Pfeil rechts
29

Zitat von Selina35:
Lieber Autumleaf, kein Mensch ist perfekt auch ich nicht. Ich habe mich über ADHS informiert und konnte gut mit meinem Freund umgehen. Ich weiss das ...

Liebe Selina35
Das tut mir wirklich leid für Dich das Dein Freund mit Dir Schluss gemacht hat und ich kann verstehen das dies sehr schmerzhaft für Dich ist.
Ich persönlich finde generell solche Fragen wie Du sie hier in einem öffentlichen Forum stellst, immer sehr schwierig zu beantworten, unabhängig ob man dabei Adhs gross schreibt, oder eine andere Erkrankung dafür verantwortlich machen möchte.
Leider ist es eben so, das der Leser in solchen Fällen immer nur eine einseitig geschilderte Geschichte liest, und man hier "über" jemanden liest, der sich in diesem Moment nicht selbst verteidigen kann. Das andere Problem dabei ist, das Du Dich am Begriff Adhs regelrecht "aufhängst", jeder der Deinen Beitrag liest muss automatisch denken "Oh mein Gott diese Menschen die Adhs haben, das müssen furchtbare Menschen sein". Jeder der dies liest wird von diesem Moment an Adhs mit schwerer Geistesstörung oder schlimmererem assoziieren, was also wiederum bewirken wird, das Menschen mit Adhs, in Schulen, in der Berufswelt, egal wo dieser Begriff öffentlich benutzt wird, gemobbt wird, auch in einem Forum wie diesem!. Und dann frage ich Dich, glaubst Du wirklich von Dir, das Du "nie" negativ in eurer Beziehung warst?, oder hast Du ihm vielleicht unbewusst, unbeabsichtigt, aber "unterschwellig", immer wieder das Adhs Thema gegen ihn verwendet?. Vielleicht war ja genau das euer Problem in eurer Beziehung, das Du ihn "umerziehen" wolltest?, ihn eben nicht so wie er ist akzeptieren konntest, oder "wolltest"?. Und das "mag" kein Mann, wenn man ihn umerziehen will, ob "mit" Adhs, oder "ohne".

06.04.2021 12:42 • x 1 #21


Zitat von autumleaf:
Liebe Selina35 Das tut mir wirklich leid für Dich das Dein Freund mit Dir Schluss gemacht hat und ich kann verstehen das dies sehr ...


Lieber Autumleaf,

Danke für deinen Beitrag. Ich wollte meinen Freund nie umerziehen. ich habe mich über ADHS schlau gemacht und konnte ihn so nehmen wie er ist. Ich habe es auch nicht oft angesprochen...eigentlich nur 2x.Ich könnte hier natürlich auch X Eigenschaften von ihm aufzählen wo wundervoll sind an ihm...ich liebte ihn für alle seine Eigenschaften und das von herzen. Klar manchmal war es nicht einfach....aber alle Beziehungen haben hochs und tiefs.

Klar auch ich habe Fehler gemacht. Es gehören immer zwei dazu.

Was mich traurig macht das er Phasen hat in dem er nur noch die Negativen Seiten von mir wahrgenommen hat....und das waren kleinigkeiten wie z.b. die Spühlmaschine anderst eingeräumt als er es getan hätte.Es stören ihn keine Charakterzüge an mir sondern wenn ich Dinge anderst handgehabt habe als er....das aber nur in seinen schlechten Phasen..... Aber so sind wir doch alle verschieden?

06.04.2021 12:59 • x 1 #22



On- Off- Beziehung mit ADHS Mann

x 3


Zitat von Selina35:
Lieber Autumleaf, Danke für deinen Beitrag. Ich wollte meinen Freund nie umerziehen. ich habe mich über ADHS schlau gemacht und konnte ihn so nehmen ...

Liebe Selina35
Das was Du da schilderst kann Dir mit jedem anderen Mann auch passieren, das ist vielleicht einfach eine "Gewohnheit" die er sich im Laufe seines Lebens angewöhnt hat. Der Mensch ist nun mal ein "Gewohnheitstier", wir haben doch mehr oder weniger alle bestimmte "Rituale" in unserem Leben. Bei manchen muss der Bürotisch perfekt aufgeräumt sein, andere "brauchen" ihr Chaos um sich wohl zu fühlen, man könnte da endlos liebgewonnene "Gewohnheiten" von X-beliebigen Menschen aufzählen. Das allein ist also kein "Indiz" für Adhs. Weisst Du übrigens mit 100% Sicherheit das er Adhs "hat", oder ist dies nur eine Vermutung?. Denn sehr oft wird jemand "beschuldigt" Adhs zu haben, obwohl er es garnicht hat. Könnte ja auch Borderline sein?, oder ganz einfach gesagt ein "schwieriger" Typ?. Ich finde es generell problematisch mit solchen "Diagnosen", es gibt genug Kinder die nachher mit Ritalin ruhig gestellt werden sollen, lebhafte Kinder sind halt "anstrengend", aber ist man deshalb gleich "krank"?, ich glaube das diese Diagnose allzu oft falsch erstellt wird.

06.04.2021 13:17 • x 1 #23


Zitat von autumleaf:
Liebe Selina35 Das was Du da schilderst kann Dir mit jedem anderen Mann auch passieren, das ist vielleicht einfach eine "Gewohnheit" die er ...


Lieber Autumleaf,

Er hat die Diagnose in seiner Jugend erhalten und dazumal Ritalin genommen. Wie schon gesagt muss unsere Trennung nicht mit dem ADHS zusammenhängen...das sage ich auch nicht.

In unsere ersten Beziehung haben wir oft gestritten weil er mich ab und an richtig fies angefahren hatte. Er konnte aber auch lieb süss und verliebt sein....es wechselte oft. Nach unsere ersten Trennung habe ich mich dann irgendwann mit ADHS auseinandergesetzt da er oft sagte er hat das halt.

Ich erkennte vieles...und habe gelernt wie ich damit umgehen kann.

Wir haben und dann irgendwann wieder getroffen und waren wieder soooo verliebt. Wir wollten uns treffen bis wir und sicher waren ob die Gefühle reichen und wir wieder ein Paar werden oder auch nicht.

Und wir wurden es. Wir konnten super miteinander umgehen und ich mit ihm...es war wunderschön. bis wieder eine Phase bei ihm kam in der er wieder alles anzweifelte....sein Leben sein Job....und auch unsere Beziehung.....

06.04.2021 13:29 • x 1 #24


Zitat von Selina35:
Lieber Autumleaf, Er hat die Diagnose in seiner Jugend erhalten und dazumal Ritalin genommen. Wie schon gesagt muss unsere Trennung nicht mit dem ADHS zusammenhä...

Liebe Selina35
Ich bin keine Psychologin, will mich deshalb nicht zu sehr aus dem Fenster lehnen. Aber jetzt rein auf menschlicher Lebenserfahrung basierend, würde ich in diesem Fall eine Depression vermuten. Andererseits könnten auch einfach Identitätsfragen im allgemeinen dafür verantwortlich sein, so im Stil von allgemeinen Lebensfragen "wer bin ich?, wo will ich hin?, was will ich erreichen?". Wenn letzteres der Fall ist, dann möchte er Dich wahrscheinlich erstens nicht verletzen und zweitens nicht enttäuschen. Es kann also sein, das er generell, oder auch nur in einzelnen Punkten, mit sich, oder seinem derzeitigen Leben unzufrieden ist, das ganze aber gar nichts mit Dir als Person zu tun hat. Es wäre möglich, das er Dich einfach aus seinem "Schlamassel" raus halten möchte. Gleichzeitig scheint er Dich sehr gerne zu haben, was ihm seine "Selbstfindung" aber erschweren würde, weil er Dich ja nicht verletzen möchte. Dann wäre das aber ein Zeichen, das er ein sehr anständiger junger Mann ist, denn er möchte Dir nicht weh tun.

06.04.2021 13:49 • x 1 #25


Zitat von autumleaf:
Liebe Selina35 Ich bin keine Psychologin, will mich deshalb nicht zu sehr aus dem Fenster lehnen. Aber jetzt rein auf menschlicher Lebenserfahrung basierend, würde ...


Das er Phasen hat in dem er mit seinem Leben und allem unzufrieden ist ...das ist so. Das sagt er dann auch......aber er kann doch nicht so mit mir spielen....mal verliebt, dann ist er sich sicher er will eine Beziehung....sagt es unserem ganzen Umfeld/Familie das wir wieder zusammen und verliebt sind....ein paar Monate später weiss er dann aber nicht mehr was er will und macht schluss....das schon zum zweiten mal.

Da verstehe ich nicht....

06.04.2021 14:52 • x 1 #26


Zitat von Selina35:
Das er Phasen hat in dem er mit seinem Leben und allem unzufrieden ist ...das ist so. Das sagt er dann auch......aber er kann ...

Da kann ich Dir leider auch nicht weiter helfen, aber eins ist klar, er scheint sehr verunsichert zu sein.
Also wenn er schon 2 x Schluss gemacht hat, dann würde ich das an Deiner Stelle jetzt echt vergessen.
Du machst Dich nur selbst fertig, wenn Du als daran rum rätselst warum er so ist wie er ist, das ganze grübeln, das tut Dir doch nicht gut. Ob er jetzt Adhs hat, ob das einen Einfluss auf euere Beziehung gehabt hat, vielleicht ja, vielleicht nein.
Schlussendlich ehrlich gesagt egal, denn die Frage ist doch jetzt die, wie machst Du weiter?, was erwartest Du für Deine Zukunft?. Mach doch Dein Glück nicht von ihm abhängig. Wenn jemand gehen will, dann lass ihn gehen, auch wenn es schmerzt. Du wirst ihn überwinden, mit der Zeit.
Du hast mein ganzes Mitgefühl, Liebeskummer ist etwas furchtbares, das haben viele andere auch schon durchgemacht, ist ein Sch*** Gefühl.
Aber lass den Schmerz zu, er geht vorbei, und dann schau in Deine eigene neue Zukunft. Setze Dir ein Ziel das Du erreichen willst. Das lenkt Dich von schweren Gedanken ab, und Du kannst wieder voraus schauen, Du schaffst das.

06.04.2021 15:41 • x 1 #27


Zitat von autumleaf:
Da kann ich Dir leider auch nicht weiter helfen, aber eins ist klar, er scheint sehr verunsichert zu sein. Also wenn er schon 2 x Schluss ...


Da hast du recht....es bringt nichts zu Grübeln. Er ist ein zweites mal gegangen und das wars.

Nach vorn Blicken und weiter gehen

Daaaanke dir

06.04.2021 15:50 • x 1 #28




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag