Pfeil rechts
76

Hallo mir geht's heute wieder mal ziemlich schlecht.. habe gestern zufällig meine damalige beste Freundin im Laden getroffen.. wir haben kurz gequatscht und sie wollte mit mir dann nich spazieren gehen, was ich komisch fande weil sie eigentlich seid Jahren eher nichts mit mir macht und sich auch nie meldet( hat neue freunde)

Ich wollte eigentlich nur Pfand weg bringen, mir 1-2 kleine Dosen rose holen, gab aber keine also sind wir noch in einen anderen Laden da gab's auch keine, also wurde es doch eine ganze Flasche.

Ich war noch kurz bei der Post ein packet abholen, ich war ungeschminkt und sie geschminkt und der Postbeamte meinte dann zu mir ich solle meiner Freundin sagen sie sei sehr hübsch..er rief sie dazu und forderte mich auf es ihr zu sagen.. total bescheuert wir dachten beide wir wären im falschen film..

Naja sie kam dann nich mit zu mir und ich trank meinen Wein während wir uns unterhielten, sie wollte nichts da sie auch arbeiten muss heute..
Eigentlich wollte ich gestern lernen und Sport machen war aber nach der Arbeit zu müde.. nehme mir das jeden Tag vor und es klappt sogut wie nie.. ich fühl mich irgendwie total überfordert..

Als meine Freundin dann weg war konnte ich endlich meine Musik hören und für mich sein.. war selber erstaunt das ich schon so tief drin bin das es mir sogar lieber ist alleine musik zu hören und wein zu trinken als mich mit einer freundin nüchtern auszutauschen..

Als der Wein dann leer war (23uhr) bin ich nochmal zur tankstelle und habe mir nochmal eine Flasche geholt.. ich hab keine ahnung warum.. auf dem weg habe ich meinen freund angerufen.. wurde irgendwann wieder eine Diskussion weiß aber auch nicht mehr worum es ging oder warum.. hat sich dann aber wieder beruhigt..

Heute morgen gings mir richtig schlecht, zurecht.. konnte aber so nicht arbeiten und war beim Arzt hab mich für heute und morgen krank melden lassen, so kann ich auch bisschen für die Schule lernen..

Aber das kann nicht sein das ich mich jetzt Krankmelde weil ich gestern gesoffen habe abwohl ich noch nichtmal trinken wollte..

Dazu kommt das ich gestern auf der Arbeit mit meinen beiden Kolleginnen da saß und wir ein bisschen quatschen über Wohnungswechsel etc und haben alle etwas rumgejammert.. meine Narben an den Armen haben die alle schon gesehen.. ist auch nicht schlimm aber ich hab doch tatsächlich im Gespräch dann gesagt" naja vielleicht sollte ich einfach wieder anfangen mir die Arme aufzu..." mit einem Lachen und nicht ernst gemeint.. aber trotzdem fand ichs total dumm das ich das gesagt habe.. ich versteh nicht warum ich manchmal so blöd bin..

Ich überlege auch ab ich den kontakt zu meinem freund abbrechen sollte.. ich will nicht jedesmal betrunken mit ihm in Diskussionen kommen.. ich will auch nicht das er dann wieder wegen mir anfängt zu trinken oder sich schlecht fühlt..

Ich fühle mich richtig elendig, bin komplett unzufrieden mit mir und weiß beim besten Willen nicht mehr wie ich das alles irgendwie noch auf die Reihe bekommen soll..

08.04.2021 13:24 • #81


.. gestern hatte ich wieder ein online Termin mit meinem Therapeuten, ich habe ihm erzählt das ich am Mittwoch nachdem ich meine damalige Freundin getroffen hatte und auch der Tag auf arbeit nicjt besonders war wieder knapp 2 Flaschen Wein getrunken habe und mich daraufhin am Donnerstag krank schreiben lassen habe ( gleich für Do und Fr, damit ich wenigstens noch bisschen das lernen nachholen konnte) was mich ja auch permanent so unter Druck setzt...

Mich nimmt das sehr mit weil ich schon über ein halbes bis dreiviertel Jahr trotz Kater immer zur arbeit gegangen bin und jetzt habe ich das gefühl wieder komplett versagt zu haben und einfach nur angst das ich das alles nicjt schaffe und vollends abrutschen..

Er hat mir vor einigen Monaten schonmal vorgeschlagen Antidepressiva zu nehmen, ich habe abgelehnt.. ich habe das Zeug nich nie genommen aber halte auch absolut nichts davon, habe ich noch nie.. für mich ist das auch total widersprüchlich eine spsychische Abhängigkeit einer Substanz mit einer anderen Substanz kompensieren zu wollen.. er meinte er stimme mir in der Hinsicht zu das es blöd wäre mich jetzt so kurz bevor ich meine Ausbildung geschafft habe, abzubrechen und in einen Entzug zu gehen, deshalb fände er die Antidepressiva wären vielleicht eine gute Lösung.. finde ich aber absolut nicht.. er meinte auch wir sollten darüber erst nachdenken wenn ich jetzt nochmals wegen Katers krankgeschrieben werden müsste und er fände es nebenbei sehr gut das es schon so lange nicht mehr der fall war..

Ich weiß nur das ich das Zeug auf keinen fall nehmen möchte und versteh auch schon woe damals nicht warum er mir das anbietet.. meiner meinung nach macht das kein guter Therapeut.. was sagt ihr dazu.?

Vor 22 Minuten • #82




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag