Pfeil rechts

Ginny1
Hallo!

Ich bin seit zwei Wochen in einer Tagesklinik (beste Entscheidung meines Lebens!) und nehme seitdem Cymbalta (60mg morgens), von dem ich vorher noch nie etwas gehört hatte. Ich bin momentan etwas verunsichert, weil meine Panikattacken und Angstgefühle schon nach einer Woche so gut wie weg waren. Ich spüre sie fast kaum noch. Mein Therapeut meint, es könne so schnell nicht vom Medikament kommen, sondern es käme von mir selbst (weil ich was ändern will, aktiv bin, etc.). Ich kann das nach 16 Jahren Panik und Angst aber irgendwie nicht glauben und traue dem Braten nicht.

Hat das Zeug bei Euch auch so schnell gewirkt? Ich hatte wenig Nebenwirkungen. Die ersten Tage war mein Schlaf ein bisschen gestört und vorm Einschlafen hatte ich immer den Drang meine Füße zu bewegen. Außerdem hatte ich Nachmittags ein Kloßgefühl im Hals. Das ist allerdings alles bereits verschwunden und fand ich zudem auch nicht wirklich schlimm. Man weiß ja, dass diese Nebenwirkungen anfangs kommen können und wieder vergehen. Momentan bin ich abends relativ schnell müde, aber das kann auch an dem vollen Tag in der Klinik liegen (und am Wetter).

Ich hab jetzt einfach die Sorge, dass ich irgendwann das Medikament absetze (sagen wir in einem Jahr oder so) und alles kehrt wieder zurück. Auf der anderen Seite, wenn man in den nächsten Monaten in die Situationen geht, die man vorher gemieden hat, müsste der Kopf ja trotzdem nach und nach verinnerlichen, dass er nicht mehr mit Panik reagieren muss.

Liebe Grüße,
Ginny

11.06.2016 15:10 • 12.06.2016 #1


2 Antworten ↓


Medis heilen Dich nicht. Wenn du also nicht an den Ursachen arbeitest, wirst du nach einem Jahr während des absetzens wieder rückfällig.
Also erstmal therapieren, wo Deine Ängste herkommen und dann dran arbeiten

Es gibt Menschen die nehmen 20 Jahre und länger ein AD und Leben gut/besser damit als zuvor. Nicht zwingend muss man ein AD wieder absetzen.

Eigentlich ist Cymbalta nicht erste Wahl gegen Ängste. Anscheinend hattest Du dennoch Glück und verträgst den Wirkstoff sehr gut.

11.06.2016 19:17 • #2


evivanvalence
Mir hat cymbalta gut geholfen. Lyrica, escitalopram usw waren bei mir Schrott. Aber das is bei jedem anders! Nur mich hat cymbaltagerettet. Auch das absetzen ging ganz gut. Bin jetzt schon paar Wochen clean und mir gehts gut!
Ich rate dir einfach das du an deinen Problemen arbeitest. Mit guter medikamentöser Unterstützung ist das gelingen gut. Alles gute dir.

12.06.2016 10:23 • #3




Dr. med. Andreas Schöpf