Pfeil rechts
122

Hallo mir geht's heute wieder mal ziemlich schlecht.. habe gestern zufällig meine damalige beste Freundin im Laden getroffen.. wir haben kurz gequatscht und sie wollte mit mir dann nich spazieren gehen, was ich komisch fande weil sie eigentlich seid Jahren eher nichts mit mir macht und sich auch nie meldet( hat neue freunde)

Ich wollte eigentlich nur Pfand weg bringen, mir 1-2 kleine Dosen rose holen, gab aber keine also sind wir noch in einen anderen Laden da gab's auch keine, also wurde es doch eine ganze Flasche.

Ich war noch kurz bei der Post ein packet abholen, ich war ungeschminkt und sie geschminkt und der Postbeamte meinte dann zu mir ich solle meiner Freundin sagen sie sei sehr hübsch..er rief sie dazu und forderte mich auf es ihr zu sagen.. total bescheuert wir dachten beide wir wären im falschen film..

Naja sie kam dann nich mit zu mir und ich trank meinen Wein während wir uns unterhielten, sie wollte nichts da sie auch arbeiten muss heute..
Eigentlich wollte ich gestern lernen und Sport machen war aber nach der Arbeit zu müde.. nehme mir das jeden Tag vor und es klappt sogut wie nie.. ich fühl mich irgendwie total überfordert..

Als meine Freundin dann weg war konnte ich endlich meine Musik hören und für mich sein.. war selber erstaunt das ich schon so tief drin bin das es mir sogar lieber ist alleine musik zu hören und wein zu trinken als mich mit einer freundin nüchtern auszutauschen..

Als der Wein dann leer war (23uhr) bin ich nochmal zur tankstelle und habe mir nochmal eine Flasche geholt.. ich hab keine ahnung warum.. auf dem weg habe ich meinen freund angerufen.. wurde irgendwann wieder eine Diskussion weiß aber auch nicht mehr worum es ging oder warum.. hat sich dann aber wieder beruhigt..

Heute morgen gings mir richtig schlecht, zurecht.. konnte aber so nicht arbeiten und war beim Arzt hab mich für heute und morgen krank melden lassen, so kann ich auch bisschen für die Schule lernen..

Aber das kann nicht sein das ich mich jetzt Krankmelde weil ich gestern gesoffen habe abwohl ich noch nichtmal trinken wollte..

Dazu kommt das ich gestern auf der Arbeit mit meinen beiden Kolleginnen da saß und wir ein bisschen quatschen über Wohnungswechsel etc und haben alle etwas rumgejammert.. meine Narben an den Armen haben die alle schon gesehen.. ist auch nicht schlimm aber ich hab doch tatsächlich im Gespräch dann gesagt" naja vielleicht sollte ich einfach wieder anfangen mir die Arme aufzu..." mit einem Lachen und nicht ernst gemeint.. aber trotzdem fand ichs total dumm das ich das gesagt habe.. ich versteh nicht warum ich manchmal so blöd bin..

Ich überlege auch ab ich den kontakt zu meinem freund abbrechen sollte.. ich will nicht jedesmal betrunken mit ihm in Diskussionen kommen.. ich will auch nicht das er dann wieder wegen mir anfängt zu trinken oder sich schlecht fühlt..

Ich fühle mich richtig elendig, bin komplett unzufrieden mit mir und weiß beim besten Willen nicht mehr wie ich das alles irgendwie noch auf die Reihe bekommen soll..

08.04.2021 13:24 • #81


.. gestern hatte ich wieder ein online Termin mit meinem Therapeuten, ich habe ihm erzählt das ich am Mittwoch nachdem ich meine damalige Freundin getroffen hatte und auch der Tag auf arbeit nicjt besonders war wieder knapp 2 Flaschen Wein getrunken habe und mich daraufhin am Donnerstag krank schreiben lassen habe ( gleich für Do und Fr, damit ich wenigstens noch bisschen das lernen nachholen konnte) was mich ja auch permanent so unter Druck setzt...

Mich nimmt das sehr mit weil ich schon über ein halbes bis dreiviertel Jahr trotz Kater immer zur arbeit gegangen bin und jetzt habe ich das gefühl wieder komplett versagt zu haben und einfach nur angst das ich das alles nicjt schaffe und vollends abrutschen..

Er hat mir vor einigen Monaten schonmal vorgeschlagen Antidepressiva zu nehmen, ich habe abgelehnt.. ich habe das Zeug nich nie genommen aber halte auch absolut nichts davon, habe ich noch nie.. für mich ist das auch total widersprüchlich eine spsychische Abhängigkeit einer Substanz mit einer anderen Substanz kompensieren zu wollen.. er meinte er stimme mir in der Hinsicht zu das es blöd wäre mich jetzt so kurz bevor ich meine Ausbildung geschafft habe, abzubrechen und in einen Entzug zu gehen, deshalb fände er die Antidepressiva wären vielleicht eine gute Lösung.. finde ich aber absolut nicht.. er meinte auch wir sollten darüber erst nachdenken wenn ich jetzt nochmals wegen Katers krankgeschrieben werden müsste und er fände es nebenbei sehr gut das es schon so lange nicht mehr der fall war..

Ich weiß nur das ich das Zeug auf keinen fall nehmen möchte und versteh auch schon woe damals nicht warum er mir das anbietet.. meiner meinung nach macht das kein guter Therapeut.. was sagt ihr dazu.?

10.04.2021 20:17 • #82



Alk. und Selbstsabotage in unglücklicher Beziehung

x 3


Gomelinda
Mach dir nicht jedesmal Vorwürfe, wie gesagt: Rückfälle sind Teil des Ausstiegs! Es ist ein Prozess, und es kann leider langwierig werden!

Schau, im Moment ist fast ohne Ausnahme jeder belastet. Nur sollte es nicht in diese selbstzerstörerische, destruktive Art gehen. Ich kann dir nur sagen, all diese Dinge im Außen sind unwichtig im Vergleich zu deinem tiefsten inneren Wert.

Betreffend Antidepressiva kann ich dich nur unterstützen, denn von diesen loszukommen, dahingegen ist Alk. ein Klacks. Ein Freund von mir hat sich bei einem Versuch es wieder abzusetzten das Leben genommen (er hatte MS mit 25 und man hat ihm das Zeug aufgeschwatzt). Eine andere Bekannte musste 6 Wochen in eine Klinik um davon loszukommen. Also bitte mach es nicht. Wechsle nötigenfalls den Therapeuten. Wie wäre es mit einem Heilpraktiker?

Sei stolz auf dich, denn immerhin erkennst du es, wenn die rote Linie überschritten wird. Kopf hoch, glaub´ an dich!

19.04.2021 16:09 • x 1 #83


..ich meld mich mal wieder hier weil ich ziemlich down bin.. was den Alk. angeht schaffe ich es zum größten Teil nicht zu trinken allerdings gibt es einmal die Woche meist einen Absturz.. egal ab unter der woche oder am Wochenende.. 1x die woche ist er einfach da.. das letzte mal war am freitag..

Ich wollte das Wochenende eigentlich mit meinem Freund verbringen.. bei mir ..( ich habe ein kleines appartement mit einem eingebauten Bad ( ganz klein ist auch nicht wirklich als Bad geeignet) ohne Küche.. ich fühle mich extrem unwohl hier drin, hab auch keine Küche.. suche schon seid 3 jahren ( solange ich hier drin wohne ) nach einer 1-2 zimmerwohnung, was allerdings mit meinem azubi Gehalt unmöglich ist, weshalb ich auch nach einem minijob für nachmittags abends, suche.. das gestaltet sich allerdings momentan Dank corona auch ziemlich schwierig.. mir ist egal was.. putzen oder so wäre mir auch recht.. finde nur irgendwie nix seriöses..
Naja meinem Freund habe ich abgesagt am Freitag weil ich einfach nicht mit ihm das ganze Wochenende hier drin verbringen wollte.. wir können uns ja nichtmal was zum frühstücken machen( essen) müssen immer bestellen..

Zu ihm will ich nicht das er eine 2 zimmerwohnung hat, allerdings bei seinem Vater im Haus und der kann mich seid dem 1. Tag bis auf den Tod nicht ausstehen.. warum weiß ich auch nicht.. dementsprechend möchte ich da eben auch nicht hin..
( längere geschichte)
Heute hätte ich meinen ersten praktischen fahrunterricht gehabt, allerdings war die Fahrlehrer krank und hat vergessen abzusagen, also bin ich umsonst hin gefahren..

Mein Freund versteht nicht warum ich ihm abgesagt habe und hat auch heute wieder gefragt ab wir uns diese Woche sehen, ich meinte nur " ja, wenn es passt.. " er war gleich wieder eingeschnappt und meinte ich tue so als hätte ich einen vollen Terminkalender wäre Ach so buissi .. was das solle..

Ich habe gesagt mal sehen.. weil er am Wochenende Geburtstag hat und ich mir schon denken kann das seine Familie mit ihm was machen will und unter der woche haben wir ja eh beide einiges zu tun.. er versteht das alles nicht . Und meint das klingt wie eine Abfuhr.. naja jetzt sitze ich wieder hier mit einer Flasche Wein.. und fühle mich echt beschissen .. eigentlich ist alles gut, ich mach und tue und schaue das alles vorran geht.. aber alles führt zu nichts und ich bin doch alleine, die ganze zeit.. im Hintergrund laufen noch einige andere Themen die ich jetzt nicht alle erwähnen will weil das zu lange werden würde.. aber alles in allem ist es einfach wie wenn ich versuchen würde einen riesen großen Berg aus Sand erklimmen zu wollen und jeder Schritt nur sinnlose Energieverschwendung ist..

04.05.2021 19:37 • #84


Calima
Du kannst Wein saufen, dafür reicht die Vorratshaltung, aber kein Frühstück für deinen Freund und dich zubereiten? Einen Kühlschrank und eine Herdplatte unterzubringen, ist nun wirklich kein Hexenwerk. Was für fadenscheinige Begründungen, ich verstehe, dass dein Freund sauer ist.

04.05.2021 19:44 • x 1 #85


Zitat von Calima:
Du kannst Wein saufen, dafür reicht die Vorratshaltung, aber kein Frühstück für deinen Freund und dich zubereiten? Einen Kühlschrank und eine ...


Lustig wie mans hindrehen kann...
Ich habe mir vor einigen Monaten eine Induktionsherdplatte gekauft( die im übrigen Strom frisst wie nich qas und dennoch nicht richtig heiß wird).. und naja wir haben einamal damit hier gekocht.. und da das zimmer aus knapp 10quadratmetern besteht und ich auch keinen Abzug habe stinken alle meine Klamotten inklusive Bettwäsche tagelang nach Essen..

Aber ja, ist ja kein Thema, wers mag..
Dieses Zimmer ist winzig klein und man kann absolut nix hier drin machen ausser eben im bett liegen und nix tun.. ist ja auch schön ... MAL.. aber nicht auf Dauer..

Abgesehen davon kann ich schon verstehen das er es blöd findet das ich ihm lieber komplett Absage und die ganze zeit alleine bin und er deshalb denk ich würde alles über ihn stellen aber auf der anderen seite, wenn uch hier drin alleine bin ist es schlimm weil ich eben alleine bin und mixh alles stört aber wenn er da ist , dann kommt mir jede Sekunde, was wir alles machen könnten( kochen etc) wenn wir eine Wohnung hätten.. hier sitzen wir den ganzen Tag nur im Bett und machen garnix( vorallem wenn es so Wetter ist wie jetzt) und das zieht mich extrem runter , weil wir soviel Ideen haben und auch von damals als wir eben noch eine Wohnung hatten, soviel Dinge kommen die wir eben machen könnten , stattdessen liegen wir nur rum und sind wie gefangen..
Ihn belastet das nicht, er weiß ja , er kann wieder in seine Wohnung und tun und lassen wozu immer ihm beliebt.. aber eben nicht mit mir und ich bleib trotzdem hier und kann so gesehen schauen wo ich bleib..

Klar lieg ich gern mit ihm einfach mal 1-2 Tage nur im bett , gibt ja auch genug was man da machen kann.. aber man möchte ja auch was essen sichbauch mal woanders hin bewegen.. und da ich einfach kichtmal eine Aussicht darauf habe , zieht mich das enorm runter.. ich weiß nicht ab ich zu negativ bin aber dann bin ich lieber allein und komm irgendwie damit klar, als das mein Partner neben mir liegt und ich mehr oder minder bei jeder Kleinigkeit daran erinnert werde und noch tiefer ins Loch falle

04.05.2021 20:16 • #86


Alles in allem , würden die meisten jetzt sagen " sei doch froh so einen Partner zu haben dem das alles andere nicht wichtig ist".. es ist auch schön, auf der einen Seite aber auf der anderen , kann er eben auch jederzeit wieder gehen , in seine Wohnung wo er ja alles hat.. ich jedoch bleibe hier, muss schauen wie ich klar komme... ich kann mich auch für ein zwei tag irgendwo hin begeben und dort meinen spaß ausleben.. und weiß ich kann ja wieder zu mir zurück wo ich alles habe.. da würde es mich auch nicht stören.. wobei.. naja ist alles eine ziemlich lange komplizierte geschichte.. die jetzt ziemlich viele Zeilen kosten würde, von denen ich nicht denke dass jemand Lust hätte sie komplett zu lesen..

Es fehlt einfach jegliches Verständnis und ich weiß nicht wie ich es noch erklären soll..

Letzten Endes sitze ich alleine da und er ebenso.. und ich bin der meinung das es bei ihm eben anders wäre( us erfahrumg) weil sobald er jemanden hat mit dem er was machen kann( was derzeit nicht der fall ist) bin ich eben auch wieder abgeschrieben .. zumindest verhält er sich dann die meiste Zeit so..

Und das ich aus der Vergangenheit gelernt habe und jetzt nicht einfach zu allem ja und amen sage , kann man mir ja auch nicht verwerfen

04.05.2021 20:38 • #87


Icefalki
Hast du dich schon mal über Wohngeld erkundigt? Damit meine ich, dass du dir dann vielleicht eine grössere Wohnung leisten könntest?

10 m2 ist ja wie im Knast.

04.05.2021 22:34 • #88


Zitat von Icefalki:
Hast du dich schon mal über Wohngeld erkundigt? Damit meine ich, dass du dir dann vielleicht eine grössere Wohnung leisten könntest? 10 m2 ist ja ...


Ja das habe ich.. da ich aber unter 25 bin und in Ausbildung, sind meine Eltern unterhaltspflichtig.. die eine partnei hat zu wenig um zu zahlen die andere weigert sich da sie sich dementsprechend ungerecht behandelt fühlt.. also müsste ich klagen und das mache ich nicht.. habe meine gesamte Kindheit genug Theater diesbezüglich gehabt..

05.05.2021 06:45 • x 1 #89


Icefalki
Wann bist du mit du der Ausbildung fertig?

05.05.2021 12:17 • #90


In einem halben Jahr

05.05.2021 12:24 • #91


..ich setze mich in letzter zeit vermehrt mit dem Grund auseinander warum ich immer wieder trinke, also mit dem bzw den Auslösern und ich habe festgestellt dass es bei mir eine Art überforderung ist.. ich erledige alle meine Aufgaben, mein Alltag, stehe auf, gehe zur Arbeit, erledige was eben zu erledigen ist.. suche nebenbei jede freie Sekunde nach einem Nebenjob, muss auf meine Prüfungen lernen und suche nebenher nach einer Wohnung und eben die anderen ganzen Kleinigkeiten die anfallen..
Aber kaum sitze ich mal fünf min nur da überkommt mich ein Gefühl von Unruhe.. ich muss ständig weitermachen und weiß aber irgendwann nicht mehr wo ich anfangen und wo ich aufhören soll..
Z.b mit dem Lernen, ich habe in knapp 5 Monaten meine Abschlussprüfung und ich weiß garnicht wo ich anfangen soll zu lernen.. oftmals bin ich aber einfach nicht in der Lage mich zu konzentrieren vorallem nach der Arbeit.. das löst dann gleichzeitig wieder Frust in mir aus.. ich kann mich dann nicht einfach hinlegen oder so , ich muss ständig was tun.. und wenn ich dann 2 Stunden am PC oder Smartphone sitze und nach Nebenjobs oder Wohnungen schaue .. Hauptsache ich tue was und so greif ich dann eben immer wieder zu etwas zum trinken..
Mit spazieren gehen hab ichs auch schon versucht, was mir nicht viel bringt da ich den Ort in dem ich momentan lebe( auch aufgewachsen bin) total verabscheue und nach der Arbeit noch großartig weg zu fahren fehlt mir die Motivation und Energie..
Eine Freundin anrufen kann ich nicht da ich keine habe(war in meiner Jugendzeit sehr introvertiert) deshalb kaum Freundschaften aufgebaut..
Ich will nicht noch tiefer in eine Abhängigkeit rutschen.. nehm das trinken aber immer wieder zum abschalten und runter fahren , wirklich schon wie eine Belohnung oder ein Trost wenn ich wieder mal nicht weiter komme.. ich brauche irgendetwas womit ich genau das kompensieren kann.. ich gehe stark davon aus das dieser ganze innere Druck und die Unruhe mit meinem BPS zu tun haben aber das wissen wie ich damit umgehen soll fehlt mir..

11.05.2021 17:25 • x 1 #92


Gomelinda
Du schaffst es!

Niemals aufgeben! Höre auf deine innere Stimme, die dir stets den Weg weist. Nenne es Bauchgefühl, Intuition. Die Biochemie in deinem Körper ist aus dem Lot, das ist alles. Ein rundum Entgiften wäre mal nicht übel. Schau doch mal im Web, ob du da was findest, was dich anspricht. Tief durchatmen nicht vergessen!

19.05.2021 17:56 • x 1 #93


Danke für deinen Zuspruch
Uch habe tatsächlich am Sonntag Abend ein abkommen mit mir selbst getroffen und es wie ein Vertrag auf ein Blatt Papier geschrieben. Darauf habe ich geschrieben das ich mir selber das Versprechen gebe für 14 Tage keinen A.. zu trinken. Das habe ich bis jetzt durchgehalten. Gestern und heute war es etwas schwierig aber durch diesen Vertrag habe ich irgendwie mehr Motivation es durch zu ziehen.

Liegt vielleicht auch daran das ich mir gesagt habe, dass das nun mein letzter Ausweg ist um nicht komplett abzurutschen und ich mich damit auch vor mir selber beweisen möchte.

Nur kommt jetzt eben das Wochenende und da wird es schon extrem schwierig und ich es auch an sich nicht schlimm finde an Wochenende nur möchte ich eben meinen Körper endlich mal wieder entgiften lassen möchte.
.. andererseits darf ich mir auch nicht zu viel druck machen.. sonst kommt irgendwann wohl wieder ein großer Zusammenbruch..

20.05.2021 20:27 • x 1 #94


OBIKO
Alk.ist eben keine Dro. . THC aber schon obwohl Alk wesentlich schädlicher ist aber das nennt man Lobbyarbeit .

20.05.2021 20:29 • x 2 #95


Geb ich dir voll und ganz recht

20.05.2021 20:31 • x 1 #96


Man kann zb im Krankenhaus im Bereich der Psychiatrie für Abhängigkeiten entgiften. Geht meist so 2 Wochen, oder auch ambulant. Ggf bekommst du Medikamente zur Unterstützung.
Die meisten Neurologen geben Dir eine Überweisung, wenn du in geschützten Rahmen entgiften willst. Kannst auch bei der Caritas nachfragen, die helfen auch weiter bei Alk..

20.05.2021 20:48 • x 2 #97

Sponsor-Mitgliedschaft

Danke ,das weiß ich. Würde ich auch tun wenn ich nicht wie am Anfang beschrieben in den etzten Monaten meines 3.jahres der Ausbildung wäre und kurz vor den Prüfungen stehen würde.

Leider hat mein Plan mit dem Vertrag nicht ganz geklappt. Nach der woche, die für mich leider echt sehr niederschmetternd war, uch es jedoch trotzdem geschafft habe nichts zu trinken, bis auf heute, habe ich mir heute zum Wochenende einen Wein gekauft und diesen auch geöffnet..

Es ist alles so aussichtslos..

21.05.2021 20:48 • #98


Du kannst schon mal stolz sein, einige Tage abstinent gelebt zu haben. Das ist schon mal ein guter Anfang. Versuche es mit dem Vertrag doch noch einmal. Viel Kraft.

21.05.2021 22:44 • x 3 #99


Ja ich werde meinen " Vertrag " umschreiben .. die "Unterbrechung" kommt mit drauf uns ich werde mir jetzt Etappenweise Ziele setzen. Werde jetzt auch anfangen eine Art Tagebuch zu führen.. hoffe das hilft..

Enttäuscht bin ich aber trotzdem.. und gebracht hat mir der Wein gestern auch absolut nichts ausser noch schlechtere Laune..

Was jedoch noch mehr Ansporn ist es dauerhaft zu lassen..

22.05.2021 11:11 • x 1 #100



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag