Pfeil rechts
1

Einfachkassy23
Hallo ihr lieben .

Es ist das erste mal das ich hier etwas über meine Beziehung schreibe, aber ich muss es einfach mal rauslassen da ich heute sehr Traurig bin.

Mein Partner und Ich sind seit einem Jahr verlobt, beide 23. Ich habe 2 Kinder im Alter von 7 und 2. Es sind nicht seine Kinder, wir möchten aber wegen meiner Fehlgeburt im Mai keinen neuen Versuch starten. Er hatte vorher eine Beziehung die 6 Jahre ging, ich hatte vorher eine Beziehung die 4 Jahre ging. Er kommt gut mit meinen Kindern klar . ich bin wirklich froh das ich ihn habe. Er wollte eigentlich vor mir nie Kinder, Heiraten, Zusammenziehen. Aber mit mir will er das auf einmal alles schon. Ich finde es schön, und liebe ihn wirklich über alles. Klar wir sind nicht immer einer Meinung, aber das müssen wir auch nicht sein. Jetzt zu meinem Problem . Er sagt immer öfter wenn wir mal eine kleine Diskussion haben oder im Streit, das er geht wenn sich dies und dass nicht ändert. Ich frage ihn dann immer wieso er das sagt? Das es mir Weh tut und man eigentlich nicht bei jeder Kleinigkeit androht zu gehen. Ich bin der Meinung, wenn man jemanden liebt und schon von Zukunft redet, und Heiraten möchte das es einfach unangebracht ist bei jeder kleinen Meinungsverschiedenheit zu sagen das man geht. Da ist weder Zusammenhalt in Schlechten Zeiten noch spüre ich durch diese Aussagen Liebe, weil er anscheinend ja nur drauf wartet zu gehen. Ich habe ihn vor paar Tagen gefragt ob er überhaupt glücklich ist, und er sagt so wie es jetzt gerade ist nicht. Das hat gesessen . Er meint damit die Kinder, weil es nicht immer so läuft wie er es sich wünscht und keine Geduld aufbringen kann.

Er ist schnell genervt und schlecht gelaunt. meine Kinder verhalten sich wie normale Kinder, der kleine hat einfach momentan absolute Trotzphasen, aber ich kann nicht mit dem Finger schnipsen und dann sind die Phasen vorbei. Er versteht es nicht . ich habe einer Seite verständnis dafür weil er mit Kindern nie etwas zu tun hatte , aber einer Seite auch nicht mehr weil er mit mir nicht erst seid gestern zusammen ist, Er möchte am liebsten das mein nicht mal 2 Jähriger top erzogen ist, und das ist einfach unmöglich und komplett realitätsfern. Wenn man das ihn so sagt, fühlt er sich direkt angegriffen und ist schlecht drauf. Wir sind wirklich ein gutes Team, aber dann gibt es solche Tage wo ich ihn wirklich an die Wand klatschen möchte weil er alles besser wissen möchte und mir sagen möchte wie ich meine kinder zu erziehen habe . dann wird daraus eine Diskussion und dann kommt wieder ; wenn sich das nicht ändert , bin ich bald weg. Letztens habe ich darauf nur noch gesagt ; ''Ja, und dann? Dann bist du halt weg und mein Leben geht trotzdem weiter. Jemanden der mir ständig droht zu gehen kann mich gar nicht so sehr lieben wie er vorgibt.'' Ja dann war erst mal Ruhe . Es macht es alles kompliziert , er ist Stur und möchte von mir keinen Rat oder Hilfe annehmen. Er entschuldigt sich zwar immer aber das machts trotzdem nicht ungeschehen. Es zieht mich wirklich wahnsinnig runter. seine Phasen häufen sich immer mehr und es ist schwierig an ihn ranzukommen weil er immer direkt alles Negativ sieht anstatt sich mit mir hinzusetzen und den Mund aufzumachen. Es wird lieber gebockt wie ein kleines Kind, und nichts gesagt. Ich weiß wirklich nicht wie ich damit umgehen soll . die schlechte Laune (jetzt schon fast täglich) zieht mich absolut runter und ich habe es sehr schwer Motivation zu finden. Ich bin ja froh das er die Woche von 14-22 Arbeitet, denn dann haben wir nicht so viel Zeit zu diskutieren, oder sagen wir Er. Weil ihm dies und jenes wieder nicht passt.

Habt ihr Erfahrungen mit solchen Menschen? Wie kann ich ihm Helfen? Was mach ich Falsch? Ich bin wirklich Ratlos .

11.11.2021 19:18 • 11.11.2021 #1


1 Antworten ↓

SaraLinton
Hm....ehrlich gesagt glaube ich, dass er mit 23 überfordert ist.
2 Kinder, aber nicht seine eigenen und soooo lange seid ihr noch nicht zusammen.
Wirklich helfen wirst du ihm da nicht können. Er muss sich fragen, was er für dich empfindet und wie er sich sein Leben vorstellt.
Du bist an ganz anderer Stelle im Leben, hast Verantwortung für 2 Kinder. Sicherlich möchte er mehr mit dir. Aber Sicherlich möchte er auch noch frei sein.
Ihr müsst darüber reden, wo genau das Problem liegt und dann überlegen wie eine Lösung aussehen könnte.

11.11.2021 22:12 • x 1 #2