Pfeil rechts
10447

Nelli1006
Ich bin heute auf 10 mg hoch. Bis jetzt keine NW
Aktuell werde ich erst ab 16 Uhr fitter. War heute spazieren und bin mit dem Auto zum dm. Hab kurz überlegt ob ich wirklich rein gehen soll und bin dann tatsächlich rein 2 Sachen geholt und raus.
Also ich hab voll gemerkt, dass meine Ängste unterdrückt werden durch das Medikament. Ein total komisches Gefühl! Aber wenn man es kennt und übt kommt man damit klar Morgen hab ich mir ein Besuch im Café vorgenommen. ( nach 6 Wochen ) . Sorgen macht mir noch mein Kopf. Seit Wochen dieser Druck und Kribbeln. Ab und zu kommen noch Ohrgeräusche dazu aber die verschwinden schnell wieder

Wünsche euch einen schönen Abend

16.04.2024 21:20 • #14481


Sprotte
@Sun2009 So geht es mir auch. Heute vor einer Woche ging es mir nicht so gut - wollte nach Berlin zu meiner ältesten Tochter, ihr beim Umzug helfen und Salsa tanzen gehen. Ich dachte schon, dass ich das nicht schaffe; weiß aber auch, dass Vermeidung auch nicht gut ist. Also bin ich losgefahren. In der ersten Stunde dachte sich mein bescheuertes Hirn alles mögliche aus, damit ich umkehre…. habe ich aber nicht gemacht und obwohl ich wegen Stau fast sechs Stunden brauchte, hatte ich keine Angst und auch fast eine ganze Woche in Berlin war angstfrei und schön. Puh, jetzt bin ich sehr erschöpft, aber habe noch den Rest der Woche Ferien…. LG

16.04.2024 23:05 • x 3 #14482


A


Einschleichphase Escitalopram

x 3


Emmy1
@Nelli1006
Ja so empfinde ich das auch das meine ängste etwas unterdrückt werden und das ich auch an und zu fröhlich bin.
Danke Nelli war eine gute Ausdrucksweise von dir.

16.04.2024 23:09 • #14483


Emmy1
@Sprotte super das du dich das getraut hast.
Also hast du die erste Stunde im Auto ängstliche Symptome gehabt?
Trotzdem bist du weiter?
Und das hat dann abgenommen mit der Angst? Sprich du hast sie besiegt?

16.04.2024 23:12 • x 1 #14484


Emmy1
Was haltet ihr von Vermeidung wenn man Zuhause schon Angst hat?
Soll man raus trotzdem?
Wenn die Angst und Panik kommt, geht die wieder weg?
Was macht ihr wenn es euch draußen oder beim Einkauf oder im Auto erwischt?
Ich bin ein Schiss Hase und bleibe dann Zuhause.
Will so gerne zum Action der ist 20 km entfernt und ich traue mich seit 4 Monate nicht und bin traurig darüber.

16.04.2024 23:17 • x 1 #14485


Sprotte
@Emmy1 Ja, genau. Wenn ich starke Symptome habe oder sehr erschöpft bin, sage ich auch immer wieder Termine oder so ab, aber oft mache ich es trotzdem, weil ja eigentlich nichts passiert. Angst ist leider kein guter Begleiter, mit Depression und Tinnitus schon gar nicht…. Aber ich lerne, was wirklich echte Erschöpfung ist oder was Vermeidung ist. Ich versuche, mich viel zu bewegen; joggen, tanzen, walken… meistens gegen die ‚Schweinehündin‘ . Manchmal gewinnt sie, manchmal ich… LG

16.04.2024 23:40 • #14486


Sprotte
@Emmy1 Meine Therapeutin ( VT) hat mir geraten unterscheiden zu lernen, was Vermeidung ist oder echte Erschöpfung. Das ist nicht einfach, weil Angst so erschöpfend ist.

16.04.2024 23:46 • x 1 #14487


Nelli1006
@Emmy1 mir wurde mal gesagt dass man sich den Ängsten stellen soll! Ja leichter gesagt als getan
Aber nur so kapiert der Körper das eigentlich nichts passieren kann.
Wie oft ich schon Termine abgesagt habe.. zwei Konzerte, Urlaub storniert.. usw
Schuhe an, Schuhe aus... ne mach ich heute lieber nicht....
Ich mach mir eher Gedanken um das Umfeld. Sprich, wie reagieren die anderen wenn ich z.b beim Einkaufen ne Attacke bekomme. Wie kann ich am schnellsten fliehen.... und dann sag ich mir: was interessieren mich die anderen? Ich sehe die Leute nie wieder ... manchmal funktioniert es und manchmal ist die Angst stärker.....

17.04.2024 02:15 • x 2 #14488


Emmy1
@Nelli1006 guten Morgen Nelli
Ach wie gut ich diese Zeilen kenne
Wenn die Angst schon Zuhause kommt lass ich es eigentlich meistens und bleibe daheim. War schon am Auto und merkte Mist das wird nix also wieder zurück ins Heim. Einmal bin ich, immer als Beifahrer, dann doch los und bumms nach 4 km hat's mich erwischt. Ich wollte nur raus aber das ging nicht sofort. Angekommen dann mit weichen Knien das aller nötigste erledigt und nach Hause. Rückfahrt ist immer besser.

Meine Frage an euch alle die mich am meisten beschäftigt ist.
Soll man was man sich vorgenommen hat, z.b. Donnerstag zum Edeka fahren einfach durchziehen egal wie und ob sie Angst kommt.
Psychologen sagen so kann man die Angst besiegen. Bleibt man Zuhause hat wohl die Angst gewonnen.
Das ist sehr sehr schwer für mich.

Wie macht ihr das?

17.04.2024 08:02 • x 1 #14489


Nelli1006
Wenn ich mir was vornehme, dann klappt es meistens nicht. Weil ich mich bis zu dem Termin so reinsteiger, dass garnix mehr geht.
Andere sagen zu mir, ich brauche gewisse Aufgaben und Ziele die ich mir jeden Tag setzen soll und abarbeiten soll. Wie ein normaler Tagesablauf naja auch wieder leichter gesagt als getan.

Übrigens: meine erste Nacht mit 10 mg schrecklich so krass geträumt habe ich noch nieeeeeee
Hat mich bisschen an Exorzismus erinnert

17.04.2024 08:31 • #14490


Nelli1006
@Emmy1
Guten Morgen
Sorry hab ich ganz vergessen

Ich bin schon der Meinung, dass man es durchziehen soll! Wenns klappt hat man Erfolge wenn nicht, einfach nochmal versuchen

17.04.2024 08:36 • x 1 #14491


Emmy1
Mir fehlt einfach der Mut dazu oder anders gesagt
Ich kann so schlecht mit einer PA umgehen
Das ist als wenn mir was ganz schlimmes passiert wenn ich nicht sofort in meine Komfort Zone komme manchmal wie Todesangst

17.04.2024 08:41 • x 1 #14492


Kapstadt2008
Hallo ihr Lieben,
muss mich wieder melden.
Kommenden Freitag sind drei Wochen mit 10 mg rum.
War bis jetzt wirklich eine Quälerei betr. der Nebenwirkungen. Hab ich bei jedem Antidepressiva.
Ich merke keinerlei Wirkung auf meine Depression.
Starke Unruhe, Erschöpfung, bleiernde Müdigkeit, kein Appetit…und diese Verzweiflung, es hört nicht mehr auf, geht ja schon zwei Jahre so
Bin nicht mehr so jung , die Therapien hier in der Klinik strengen mich so an, sind so intensiv, u.a. dreimal die Woche eine Stunde mit dem Psychologen.
Ihr habt mir hier schon Mut gemacht, lieben Dank dafür
Wenn ich nicht schon bei zwei depressiven Episoden Erfolg mit einem Antidepressiva gehabt hätte…,würde ich nicht daran glauben.
Kann es sein, das die Erschöpfung und die Nebenwirkungen das Positive überdecken und ich daher noch nichts spüre ?
Meine Traurigkeit ist furchtbar.
Dankeschön für euer Zuhören
Alles Liebe

17.04.2024 10:15 • x 1 #14493


Sprotte
@Emmy1 Hallo Emmy, wie ist es denn mit spazieren gehen oder Freund*innen treffen? Lebst du alleine? LG aus Kiel

17.04.2024 10:22 • #14494


Emmy1
@Kapstadt2008 ich denke mal deine Traurigkeit lässt nichts anderes zu.
Klappt zwar nicht immer aber immer besser das traurige nicht in Vordergrund zu stellen mich abzulenken.
Haushalt und Hobby helfen mir.
Ich bin auch in der 3. Woche mit ESC es ist alles gedämpfter nur die Angst vor der Angst macht mir das Leben schwer

17.04.2024 10:25 • x 2 #14495


Emmy1
@Sprotte
Spazieren gehen ist nicht gut. Nach 100 m merke ich das ich weit weg bin und bumms wird mir komisch.
Freundinnen der Kontakt ist weg man wird nicht verstanden

17.04.2024 10:27 • x 1 #14496


Emmy1
@Emmy1 ich wohne am Waldrand im Dorf habe einen Hund

Eine Spaziergang wäre z.b. ca. 800 m

Mal angenommen ich gehe mit meinem Partner und Hund mit.
Wie schon passiert kriege ich unterwegs starke Angst und das Gefühl es passiert mir was, habe ja dann ein fürchterlich Gefühl und kann den Berg nicht nach Hause rennen
Was macht ihr in so einer Situation?
Ich werde verrückt sagt mir jedenfalls mein Kopf

17.04.2024 10:35 • #14497

Sponsor-Mitgliedschaft

Nelli1006
Ging mir auch schon oft so.
Türe zu paar Schritte und dann machts klick und ich muss zurück. Das sind aber die blöden Gedanken im Kopf. Man geht mit kopfkino schon raus ..
Meine Freundin schleppt mich immer mit und gibt mir Mut ..
Manchmal klappt es.. Das letzte mal musste ich abbrechen weil ich nen Anfall hatte ... und dann bleib ich wieder für wochen zu Hause weil ich kein Bock mehr hab ..
Schlimm einfach nur

17.04.2024 10:41 • #14498


Kapstadt2008
@Emmy1 auch mit 10 mg ?
Ich hatte das ESC vor paar Jahren schon mal, nach 3 Wochen 10 mg ging es mir gut.
Habe im Moment auch ganz viel Migräne Kopfschmerzen..

17.04.2024 10:53 • #14499


Emmy1
Genau so ist das?

Was wäre passiert wenn man bei dem Anfall bzw. PA sich gesetzt oder langsam weiter gegangen wäre?

17.04.2024 10:54 • #14500


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf