menge über einen kurzen Zeitraum genommen hätte.
Von Abhängigkeit würde ich sprechen, sobald eine Toleranzentwicklung (also ein gewisser Wirkungsverlust) mit Symptomen bei Absetzen oder Reduzieren der gewohnten Menge erkennbar wird – ähnlich wie bei Alk. beispielsweise!
Es gibt Niedrigdosisabhängigkeit, die ebenfalls ein Entzugssyndrom zur Folge haben kann, was wohl weniger heftig sein soll, wenn Du nichts mit Alk. am Hut hast, will sagen, weder abendliches Bierchen täglich, noch früher regelmäßig ...

Hier findest Du eine gute, wenn auch manchmal etwas sperrige Info über Benzos.
Dort steht übrigens zur Durchführung des Entzugs bei Niedrigdosisabhängigkeit:

Ersatz kurz wirksamer durch lang bzw. mittellang wirksame Benzodiazepine (meist Diazepam), stufenweise Dosisreduktion über mehrere Wochen


Das hat Dein Arzt ja nicht für nötig befunden
Ich kann Dir wärmstens empfehlen, die Hammer-Medis wegzulassen und ihn mal auf das rein pflanzliche Lasea anzusprechen, worüber hier im Forum auch schon Positives berichtet wurde, und es gleich verschreiben zu lassen

Alles Gute!

12.01.2013 20:41 • #32


@silvi : Diese dusselige, blöde Kuh würde ich nicht an Freundin bezeichnen.

Aber gut, dass du hier im forum gefragt hast. Da sind nämlich leute, die im gegensatz zu der zicke ahnung haben.

lg

12.01.2013 20:53 • #33


@wernereiskalt,



willst a mal a watschen von mir.....

war jetz a witz gal.......bisl spaß muss sein oder.

Ja , lieber frag ich hier jemaden, weil mit Tabletten bin ich auch vorsichtig.

Ach ja , hab ne Bekannte, sie war jetzt 11 Wochen auf ner Reha oder Kur.

Was haben die gemacht, na klar hat Tavor bekommen. Und ihre anderen Medis wurden erhört.

Ich fragte sie, wie es ihr geht, sie sagte super. Naja , da würde es mir wahrscheinlich auch super gehen, oder was die alles nimmt, würde ich fliegen.

Ich schätze jetzt, wenn sie es ausschleicht, dann gehts dann wieder von vorne los.

Drum will ich nichts nehmen, wie Tabby schon sagte, ihm gehst jetzt noch schlechter.
Davor hab ich nämlich auch Angst, das es schlimmer wird.

Lg

12.01.2013 21:14 • #34


@silvi
Ich bin eine sie

Wie ich schon geschrieben habe, ich würde NIE NIE NIE WIEDER so ein Zeug schlucken.
Kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass sie einem so helfen, dass man irgendwann völlig angstfrei ist. Dafür muss man schon eine Therapie machen und selber hart an sich arbeiten.

12.01.2013 21:25 • #35


Klar will ich eine echte bayrische watschn von dir, aber nur wenn du ein dirndl trägst !

12.01.2013 21:35 • #36


Ne lieber wernereiskalt, ich schlag doch keine Männer, bin doch Tierlieb ( Spaß)

Ich und a Dirndl, das wirst nie erleben. A gscheide Lederhosen is mir lieber.

12.01.2013 21:40 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Oh Taddy, sorry

Hab auch noch Tabby geschrieben.......fällt mir grad auf.

Lg

12.01.2013 21:43 • #38


BOAH - eine echte bayrische Ledenhosen - Herrin

12.01.2013 21:44 • #39


Ja freile , wollte scho immer mal einen männlichen Skla..

12.01.2013 21:49 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf