» »

Soll ich mich trennen, 8 Jahre Beziehung?

201807.02




145
3
37
«  1, 2, 3, 4, 5  »
knowhow1234 hat geschrieben:
ja bitte löse auf

im endeffekt also doch ich alleine schuld an allem..


Also ich kann es nicht glauben, das du nicht darauf kommst nach 8 Jahren! Ok, im klartext bedeutet das:

Hallooooooo ich habe 0,0 Böcke auf dich! Nicht mehr jedenfalls.

Du bist an gar nichts Schuld! Du bist halt so. Aber das bildet dann vielleicht für die nächste Beziehung. LG.

Auf das Thema antworten




16
1
1
  07.02.2018 15:45  
ja, das hab ich schon mitbekommen..., als ich dann seinen Wunsch, es zu lassen, selbst gesagt habe, war seine Reaktion aber eine andere... versuchen wir es doch beide nochmal, so einfach ist das auch nicht.



145
3
37
  07.02.2018 15:47  
Zitat:
@lebensbaum: Ja, wenn das früher der Fall ist, dann hätte er doch schon viel früher gehen müssen..


Nicht wirklich, du warst ja immer verfügbar, (S-ex) und er ist eben ein Bequemer, wozu sich anstrengen, du bist ihn ja eh Sicher.

Aber eins gebe ich dir mit Brief und Siegel, sollte ihn eine andere über den Weg laufen, (bei seiner Pragmatismus eher unwahrscheinlich) bist du SOFORT weg vom Fenster!



145
3
37
  07.02.2018 15:50  
knowhow1234 hat geschrieben:
ja, das hab ich schon mitbekommen..., als ich dann seinen Wunsch, es zu lassen, selbst gesagt habe, war seine Reaktion aber eine andere... versuchen wir es doch beide nochmal, so einfach ist das auch nicht.


Doch ist ganz einfach, aber eben deine Sache! Du machst das schon. So erst mal raus an die frische Luft und die Sonne genießen. Würde ich dir auch empfehlen. LG.



5336
5
3263
  07.02.2018 16:19  
knowhow1234 hat geschrieben:
Nun, jetzt ist mir irgendwie erst klar gewroden, dass das so nicht richtig läuft - dass das von seiner Seite keine Liebe sein kann - ´& mich plagen Schuldgefühle, weil er mir ständig sagt, dass ich an allem schuld bin.


So gut wie nie ist einer alleine schuld und du bist es ganz sicher nicht. Das einzige, was du dir vielleicht selbst vorwerfen könntest, ist, dass du dich so lange nicht gewehrt hast.

Ich kann dir nicht sagen, ob der Mann dich liebt oder ob es für euch noch eine Chance gibt, aber eines kann ich dir ganz sicher sagen, du musst endlich Grenzen ziehen. Dann wirst du ja sehen, ob er sich auch bewegt. Kann sein, dass er sich trennt, wenn er merkt, Hoppla nun wird es hier aber unbequem. Vielleicht reibt er sich aber auch verwundert die Augen, dass seine Freundin die brav die ganzen Jahre alles ertragen hat, sich nun plötzlich wehrt, Dinge einfordert die eigentlich selbstverständlich sind und lässt sich darauf ein, dass ihr einen anderen Umgang miteinander findet. Sehr wahrscheinlich ist das nicht, aber wer weiß.

Beleidigungen gehen gar nicht. Klar, im Streit sagt man mal was, was nicht so gemeint war, aber den anderen systematisch klein halten mit Schuldzuweisungen und Beleidigungen, das hat mit einem normalen Streit nichts zu tun. Was ist, wenn du mal sagst: wenn du so mit mir sprichst, dann möchte ich dich erstmal nicht sehen.

Vielleicht habe ich es übersehen, aber hast du irgendwo geschrieben, ob ihr zusammen wohnt?

Danke1xDanke




16
1
1
  07.02.2018 17:10  
danke für die Antwort.
ja wir wohnen zusammen. das habe ich nicht geschafft dass ich sage, ich will dich jz nicht sehen, ich habe mich nachdem er mich so beschimpft hat noch 1000mal entschuldigt, weil er mir immer die schuld gibt, weil ich mit ihm reden möchte, zum beispiel über die zukunft, wie er sich das vorstellt mit studium usw. ob er überhaupt mit mir etwas plant, das is alles zu viel und will er nicht hören, dann schimpft er eben, beleidigt mich extrem damit ich leise bin
ich bin halt auch so, wenn es so etwas gab, dass ich das wieder gut machen möchte, ausreden, das geht bei ihm nicht und ich bin noch mehr schuld..



1146
6
Bodensee
433
  07.02.2018 17:20  
Ja aber musst du dir für alles die schuld geben? Ich denk nicht. Du bist dir doch irgendwas wert? dann lass dich nicht beschimpfen. Oder schimpf zurück.

Danke1xDanke


2508
4
Mittelfranken
1495
  07.02.2018 17:33  
Lebensbaum36 hat geschrieben:
knowhow1234 hat geschrieben:
ja, ich habe darüber geredet, weil es mich belastet. ist das so falsch? sollte man mit dem partner nicht reden können, sollte der partner mir nicht die Ängste und Sorgen nehmen...


Kommt auf den Partner an. Der jedenfalls kann, oder will das nicht (mehr). Kann auch sein, das der Wurm, (bei mir war es mit meiner ex so) durch deine Eifersüchteleien von früher, den Apfel gefunden hat.

Edit:

Bei mir war das so, das sie mich so lange damit genervt hat, das ich was mit einer Kundin hatte, bis ich irgendwann wirklich mit der in die Kiste bin, damit sie endlich recht hat. :mrgreen:



Also ich kann es nicht glauben, das du nicht darauf kommst nach 8 Jahren! Ok, im klartext bedeutet das:

Hallooooooo ich habe 0,0 Böcke auf dich! Nicht mehr jedenfalls.

Du bist an gar nichts Schuld! Du bist halt so. Aber das bildet dann vielleicht für die nächste Beziehung. LG.



Ich hab den Eindruck, dass Du extrem unsicher bist und Dir jeden Stiefel anziehst. Du lässt Dich ja total unterbuttern.

Selbst hier hast Du sofort auf die provokativen Worte von Lebensbaum reagiert. Lass Dich doch nicht so vorführen.

Wird wirklich höchste Zeit, dass Du selbstbewusster wirst. Überlege vielleicht mal, ob Du mit einem Therapeuten daran arbeiten könntest.

Danke1xDanke


5336
5
3263
  07.02.2018 17:35  
Dann wünsche ich dir, dass du einen Weg herausfindest aus diesem "dich selbst klein machen". Und zwar weil es für dich selbst nicht gut ist, wenn du mit jemandem zusammenlebst, der dich beschimpft. Du solltest dir auch mal Gedanken machen, warum du dir das überhaupt so lange gefallen lassen hast.

Mit einer Trennung alleine ist es für dich selbst nicht getan. Er hat dich jahrelang in die Opferrolle gedrängt, das ist ja nicht ungeschehen gemacht damit dass du dich trennst. Du musst aufpassen, dass du bei einem anderen Partner nicht denselben Fehler machst.

knowhow1234 hat geschrieben:
das habe ich nicht geschafft dass ich sage, ich will dich jz nicht sehen


Damit solltest du aber wirklich mal anfangen. Überlege dir vorher, wie du diese räumliche Trennung herstellen kannst. Wenn ihr gemeinsam wohnt, ist es natürlich schwierig. Hast du eine Freundin, zu der du mal gehen kannst oder vielleicht deine Eltern?

Könntest du finanziell für dich selbst sorgen, wenn es zu einer Trennung kommt?





16
1
1
  07.02.2018 17:41  
finanziell geht es mir auch alleine gut, meine eltern sind auch immer für mich da

mich selbst klein machen dass hab ich schon immer gemacht..
habe immer an ihm festgehalten weil ich gedacht habe dass ich nur ihn habe.


« Was soll ich tun? Partner macht mich nur noch schlecht- Trennung? » 

Auf das Thema antworten  47 Beiträge  Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Liebeskummer, Trennung & Scheidung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Krankhafte eifersucht -> Beziehung nach 6 jahre kaputt :(

» Eifersucht Forum

13

2231

10.06.2012

18 jahre- noch keine Beziehung wegen starker Schüchternheit!

» Beziehungsängste & Bindungsängste

33

3522

16.12.2011

Re: 20 Jahre einsam seit 15 Jahre keine Umarmung bin m35

» Einsamkeit & Alleinsein

4

4223

07.02.2015

43 Jahre weibl. 2 Kinder 3 /11 Jahre und starke Angstzuständ

» Agoraphobie & Panikattacken

10

3064

04.01.2008

Trennen

» Small Talk, Plauderecke & Offtopic

11

1423

20.11.2008







Partnerschaft & Liebe Forum