Pfeil rechts
1

Hallo zusammen,

ich bin etwas verunsichert.
Am Sonntag fliege ich nach HongKong und üblicherweise habe ich auf meinen Flügen immer eine Tavor (also Lorazepam) mit einer Stärke von 0,5mg genommen. Damit hat das immer prima funktioniert.
Gestern habe ich bemerkt, dass ich gar keine Tabletten mehr habe und wollte mich auf den Weg zum Arzt machen. Mein Hausarzt hat diese Woche aber nicht geöffnet, so dass ich zu einem anderen Arzt gehen musste. Dort habe ich jetzt Diazepam 2mg bekommen. Die wären angeblich besser und die Ärztin hätte sie auch schon selbst genommen. Ich bin jetzt aber sehr sehr skeptisch was die Wirkung betrifft und würde behaupten, dass für meinen Fall die Tavor besser geeignet sind.
Diazepam soll eine viel längere Wirkungsdauer haben (20 und mehr Stunden), was ich eigentlich nicht benötige und Tavor soll auch gezielter gegen die "Angst" wirken. Muss dazu sagen, dass ich schon Angst habe, aber nicht in Form von Panik. Ich fliege eigentlich gerne, kann mich aber nicht entspannen und bin immer unruhig, vor allem wenn der Flug mal nicht so ruhig ist. Gleiches bei Start und Landung.

Mit der Tavor 0,5mg bin ich immer ganz gut gefahren. Die hat mich nur ganz leicht müde gemacht, ich konnte meist dann auch etwas schlafen wenn ich wollte und der Flug war angenehm.
Diazepam habe ich noch nie genommen und kann die Wirkung gar nicht einschätzen. Und das verunsichert mich jetzt vor dem Flug. Ich kenne Diazepam nur als Valium und das war für mich bisher eher eine Schlaftablette. Ich will zwar schlafen, aber nur dann, wenn ich es will. Nicht weil ich es auf Grund der Tablette mehr oder weniger muss.

Kann mir jemand sagen wie die Wirkung im Detail beider Medikamente ist und ob ich mir zu unrecht sorgen mache? Vor allem wenn ich mal den nächsten Flug 2-3 Tage später haben sollte und nochmals eine Diazepam einwerfen würde, dann ist die Wirkungsdauer doch viel zu lang?
Zudem habe ich gelesen, dass 0,5mg Tavor ungefähr 5mg Diazepam entsprechen soll. Demnach hätte ich mit 2mg Diazepam ja noch nicht einmal die Wirkung der Tavor, wie ich sie immer genommen habe?

Wäre super, wenn ich mal eure Meinung dazu hören könnte.

Noch eine kleine Anmerkung. Die Tavor hatte ich immer genommen und habe eigentlich nie eine Wirkung gespürt. Meine Angst war aber weitestgehend weg und ich konnte abschalten.
Das fand ich so super daran. Ich war im Grunde "ganz normal" und konnte von der Angsthemmenden Wirkung profitieren. Ist das bei Diazepam wirklich genauso?
Ich nehme das Zeug auch nicht so oft. Vielleicht 6-10x pro Jahr. Nicht mehr .

07.06.2019 12:16 • 09.06.2019 #1


4 Antworten ↓


Misplaced Childhood
Jeder Mensch empfindet die Wirkung von Benzos sicherlich etwas anders . Jedenfalls ich habe bei Diazepam das Gefühl gehabt auf Wolken zu laufen und war megaentspannt . Aber Benzodiazepine haben ein hohes Abhängigkeitspotential und im Straßenverkehr sind sie Bestandteil des Dro.schnelltests der Polizei .

07.06.2019 18:52 • #2



Diazepam im Vergleich zu Lorazepam bei Flugangst?

x 3


igel
Bei Flugangst ist eigentlich Lorazepam Mittel der Wahl. Die angstlösende Wirkung ist deutlicher ausgeprägt als beim Diazepam und es wird schneller abgebaut. Aber schlecht ist Diazepam auch nicht, jeder Arzt hat eben seine Vorlieben. Wenn 2mg Diazepam nicht reichen nimmst Du eben 4mg.

09.06.2019 01:29 • #3


petrus57
@dobby110

Und schon unterwegs? 2 mg Diazepam entsprechen 0,2 mg Tavor.

09.06.2019 09:16 • #4


Nein heute Abend. Konnte mir noch aus dem Bekanntenkreis Tavor 0,5mg besorgen. Daher werde ich die Diazepam vermutlich auch nicht nehmen. Fahre mit Tavor gut, warum also was gutes riskieren, zumal ja auch hier gesagt wurde, dass Tavor besser geeignet ist

09.06.2019 10:38 • x 1 #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf