Pfeil rechts
4

anna24
Ach meine Liebe Mary

da ist so einiges bei dir los es tut mir leid das du zurzeit die Probleme hast. Einen wirklichen Rat kann ich dir leider nicht geben außer hast du mal mit dem Makler über das ganze geredet?

Ich denk an dich

Liebe Grüße anna

18.02.2015 21:36 • #21


Liebe Anna24,

die Maklerin lebt nicht mehr und einen Nachfolger für Ihr Büro gab es nicht.

Alles verkorkst.

Danke, ich denk auch an Dich.

LG
Mary45

19.02.2015 14:46 • #22



Totales Chaos im Moment

x 3


Oh je, mary. Das ist ja übel.
Hast du schon einen Anwalt zu Rate gezogen? In meinen Augen hilft letztlich nur noch das. Auch und vor allem gegen die ARGE. Sie werden dir dann das Geld für die Miete anteilig kürzen, nehme ich an. Können die dir keine andere Wohnung beschaffen? Bekommst du ALG oder ALG II?

19.02.2015 18:11 • #23


Hallo Pumuckl,

im Moment beziehe ich noch ALG1 und mußte aufstocken auf H4, weil ich unter dem Sozialhilfesatz derzeit lebe. Ja, die Wohnungssuche gestaltet sich schwierig. Ohne Arbeit - keine Wohnung. Aus basta.

So ist dass leider. Bei den Österreichern habe ich Heute im Fernsehen gesehen, schaut es auf dem Arbeitsmarkt auch nicht besser aus. Flucht dorthin geht auch nicht.

Anwalt eingeschaltet - nein, habe ich noch nicht. Werde ich aber tun - fakt ist, dass ich auf jeden Fall hier rausgehe aus der Wohnung. Hole mir mal Rat bei der deutschen Anwaltshotline - was die dazu sagen.
Habe mit der Wohnung eh schon abgeschlossen.

Muß mir nicht jeden Tag dass alles von meinem Mieter unter mir anhören, Selbst wenn er die Lichtschalter betätigt höre ich dass. Räuspern, Stuhlrücken - alles......Tag und Nacht keine Ruhe. Nein.
Möchte nicht wissen, was er alles in meiner Wohnung hört.
In einen Block mit mehreren Mietparteien ziehe ich nicht mehr - dass war eine Lehre für mich.
Neue Arbeit, neue Wohnung - dass ist jetzt mein Ziel. Darauf arbeite ich schon hin.

Umzugskisten sind schon zu 90% gepackt und einen Teil von der Einbauküche ist auch schon leer und geputzt. Also stehe ich in den Startlöchern.

Mary45

20.02.2015 18:36 • #24


... die anderen 10% sind schnell gepackt, wenn es denn soweit ist.
Dabei wünsche ich Dir viel Erfolg, Mary. Irgendwas muss doch bei uns Allen mal klappen, oder?

20.02.2015 20:02 • #25


Hallo Holger014,

na, dass kannst Du aber auch glauben - die letzten 10% die gehen schon alleine aus der Wohnung raus.
Nein, dass ist das Mobiliar. Schnell zerlegt und fertig. In ein paar Stunden ist alles leer.

Wir schaffen dass schon - nur nicht aufgeben und positiv nach vorne sehen.
Vielleicht ziehen wir ja gleichzeitig um -wer weiß?

Lg
Mary45

20.02.2015 20:18 • #26


Hehe, na DAS hätte was.
Erstmal muss ich durch meine Arbeitssache durch und es da etwas ruhiger werden...

20.02.2015 20:23 • #27


Wohnst du denn in einer Stadt, so dass man nicht relativ schnell eine andere Wohnung finden kann? Ich wäre lange bei einem Anwalt gewesen. Ich denke, dass das dann auch schneller klappt und die Gemeinde dir notfalls auch eine Wohnung anbieten muss. Aber vielleicht wohne ich auch zu ländlich. Hier ist es zwar auch nicht so einfach, eine geeignete Wohnung zu finden. Aber ich denke, dass es als Alleinstehender nicht so schwierig ist (allein wegen der Wohnungsgröße).

20.02.2015 20:26 • #28


Hallo Holger014,

Wird schon werden, alles kommt wie es kommen soll. Also schone Deine lieben kleinen Nerven.

LG
Mary45

20.02.2015 20:26 • #29


Liebe Pumuckl,

bei uns sind kleine Wohnungen sehr gefragt und dementsprechend rar. Ich wohne nicht in einer Stadt, aber auch nicht direkt ländlich. So ein Zwischending halt.

Danke für Deine Unterstützung.

Lg
Mary45

20.02.2015 20:29 • #30


... aber selbst in einer Stadt muss man suchen, um eine für sich halbwegs vernünftige Wohnung zu finden.

20.02.2015 20:30 • #31


In einer Stadt sicher umso mehr. Vielleicht weiter ländlich orientieren? Da ist es sicher auch ruhiger und die Mietshäuser sind generell kleiner. Wir wohnten auch mal zur Miete. Gefallen hat mir das nie. Ich hasse es, dauernd Nachbarn übern Weg zu laufen und mir ihr Geplärre und ihren Lärm anzuhören.

21.02.2015 09:27 • #32


War Heute bei der Caritas gewesen und die Dame meinte, ich soll mal einen Antrag für eine Sozialwohnung stellen. Sinnvoll wäre es auf jeden Fall mal. Sie hat mit mir auch gleich ein Schreiben aufgesetzt, wenn der Umzug kommt, dass ich sofort eine Unterstützung dabei bekommen könnte.
Auch dass mit dem Aufzug, das Verhalten des Vermieters, der Hausverwaltung und der Aufzugsfirma hat Sie notiert und dass die Wohnung auch aus gesundheitlicher Hinsicht für mich nicht mehr tragbar wäre und überteuert sei.
3 Stunden Schlaf in der Nacht sind eindeutig zu wenig, denn dass ist gerade die Zeit wo der Aufzug definitiv nicht benutzt wird. Der Rest ist dauernd Lärm: Schachtgeräusche die beim losfahren und anhalten des Aufzuges entstehen.
Der Tag wo ich eine neue Wohnung beziehe, die ruhig ist - werde ich mir ganz fett und rot in meinen Kalender eintragen und feiern, dass kann ich Euch sagen.

23.02.2015 14:43 • #33


Bringt mir das persönlich auch was?

24.02.2015 10:38 • #34


studie-tudresden
Hallo Holger,

mal abgesehen von der Aufwandsentschädigung von 24 Euro hat man durch die Teilnahme an der Studie natürlich die Chance, einen Einblick in die aktuelle Forschung zu gewinnen. Man erfährt, wie so eine Studie abläuft, was für vielfältige Messmethoden verwendet werden und auf Wunsch auch, was genau mit den Daten passiert, welche Hypothesen zu dem Thema existieren und welche Erkenntnisse angestrebt werden.

24.02.2015 11:14 • #35


Studie-tudresden:

Bitte erkläre mir mal um was es denn mit Deiner Antwort hier denn geht? Hat dass mit meinem Thread überhaupt irgendwas zu tun?

Holger014:

Verstehe nur Bahnhof. Was bringt es Dir persönlich?

LG
Mary45

25.02.2015 19:37 • #36


Zitat von holger014:
Bringt mir das persönlich auch was?

Mary. Einfach ignorieren, da das Ursprungsposting von tudresden nicht mehr vorhanden ist.

btw. hat nix mit Dir / dem Thema hier zu tun, tudresden musste zwingend in vielen Threads irgendein Posting reinposten, was dem Thema nicht diente.

25.02.2015 19:40 • x 1 #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Langsam habe ich das Gefühl dass ich in jedem Thema lande. Was ich natürlich nicht toll finde. Seid gestern habe ich immer wenn ich mich bücke oder vom sitzen aufstehe im unteren Bauch und unteren Rücken so ein unangenehmes ziehen. Hängt der Ishias und der Darm oder Bauch zusammen?

27.01.2020 09:07 • #38



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag