Pfeil rechts
2

Hallo zusammen,



ich habe mächtige Probleme mit meinem "Freund" und komm damit gerade überhaupt nicht klar.

Es wird etwas länger, anders kann ich es aber nicht erklären

Unsere Geschichte:



Wir waren vor ca. 12 Jahren kurze Zeit ein Paar. Zu der Zeit waren wir Beide gerade 18 und ich habe mich nach ca. 1 Monat wieder von ihm getrennt.



Vor ca. 6 Jahren haben wir uns dann in einer Disko wieder getroffen und das erste Mal wieder miteinander gesprochen. Zu der Zeit waren wir Beide vergeben.er schrieb mir in der Nacht noches entstand so etwas wie eine Telefonaffäre. Wir haben uns nicht wieder getroffen aber einige Zeit sehr intim per Telefon den Kontakt gehalten. Das verlief sich dann recht schnell wieder.



Vor 4 Jahren habe ich ihn dann in der Stadt wieder getroffen.er schob einen Kinderwagen vor sich her. Das war Anlass für mich, ihm an diesem Abend zu fragen ob es sein Kind war und wie es ihm geht. Es ist sein Kind, er hat sich von seiner Ex-Freundin getrennt als sie gerade schwanger wurde, weil es einfach nicht mehr "liebevoll" lief. Zerstritten haben sie sich nicht. Zu dieser Zeit war er gerade stationär in einer Klinik weil er psychische Probleme hatte. Nach der Mutter seines Kindes hatte er noch eine Freundin, die dann von ihm verlangt hat, dass er sich zwischen ihr und dem Kind entscheidetsie hätte versucht sich umzubringen und muss 2 oder 3 mal betrunken die Wohnung zerwüstet haben. Er flüchtete sich nur noch in die Arbeit und begann von Selbstmord zu träumen. Aus diesem Grund ging er zum Arzt und machte die Therapie. Das hat er mir alles erzählt und wir trafen uns danach. Ich hatte mich gerade von meinem damaligen Freund getrennt, wir waren 7 Jahre zusammen und es war ein schönes Gefühl, doch nicht ganz allein zu sein. Obwohl ich damit kein Problem hatte. Es entstand eine lockere Freundschaft plus zu dem Zeitpunkt gab es noch eine Freundschaft plus in seinem Lebenich dachte mir, solange sie verhüten, geht das alles klar für mich. Irgendwann habe ich dann aber doch Gefühle entwickelt. er sagte mir, dass bei den beiden nichts mehr istich habe aber herausgefunden das es doch noch so war. Etwas enttäuscht entfernte ich mich so langsam von ihm und dem Gedanken, dass aus uns noch etwas werden könnte. Ich lernte einen anderen netten Mann kennen.das bekam er mitich sagte ihm, dass er es gut sein lassen soll und er nur wegen dem anderen Mann plötzlich so denken würde.eines Tages stand er früh total verheult vor meiner Tür und versprach mir die Welt.er redete wie nie.er öffnete sich so extrem und gab so viel von sich preis. Ich habe ihn eine Weile zappeln lassen, aber ich wusste schon in dem Moment, dass ich die Beziehung auch will.



Damit gingen die Probleme allerdings erst richtig los. Ständig Heimlichtuerei mit der Mutter seines Kindes.die ich bis jetzt noch nicht kenne.es hat 3 Jahre, eine Trennung und einen anderen Mann in meinem Leben gebraucht, bis er mir sein Kind vorgestellt hat.das war dieses Jahr im August.



Wir müssen aber nochmal ein Stück zurück. Ich habe immer wieder versucht ihm zu vertrauen.er kann so ein wundervoller Mensch seiner tut alles was er kann um zu helfen, solange er das will. Er hat so viele gute Seiten, die es mir so extrem schwer machen.



Letztes Jahr im November, habe ich plötzlich meine Tage nicht mehr bekommenich wusste das es kein guter Zeitpunkt dafür war, aber ich sagte es ihm mitten in der Nacht, nachdem es mir keine Ruhe gelassen hat und ich einen Test gemacht habe. Er hat keinen Ton gesagt und ist gegangen.einfach gegangen und für mich ist eine Welt zusammen gebrochen. Ich habe mir schon immer eine kleine Familie gewünscht und eine Abtreibung ist für mich keine Option. Ich brauchte ein paar Tage um mich irgendwie damit abzufinden und habe mich dann so langsam darauf gefreut. Am 09. Dezember hatte ich den ersten Ultraschalldas kleine Herz hat geschlagen.und meins damit dann umso mehr. Aber sobald ich abends im Bett lag, fragte ich mich, warum er mich so einfach verlassen hatte. Wir hatten zwar per Whatsapp Kontakt, aber gesehen haben wir uns nicht. Den einen Abend bin ich bei seinem Kind und der Mutter dazu vorbei gefahren, um zu sehen, ob er dort ist. Und siehe da, sein Auto stand da. Als ich ihn damit konfrontierte sagte er immer, dass er bei seinem Sohn war um schöne Gedanken zu haben. Was soll ich sagen.am 19. Dezember war der nächste Termin und es hat leider kein Herz mehr geschlagen. Wir haben geschrieben als ich im Wartezimmer saß und als ich ihm das mit dem Herz sagte kam er sofort und fuhr mit mir ins Krankenhaus. Er war lieb, nahm mich in den Armich dachte, das wird wieder.2 tage war er noch dadann wieder weg. Weihnachten und Silvester war ich ganz für mich alleindas brauchte ich nach diesem Verlust einfach.

Im neuen Jahr hat er mich noch eine Weile hingehalten.und ich habe immer gewartet.



Irgendwann sagten mir Freunde, dass er 2 Mal mit einer Frau im Auto gesehen wurde. Was für ihn nicht untypisch ist, er hat eine KFZ Werkstatt und fuhr seine Kunden öfter nach Hause oder zum Auto. Da meine Freundin in ihrem Haus wohnte, weiß ich wo sie wohnt und er wurde außerorts mit ihr gesehen. Ich fragte ihn, was sie für eine Rolle spielt.und er spielte alles runterwurde richtig böse. Daraufhin habe ich meine Konsequenzen gezogen und mich nicht mehr bei ihm gemeldet. Irgendwann stand sein Auto dann ständig vor ihrem Haus. Bis dahin waren wir aber immer noch nicht offiziell getrennt. Damit war es dann für mich erledigt und ich habe mich auf andere Menschen konzentriert, wieder Spaß gehabt und einen netten Mann kennengelernt. Wir haben viel geschrieben, uns oft gesehen und wurden irgendwann intim miteinander. Ich habe ihm die ganze Zeit gesagt, dass ich es langsam angehen möchte und wir sehen werden, wo es hinführt. Er war gerade dabei ein Haus zu bauen, stellte mir das Kinderzimmer für unser Kind vor und zeigte mir wo was in unserem Zuhause ist. Daraufhin habe ich mich zurückgezogen. Das ging mir alles zu schnell. Es wäre wahrscheinlich der Traum jeder Frau gewesen aber es fühlte sich für mich nicht richtig an. Kurz darauf kam mein "Freund" wieder an.er schrieb, fragte, meldete sich pausenlos.ich habe lange versucht gegen das Verlangen anzukämpfen. Eines Abends haben wir videotelefoniert und ich sagte ihm das es einen anderen gab.ihm schossen sofort die Tränen in die Augen und er kam zu mir gefahren. Er zitterte am ganzen Körpersagte das ich alles bin was er will und das er das jetzt endlich weiß und hofft, dass ich es genauso sehe. Er stellte mir seinen Sohn vor, meldete sich auf meine Wohnung um und wir 2/3 hatten eine wundervolle Zeit! Wir sprachen darüber, wie wir uns unsere Zukunft vorstellen, dass wir ab Januar nicht mehr verhüten wollen um ein Baby zu bekommen.es war wirklich perfekt. Natürlich stritten wir auch. Ich sagte ihm, dass es Zeit braucht und viel Arbeit ist, dass verlorene Vertrauen wieder aufzubauen. Das hat er alles akzeptiert und sagte wir schaffen das.

Vor anderthalb Monaten kam er wieder plötzlich nicht mehr nach Hause.er wohnt seit dem bei seiner Mutti und hat mir bis jetzt nicht richtig erklärt warum. Er sagt mir, dass er wieder von Selbstmord träumt und sich fragt, wie lange sein Sohn und ich bräuchten, bis wir ihn vergessen würden.

Manche Tage meldet er sich von allein und häufig, andere so gut wie gar nicht und ich mache mir immer schreckliche Sorgen! Mittlerweile gehe ich zu einer Heilpraktikerin/Psychologin, um irgendwie damit klarzukommen. Er sagt weiterhin, dass ich die Frau bin, mit der er seine Zukunft verbringen will und mit der er zusammen sein will. Er will nur mich und keine andere Frau.



Wenn er psychische Probleme hat, dann möchte ich ihn und uns nicht aufgeben und ihm irgendwie helfen da raus zu kommen. Aber was, wenn er nur mit mir spielt, weil er das genau weiß?!



Ganz ehrliche Meinungen, wie ihr darüber denkt?!



Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass er das mit seinem Kind (4 Jahre) und Zusammenziehen nur aus Spaß an der Freude gemacht hat. sowas kann doch kein Mensch spielen.



Wie sollte ich mich denn verhalten? Ich denke immer an die schönen Zeiten und die vielen guten Eigenschaften und das acht es mir so extrem schwer.



Liebe Grüße

Elmabe

28.12.2020 19:19 • 28.12.2020 #1


2 Antworten ↓


FeuerWasser
Warum distanziert man sich nicht von einem solchen Menschen und warum greift hier bei dir nicht automatisch ein gewisser Selbstschutz?

Zitat von Elmabe:
Es wäre wahrscheinlich der Traum jeder Frau gewesen

....ja... der Albtraum mit dem Mann an der Seite. Das ist kein Mann für eine Beziehung und Familiengründung sondern einer zum Davonlaufen.

Zitat von Elmabe:
Ganz ehrliche Meinungen, wie ihr darüber denkt?!

Zwischen euch gibt nichts anders als Probleme hier, Probleme da, psychiatrische Aufenthalte, ein Kind das nebenbei mitläuft, eine Partnerin die sich mit der nächsten die Türklinke in die Hand gibt. Du hast dir "schon immer" eine Familie gewünscht.... und das willst du mit einem Kerl realisieren der mit sich selbst schon vorne und hinten nicht klar kommt und Selbstmordgedanken hat. Das hat für mich alles miteinander weder Hand noch Fuß. Ich mag das gar nicht glauben, dass du wirklich 31 ist. Beim Lesen dachte ich es geht um eine wankelmütige 17-jährige. Du musst auch einige Baustellen haben wenn du solche flatterhaften Beziehungen führst.

28.12.2020 21:23 • x 1 #2


portugal
Als erstes fragte ich mich, mein Gott, wieso planen die ein Baby, wenn die ihr Leben selber noch nicht auf die Reihe kriegen.

Sorry aber ich arbeite mit Kindern ... Ist doch schon vorprogrammiert, dass das Kind ohne Vater aufwaechst. Meine Herren!

Dein Freund hat psychische Probleme Er muss aber erstmal seine Probleme loesen, sprich eine Therapie machen, Und klar kannst Du ihn unterstuetzen und fuer ihn da sein.

Ich glaube nicht, dass der Herr ernste Absichten hat. Sobald ein neuer Mann bei Dir ist, kommt er auf einmal wieder an.

Ich bin auch der Meinung, was von Anfang nicht klappt, klappt irgendwie auch nie richtig. Hab da selber sowas ein Jahr mitgemacht. Ist wahrscheinlich auch nur rein auf S e x bezogen. Er kann sich auch nicht entscheiden. Ich mit meiner Erfahrung kann Dir nur empfehlen, lass es. Er wird immer wieder auftauchen, wenn Du grad Fuss gefasst hast und Dir Dein Leben und evt; eine Beziehung durcheinanderbringen.

28.12.2020 22:20 • x 1 #3