Pfeil rechts
49

Icefalki
Zitat von Gorilla:
Also ich muss ganz ehrlich sagen das es für mich eine Überdosierung ist.Im Beipackzettel steht bis zu 6 und das gilt für mich für alle. Also egal ob ich mir die selber hole oder auf Empfehlung eines Arztes.


Man sollte sich über Homöopathie schlau machen, dann weiss man, auf welcher Basis dieses Prinzip funktioniert.

11.05.2020 11:42 • x 4 #21


NIEaufgeben
Liebe @Gorilla ich denke ohne vertrauen zu seinem Arzt kann das nichts werden..

Man kann nicht gesund werden wenn man kein vertrauen in die Menschen hatt die uns ermöglichen gesünder zu werden..

Sprich Ärzte Psychologen und Psychiater...

11.05.2020 11:44 • x 3 #22



Arzt rät zu "hoher" Dosis Neurexan

x 3


flow87
Zitat von Gorilla:
Also ich muss ganz ehrlich sagen das es für mich eine Überdosierung ist.Im Beipackzettel steht bis zu 6 und das gilt für mich für alle. Also egal ob ich mir die selber hole oder auf Empfehlung eines Arztes.


Schau doch mal die Zutaten an. Das sind alles natürliche Mittel und kein einziges davon wirkt toxisch. du kannst theoretisch auch 20 Tabletten am Tag nehmen nur bringt es nicht mehr als 6 ausser deine Geldbörse wird schneller leer sein.
Die grosse Frage stellst sich eher, warum nimmst du Neurexan? Für Ängste? Schlafmangel?

11.05.2020 11:45 • #23


petrus57
Zitat von NIEaufgeben:
Liebe @Gorilla ich denke ohne vertrauen zu seinem Arzt kann das nichts werden..Man kann nicht gesund werden wenn man kein vertrauen in die Menschen die uns ermöglichen gesünder zu werden..Sprich Ärzte Psychologen und Psychiater...


Oft ist es auch die Zuwendung des Arztes die hilft und nicht das Medikament. Aber Ärzte werden nicht nach Zuwendung bezahlt. Heute bringt es nur noch die Masse.

11.05.2020 11:49 • x 1 #24


Orangia
Wenn man 12 Tabletten am Tag nehmen soll, da muss man sich ja krank fühlen.
Da macht man ja nichts anderes mehr, als an die nächste Tabletteneinnahme zu denken.
Jedenfalls so mein Gefühl, so wäre es bei mir.

11.05.2020 14:06 • #25


Schlaflose
Zitat von Orangia:
Wenn man 12 Tabletten am Tag nehmen soll, da muss man sich ja krank fühlen. Da macht man ja nichts anderes mehr, als an die nächste Tabletteneinnahme zu denken. Jedenfalls so mein Gefühl, so wäre es bei mir.


Das sind ja keine Tabletten in dem Sinn. Die schmecken süßlich und man muss sie im Mund zergehen lassen. Ist eher wie Bonbons lutschen.

11.05.2020 15:05 • #26


Gorilla
Zitat von flow87:
Schau doch mal die Zutaten an. Das sind alles natürliche Mittel und kein einziges davon wirkt toxisch. du kannst theoretisch auch 20 Tabletten am Tag nehmen nur bringt es nicht mehr als 6 ausser deine Geldbörse wird schneller leer sein.Die grosse Frage stellst sich eher, warum nimmst du Neurexan? Für Ängste? Schlafmangel?


Ich habe mir diese erst garnicht geholt. Denn ursprünglich war ich wegen meinem Blutdruck dort der höher ist

11.05.2020 15:07 • #27


Gorilla
Zitat von Orangia:
Wenn man 12 Tabletten am Tag nehmen soll, da muss man sich ja krank fühlen. Da macht man ja nichts anderes mehr, als an die nächste Tabletteneinnahme zu denken. Jedenfalls so mein Gefühl, so wäre es bei mir.


Ich fühle mich nicht krank. Wie kommst du darauf ?

11.05.2020 15:08 • #28


flow87
Zitat von Gorilla:
Ich habe mir diese erst garnicht geholt. Denn ursprünglich war ich wegen meinem Blutdruck dort der höher ist


Wenn du etwas natürliches gegen deinen Blutdruck nehmen willst, dann kauf dir Weissdorn kapseln in der Apotheke. Von Ratiopharm sind die super. Kann ich nur empfehlen. Weissdorn beruhigt auch und es stärkt das Herz.

11.05.2020 15:10 • x 1 #29


Zitat von Gorilla:
Guten Morgen,ich muss sagen ich bin entsetzt über die Aussage eines Arztes.Am Donnerstag war ich beim Arzt weil es mir nicht so gut ging. Wurde dann auch untersucht aber man fand nichts. Ich wurde auch gefragt ob ich im Moment gut schlafen kann. Dies verneinte ich da ich Tage habe wo ich nicht durch schlafen kann.Er meinte dann ich sollte das Neurexan probieren und ich könnte am Tag 12 Tabletten nehmen. Habe mir dann denn Beipackzettel angeschaut (im Internet) und habe dann gelesen das die höchste Menge 6 Tabletten sind.Muss ehrlich gesagt sagen das ich ensetzt darüber bin das mir ein Arzt die doppelte Menge empfiehlt obwohl das in meinen Augen dann eine Überdosierung ist.Ich habe echt so Angst das es keine vernünftigen Ärzte mehr gibt und weine wieder.


Sorry aber davon kannst du auch die ganze Packung auf einmal schlucken ohne das irgendwas passiert das ist Homöopathie das schlimmste was passieren kann ich dass du Durchfall bekommst vom Milchzucker das war es aber auch schon.
Ich hätte in dem Moment das Vertrauen in einen Arzt verloren wenn er mir überhaupt so einen Homöopathiekram empfiehlt

11.05.2020 15:19 • x 3 #30


BellaM85
Ich hab von den Tabletten als ich die mal ausprobiert habe gar nichts gemerkt. Meine Apothekerin sagte sogar in akuten Situationen kann man 1 pro Std. Nehmen- 12 am Tag. Ich würde sie aber nicht empfehlen je nach Problem.
Ich denke wenn man was Lampenfieber hat könnte man damit die Psyche beruhigen aber so empfinde ich sie als nicht wirksam!

Lg

12.05.2020 09:20 • x 1 #31


Angor
Homöopathische bzw. pflanzliche Mittel haben eins gemeinsam, sie kosten viel Geld und haben meist wenig oder keine Wirkung.

Die einzigsten pflanzlichen Mittel die mich voll überzeugen weil sie wirklich helfen sind Gelomyrtol Forte und Sinupret Forte. In geringerem Maße Lasea.

Homöopathische Mittel sind für mich nur Geldschneiderei.

12.05.2020 09:27 • x 4 #32


petrus57
Zitat von Emelieerdbeer:
Ich hätte in dem Moment das Vertrauen in einen Arzt verloren wenn er mir überhaupt so einen Homöopathiekram empfiehlt


Ich denke es sollte jeder für sich ausprobieren. Es gibt ja viele Menschen die auf den Placeboeffekt gut ansprechen. Da ich aber weiß, dass Homöopathie nur über den Placeboeffekt wirkt, hat es bei mir keinerlei Wirkung.

12.05.2020 10:37 • #33


Zitat von petrus57:
Es gibt ja viele Menschen die auf den Placeboeffekt gut ansprechen. Da ich aber weiß, dass Homöopathie nur über den Placeboeffekt wirkt, hat es bei mir keinerlei Wirkung.


es ist auch nachgewiesen, dass dieser placedoeffekt auch in der Allgemeinmedizien auftritt. Ich lasse hier schwere Krankheiten außen vor. Die Wirkung der Naturheilmittel ist seit vielen hunderten von Jahren bekannt, dafür mussten viele Frauen ihr Leben auf dem Scheiterhaufen lassen. Ich werde seit ca. 10 Jahren bei vielen Wehwechen nur noch auf homöopatischer Grundlage behandelt und bis heute klappt das wunderbar. Auch bei meinen sehr massiven Unruhezuständen (inneres zittern und beben) halfen und helfen mir diese Mittel und mir ist es total schnuppe, warum die wirken.
Ich will damit nur sagen, dass jeder für sich entscheiden muss, was er nehmen will und solange diese pflanzlichen mittel helfen, schütte ich auch keine Chemie in mich rein ....

12.05.2020 20:28 • x 2 #34



x 4





Dr. med. Andreas Schöpf