13

Lukemeatsix
Zitat von Safira:
Was haben die beiden Ärzte gestern gesagt? Müssen sich ja zu den Symptomen im Hals doch geäußert haben oder?


Das ich kein Antibiotikum bräuchte und mein Hals bis auf die eine leicht geschwollene Mandel gar nicht entzündet aussieht. Aber beim einatmen fühlt sich das an, als würde meine Luftröhre total eng werden und es drückt ganz doll auf dem Kehlkopf.. keine Ahnung ich mach mich da selber natürlich auch super verrückt mit

16.02.2019 21:27 • #41


Safira
Ich glaube auch dass du dich damit verrückt machst. Du warst jetzt in der Woche bei drei verschiedenen Ärzten.

16.02.2019 21:40 • #42



Hallo Lavendel99,

Angst vor Antibiotikum - brauche dringend Hilfe

x 3#3


Lukemeatsix
Es wird einfach nicht besser
Wollte gerade nur eben die Wäsche waschen, muss dafür in den Keller und ich wohne im 2 Stock. Normalerweise überhaupt kein Thema aber jetzt fühl ich mich so kurzatmig, kann man sich das auch einbilden? Ich hab das jetzt so seit 2/3 Stunden und es brennt gefühlt hinter dem Brustbein.. immer noch kein Husten/Fieber/andere Anzeichen das ich mir was eingefangen haben könnte. Nur dieses brennen in der Brust und das Gefühl ich kann nicht richtig durchatmen. Das macht mich wahnsinnig, aber bis jetzt halte ich es irgendwie aus.. nochmal zum Arzt zu laufen käme mir auch blöd vor aber ich kann mir da auch keinen Reim drauf machen.. vielleicht sollte ich mich doch mitsamt meiner einweisung für den Notfall in die nächste Psychiatrie bewegen

17.02.2019 15:18 • #43


Mach das...und von da aus nahtlos in eine psychosomatische Klinik für ca. 6 Wochen.

Endlich mal Nägel mit Köpfen machen

Super Entschluss .

17.02.2019 15:24 • x 2 #44


Safira
gute Idee, so kanns ja auch nicht weiter gehen

17.02.2019 15:37 • x 1 #45


24.02.2019 09:49 • #46


BBrecht
Ich kenne das mt der Angst vor Antibiotika, ich habe sie zeitlebends verweigert und werde es auch weiter tun. Wenn man lange genug nachbohrt, gibt es plötzlich Alternativen. Ich habe jedesmal RIESENprobleme mit dem Zeug bekommen.

Jetzt verstehe ich aber nicht, was "rechte Mangel" sein soll. Meinst Du die Mandeln? So ein Notarzt ist auch selten dafür ausgebildet, Facharzt zu sein in irgendeinem Gebiet und Du solltest einen konsultieren, sofort. Er wird dir besser weiterhelfen können.

24.02.2019 09:53 • x 1 #47


Zitat von BBrecht:
Ich kenne das mt der Angst vor Antibiotika, ich habe sie zeitlebends verweigert und werde es auch weiter tun. Wenn man lange genug nachbohrt, gibt es plötzlich Alternativen. Ich habe jedesmal RIESENprobleme mit dem Zeug bekommen.

Jetzt verstehe ich aber nicht, was "rechte Mangel" sein soll. Meinst Du die Mandeln?


Ja die Rechte Mandel, sorry.

Aber wie bekomme ich das so weg?
Wenn es nicht eitrig wäre, dann wäre ich gar nicht erst zum Arzt

Im Internet steht halt auch das man Antibiotika unbedingt 10 Tage nehmen soll, aber ich hab nur für 3 Tage bekommen

24.02.2019 09:56 • #48


07.03.2019 22:16 • #49


Icefalki
Wenn ich es richtig mitbekommen habe, warst du gar nicht beim Arzt, der hat es dir nur verschrieben. Stimmt das?

Wenn man nach 30 Minuten schon Durchfall bekommt, könnte das mit deiner Angst zu tun haben, oder du verträgst es nicht. Kann auch mit dem Novalgin zusammenhängen.

In bevor du jetzt Dr. Goggle befragst, geh entweder morgen zum Doc, oder rufe ihn an.

Alles andere ist Quatsch. Der gleiche Quatsch, wie ein Rezept ohne vorherige Untersuchung auszustellen. Und wir können ja durchaus unseren Senf schreiben, aber wenn du so körperlich reagierst, sind wir hier in einem Bereich reiner Vermutungen und das ist fahrlässig.

07.03.2019 22:52 • x 2 #50


med
Starker Durchfall kann von dem Antibiotikum kommen, aber auch von der Grippe.
Im Übrigen wundert es mich, dass Du bei einer Grippe eine Antibiose bekommst, da Antibiotika bei Viruserkrankungen und das ist die Grippe, gar nicht helfen.
Hast Du vielleicht eine eitrige Bronchitis oder vereiterte Mandeln?
Egal, ruf morgen Deinen Arzt an und lass Dir zur Sicherheit ein anderes Antibiotikum verschreiben, dann weißt Du sicher, ob es davon kommt.
Und falls ja, solltest Du Dir das für die Zukunft notieren, damit du den Wirkstoff nicht mehr bekommst.



upps- habe gerade gesehen, dass der Eintrag von gestern war... dann hat sich sicherlich schon alles erledigt.

08.03.2019 00:10 • #51


Zitat von med:
Starker Durchfall kann von dem Antibiotikum kommen, aber auch von der Grippe.
Im Übrigen wundert es mich, dass Du bei einer Grippe eine Antibiose bekommst, da Antibiotika bei Viruserkrankungen und das ist die Grippe, gar nicht helfen.
Hast Du vielleicht eine eitrige Bronchitis oder vereiterte Mandeln?
Egal, ruf morgen Deinen Arzt an und lass Dir zur Sicherheit ein anderes Antibiotikum verschreiben, dann weißt Du sicher, ob es davon kommt.
Und falls ja, solltest Du Dir das für die Zukunft notieren, damit du den Wirkstoff nicht mehr bekommst.



upps- habe gerade gesehen, dass der Eintrag von gestern war... dann hat sich sicherlich schon alles erledigt.




Danke für deine antwort ich hatte abends nochmal extremen durchfall morgen gehe ich aufjeden fall zum arzt und lasse mich untersuchen und spreche das alles mal an

Lg

08.03.2019 00:15 • x 1 #52


12.12.2019 10:25 • #53


MrsAngst
Die Erfahrung habe ich auch gemacht, ich hab vor ca 6 Wochen Antibiotika genommen und bei der Einnahme habe ich eine deutliche Verschlechterung bemerkt.

Ich hab mich dann online ein wenig eingelesen und hab da ein paar gruselige Sachen gelesen, die Sinn machen und meinen Verdacht, dass es die Angst verstärkt bestätigt.
Wenn du das verkraften kannst schreib ich gerne was ich gelesen hatte, ist nicht so schlimm aber möchte nicht versehentlich triggern.

12.12.2019 15:04 • x 1 #54


Hallo!
Ja danke schreib gerne was du gelesen hast. Hab eh vorhin tavor nehmen müssen.

LG

12.12.2019 15:44 • #55


13.03.2020 14:11 • #56


Muchacho7
Hallo, auch wenn drastische Nebenwirkungen durch Antibiotika eher selten sind, im Zweifel lieber die Antibiotika absetzen. An deiner Stelle würde ich in eine Apotheke gehen und mit dene mal darüber reden was die meinen. Gute Besserung!

13.03.2020 14:43 • #57


Angor
Niemals ohne ärztliche Anordnung einfach ein AB absetzen! Dann besteht die Gefahr, dass die Erkrankung erst mal nicht ausheilt, und es fördert die Resistenzbildung gegen dieses AB.

Wenn man eine Allergie hat, fällt man nicht gleich tot um.
Als sich bei mir eine Penicillinallergie entwickelt hatte, bemerkte ich das an verschiedenen Symptomen, hatte die letzte Tablette dann nicht genommen aber bin dann zwecks Abklärung sofort zum Arzt gegangen.

LG Angor

13.03.2020 14:47 • x 1 #58


Andrej333
Zitat von Melaniebecker89:
Bitte sagt mir einer was ich mit dem Ausschlag machen soll? Mein Arzt hat schon zu :/

ich hätte mich an deiner Stelle zusätzlich nach einem Arzt umgeschaut, der homöopathisch oder naturmedizinisch arbeitet. Leider gibt es nicht so viele von denen. Im Übrigen würde ich mich für die Zunkunft über die mögliche psychosomatische Bedeutung einer Blasenentzündung schlau machen

13.03.2020 15:04 • #59


klaus-willi
Zitat von Muchacho7:
Hallo, auch wenn drastische Nebenwirkungen durch Antibiotika eher selten sind, im Zweifel lieber die Antibiotika absetzen.

Bitte nicht absetzen...das kann Folgen haben.
Angor hat schon geschrieben das es dann zur vermehrten Bakterienbelastung kommen kann.
Im Zweifel würde ich mal beim Notdienst Tel. 116117 anrufen und nachfragen was du machen kannst.
Antibiotika zeigen öfter Nebenwirkungen aber der Nutzen ist oft höher.

13.03.2020 15:23 • x 1 #60




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf